Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) hat die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet und verpflichtet sich damit zur Förderung von Diversität im Unternehmen. Initiator der Charta ist der Verein Charta der Vielfalt e. V. unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin.

Zur Umsetzung der Charta wird die W&W:

  1. Eine Organisationskultur pflegen, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist. Sie schafft die Voraussetzungen dafür, dass Führungskräfte wie Mitarbeitende diese Werte erkennen, teilen und leben. Dabei kommt ihnen eine besondere Verpflichtung zu.
  2. Ihre Personalprozesse überprüfen und sicherstellen, dass diese den vielfältigen Fähigkeiten und Talenten aller Mitarbeitenden sowie unserem Leistungsanspruch gerecht werden.
  3. Die Vielfalt innerhalb und außerhalb der Organisation anerkennen, die darin liegenden Potenziale wertschätzen und für das Unternehmen oder die Institution gewinnbringend einsetzen.
  4. Die Inhalte der Charta zum Thema des internen und externen Dialogs machen.
  5. Über ihre Aktivitäten und den Fortschritt bei der Förderung der Vielfalt und Wertschätzung jährlich öffentlich Auskunft geben.
  6. Ihre Belegschaft über den Mehrwert von Vielfalt informieren und sie bei der Umsetzung der Charta einbeziehen.

Mit der Umsetzung der „Charta der Vielfalt“ möchte sich die W&W noch aktiver dafür einsetzen, ein wertschätzendes Arbeitsumfeld für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schaffen – unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion und Weltanschauung, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft.

Die W&W setzt damit ein klares Zeichen für Vielfalt und Toleranz in der Arbeitswelt und ergänzt die weiteren Maßnahmen, die sie bereits im Bereich Diversity unternimmt. Dazu zählen beispielweise eine freiwillige Quote zur Förderung von Frauen, Karriere-Beratung und Coaching-Programme sowie diverse Arbeitszeitmodelle und Maßnahmen zur Unterstützung lebensphasenorientierter Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Schaffung eines von Chancengleichheit und Toleranz geprägten Arbeitsklimas ist zudem im Verhaltenskodex der W&W-Gruppe festgehalten.