-1.1 C
Stuttgart
Donnerstag, 26. Januar , 2023

Bundesregierung kündigt Lieferung von Leopard-2-Panzern an die Ukraine an

Berlin.| Bundeskanzler Olaf Scholz hat am Mittwoch...

Maskenpflicht im ÖPNV entfällt ab 31. Januar 2023

Fahrgäste müssen noch bis einschließlich 30. Januar...

Grenzüberschreitende Durchsuchungen wegen Anlagebetrug

Das Schadensausmaß wird immer deutlicher Stuttgart.| Die kriminellen...
StartPolizeiRegion StuttgartPolizei-Report Stuttgart | Woche 49

Polizei-Report Stuttgart | Woche 49

PolizeiRegion StuttgartPolizei-Report Stuttgart | Woche 49

Quelle: ots

Stuttgart-Mitte: Mit Messer verletzt – Zeugen gesucht
Ein 18 Jahre alter Heranwachsender wurde am Sonntagmorgen (11.12.2022) in einem Club im Bereich der König-/Bolzstraße vermutlich mit einem Messer schwer verletzt. Dabei soll ein bislang unbekannter Mann dem 18-Jährigen gegen 03.30 Uhr unvermittelt einen Stich versetzt haben. Anschließend wurde er vom Täter oder einem weiteren bislang unbekannten Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Danach verließ das verletzte Opfer zusammen mit seinen Begleitern den Club, wobei sie mutmaßlich vom Täter verfolgt wurden, der in Begleitung von ein bis zwei weiteren jungen Männern gewesen sein soll. Gegen 04.25 Uhr trafen die Gruppierungen dann an Gleis 15/16 im Hauptbahnhof aufeinander, wo sie sich mit Steinen aus dem Gleisbett beworfen haben sollen. Einsatzkräfte der Bundespolizei konnten dort lediglich noch den Geschädigten und seine Begleiter antreffen. Ein Rettungswagen brachte den verletzten Mann in ein Krankenhaus. Der Unbekannte, der den Messerstich gesetzt haben soll, wurde wie folgt beschrieben: zirka 20 Jahre alt, 170 bis 180 cm groß, dünne Statur, leichter Kinnbart, trug blaue Jeans und eine schwarze Jacke mit Kapuze, die er über die von ihm getragene schwarze Basecap gezogen hatte. Einer seiner Begleiter sei zirka 165 cm groß gewesen und soll blaue Jeans sowie eine graue Jacke getragen haben. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen, welche zu den Vorfällen oder den beteiligten Personen Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei zu melden.

A8 Gemarkung Stuttgart: Unfall zwischen Reisebus und Pkw fordert zwei Leichtverletzte
Am Samstagnachmittag kam es gegen 16 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen den Anschlussstellen Flughafen/Messe und Neuhausen auf den Fildern der A8 in Richtung München. Der 21-jähriger Lenker eines Audi A3 befuhr den linken von drei Fahrstreifen und schloss auf einen Reisebus der Marke Mercedes Benz auf, der auf dem mittleren Fahrstreifen fuhr und von einem 50-Jährigen gelenkt wurde. Aufgrund einer Schlingerbewegung des Busses wich der Audi-Fahrer nach links aus, wobei sein Fahrzeug ausbrach und im weiteren Verlauf seitlich gegen den neben ihm fahrenden Bus prallte. Der 21-jährige Audi-Fahrer und seine 19-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt und durch den Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die 15 Businsassen wurden nicht verletzt, der 50-jährige konnte seine Fahrt fortsetzen. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von circa 18.500 Euro. Für die Unfallaufnahme und anschließende Bergungsarbeiten des Audi musste der linke und der mittlere Fahrstreifen bis gegen 17:30 Uhr gesperrt werden, wodurch sich zeitweise ein Rückstau bis zur Anschlussstelle Stuttgart-Möhringen bildete. Neben dem Rettungsdienst und der Feuerwehr befand sich die Verkehrspolizeiinspektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg mit zwei Streifen im Einsatz.

Stuttgart-Mitte: Räuberischer Diebstahl in Club – Zeugen gesucht
Am Samstag (10.12.2022) gegen 23.50 Uhr kam es in einer Bar an der Friedrichstraße zunächst zu einem Diebstahl und in der Folge zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Eine 22-Jährige und ihr 24 Jahre alter Begleiter hatten ihre Jacken und einen Rucksack in einer Ecke des Clubs deponiert. Als sie gegen Mitternacht das Lokal verlassen wollten, stellten sie das Fehlen der Gegenstände fest, entdeckten diese jedoch kurz darauf noch in der Bar bei einer Gruppe junger Männer und sprachen diese an. Es kam hierauf zu einem Disput und der 24-Jährige erlitt mehrere Schläge ins Gesicht. Dennoch erlangten die beiden Geschädigten ihre Jacken und den Rucksack zurück. Aus einem Geldbeutel fehlte lediglich das Bargeld, ein weiterer Geldbeutel sowie ein iPhone SE der Geschädigten wurden jedoch entwendet. Die Tätergruppierung entfernte sich danach Richtung Schlossplatz. Einer dieser Männer war mit einer weißgrauen Camouflage-Jacke bekleidet, ca. 180 cm groß, schlank und 18-25 Jahre alt. Eine weitere Beschreibung war den Geschädigten nicht möglich. Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer +4971189905778 in Verbindung zu setzen.

Stuttgart-Feuerbach: Einbrecher geflüchtet – Zeugen gesucht
Als ein Hausbewohner am Samstag (10.12.2022) gegen 19.10 Uhr zu seiner Wohnung im Burghaldenweg zurückkehrte und die Türe aufschloss, hörte er aus dem Inneren ein Geräusch. Bei der Nachschau stellte er fest, dass sich ein unbekannter Täter über ein aufgehebeltes Küchenfenster Zutritt verschafft hatte. Nachdem der Einbrecher Teile der Wohnung durchsucht hatte, wurde er offensichtlich durch den heimkehrenden Wohnungsinhaber gestört und flüchtete ungesehen über das Schlafzimmerfenster auf die angrenzende Terrasse und weiter Richtung Lenbachstraße. Verdächtige Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang können bei der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer +4971189905778 gemeldet werden.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Frontalzusammenstoß
Zwei Schwerverletzte, drei Leichtverletzte und zirka 38.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagabend (09.12.2022) in Stuttgart-Bad Cannstatt ereignet hat. Ein 46-Jähriger befuhr mit seinem Pkw Ford gegen 22.45 Uhr die Löwentorstraße in Fahrtrichtung Stuttgart-Münster. In seinem Fahrzeug befanden sich ein 39-Jähriger, eine 35-Jährige und vier Kinder im Alter von 3, 7 und 9 Jahren sowie 7 Monaten. Auf Höhe der Stadtbahnhaltestelle „Hallschlag“ geriet er laut Zeugen in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem Pkw Porsche zusammen, der von einem 25-Jährigen gelenkt wurde. Die 35-Jährige und die 9 und 3 Jahre alten Kinder wurden leicht, das 7 Jahre und das 7 Monate alte Kind wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Sie wurden durch den Rettungsdienst in ein Stuttgarter Krankenhaus verbracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Löwentorstraße wurde während der Unfallaufnahme in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Beim Abbiegen mit Stadtbahn kollidiert
Beim Zusammenstoß zwischen einer Stadtbahn und einem Opel Corsa am Freitagabend (09.12.2022) im Kreuzungsbereich der Waiblinger Straße und der Daimlerstraße ist ein Schaden von zirka 20.000 Euro entstanden und eine 55-Jährige leicht verletzt worden. Der 57-jährige Autofahrer befuhr gegen 22.15 Uhr die Waiblinger Straße in Fahrtrichtung Fellbach und wollte auf Höhe der Daimlerstraße verbotswidrig nach links abbiegen. Hierbei stieß er mit einer Stadtbahn der Linie U13 zusammen, die in gleicher Richtung unterwegs war. Beim Zusammenstoß stürzte eine 55-Jährige in der Stadtbahn und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Rettungskräfte kümmerten sich vor Ort um die Verletzte und verbrachten diese vorsorglich in ein Krankenhaus. Der Stadtbahnverkehr war während der Unfallaufnahme für rund eine Stunde in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

A8 Stuttgart: Reifen auf Fahrbahn führt zu Verkehrsunfall
Ein 24-Jähriger fuhr am Donnerstag gegen 21:30 Uhr mit seinem Mercedes auf der Bundesautobahn 8 in Richtung Karlsruhe, als er zwischen der Autobahnanschlussstelle Stuttgart-Möhringen und dem Autobahnkreuz Stuttgart auf dem linken Fahrstreifen mit einem dort liegenden Fahrzeugreifen kollidierte. Durch den Aufprall wurden die Fahrzeugfront und der Unterboden des Mercedes stark beschädigt. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 25.000 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg, Tel. 0711 6869-0, in Verbindung zu setzen.

Stuttgart-Stadtgebiet: Falsche Polizeibeamte betrügen zwei Senioren – Echte Polizeibeamte verhindern weitere Tat
Telefontrickbetrüger haben am Donnerstag (08.12.2022) zwei Senioren um Bargeld, Schmuck und Gold betrogen, bei einer 64-jährigen Seniorin blieb es beim Versuch. Angebliche Polizeibeamte riefen eine 89 Jahre alte Frau aus Stuttgart-Ost sowie einen 84 Jahre alten Senior aus Weilimdorf an und teilten in beiden Fällen mit, dass nahe Verwandte einen schweren Unfall verursacht haben sollen. Zur Abwendung der Haft müssen nun eine Kaution hinterlegt werden. Durch geschickte Gesprächsführung brachten sie sowohl die beide Senioren dazu, jeweils über 10.000 Euro an Wertsachen und Bargeld an einen Abholer zu übergeben.
Mit derselben Masche versuchten die Betrüger es bei einer 64 Jahre alten Frau aus Fellbach. Sie beorderten sie für die Übergabe auf den Stuttgarter Weihnachtsmarkt, wo sie sich allerdings am Nachmittag echten Polizeibeamten anvertraute. Sie teilte ihnen mit, dass sie gerade mehrere Zehntausend Euro Bargeld bei sich habe, die sie an einen Abholer übergeben solle.

Stuttgart-Mitte: 49-Jähriger nach Schlägerei und Angriff in Haft – Zeugen gesucht
Polizeibeamte haben am Samstagabend (03.12.2022) einen 49-jährigen Mann vorläufig festgenommen, dem vorgeworfen wird, einen 28-jährigen Polizeibeamten angegriffen und verletzt zu haben. Zeugen alarmierten die Polizei gegen 17.00 Uhr, als sie in der Klett-Passage eine Schlägerei zwischen zwei Männern beobachteten. Hierbei soll es zunächst zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 27-Jährigen und dem 49 Jahre alten Mann gekommen sein. Während die eingesetzten Polizeibeamten den 27-Jährigen festnehmen wollten, näherte sich sein mutmaßlicher Kontrahent. Er soll in Richtung des am Boden befindlichen Polizeibeamten und des 27-Jährigen getreten haben, wobei der Polizist leichte Verletzungen erlitt. Weitere alarmierte Beamte nahmen den 49-Jährigen schließlich fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der deutsche Staatsangehörige am Folgetag (04.12.2022) einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte. Der 27-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903200 mit dem Polizeirevier 2 Wolframstraße in Verbindung zu setzen.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Rabiater Ladendieb verletzt zwei Angestellte
Polizeibeamte haben am Donnerstag (08.12.2022) einen 24 Jahre alten Mann festgenommen, der versucht haben soll, in einem Supermarkt an der Wildunger Straße Waren zu stehlen. Der 24-Jährige betrat gegen 16.40 Uhr das Geschäft und steckte Lebensmittel und Tabakwaren im Wert von rund 16 Euro in seine Jackentasche. Als er ohne zu bezahlen den Kassenbereich passierte, sprach ihn ein 53 Jahre alter Ladendetektiv an. Der 24-Jährige versuchte daraufhin zu flüchten, konnte jedoch durch den Ladendetektiv sowie von zwei weiteren Mitarbeitern festgehalten werden. Der Tatverdächtige wehrte sich derart gegen das Festhalten, dass der Ladendetektiv und einer der Mitarbeiter leichte Verletzungen erlitten. Alarmierte Polizeibeamte nahmen den 24-Jährigen daraufhin fest. Der einschlägig polizeibekannte irakische Staatsangehörige wird im Laufe des Freitags (09.12.2022) auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt.

Stuttgart-Ost: Autoscheibe eingeschlagen – Zeugen gesucht
Unbekannte haben am Donnerstagnachmittag (08.12.2022) die Scheibe eines Autos eingeschlagen, das in der Marquardtstraße geparkt war. Die Diebe schlugen zwischen 15.00 Uhr und 16.20 Uhr die Beifahrerscheibe des Fiats ein und erbeuteten eine darin befindliche Tasche im Wert von zirka 100 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903500 an das Polizeirevier 5 Ostendstraße zu wenden.

