-1.1 C
Stuttgart
Freitag, 27. Januar , 2023

Bundesregierung kündigt Lieferung von Leopard-2-Panzern an die Ukraine an

Berlin.| Bundeskanzler Olaf Scholz hat am Mittwoch...

Maskenpflicht im ÖPNV entfällt ab 31. Januar 2023

Fahrgäste müssen noch bis einschließlich 30. Januar...

Grenzüberschreitende Durchsuchungen wegen Anlagebetrug

Das Schadensausmaß wird immer deutlicher Stuttgart.| Die kriminellen...
StartAktuellStadt stellt Medienbericht über Wohngeld Plus richtig

Stadt stellt Medienbericht über Wohngeld Plus richtig

AktuellStadt stellt Medienbericht über Wohngeld Plus richtig

Bearbeitung der Anträge dauert voraussichtlich Monate

Stuttgart.| Die Landeshauptstadt erwartet, dass die Reform des Wohngelds zu einer Steigerung der Anträge um 250 Prozent führt. Deswegen verlängert sich die Bearbeitung ab Januar. Menschen, die nun einen Antrag stellen, müssen voraussichtlich mehrere Monate auf den Bescheid warten. Das Wohngeld Plus wird bei Vorliegen der Voraussetzungen ab dem Monat der Antragstellung bewilligt und nachgezahlt.

Das hat die Landeshauptstadt am Dienstag, 27. Dezember, klargestellt. Die BILD- Zeitung berichtet heute (27.12.22) („Städte und Kommunen funken SOS. Hundertausende müssen monatelang auf Wohngeld warten“), dass für Stuttgart „keine Probleme“ erwartbar seien und der „Bescheid nach 8 Wochen“ vorliege.

OB Nopper mahnte bereits im November an, dass die Auszahlung des Wohngelds praktikabel sein muss. Nopper schlägt vereinfachte Antrags‐ und Prüfverfahren sowie die Möglichkeit einer Pauschalierung der Wohngeldzahlungen vor – zumindest bei den Abschlagszahlungen für die ersten Bezugsmonate. Sofern dies nicht geschehe, können die vielen zu erwartenden Wohngeldanträge nicht bürgerfreundlich und zügig abgewickelt werden. Der Bund solle auch nach dem Konnexitätsprinzip die Personalkosten übernehmen, die den Kommunen nun zusätzlich entstehen.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel