Photo by Bruno Nascimento on Unsplash

Geschäftliche Information

Stuttgart ist nicht nur ein bekannter Produktionsstandort und besonders bekannt durch Mercedes-Benz und Porsche, sondern diese Stadt verfügt zudem über zahlreiche Parks. Sehr beliebt sind hier vor allem der Rosensteinpark und der Park am Killesberg. Zudem beeindruckt Stuttgart mit seinem Stadtbild. Dieses wird geprägt von Anhöhen und auch Weinbergen, ebenso wie von Tälern, zu denen beispielsweise das Neckartal gehört, und nicht zu vergessen die urbane Bebauung.

Doch Stuttgart bietet natürlich auch viele sportliche Aktivitäten. Wer selber nicht so gern sportlich aktiv sein möchte, der kann sich natürlich dafür entscheiden, einer Sportveranstaltung beizuwohnen. Wer die Spannung liebt, könnte das Ganze noch mit einer Wette verfeinern. Bei einem Sportwetten Vergleich findet man alle seriösen Sportwettenanbieter.

Stuttgart und der Sport im Park
Hier wird ein kostenloses, offenes und unverbindliches Sportprogramm angeboten. In der Zeit von Mai bis Oktober treffen sich hier immer viele Freiluftfreunde, die den Sommer so richtig aktiv erleben möchten. Hier gibt es ganz unterschiedliche Bewegungsangebote, darum ist auch für jede Altersgruppe das Richtige dabei. Alle hier kostenlos angebotene Sportangebote werden grundsätzlich professionell angeleitet. In der Regel finden hier fast 70 Angebote in der Woche statt.

Natürlich sind sämtliche Angebote, die im Sport am Park angeboten werden, sowohl für ambitionierte Sportler als auch für Untrainierte geeignet. Hier gibt es auch kein schlechtes Wetter, denn alle Veranstaltungen finden bei jedem Wetter statt. Man muss ca. 1 Stunde für die Kurse einkalkulieren. Außerdem wird hier auch für viel Flexibilität gesorgt, denn die Kurse werden zu verschiedenen Tageszeiten angeboten und finden außerdem auch in den Schulferien statt.

Um einen besseren Eindruck von der tatsächlichen Angebotsvielfalt zu bekommen, hier nur ein kleiner Ausschnitt. Kanufahren auf dem Neckar, Beweglichkeitstraining für den Rücken, Crosstraining, Parkour, ebenso wie ein Pumptrack‐Training zählen zu den umfangreichen Angeboten.

Stuttgart eignet sich ideal für Läufer
Gerade in Stuttgart hat das Laufen einen sehr großen Stellenwert. Ein Grund dafür ist sicherlich die zauberhafte Landschaft, die reizvolle Strecken zu bieten hat. Eine davon verläuft rund um die Bärenseen. Doch Läufer sind natürlich auch sehr begeistert vom Schlossgarten und natürlich vom Rosensteinpark. Hinzu kommt noch, dass Stuttgart zu unterschiedlichen Laufveranstaltungen einlädt. Das sind die besonderen Highlights für Wettkampf-Begeisterte.

Hier kann man sich natürlich ganz individuell entscheiden, ob man lieber ein langsames Tempo bevorzugt oder doch lieber flott durch den Park joggt. Laufen erfreut sich auch deshalb so großer Beliebtheit, weil es nicht nur fit hält, sondern auch noch gute Laune macht.

Laufsport ist nicht nur naturnah, sondern trainiert den Körper und ist darüber hinaus auch noch kostenlos. Läufer lieben die Bewegung an der frischen Luft aber auch deswegen, weil der Sport deutlich das Immunsystem stärkt und zusätzlich auch noch Stress abbaut. Doch gerade das Laufen, Joggen oder Walken kann man sowohl allein für sich machen oder gemeinsam mit einer Gruppe genießen.

In Stuttgart kann man beinahe überall laufen, das garantiert die wunderbare Umgebung und die schöne Natur. Besonders beliebt sind hier die Parks, Wälder und Laufstrecken rund um die Seen. Doch auch die Waldsportpfade werden gern und intensiv von den Läufern genutzt. Zu den Läuferhighlights in Stuttgart zählen vor allem der Lauf‐Cup/Volksläufe, Run up & AOK‐StäffelesWalk ebenso wie der Stuttgart‐Lauf im Neckar Park.

