24.8 C
Stuttgart
Dienstag, 16. Juli , 2024

Lebensmittel nutzen statt verschwenden

Stadt Stuttgart fördert das Einrichten von Lebensmittel‐Fairteilern...

Letztes Fußballspiel in der Stuttgart-Arena

Polizei zufrieden mit dem Einsatzverlauf Stuttgart.| Das letzte...

Nach Wasserrohrbruch: Behinderungen in Stuttgart-Münster

Verkehr wird durch Bad Cannstatt umgeleitet Stuttgart. In...
StartSportSG BBM empfängt Team mit Momentum

SG BBM empfängt Team mit Momentum

SportSG BBM empfängt Team mit Momentum

von Bernhard Gaus

Bietigheim-Bissingen.| Wieder geht es für den Zweitliga-Spitzenreiter gegen ein Team aus dem oberen Tabellendrittel. Die SG BBM Bietigheim empfängt am Samstag den HC Elbflorenz Dresden. Anpfiff in der EgeTrans Arena ist um18 Uhr.

Ein Etappenziel auf ihrem ambitionierten Weg haben die Jungs von Iker Romero nach dem 11. Spieltag abgehakt. Bietigheim führt nach einem Drittel der Saison das Tableau im Unterhaus an und hält Kurs Richtung Aufstieg. Jetzt kommt mit dem HC Elbflorenz Dresden eine Mannschaft in die EgeTrans Arena, die sich in den letzten Wochen auf Rang 4 vorgearbeitet hat. Mit einem eindrucksvollen 34:26-Erfolg über den Dessau-Roßlauer HV feierten die Sachsen zuletzt den dritten Sieg in Folge.

“Same procedure as every week” bei den Bietigheimer Handballern? Nicht ganz. Chefcoach Iker Romero hat in dieser Woche seinen Vertrag bei den Schwaben bis 2026 verlängert. Damit setzt die SG BBM ein klares Zeichen, dass es weitergehen soll auf dem aktuell so erfolgreichen Kurs und mit dem attraktiven Tempohandball an Metter und Enz. Am Samstag kann die Mannschaft um Kapitän Paco Barthe dies mit einem Erfolg über Elbflorenz unterstreichen. Dass der Spitzenreiter in der eigenen Halle nicht unverwundbar ist, hat das letzte Heimspiel gezeigt. In einer hochklassigen Partie entführte der VfL Potsdam mit der besseren Schlussphase die Punkte aus der Viadukthalle. Doch schon kurz nach dem Spiel signalisierte Iker Romero, dass die entgangenen Punkte kein Beinbruch sind.

„Es geht immer weiter“, sagt der Spanier, „bis zum Jahresende haben wir noch einige richtig schwierige Gegner vor uns“. Der 43-Jährige treibt sein Team an, hält die Spannung hoch. Im ersten Match nach der Länderspielpause knüpften die Schwaben mit einem 30:33-Erfolg bei Bundesliga-Absteiger GWD Minden an ihre starke Form an. Bietigheim steht in der Tabelle weiterhin ganz oben, die Punktausbeute von 18:4 Zählern lässt die Optimisten unter den Handballfans in Bietigheim-Bissingen von Größerem träumen. Mit einer weiteren Ticketaktion will die SG BBM die Stimmung unter ihren Fans anheizen. Am Samstag erhalten Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren freien Eintritt in die EgeTrans Arena.

Unter dem neuen Coach André Haber (trainierte bis Oktober 2022 den SC DHfK Leipzig) spielt Elbflorenz erfolgreicher als in der vergangenen Saison. Ein enttäuschender 16. Platz wurde nicht den Ansprüchen in Sachsens Landeshauptstadt gerecht. Perspektivisch will sich Dresden für 1. Liga aufstellen und zu einer Spitzenmannschaft in der 2. Liga werden. „Wir sind überzeugt, dass André Haber unserer Mannschaft den nötigen Impuls geben kann, um unsere ehrgeizigen Ziele in Zukunft zu verwirklichen”, so Geschäftsführerin Cathleen Rupprecht. Ex-Coach Rico Göde wird sportlicher Leiter beim HCE. Doch schon aufgrund der Neuzugänge ist Dresden mit einigen Vorschlusslorbeeren in die Saison gestartet. Die Sachsen verpflichteten unter anderem mit Maximilian Janke (Minden), Julian Possehl (Nordhorn-Lingen), Jonas Thümmler (zurück aus Rostock) und Oliver Seidler (Wölfe Würzburg) Spieler mit reichlich Erfahrung aus der 1. und 2. Liga.

Weil Janke auf unbestimmte Zeit ausfällt, wurde Anfang Oktober noch Doruk Pehlivan, 25-jähriger türkischer Nationalspieler, für die linken Rückraumposition nachverpflichtet. “Ziel ist es, auf jeden Fall zu zeigen, dass wir da unten nicht hingehören”, wird Lukas Wucherpfennig zum Saisonziel der zitiert. Der Rechtsaußen ist mit 65/26 Toren erfolgreichster Werfer der „Tiger“.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel