Welche Ämter ziehen wann wohin um?

Böblingen.| 2019 bringt für die Stadtverwaltung Böblingen einige Veränderungen. Wegen der umfangreichen Schadstoff-Sanierung des Neuen Rathauses steht in diesem Jahr der Umzug aller städtischen Beschäftigten aus dem Neuen Rathaus in Interimsgebäude an. Das hat Auswirkungen auf die Behördengänge der Bürgerinnen und Bürger. Deshalb hierzu ein erster Überblick.

Zur Unterbringung von Bürgeramt, Standesamt und Ausländerbehörde konnte die Stadtverwaltung das Gebäude Bahnhofstraße 27 (ehemaliger Sitz der Kreiszeitung) gegenüber den Mercaden anmieten. Ab voraussichtlich 1. Juli 2019 sind auf rund 680 Quadratmetern, verteilt auf drei barrierefrei erschlossene Stockwerke, zahlreiche wichtige städtische Dienstleistungen in renovierten Räumlichkeiten zu finden.

In der Bahnhofstraße 27 ab Juli: Bürgeramt, Standesamt und Ausländerbehörde
Die Suche nach geeigneten Ausweichräumlichkeiten für die kundenintensivsten Abteilungen war nicht einfach. Neben ausreichend Bürofläche für etwa 30 Mitarbeitende liegt der Anspruch auf einer guten Erreichbarkeit für die rund 150 Kunden täglich. Umso erfreulicher ist die Lage dieses Standortes in der Bahnhofstraße, d.h. in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof. Dadurch ist eine schnelle Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr sichergestellt.

Weitere Ämter und Abteilungen im „Tetragon“ auf dem Flugfeld ab Oktober
Die weiteren Ämter und Abteilungen aus dem Neuen Rathaus werden ab Oktober in ihr Interimsgebäude „Tetragon“ in der Konrad-Zuse-Straße 90 umziehen. Auch dieses Gebäude ist gut erreichbar und befindet sich auf dem Flugfeld, keine zehn Gehminuten vom Bahnhof entfernt. Hier finden sich ab Herbst die Abteilung Recht, Verkehr und Ordnungswidrigkeiten, das Amt für Soziales, das Baurechts- und Bauverwaltungsamt, das Amt für Stadtentwicklung und Städtebau, das Amt für Gebäudemanagement sowie Baubürgermeisterin Christine Kraayvanger mit ihrem Team.

Die große Aufgabe, die Arbeitsplätze von rund 200 Mitarbeitenden innerhalb kurzer Zeit umzuziehen, wird in der Stadtverwaltung derzeit intensiv vorbereitet. Rechtzeitig, bevor es losgeht, wird es weitere ausführliche Informationen geben.