5.2 C
Stuttgart
Mittwoch, 17. April , 2024

Open-Air-Basar für Kindersachen

Das Anna Haag Mehrgenerationenhaus lädt ein zum...

Lehrfahrten als Leerfahrten

Ausbildung der Triebfahrzeugführer auf den neuen Fahrzeugen...

Umstellung auf Sommerzeit: Wie fahren Bus und Bahn?

Zeitumstellung in der Nacht von Samstag auf...
StartSportNeue Trainerin für den Sparda BSP Stuttgart

Neue Trainerin für den Sparda BSP Stuttgart

SportNeue Trainerin für den Sparda BSP Stuttgart

Saskia van Hintum übernimmt das Traineramt am Standort Stuttgart

Am 24. Januar 2024 wurde im Rahmen der Pressekonferenz im SpardaWelt Eventcenter den anwesenden Vertretern der Presse bekanntgegeben, dass der MTV Stuttgart zukünftig den Bundesstützpunkt für Hallenvolleyball leiten wird. Nun steht auch fest, wer die Zügel innerhalb des Teams in den nächsten Jahren in der Hand halten wird.

Saskia van Hintum wird ab der kommenden Saison die Cheftrainerin des Sparda BSP Stuttgart sein, der aktuell in der 2. Volleyball- Bundesliga Süd an den Start geht, und reichlich Erfahrung mit in die baden-württembergische Landeshauptstadt bringen.

Die 53-jährige Niederländerin, die selbst als Profi im Zuspiel viele Jahre in Deutschland unterwegs war und viele Erfahrungen auch in der Nationalmannschaft sammeln konnte, kommt mit einem riesigen Erfahrungsschatz im Nachwuchsbereich als Trainerin zum Sparda BSP Stuttgart. Saskia van Hintum hat in Papendal die Jugendarbeit und Nachwuchsförderung der Niederlande einige Jahre mitbegleitet, in der Volleyballakademie Zürich des Schweizer Volleyballverbandes entscheidend mitgewirkt und zuletzt die Spieler und Spielerinnen des Bundesstüzpunktes Hamburg im Beach-Volleyball betreut.

Auch im Profibereich konnte van Hintum bisher einiges erreichen. So war sie Cheftrainerin bei Sliedrecht Sport in den Niederlanden oder auch von 2016 bis 2020 als Cheftrainerin der Ladies in Black Aachen in der deutschen Volleyball Bundesliga unterwegs. Zudem war sie auch als Co-Trainerin bei den Nationalmannschaften der Niederlande, sowie Deutschlands und als Cheftrainierin der Schweiz in den vergangenen Jahren aktiv.

Kim Oszvald-Renkema, Mit-Initiatorin des neuen Projekts Sparda BSP Stuttgart: „Wir sind sehr glücklich, dass wir eine solch erfahrene Nachwuchstrainerin für unser Projekt in Stuttgart gewinnen konnten.
Saskia bringt jahrelange Erfahrung im Nachwuchs, allerdings auch im Profibereich mit und war selbst jahrelang eine sehr erfolgreiche Volleyballspielerin. Aus diesen Gründen bin ich mir sehr sicher, dass wir gemeinsam mit ihr die nächsten Schritte gehen können und dass es für unsere BSP Talente eine Riesenchance ist unter ihr als Trainerin arbeiten und spielen zu können. Wir freuen uns sehr darauf mit Saskia gemeinsam in den nächsten Jahren etwas aufzubauen.“

Nico Helwerth, Präsident des MTV Stuttgart, ergänzt: „Saskia van Hintum ist die ideale Besetzung für die Trainerposition am Bundesstützpunkt Stuttgart und für das Zweitligateam Sparda BSP Stuttgart. Mit ihrer Erfahrung und ihrem Fachwissen wird sie unser gemeinsames Jugendprojekt im Volleyballsport signifikant stärken. Wir freuen uns, dass wir Saskia für unser neues Konstrukt gewinnen konnten. Wir möchten aber auch im Namen aller Beteiligten herzlich Sebastian Schmitz für seine hervorragende Arbeit in den letzten Jahren danken. Er hat als Trainer mit seinem außergewöhnlichen Engagement maßgeblich dazu beigetragen, dass die Grundlagen für den Sparda BSP Stuttgart gelegt werden konnten.“

Saskia van Hintum: “Ich bin sehr dankbar für das Vertrauen und freue mich darauf, meine Kenntnisse und Erfahrungen in das Projekt in Stuttgart einzubringen.”


Weitere Artikel

Beliebte Artikel