Kirchheim unter Teck: Verkehrsunfall mit 5 verletzten Personen
Zu einem Verkehrsunfall mit 5 leichtverletzten Personen ist es am Samstag gegen 22:45 Uhr in der Jesinger Straße gekommen. Eine 19-jährige Renault Lenkerin missachtete beim Abbiegen nach links in die Einsteinstraße den vorfahrtsberechtigten 25-jährigen BMW-Lenker und kollidierte mit diesem. Durch den erheblichen Aufprall wurden die Unfallverursacherin sowie ihre Mitfahrerinnen im Alter von 13, 15 und 17 Jahren leicht verletzt. Auch der BMW-Lenker musste mit leichten Verletzungen in ein Klinikum verbracht werden. An beiden unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer Höhe von ca. 13.000 Euro. Die Unfallstelle musste aufgrund auslaufender Betriebsstoffe von der Feuerwehr gereinigt werden. (ots)

Filderstadt: Unfallstelle nach Trunkenheitsfahrt gesucht (Zeugensuchmeldung)
Am Samstagabend gegen 22:45 Uhr, befuhr ein 54-Jähriger mit seinem schwarzfarbenen SUV BMW X5 von Scharnhausen über Plieningen in Richtung Filderstadt, Ortsteil Bernhausen. Hierbei fiel der 54-Jährige einem anderen Verkehrsteilnehmer aufgrund seiner unsicheren Fahrweise auf. Durch die hinzugerufenen Polizeibeamten konnte der BMW X5 mit Esslinger Zulassung im Bereich der Plieninger Straße angehalten und kontrolliert werden. Der Fahrer stand augenscheinlich unter Alkoholeinwirkung und musste sich einer Blutentnahme unterziehen lassen. Bei der Kontrolle fiel auf, dass der vordere rechte Reifen am SUV BMW luftleer war. Ob der Reifen bei einem Verkehrsunfall beschädigt wurde, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Zeugen und eventuelle Geschädigte können sich unter der Rufnummer 0711/7019-3 an das Polizeirevier Filderstadt wenden. (ots)

Filderstadt: B27- Schleuderfahrt gegen Fahrzeug und Leitplanke
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 27 bei Filderstadt sind am frühen Samstagmorgen zwei junge Frauen in ihren Fahrzeugen leicht verletzt worden. Eine 20-jährige Opel-Corsa-Fahrerin aus Grafenberg kam gegen 06.30 Uhr in Fahrtrichtung Stuttgart nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr einige Meter parallel der Fahrbahn auf dem Grünstreifen entlang und überfuhr dabei ein Verkehrsschild sowie einen Leitpfosten. Im weiteren Verlauf schrammte sie eine Leitplanke entlang, worauf ihr Fahrzeug auf die Fahrerseite kippte und ins Schleudern geriet. Im Rahmen des Schleudervorganges, welcher sich über die gesamte Fahrbahnbreite erstreckte, rammte sie dabei das Fahrzeugheck eines auf dem linken Fahrstreifen vorbeifahrenden Opel-Corsa einer 23-Jährigen aus Pliezhausen. Beide Fahrzeuge prallten daraufhin gegen die Mittelleitplanke und kamen erst nach mehreren Metern zum Endstand. Die beiden Opel-Lenkerinnen waren angegurtet und wurden glücklicherweise nur leicht verletzt. Sie wurden mit dem Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert. Da bei der Unfallverursacherin alkoholische Beeinflussung festgestellt wurde, erfolgte im Krankenhaus eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung ihres Führerscheines. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden von mehreren Tausend Euro und mussten abgeschleppt werden. An den Schutzplanken entstand ebenso erheblicher Sachschaden. Die freiwillige Feuerwehr Aichtal war mit 2 Fahrzeugen und 10 Einsatzkräften ebenfalls vor Ort und reinigte die Fahrbahn. Die halbseitige Sperrung der Richtungsfahrbahn Stuttgart dauerte bis gegen 09.00 Uhr, weshalb es zu entsprechenden Verkehrsbeeinträchtigungen kam. (ots)

Polizei warnt erneut vor betrügerischen Anrufen
In letzter Zeit häufen sich im Bereich des Polizeipräsidiums Reutlingen wieder die Anrufe, in denen sich Telefonbetrüger als Polizeibeamte, andere Amtspersonen oder Angehörige ausgeben und versuchen, vorwiegend Senioren zur Übergabe von Bargeld und Schmuck zu bewegen. Am Freitag haben die Kriminellen so Bargeld, Schmuck und Münzsammlungen im Wert von mehreren tausend Euro erbeutet.
Um die Mittagszeit meldeten sich die Betrüger telefonisch bei einer 72-jährigen Frau aus Esslingen sowie einer 82-Jährigen aus Nürtingen und gaben sich als Polizeibeamte aus. Diese behaupteten, dass es erneut zu Einbrüchen gekommen sei und bei festgenommenen Tätern auch die Adressen der Seniorinnen gefunden worden wären.
Die Anrufer wollen durch diese Vorgehensweise den Eindruck erwecken, dass auch die Angerufenen womöglich bald von den Einbrechern heimgesucht werden und Geld und Wertsachen weder zu Hause noch auf der Bank sicher seien. Zu der Masche gehört es, dass die Kriminellen ankündigen, Polizisten in Zivil kämen vorbei und würden die Wertsachen zur sicheren Aufbewahrung abholen oder von einem Taxifahrer abholen lassen. Durch geschickte Gesprächsführung versuchen die Betrüger zudem, den Angerufenen persönliche Daten über ihre Lebens- und Vermögensverhältnisse zu entlocken.
Die beiden Frauen schenkten den Betrügern daraufhin Vertrauen. Die Esslingerin übergab Bargeld, eine Münzsammlung sowie Schmuck an einen Komplizen des Anrufers. Auch die Nürtinger Seniorin händigte den Kriminellen mehrere Goldmünzen aus.
Die Kriminalpolizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen. (ots)

Esslingen: Frau aus fahrendem Pkw gefallen (Zeugenaufruf)
Am frühen Samstag ist in der Rennstraße eine Frau aus einem fahrenden Pkw gefallen. Der 36-jährige Golf-Fahrer geriet gegen 01.25 Uhr zunächst auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes mit seiner 28-järhigen Mitfahrerin in einen verbalen Streit. Im weiteren Verlauf bog er vom Parkplatz auf die Rennstraße in Richtung Kurt-Schumacher-Straße ein. Die 28-Jährige saß zu diesem Zeitpunkt auf der Rücksitzbank hinter dem Fahrer. Unmittelbar darauf fiel die Frau aus bislang unbekannter Ursache von der Rücksitzbank auf die Fahrbahn. Sie wurde zur Behandlung in eine Klinik eingeliefert. Die Verkehrspolizei Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 0711/3990-420 um Zeugenhinweise. (ots)

Aichtal: Hochwertigen BMW gestohlen
In der Nacht zum Freitag ist im Stadtteil Grötzingen ein hochwertiger BMW X5 gestohlen worden. Das silbergraue Fahrzeug im Wert von rund 70.000 Euro wurde zwischen 23 Uhr und 8.20 Uhr in der Lessingstraße entwendet. Zur Tatzeit waren an dem Pkw die Kfz-Kennzeichen S-OU 8632 angebracht. Hinweise zum Verbleib des Fahrzeugs bitte an die Kriminalpolizei Esslingen unter Telefon 0711/3990-0 oder jede andere Polizeidienststelle. (ots)

Filderstadt: Nach Unfall auf der B 27 gewendet und durch Rettungsgasse gefahren (Zeugenaufruf)
Nach dem schweren Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag auf der B 27 hat ein Verkehrsteilnehmer auf der Bundesstraße gewendet und ist durch die Rettungsgasse bis zur nächsten Ausfahrt zurückgefahren. Am Donnerstagnachmittag meldete eine Autofahrerin beim Polizeirevier Filderstadt das Wendemanöver des silberfarbenen Fiat Stilo mit RT-Kennzeichen. Die Frau gab an, dass es am Mittwoch, kurz vor 17 Uhr, hierbei fast zum Zusammenstoß mit ihrem Wagen gekommen wäre. Ihren Angaben nach hätten viele im Stau stehende Verkehrsteilnehmer gehupt, als der bislang unbekannte Lenker des Fiats etwa 200 Meter durch die Gasse bis zur Ausfahrt Filderstadt-Plattenhardt zurückgefahren wäre. Unter Telefon 0711/7091-3 werden Verkehrsteilnehmer gesucht, die am Mittwochnachmittag Zeugen des Wendemanövers beziehungsweise der Fahrt durch die Rettungsgasse waren oder durch die waghalsige Aktion gefährdet wurden. Die Ermittlungen nach dem Fahrer dauern an. (ots)

Neuhausen: In schließende Bustür eingeklemmt
Eine Seniorin ist am Donnerstag beim Aussteigen aus einem Linienbus in die schließende Tür eingeklemmt worden und beim Öffnen aus dem Fahrzeug gestürzt. Die 83-Jährige wollte um 12.45 Uhr an der Haltestelle Lettenstraße aus dem Bus aussteigen. Altersbedingt benötigte die Frau hierzu etwas länger, so dass sie in der sich schließenden Tür eingeklemmt wurde. Durch Rufen machte die Seniorin auf ihre missliche Lage aufmerksam. Der Busfahrer hielt sofort an und betätigte die Türöffnung. Als sich die Tür öffnete, verlor die Frau ihr Gleichgewicht, stürzte hinaus und schlug mit dem Kopf auf dem Boden auf. Glücklicherweise zog sie sich nur leichte Verletzungen zu und musste lediglich vor Ort vom Rettungsdienst versorgt werden. (ots)

Esslingen-Berkheim: Acht BMW aufgebrochen (Zeugenaufruf)
Acht Pkw der Marke BMW sind in der Nacht zum Donnerstag im Stadtteil Berkheim aufgebrochen worden. An den Fahrzeugen wurde sechsmal ein Dreieckfenster eingeschlagen. An einem Cabrio schlug der Täter die Scheibe der Fahrertür ein. An einem Auto konnten bislang keine Aufbruchspuren festgestellt werden. Im Anschluss wurden hochwertige Navigationsgeräte oder Lenkräder ausgebaut sowie weitere Wertgegenstände, die in den Fahrzeugen lagen, entwendet. Die BMW standen in der Kantstraße, im Rainweg und in der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in der Hohenloher Straße. Bislang ist unbekannt, wie der Täter in die Garage gelangte. Der Wert des Diebesguts beträgt mehrere zehntausend Euro. Der angerichtete Sachschaden dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter Telefon 0711/3990-0 um sachdienliche Hinweise. (ots)

Plochingen: Kleintransporter überschlagen
Zu Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr hat ein Verkehrsunfall geführt, der sich am Donnerstagmorgen auf der B 10 bei Plochingen ereignet hat. Ein 27-jähriger Marbacher war mit seinem Ford Transit gegen 8.45 Uhr auf der Bundesstraße von Esslingen in Richtung Göppingen unterwegs. Zwischen der Auffahrt der B 313 und der Abfahrt Reichenbach geriet er zu weit nach links und prallte in die linken Leitplanken. Beim Gegenlenken übersteuerte er sein Fahrzeug, verlor die Kontrolle und schleuderte über beide Fahrstreifen hinweg, bevor sein Ford in die rechten Leitplanken knallte. Der Transporter rutschte danach quer zur Fahrbahn weiter, bevor er sich überschlug und auf dem Dach liegen blieb. Der Fahrer wurde bisherigen Erkenntnissen zufolge nicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn trotzdem vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus. Der Sachschaden an dem speziell umgebauten Handwerkerfahrzeug wird auf rund 70.000 Euro geschätzt. Der Schaden an den Leitplanken wird mit zusätzlich etwa 5.000 Euro beziffert. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen und zur Unfallaufnahme musste die Bundesstraße in Richtung Göppingen zeitweise voll gesperrt werden. (ots)

Bilanz des Speedmarathons am 3. April 2019 in den Landkreisen Esslingen, Reutlingen und Tübingen
Eine insgesamt positive Bilanz zieht das Polizeipräsidium Reutlingen nach dem bundes- und europaweiten 24-Stunden-Speedmarathon, an dem sich auch das Polizeipräsidium Reutlingen beteiligt hat. In enger Abstimmung mit den Landkreisen und Kommunen sind bei dieser Verkehrssicherheitsaktion intensive Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt worden. Dabei waren sämtliche bei der Polizei vorhandenen Geschwindigkeitsüberwachungsgeräte im Dauereinsatz, wobei insbesondere die Unfallschwerpunkte im Fokus der polizeilichen Überwachungsmaßnahmen lagen. Anders als beim Blitzmarathon der vergangenen Jahre, wurden die Messstellen nicht im Vorfeld veröffentlicht.
Insgesamt wurden im Bereich des Polizeipräsidiums Reutlingen die Geschwindigkeiten von 45.213 Fahrzeugen gemessen. Allein die Behörden und Kommunen kontrollierten davon 15.577 Fahrzeuge. Knapp 150 Polizeibeamtinnen und Beamte führten in den drei Landkreisen rund 29.630 Messungen durch.
Während sich erfreulicherweise die deutliche Mehrheit der gemessenen Fahrzeugführer an die Verkehrsregeln hielt, waren es am Ende doch mehr als 1.100 Fahrzeugführer (RT: 43, ES: 865, TÜ: 207), die zu schnell unterwegs waren. In den meisten Fällen handelte es sich um Geschwindigkeitsüberschreitungen im Bereich bis zu 20 km/h. Zehn Fahrzeuglenker waren so schnell unterwegs, dass sie mit einem Fahrverbot rechnen müssen (RT: 3, ES: 6, TÜ: 1). Einer der Spitzenreiter war ein Audi A5 Sportback, der auf der B 27 bei Dußlingen mit mehr als 170 km/h bei erlaubten 120 km/h gemessen wurde. Ein Bußgeld von 160 Euro, zwei Punkte und ein einmonatiges Fahrverbot sind die Folgen für den Fahrer.
Das Ergebnis zeigt, dass sich die große Mehrheit der Fahrer an die Geschwindigkeitsbeschränkungen gehalten und ihre Fahrweise angepasst haben. Im Hinblick auf die hohe Zahl der im Straßenverkehr Getöteten oder Verletzten, wird die Geschwindigkeitsüberwachung weiterhin zentraler Bestandteil der polizeilichen Verkehrssicherheitsarbeit sein. Überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit ist nach wie vor einer der Hauptunfallursachen. Je höher die Geschwindigkeit, desto gravierender sind die Folgen, wenn es zum Unfall kommt. Die Kontrollen werden fortgesetzt. (ots)

Esslingen: Holzfaserplatten in Brand geraten
Noch unklar ist die Ursache eines Brandes auf einer Dachterrasse am Mittwochabend, in der Straße Am Kronenhof. Eine Nachbarin entdeckte gegen 18.30 Uhr, dass von der gegenüberliegenden Dachterrasse einer Baustelle Flammen und Rauch aufstiegen. Sie alarmierte sofort die Feuerwehr, die mit sechs Fahrzeugen und 27 Feuerwehrleuten rasch vor Ort war und das Feuer schnell löschen konnte. Wie sich herausstellte waren dort gelagerte Holzfaserplatten aus unbekannter Ursache in Brand geraten. Der Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. (ots)

Filderstadt: Unfall mit Verletzten
Am Mittwochnachmittag, um 15.50 Uhr, ist es auf der B 27 zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen gekommen. Eine 55-jährige Audi-Fahrerin befuhr die B 27 in Fahrtrichtung Tübingen. Kurz vor der Anschlussstelle zur B 312 verlor sie aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren PKW und touchierte zunächst die linke und später die rechte Schutzplanke. Im Anschluss daran fuhr sie auf einen vor ihr fahrenden Renault auf, dieser wurde in die Schutzplanke abgewiesen und kam zum Stehen. Im weiteren Verlauf prallte sie gegen den Audi einer 63-Jährigen und kam schließlich zum Endstand. Die Unfallverursacherin wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Über die Schwere der Verletzungen liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die 23-jährige Renault-Fahrerin und ihre 21-jährige Beifahrerin wurden mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst in eine Klinik verbracht. Der Gesamtschaden beträgt ca. 40.000 Euro. Der Audi der Unfallverursacherin und der Renault waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die B 27 musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Feuerwehrabteilung von Filderstadt war mit einem Fahrzeug und neun Einsatzkräften, die Abteilung Bernhausen mit fünf Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften an der Unfallstelle. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen, zwei Notarzteinsatzfahrzeugen, einem Einsatzleitwagen und einem Rettungshubschrauber vor Ort. Seitens des Rettungsdienstes waren insgesamt 15 Einsatzkräfte eingesetzt. Ein Polizeihubschrauber fertigte Übersichtsaufnahmen von der Unfallstelle. (ots)

Esslingen: Beim Einfahren nicht aufgepasst
Weil er beim Einfahren aus einem Grundstück nicht aufgepasst hat, hat ein 78 Jahre alter Esslinger am Dienstagnachmittag auf der Mülbergerstraße einen schadensträchtigen Verkehrsunfall verursacht. Der Senior wollte gegen 17 Uhr von einer Grundstückszufahrt nach links in die Mülbergerstraße einfahren. Dabei übersah er eine von links heranfahrende Mercedes E-Klasse. Deren 51 Jahre alter Fahrer versuchte noch durch eine Notbremsung und ein Ausweichen einen Unfall zu vermeiden. Trotzdem kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Sachschaden fiel mit etwa 17.000 Euro allerdings beträchtlich aus. Der Mercedes war nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. (ots)

Filderstadt: Komposthaufen in Brand geraten
Aus bislang ungeklärter Ursache ist ein Komposthaufen am Dienstagnachmittag, gegen 13.45 Uhr, in einem Garten in der Hebbergstraße in Plattenhardt in Brand geraten. Der Feuerwehr gelang es rasch die Flammen zu löschen. Durch den Brand wurde das Gartenhäuschen auf dem Nachbargrundstück in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand ein Schaden in Höhe von zirka 1.500 Euro. (ots)

Esslingen: Zeugen zu Unfall mit Bus und Jeep gesucht
Die Verkehrspolizei Esslingen sucht unter Telefon 0711/3990-420 Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagabend zwischen Nellingen und Esslingen ereignet hat. Ein 37-Jähriger war um 19 Uhr mit seinem Grand Cherokee auf der L 1192 von der Autobahn herkommend in Richtung Esslingen unterwegs. An der Kreuzung mit der Zollberg-/Ruiter Straße kollidierte der Jeep mit dem Linienbus eines 47-Jährigen. Der Bus kam von der Nellinger Linde und wollte geradeaus nach Berkheim weiterfahren. Die Kollision war so heftig, dass sich der Busfahrer und zwei Insassen, ein 84 Jahre alter Mann und eine 34-jährige Frau, sich leichte Verletzungen zuzogen. Die verletzten Insassen wurden vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Der 47-Jährige wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 15.000 Euro. Da beide Fahrer angaben, bei Grün über die Ampel gefahren zu sein, werden Zeugen gebeten, sich zu melden. (ots)

Weilheim/Teck: Fahrzeugbrand in Baustelle
In der Neidlinger Straße ist am Dienstagnachmittag an einem Lkw ein Brand ausgebrochen. Gegen 17.45 Uhr rückten Feuerwehr und Polizei zum Einsatzort aus, nachdem zuvor das Feuer gemeldet worden war. Die Flammen konnten durch die Feuerwehr rasch gelöscht werden, sodass das Fahrzeug fahrtauglich blieb. Wie sich herausstellte, dürfte der Brand an der überhitzten Abgasanlage des Lasters ausgebrochen sein. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt. Umleitungsmaßnahmen waren nicht erforderlich, da die Neidlinger Straße momentan aufgrund Bauarbeiten gesperrt ist. (ots)

Wernau: Mehrere BMW aufgebrochen (Zeugenaufruf)
Auf die fest im Fahrzeug verbauten Navigationsgeräte, auf Lenkräder und Lüftereinheiten haben es Unbekannte abgesehen, die in der Nacht von Montag, 20 Uhr, bis Dienstag, neun Uhr, sechs BMW aufgebrochen haben. An einem in der Schubertstraße geparkten 5er BMW schlugen sie eine Scheibe ein und gelangten so ins Fahrzeug. Dort bauten sie das Navigationsgerät aus und ließen es mitgehen. In der Albstraße fiel ihnen ein 3er BMW auf die gleiche Art und Weise zum Opfer. Hier bauten sie den I-Drive-Controller, die Lüftungseinheit und das Navigationsgerät aus. An einem nur wenige Meter weiter geparkten 1er BMW wurde ebenfalls eine Scheibe eingeschlagen und das Lenkrad gestohlen. Auch in der Robert-Bosch-Straße schlugen sie an zwei 1er BMW die Scheiben ein. Navigationsgeräte, Lenkräder, eine Lüftereinheit und ein Controller wurden hier gestohlen. Das Gleiche ließen sie auch aus einem in der Teckstraße geparkten 5er BMW mitgehen, nachdem sie auch hier eine Scheibe eingeschlagen hatten. Der Wert des Diebesgutes und die an den Fahrzeugen hinterlassenen Sachschäden werden auf mehrere zehntausend Euro beziffert. Spezialisten der Kriminalpolizei kamen zur Spurensicherung vor Ort. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die im genannten Zeitraum verdächtige Wahrnehmung gemacht haben und bitte diese, sich unter der Telefonnummer 0711/3990-330 zu melden. Hinweise nimmt auch das Polizeirevier Kirchheim/Teck unter der Telefonnummer 07021/501-0 entgegen. (ots)

Nürtingen: Rauch in der Schule
Starker Rauch hat am Dienstagmorgen an der Schule in der Mühlstraße für Aufregung gesorgt. Gegen 10.15 Uhr war der Rauch im Schulgebäude bemerkt und die Feuerwehr alarmiert worden. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 22 Feuerwehrleuten rasch vor Ort war, hatten alle Schüler das Gebäude bereits verlassen. Bei der Suche nach der Ursache stellte sich schnell heraus, dass eine kleine hölzerne Pressspanplatte, die sich aus noch ungeklärten Gründen in einem Keramik-Brennofen befand, nach dem Einschalten des Ofens zu kokeln begonnen hatte. Über die Lüftungsanlage war der Qualm dann im ganzen Haus verteilt worden. Nachdem das Gebäude von der Feuerwehr durchlüftet worden war, konnten alle Schüler wenig später wieder in ihre Klassenräume. Verletzt wurde niemand, auch ein Sachschaden war nicht entstanden. (ots)

Filderstadt: Heftig aufgefahren
Drei Leichtverletzte und ein Sachschaden von etwa 17.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der am Dienstagmorgen auf der B 312 im Bereich des Flughafentunnels zu Verkehrsbehinderungen geführt hat. Ein 24 Jahre alter Fahrer eines Fiat Ducato war gegen 7.30 Uhr auf der B 312 von Bernhausen in Richtung Plieningen unterwegs. Beim Einfahren in den Flughafentunnel übersah er, dass der Verkehr vor ihm ins Stocken geraten war. Nahezu ungebremst krachte er mit seinem Fiat ins Heck eines langsam vor ihm rollenden 1er BMW eines 45-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW auf eine vor diesem ebenfalls noch rollende Mercedes C-Klasse aufgeschoben und diese wiederum auf einen davor stehenden Mercedes GLC. Bei der Kollision wurden der BMW-Fahrer und ein mitfahrender achtjähriger Bub leicht verletzt. Während beide nach der Unfallaufnahme selbst einen Arzt aufsuchen konnten, musste die 31 Jahre alte Fahrerin der Mercedes C-Klasse vom Rettungsdienst zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Bis auf den Fiat, der abgeschleppt werden musste, blieben alle anderen Autos fahrbereit. (ots)

Holzmaden: Mann bei Arbeitsunfall schwer verletzt
Mit einem Rettungshubschrauber musste ein schwerverletzter Mann nach einem Arbeitsunfall am Dienstagvormittag in eine Spezialklinik geflogen werden. Der 46-Jährige war kurz nach elf Uhr mit einem Kollegen mit Dacharbeiten an einem Einfamilienhaus in der Brunnenstraße beschäftigt. Der Mann wollte hierbei eine Palette mit Holzplatten mit einem Kran umsetzen. Aus bislang ungeklärter Ursache löste sich die über eine halbe Tonne schwere Palette und fiel auf den Arbeiter. Dieser wurde darunter eingeklemmt und musste von seinem Kollegen befreit werden. Nach einer notärztlichen Erstversorgung am Unglücksort wurde er in die Klinik geflogen. Der Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt hat die Ermittlungen übernommen. (ots)

