13.9 C
Stuttgart
Donnerstag, 30. Mai , 2024

Urteil des Oberverwaltungsgerichts bestätigt Einstufung der AfD als “Verdachtsfall“

Stuttgart.| Der Landesverband der kommunalen Migrantenvertretungen Baden-Württemberg...

Bundestrainer Nagelsmann gibt Kader für Heim-EM bekannt

Bundestrainer Julian Nagelsmann hat am heutigen Donnerstag...

Grafing erneut Deutscher Meister U20

Der TSV Grafing hat bei der Deutschen...
StartVeranstaltungAusstellungen / MärkteGroße Jagdhunde-Schau und -Vorführung auf dem Böblinger Marktplatz

Große Jagdhunde-Schau und -Vorführung auf dem Böblinger Marktplatz

VeranstaltungAusstellungen / MärkteGroße Jagdhunde-Schau und -Vorführung auf dem Böblinger Marktplatz

Böblingen.| Am Sonntag, 17. September 2023, ab 15.00 Uhr, stellen Fachleute der Kreisjägervereinigung ihre Jagdhunde und ihre Fähigkeiten, Besonder- und Eigenheiten dem interessierten Publikum vor. Dies ist Teil des Beiprogramms zur aktuellen Sonderausstellung „Die Wilde Jagd“ im Deutschen Fleischermuseum.

Auf den Wänden des Böblinger Vogtshauses können die Besucher zur Zeit einigen bellenden Vierbeinern bei der Arbeit zuschauen. Das Thema „Jagd“ bringt es mit sich, dass es einmal um die „Jagdhunde“ und deren „Arbeit“ im Wald und auf dem Feld gehen muss. Denn wir wissen alle viel zu wenig, was die Jagenden im Gelände so treiben und noch weniger, was Hunde dabei zu suchen haben. Was kann ein Labrador und wofür eignet sich eine Bracke am besten? Sieht ein Dackel wirklich jedes Mal einen Löwen, wenn er in den Spiegel schaut?

„Jagd ohne Hund ist Schund!“

Diesen gängigen Spruch der Weidleute lassen wir uns einen Sonntagnachmittag lang vom Hundeobmann der Kreisjägervereinigung Böblingen e. V. – Otto Benzinger – und anderen Fachleuten, Züchtenden und Jäger*innen, die mit Hunden jagen, also „arbeiten“, erläutern und erklären. Welche Hunderassen werden bei der Jagd denn überhaupt eingesetzt? Welcher Jagdhund ist bei welcher Jagdart am besten geeignet? Was sind Schweiß- und Wasserarbeit? Wie wichtig und gefährlich ist die „Nachsuche“? Wer apportiert am besten? Was ist eigentlich ein Vorstehhund? Kann mein Hund auch jagen? Diese und alle anderen Fragen, die das Publikum mitbringt und stellt, werden beantwortet werden – es soll keine einzige Frage offen bleiben!

Wichtige Hinweise und Ablauf

Natürlich kommen auch Hunde und dürfen, bzw. sollen, zeigen, was sie können. Da die gesamte Veranstaltung so stressarm wie möglich für die Hunde ablaufen soll und das Tierwohl immer und absolut im Vordergrund stehen muss, bitten die Veranstalter um Verständnis, dass den Hunden Rückzugsmöglichkeiten geboten werden, d. h. sie nur bedingt gestreichelt und angefasst werden können. Allen diesbezüglichen Anweisungen der Verantwortlichen und Hundeführerinnen und Hundeführer ist daher unbedingt Folge zu leisten.

Bei trockenem Wetter startet die Vorführung um 15.00 Uhr auf dem Böblinger Marktplatz vor dem Deutschen Fleischermuseum und dauert bis ca. 16.30 Uhr. Für die Zuschauer sind die Treppen und Terrassen um den Marktplatzbrunnen vorgesehen. Die Veranstaltung ist unbestuhlt. Kühle Getränke und ein kleiner Imbiss (gegen Spende) werden im Deutschen Fleischermuseum von 11.00 bis 17.00 Uhr im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung „Die Wilde Jagd“ angeboten.

Die Kreisjägervereinigung, ihre Hunde und das Deutsche Fleischermuseum freuen sich über zahlreiches Erscheinen.

Der Eintritt ins Museum ist ganztägig insbesondere für „Die Wilde Jagd“ am „Böblinger JagdhundeSonntag“ frei.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel