11.3 C
Stuttgart
Dienstag, 28. Mai , 2024

Urteil des Oberverwaltungsgerichts bestätigt Einstufung der AfD als “Verdachtsfall“

Stuttgart.| Der Landesverband der kommunalen Migrantenvertretungen Baden-Württemberg...

Bundestrainer Nagelsmann gibt Kader für Heim-EM bekannt

Bundestrainer Julian Nagelsmann hat am heutigen Donnerstag...

Grafing erneut Deutscher Meister U20

Der TSV Grafing hat bei der Deutschen...
StartAktuell100 fabrikneue „Stuttgarter Rössle“ zum sofortigen Verleih eingetroffen

100 fabrikneue „Stuttgarter Rössle“ zum sofortigen Verleih eingetroffen

Aktuell100 fabrikneue „Stuttgarter Rössle“ zum sofortigen Verleih eingetroffen

Stuttgart.| Im Jahr 2022 ging das städtische Vermietprogramm „Stuttgarter Rössle“ an den Start. Der Gemeinderat hat mit diesem niederschwelligen Angebot den Stuttgarterinnen und Stuttgartern ermöglicht, ein E-Lastenrad längerfristig zu mieten, ohne sich dieses selbst anschaffen zu müssen. Jetzt sind weitere 100 fabrikneue „Stuttgarter Rössle“ beim Sozialunternehmen Neue Arbeit gGmbH eingetroffen. Martin Körner, Referatsleiter des Grundsatzreferats Klimaschutz, Mobilität und Wohnen der Stadt Stuttgart, sowie Ralf Maier- Geißer, Leiter der Abteilung Nachhaltig mobil in Stuttgart im Referat, haben am 24. April gemeinsam mit Stefan Klinkert, Geschäftsleiter der Neuen Arbeit gGmbH, als Projektverantwortliche die Lastenräder in Empfang genommen. Die Stadt Stuttgart bietet das Verleihprogramm zusammen mit dem Sozialunternehmen Neue Arbeit gGmbH an, das die Vermietung und den Service der Lastenräder im Auftrag der Stadt übernimmt.

Mieten statt kaufen

Das seit 2018 laufende Förderprogramm „E-Lastenräder für Stuttgarter Familien“, bei dem die Familien bei Anschaffung eines E-Lastenrades einen Zuschuss erhalten, hat bis heute hohen Zulauf. Jedoch gibt es auch Haushalte, die sich aus finanziellen Gründen trotz Zuschuss kein eigenes E-Lastenrad anschaffen können oder wollen. Diesen Haushalten eröffnet das Vermietprogramm „Stuttgarter Rössle“ die Möglichkeit, die praktischen und umweltfreundlichen Fahrzeuge im Alltag nutzen zu können, ohne eines zu kaufen.

Jede Person mit Hauptwohnsitz in Stuttgart hat nun die Möglichkeit, ein Lastenrad für mindestens sechs Monate zu leihen. Danach kann der Mietvertrag mit einer Frist von einem Monat gekündigt werden. Die Mietkosten belaufen sich auf 55 Euro pro Monat inklusive dem jährlichen Radservice. Daneben ist eine einmalige Kaution in Höhe von 1.000 Euro zu hinterlegen. Haushalte mit FamilienCard zahlen nur 30 Euro und Haushalte mit Bonuscard + Kultur nur 20 Euro Miete pro Monat. Bei beiden Sozial-Varianten beträgt die Höhe der Kaution nur 200 Euro. In allen Fällen ist zudem eine monatliche Versicherungsprämie zu erbringen. Die Räder können an mehreren, über das Stadtgebiet verteilten Ausgabestellen, entliehen und zurückgegeben werden.

Kraftpaket für viele Zwecke

Durch einen kräftigen Motor der elektrisch unterstützten Räder sind auch die topographisch herausfordernden Wege in Stuttgart gut zu bewältigen. Problemlos können zwei Kinder – gesichert mit Fünf-Punkt-Gurten – befördert werden. Ein Regenverdeck schützt die Kleinen auch bei nassem Wetter oder vor übermäßiger Sonne. Aber auch Einkäufe oder sonstige Ladungen bis zu 100 Kilogramm können in der Box des E-Lastenrads transportiert werden.

Weitere Informationen zum Lastenrad-Verleih „Stuttgarter Rössle“ sind unter https://www.stuttgart.de/stuttgarter-roessle oder https://lastenrad.neuearbeit.de/ verfügbar.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel