4.1 C
Stuttgart
Sonntag, 25. Februar , 2024

Straßensperrung in der Hedelfinger Straße in Wangen

Stuttgart.| Derzeit befinden sich die Bauarbeiten für...

Polizei setzt beim Festumzug des Pferdemarkts Drohne ein

Leonberg.| Während des Festumzugs beim Leonberger Pferdemarkt...

Manuel Späth als Interimslösung am Kreis

Der TVB Stuttgart hat aufgrund der aktuellen...
StartPolizeiRegion StuttgartPolizei-Report Stuttgart | Woche 48

Polizei-Report Stuttgart | Woche 48

PolizeiRegion StuttgartPolizei-Report Stuttgart | Woche 48

Quelle: ots

Stuttgart-Mitte: Fahrzeugbrand
Am Samstagnachmittag (02.12.2023) gerät ein VW Golf in der Charlottenstraße in Brand. Ein 46-Jähriger befuhr kurz vor 17.00 Uhr die Charlottenstraße von Degerloch kommend in Richtung Charlottenplatz, als es aus dem Motorraum seines 22 Jahre alten VW Golf heraus qualmte. Nachdem der 46-Jährige das Fahrzeug auf den Gehweg lenkte und er mit seinen zwei Insassen unverletzt ausstieg, geriet der Pkw in Vollbrand. Die mittlerweile verständigte Feuerwehr konnte den Brand nach kurzer Zeit löschen. Am VW Golf entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Aufgrund der Bergungs- und Reinigungsarbeiten war die Charlottenstraße bis 19.00 Uhr nur eingeschränkt befahrbar. Es kam zu keinen größeren Verkehrsbehinderungen.

Stuttgart-Stadtgebiet: Erfolgreiches Einsatzkonzept anlässlich mehrerer Veranstaltungen
Die Stuttgarter Polizei zieht eine positive Bilanz für den heutigen Samstag (02.12.2023), anlässlich verschiedener Veranstaltungen und Kundgebungen in der Landeshauptstadt. Im heutigen Versammlungs- und Veranstaltungsgeschehen war ein Großaufgebot der Polizei im Einsatz, darunter auch Wasserwerfer und Kräfte der bayerischen Polizei, um die Sicherheit aller Veranstaltungsteilnehmer zu gewährleisten. Bei der Veranstaltung eines eritreischen Vereins mit mehreren hundert Teilnehmern in Zuffenhausen waren aufgrund von Ausschreitungen im September verstärkte Sicherheitsmaßnahmen erforderlich. Um potenzielle Störer fernzuhalten, wurden bereits im Vorfeld Aufenthalts- sowie Einreiseverbote verfügt. Dank umfangreicher Vorkontrollen und eines Großaufgebots an Polizeikräften konnte die Veranstaltung ohne Zwischenfälle stattfinden. “Die Doppelstrategie aus präventivpolizeilichen Maßnahmen und starker Präsenz ging auf und verhinderte, dass erneut eritreische Konflikte auf Stuttgarter Straßen ausgetragen werden”, so der Einsatzleiter Polizeivizepräsident Carsten Höfler. Eine propalästinensische Versammlung in der Innenstadt verlief ohne polizeiliche Vorkommnisse. Das Bundesligaspiel zwischen dem VfB Stuttgart und Werder Bremen in der MHPArena am Samstagabend verzeichnete ebenfalls einen sicheren Verlauf ohne Störungen.

Stuttgart-Zuffenhausen: Autofahrer von der Fahrbahn abgekommen – Zeugen gesucht
Bei einem Verkehrsunfall am Samstag (02.12.2023) an der Neuwirtshauskreuzung verletzte sich ein 35 Jahre alter Audi-Fahrer leicht. Der 35-Jährige befuhr mit seinem Audi gegen 23.00 Uhr die B10 aus Richtung A81 kommend in Richtung Stuttgart Zuffenhausen. An der Abfahrt Neuwirtshaus wollte er nach links in die Korntaler Straße abbiegen, verlor dabei, mutmaßlich aufgrund Alkoholbeeinflussung und nicht angepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. In der Folge überfuhr er eine Verkehrsinsel, prallte gegen einen Mast einer Lichtzeichenanlage sowie einem dortigen Verkehrszeichen. Bei dem 35-Jährigen wurde eine Blutentnahme durchgeführt und zudem sein Führerschein einbehalten. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von über 30.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +4971189904100 an die Verkehrspolizei zu wenden.

Stuttgart-Süd: Mehrere Autos beschädigt – Zeugen gesucht
Unbekannte haben am Donnerstagabend (30.11.2023) mehrere Autos beschädigt. Zwischen etwa 19.30 Uhr und 21.30 Uhr wurden an acht an der Christian-Belser-Straße geparkten Autos die Außenspiegel verbogen. Zudem beschädigten die Unbekannten den Radkasten eines Autos, zerkratzten Stoßstangen und verbogen einen Tankdeckel. Der Schaden wird ersten Ermittlungen zufolge auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Zeugen oder weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189003300 beim Polizeirevier 3 Gutenbergstraße zu melden.

Stuttgart-Mitte: Goldkette geraubt – Zeugen gesucht
Unbekannte haben am Donnerstag (30.11.2023) einem 25-Jährigen die Goldkette vom Hals gerissen und gestohlen. Der Mann war mit Verwandten gegen 14.45 Uhr auf der Straße Am Fruchtkasten zu Fuß unterwegs, als er und sein 54 Jahre alter Onkel von fünf Unbekannten angegangen wurden. Dabei hielten die Tatverdächtigen die beiden Männer fest und entrissen dem 25-Jährigen seine Goldkette im Wert von zirka 300 Euro. Bei seinem Onkel versuchten sie dies erfolglos. Die Tatverdächtigen flüchteten dann zu Fuß in Richtung Johannes-Brenz-Platz. Bei den unbekannten Tatverdächtigen soll es sich um Jugendliche im Alter von zirka 16 bis 18 Jahren gehandelt haben. Alle waren schlank und etwa 175 bis 180 Zentimeter groß, hatten schwarze Haare und einen dunklen Teint. Einer der Tatverdächtigen trug einen roten Hoodie. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei Stuttgart zu melden.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Laserpointer auf Fahrzeuge gerichtet – Zeugen und Geschädigte gesucht
Polizeibeamte haben am Mittwoch (29.11.2023) zwei Jugendliche vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, vorbeifahrende Fahrzeuge im Bereich des Albert-Luthuli-Platzes mutmaßlich mit einem Laserpointer geblendet zu haben. Die Polizeibeamten beobachteten zwei Personen, wie sie gegen 20.00 Uhr auf vorbeifahrende Fahrzeuge mit einem grünen Laser zielten. Nachdem die beiden Personen zunächst unerkannt flüchten konnten, kontrollierten die Beamten später an der Straße Roter Stich die zwei Jugendlichen auf welche die Personenbeschreibung passte. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden beide ihren Eltern und Verwandten übergeben. Ob die beiden 17-Jährigen als Tatverdächtige in Betracht kommen, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Zeugen und mögliche Geschädigte werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903600 bei den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 6 Martin-Luther-Straße zu melden.

Stuttgart-Sillenbuch: Mann entblößt sich auf der Straße – Zeugen gesucht
Ein bislang unbekannter Mann ist am Mittwoch (29.11.2023) in der Straße Kühwasen mit heruntergezogener Hose einer Frau entgegengekommen. Die 18-Jährige ging die Straße Kühwasen in Richtung Buowaldstraße als ihr gegen 16.20 Uhr ein Mann entgegenkam der seine Hose sowie Unterhose bis zu den Knöcheln heruntergezogen hatte und mit entblößtem Glied in ihre Richtung schaute. Daraufhin änderte die Frau die Richtung und alarmierte kurz darauf die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Ergebnis. Der Mann soll 50 bis 60 Jahre alt sein und eine blaue Jeanshose sowie eine schwarze Winterjacke getragen haben. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Süd: Einbrecher vorläufig festgenommen – Zeugen gesucht
Polizeibeamte haben in der Nacht zum Mittwoch (29.11.2023) einen 23 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen, der versucht hat in eine Bäckerei an der Böblinger Straße einzubrechen. Der 23-Jährige versuchte mutmaßlich gegen 02.00 Uhr mit einem Schirmständer die Glastür der Bäckerei einzuschlagen. Als dies misslang flüchtete er. Alarmierte Polizeibeamte nahmen in nach kurzer Fahndung im Eingangsbereich eines Hauses an der Böcklerstraße fest. Sie beschlagnahmten mehrere Beweismittel. Die Höhe des Schadens an der Glastür ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Der 23-jährige Mann wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903300 beim Polizeirevier 3 Gutenbergstraße zu melden.