Leinfelden-Echterdingen: Zeugen zu gefährlichen Überholmanövern gesucht
Drei bislang unbekannte Audi-Lenker sind am Montagabend zwischen Echterdingen und Plattenhardt unterwegs gewesen und haben dabei mehrere Verkehrsteilnehmer mit überhöhter Geschwindigkeit überholt. Eine 54 Jahre alte Frau war gegen 20.15 Uhr von Echterdingen herkommend in Richtung Stetten unterwegs. Etwa auf Höhe der katholischen Kirche in der Bonländer Straße am Ortsende von Echterdingen wurde sie zunächst von einem Audi mit hoher Geschwindigkeit überholt. Unmittelbar nach dem ersten Fahrzeug folgte das zweite und überholte die Frau mit so einem geringen Abstand, dass sie erschrak. Als die Fahrerin daraufhin abbremste und an den rechten Fahrbahnrand fuhr, raste der dritte Audi mit knappem Abstand an ihr vorbei. Sie konnte dann noch erkennen, dass die drei Autos mit hoher Geschwindigkeit auf der Kreisstraße in Richtung Stetten rasten und versuchten, sich gegenseitig zu überholen. Aufgrund langsamer fahrender Fahrzeuge und Gegenverkehr sei dies nicht möglich gewesen. In Stetten schloss die 54-Jährige verkehrsbedingt auf eine Fahrzeugkolonne auf, an deren Ende die Audis unterwegs waren. Als diese erneut freie Fahrt hatten, rasten die Fahrer in Richtung Plattenhardt weiter. Die Verkehrspolizei Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft, ob die Unbekannten sich ein Rennen lieferten. Unter Telefon 0711/3990-420 werden weitere Zeugen beziehungsweise mögliche Geschädigte der Raserei und der gefährlichen Überholmanöver gesucht und gebeten, sich zu melden. (ots)

Weilheim-Hepsisau: Brand auf dem Gelände einer Zimmerei
In der Nacht zum Dienstag ist es auf dem Gelände einer Zimmerei im Ortsteil Hepsisau zu einem Großbrand gekommen, bei dem ein Schaden in Höhe von mehreren hunderttausend Euro entstanden ist. Kurz vor drei Uhr bemerkten die Bewohner Feuer im hinteren Bereich einer Scheune, in der sich die Werkstatt des Betriebs befindet. Die Flammen griffen rasch auf das angrenzende Wohn- und Geschäftsgebäude über. Die vier Bewohner im Alter zwischen 54 und 80 Jahren konnten sich selbstständig und unverletzt aus den Wohnräumen retten. Sie wurden vom Rettungsdienst vor Ort untersucht und betreut. Eine 77 Jahre alte Frau wurde vorsorglich in eine Klinik zur Untersuchung gebracht. Der Feuerwehr, die mit 55 Einsatzkräften und acht Fahrzeugen vor Ort war, gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude zu verhindern. Die Kriminalpolizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ots)

Filderstadt: Komplette Geldspielautomaten entwendet (Zeugenaufruf)
Zwei komplette Geldspielautomaten hat ein bislang unbekannter Täter bei einem Einbruch in einen Imbiss in der Felix-Wankel-Straße in Bernhausen erbeutet. Der Unbekannte brach in der Zeit von Sonntagabend, 21 Uhr, bis Montagvormittag, 9.30 Uhr, auf der Gebäuderückseite ein Fenster auf. Im Inneren riss er mit brachialer Gewalt die an der Wand befestigten Automaten ab und nahm sie mit. Die Geldspielautomaten der Marke Merkur slimline 22 haben einen Wert von jeweils 9.000 Euro. Wie viel Geld sich darin befand, muss noch ermittelt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf zirka 500 Euro. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 0711/7091-3 um sachdienliche Hinweise, insbesondere über den Verbleib der beiden Automaten. (ots)

Leinfelden-Echterdingen: Zahlreiche Verstöße bei Reisebuskontrollen
Einen mazedonischen Reisebus mussten Spezialisten der Verkehrspolizei bei einer Kontrolle des gewerblichen Reisebusverkehrs am vergangenen Freitag, zwischen zehn Uhr und 18 Uhr, am Stuttgarter Flughafen aus dem Verkehr ziehen. Nicht nur die vorgelegten Bescheinigungen über die Ruhezeiten waren fehlerhaft, das Fahrzeug war zudem noch technisch in einem desolaten Zustand. Wegen einer fehlende Heckscheibe, einer gerissene Frontscheibe und Reifenmängeln sollte der Reisebus einem technischen Gutachter vorgestellt werden. Beim Anfahren platzte allerdings eine Leitung an der Lenkung, was zu einem Totalausfall der Lenkanlage führte. Das gesamte Hydrauliköl ergoss sich auf die Fahrbahn, die im Anschluss von der Feuerwehr aufwändig gereinigt werden musste. Da der Bus nicht mehr fahrbereit war, wurde er vor Ort vom Gutachter untersucht und anschließend aus dem Verkehr gezogen. Eine Bußgeldanzeige und eine Sicherheitsleistung von mehr als 4.500 Euro waren die Folge. Insgesamt kontrollierten die Beamten im Zeitraum zwölf Reisebusse des gewerblichen Linienverkehrs. Dabei mussten neun Busse, hauptsächlich wegen Verstößen gegen die Sozialvorschriften beanstandet werden. Die Kontrollen werden fortgesetzt. (ots)

Altbach: Radfahrerin gestürzt
Mit zum Glück nur leichten Verletzungen musste eine 53-jährige Radfahrerin nach einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntagabend auf dem Radweg im Bereich der Industriestraße ereignet hat, in Krankenhaus gebracht werden. Die Radlerin war mit ihrem Sportrad gegen 18.45 Uhr auf dem gemeinsamen Fuß- und Radweg parallel zur Industriestraße in Richtung Entennest unterwegs. Kurz vor der Einmündung der Straße In den Weiden kam ihr eine Familie entgegen, bei der der sechsjährige Sohn neben einem Kinderwagen lief. Beim Vorbeifahren kam es zu einer Berührung zwischen dem Bub und der Radlerin. In der Folge stürzten beide und wurden leicht verletzt. Während das Kind vor Ort ambulant behandelt werden konnte, musste die Radfahrerin vom Rettungsdienst zur Untersuchung und ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht werden. (ots)

Esslingen: Radfahrer bei Unfall verletzt
Leichte Verletzungen hat sich nach derzeitigem Kenntnisstand ein 56-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmittag zugezogen. Der Mann war mit seinem Pedelec gegen 12.15 Uhr auf der Esslinger Straße stadteinwärts unterwegs. Vor dem Radfahrer hatte ein 46 Jahre alter Renault-Lenker hinter einem am Straßenrand geparkten Pkw bereits angehalten, um ein entgegenkommendes Fahrzeug durchfahren zu lassen. Als der Gegenverkehr die Engstelle offenbar annähernd passiert hatte, fuhr der Pedelec-Fahrer zwischen den Fahrzeugen hindurch. In diesem Moment setzte auch der 46-Jährige seinen Renault wieder in Bewegung und scherte nach links aus. Bei der folgenden Kollision zwischen dem Pedelec und der linken Fahrzeugseite des Renault stürzte der Radfahrer auf den Asphalt. Er wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert. Die Höhe des Gesamtschadens beträgt zirka 3.000 Euro. (ots)

Esslingen: Pkw contra Motorrad
Bei der Kollision eines Pkw mit einem Motorrad sind am Sonntagmittag zwei Personen leicht verletzt worden. Gegen 13.30 Uhr befuhr ein 20-Jähriger mit seiner Honda die Römerstraße in Richtung Flugplatz und setzte zum Überholen eines VW Golf an. Dabei übersah der junge Mann offenbar, dass die 46-jährige Golf-Lenkerin nach links auf einen Parkplatz abbiegen wollte und bereits blinkte. Der Motorradfahrer stieß mit der linken Fahrzeugseite zusammen und stürzte zu Boden. Sowohl der 20-Jährige als auch die Fahrerin des Golf zogen sich leichte Verletzungen zu. Ein Rettungsdienst musste nicht hinzugezogen werden. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich insgesamt auf rund 7.000 Euro. (ots)