Volksläufe
Bei verschiedenen Veranstaltungen in Stuttgart findet der Lauf-Cup statt, dieser umfasst insgesamt 7 Volksläufe. Ein Anerkennungspreis der Stadt Stuttgart erhalten die Läufer, die bei mindestens vier der sieben Volksläufe ins Ziel gekommen sind.

Stuttgart Lauf
Im Juni findet alljährlich der Stuttgart-Lauf rund um die Mercedes‐Benz Arena im Neckar Park statt. Hierbei handelt es sich um die viertgrößte Laufveranstaltung Deutschlands. Dieses Groß-Event veranlasst sowohl Läufer, Walker als auch Rollstuhlfahrer zu Höchstleistungen und für Besucher wird ein vielfältiges Rahmenprogramm angeboten.

Ein besonderes Laufevent
In der dunkeln Jahreszeit ist es zudem auf insgesamt vier Vereinssportanlagen möglich bei Flutlicht zu laufen. Für diejenigen, die nicht gern mit einer Stirnlampe laufen möchte, bietet das Laufen bei Flutlicht eine geniale Alternative. Begonnen wird die Aktion mit der Zeitumstellung am 25. Oktober 2020 und läuft bis zum 30. April 2021.
Stuttgart lädt zum Radfahren ein

In Stuttgart liegt das sportliche, umweltfreundliche und kostengünstige Radfahren voll im Trend. Die Stadt möchte mit ihrem neuen Radkonzept dafür Sorge tragen, dass das Radfahren als noch attraktiver empfunden wird. Die Auswahl an Angeboten ist auch für die Radsportfans sehr groß.

Neben den gut ausgebauten Radwegen werden dem Radsportfan aber auch abenteuerliche Strecken im Wald geboten. Gerade ambitionierte Radsportler, die gerne in Richtung Spitzensport strampeln möchten, bietet Stuttgart die dazu passenden Strecken. Hier finden sich nicht nur spannende Routen, sondern diese führen auch noch durch sehr attraktive Anlagen. Die legale Downhill‐Strecke „Woodpecker‐Trail“ bei Stuttgart‐Degerloch zählt zu den Highlights. Hier findet der Radler den abwechslungsreichen Radel‐Thon‐Radweg rund um den Stuttgarter Talkessel. Aber auch die BMX‐Supercross‐Strecke Stuttgart für Profis und Freizeitfahrer, ebenso wie mehrere Pumptrack‐Anlagen im Stadtgebiet, sind bei den Radsportlern äußerst beliebt.

Woodpecker Trail
Seit bereits 2015 steht der „Woodpecker Trail“ im Dornhaldenwald als legale Downhill‐Strecke zur Verfügung. Der Trail verfügt über 27 verschiedene Hindernisse und überwindet einen Höhenunterschied von 120 Metern. Insgesamt ist Strecke rund einen Kilometer lang.

Radel-Thon
Ein weiteres Highlight ist der Radel‐Thon. Er führt auf 83 Kilometern rund um den Stuttgarter Talkessel. Befahrbar ist die Strecke aber auch in kleineren Etappen. Der ehemalige Radprofi und Deutschen Meister Reinhold Steinhilb konzipierte den Radel‐Thon. Ganzjährig bietet die Rundstrecke mit ihren Weinbergen, Seen und Wäldern viel Abwechslung und landschaftliche Reize.

BMX der Hit für Radfahrer
Im Stuttgarter Stadtbezirk Münster befindet sich die BMX‐Supercross‐Strecke, die dem internationalen Standard des Weltradsportverbands UCI entspricht.

Die BMX‐Supercross‐Strecke bietet seit 2018 den Kaderathleten am Olympiastützpunkt Stuttgart hervorragende Trainingsmöglichkeiten auf höchstem Niveau. Gleichzeitig steht die Strecke zum Kennenlernen aber auch der Stuttgarter Bevölkerung zur Verfügung. Bei der BMX‐Supercross‐Strecke handelt es sich um eine Kombination aus BMX‐ und SX(Supercross)‐Strecke. Bis zum Jahr 2024 wurde die Strecke vom Bund Deutscher Radfahrer zum Bundesstützpunkt ernannt.

Die Strecke ist aufregend gestaltet. Sie besteht aus zwei Startrampen, die in die Umgebung integriert sind. Sie haben jeweils eine Höhe von fünf und acht Metern und ein Gefälle von bis zu 35 Grad. Zudem besteht die Strecke aus vier Geraden, drei asphaltierten Steilwandkurven und einem Zielbereich.