Stuttgart-Mitte: Fußgänger verletzt – Zeugen gesucht
Die Polizei sucht Zeugen zu einem möglichen Unfallgeschehen am Dienstag (28.11.2023) in der Willi-Bleicher-Straße. Zeugen meldeten gegen 17.15 Uhr eine verletzte Person auf der Fahrbahn auf Höhe des Haus der Wirtschaft. Ein alarmierter Rettungswagen brachte den leicht verletzten 63-jährigen Mann in ein Krankenhaus. Nach bisherigen Erkenntnissen kann ein Unfallgeschehen nicht ausgeschlossen werden. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 bei den Beamtinnen und Beamten der Verkehrspolizei zu melden.

Stuttgart-Zuffenhausen: Einbrecher schlägt auf Hotelgast ein und wird festgenommen
Polizeibeamte haben am Dienstag (28.11.2023) einen 47-Jährigen festgenommen, der im Verdacht steht, in ein Hotelzimmer eingebrochen zu sein und einen Bewohner geschlagen zu haben. Der Tatverdächtige schlug gegen 20.00 Uhr ein Fenster in einem Hotel an der Straßburger Straße ein und stieg in das Hotelzimmer ein. Ein 60 Jahre alter Hotelgast ertappte den Einbrecher auf frischer Tat. Der Tatverdächtige griff ihn mit einem Wasserkocher an und versuchte zudem, das Mobiltelefon des 60-Jährigen zu stehlen. Alarmierte Polizeibeamte nahmen den 47-Jährigen noch vor dem Hotel fest. Der litauische Staatsangehörige wird am Mittwoch (29.11.2023) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Fußgänger schwer verletzt
Ein Schwerverletzter und mehrere Tausend Euro Schaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstag (28.11.2023) in der Remstalstraße. Eine 62-jährige Fahrerin eines Seat Mii fuhr gegen 17.00 Uhr die Brenzstraße in Richtung Remstalstraße. Auf Höhe der Haltestelle Nürnberger Straße übersah sie offenbar den 71-jährigen Fußgänger auf dem dortigen Fußgängerüberweg und stieß mit ihm zusammen. Ein Rettungswagen brachte den 71-Jährigen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Am Seat entstand ein Sachschaden von zirka 2000 Euro.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Bus fährt sich im Gleisbett fest
Ein 62 Jahre alter Busfahrer ist am Dienstagmorgen (28.11.2023) in der König-Karl-Straße mit einem Linienbus ins Gleisbett der Stadtbahn gefahren. Der Mann fuhr gegen 01.00 Uhr vom Schwanenplatztunnel kommend an einer Fahrbahnverschwenkung im Bereich der Kreuzung Mercedes-/ König-Karl-Straße in das Gleisbett und blieb darin stecken. Arbeiter der Stuttgarter Straßenbahn befreiten den Linienbus. Am Bus, an der Fahrbahn und an elektrischen Einrichtungen entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro. Zu größeren Verkehrsstörungen kam es nicht.

Stuttgart-Mitte: Mülltonnen in Brand gesetzt – Zeugen gesucht
Ein unbekannter Täter hat in den frühen Dienstagmorgenstunden (28.11.2023) in einem Hinterhof an der Sophienstraße zwei Müllereimer mutmaßlich angezündet. Die Rettungskräfte wurden gegen 03.15 Uhr von Anwohnern alarmiert, woraufhin die Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle bringen konnte. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 071189905778 an die Kriminalpolizei zu wenden.

Stuttgart-West: Zwei Verletzte bei Unfall
Bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen (27.11.2023), gegen 07.35 Uhr in der Geißeichstraße zwischen einem VW-Passat und einem VW-Polo, sind der 47-jährige Fahrer des Passats und die 26-jährige Lenkerin des Polos schwer verletzt worden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro. Aus noch unbekannten Gründen fuhr der 47-Jährige, der in Richtung Killesberg unterwegs war mit hoher Geschwindigkeit auf den vor ihm fahrenden VW-Polo der 26-Jährigen auf. Das Auto der jungen Frau kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Der VW-Passat kam von der Fahrbahn ab und prallte auf dem Seitenstreifen gegen mehrere Bäume. Alarmierte Rettungskräfte brachten die Verletzten in Krankenhäuser. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme war die Geißeichstraße in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr.


 

Weitere Artikel

Beliebte Artikel