Stuttgart-Ost: Gegen Stromkasten gefahren
Bei einem Unfall in der Richard-Wagner-Straße/Im Schellenkönig ist am Donnerstagvormittag (08.12.2022) ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro entstanden. Eine 75 Jahre alte Fahrerin eines Landrovers war gegen 10.55 Uhr in der Straße Schellenkönig in Richtung Richard-Wagner-Straße unterwegs. Im Bereich der Kreuzung ist die Frau mutmaßlich infolge eines Bedienfehlers, zunächst gegen einen Fiat gefahren und schob diesen in der Folge auf einen Stromkasten. Dabei wurde auch ein VW beschädigt. Durch den beschädigten Stromkasten fiel die Energieversorgung in der Straße aus. Mitarbeiter des Energieversorgers kamen vor Ort und kümmern sich derzeit um die Schadensbehebung. Während der Unfallaufnahme und der Abschleppmaßnahmen kam es in diesem Bereich zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

Stuttgart-Mitte: Bei Unfall mit Pedelec schwer verletzt
Bei einem Unfall im Wilhelm-Keil-Weg in der Nacht zum Donnerstag (08.12.2022) hat ein 55 Jahre alter Pedelec-Fahrer schwere Verletzungen erlitten. Der 55-Jährige war gegen 00.30 Uhr mit seinem Pedelec im Oberen Schlossgarten unterwegs, wo er im Bereich des Wilhelm-Keil-Wegs stürzte. Alarmierte Rettungskräfte versorgten den Mann und brachten ihn mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Ersten Ermittlungen zufolge war der Verletzte alkoholisiert, weshalb er eine Blutentnahme abgeben musste.

Stuttgart-Obertürkheim/-Feuerbach/-Süd: Einbrecher brechen in Wohnungen ein – Zeugen gesucht
Unbekannte Einbrecher sind zwischen Dienstag und Mittwoch (06. bis 07.12.2022) in zwei Wohnungen an der Uhlbacher Straße, der Alarichstraße und der Happoldstraße eingebrochen, bei einer Wohnung an der Bopserwaldstraße blieb es beim Versuch.
An der Uhlbacher Straße hebelten Unbekannte am Dienstag zwischen 14.00 Uhr und 18.30 Uhr die Terrassentüre eines Mehrfamilienhauses auf und durchsuchten anschließend sämtliche Räumlichkeiten. Sie stahlen neben Kreditkarten auch eine bislang unbekannte Summe an Bargeld.
An der Alarichstraße schlugen die Täter am Dienstag zwischen 15.00 Uhr und 22.40 Uhr das Schlafzimmerfenster einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ein und durchwühlten anschließend Schränke und Schubladen. Ob sie etwas stahlen, ist Gegenstand der Ermittlungen.
An der Happoldstraße schlugen Einbrecher im Zeitraum von Dienstag, 18.00 Uhr bis Mittwoch, 02.30 Uhr ein Fenster eines Einfamilienhauses ein und stahlen Scheckkarten aus einem Portemonnaie. Ob sie darüber hinaus noch etwas erbeuteten, muss noch ermittelt werden.
An der Bopserwaldstraße schlugen unbekannte Täter offenbar am frühen Dienstagmorgen zwei Fenster eines Wohngebäudes ein und flüchteten anschließend ohne Beute zu machen. In diesem Zusammenhang bemerkte ein Nachbar gegen 05.30 Uhr verdächtige Geräusche aus Richtung des Hauses sowie eine durch einen Bewegungsmelder aktivierte Außenbeleuchtung.
Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +4971189905778 an die Kriminalpolizei zu wenden.

Stuttgart-Zuffenhausen: Bargeld aus Spielautomaten gestohlen – Zeugen gesucht
Unbekannte sind am Dienstag (06.12.2022) in eine Gaststätte an der Haldenrainstraße eingebrochen. Die Einbrecher hebelten zwischen 00.15 Uhr und 13.30 Uhr die Terrassentür auf der Rückseite der Gaststätte auf und öffneten im Anschluss zwei Spielautomaten. Sie stahlen aus diesen das Bargeld in bislang unbekannter Höhe und flüchteten unerkannt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Möhringen: Wer hatte Grün? – Zeugen gesucht
Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls, bei dem am Dienstag (06.12.2022) an der Einmündung Kurt-Schumacher-Straße/Epplestraße ein Schaden von rund 20.000 Euro entstanden ist. Eine 52 Jahre alte Frau war gegen 17.55 Uhr mit ihrem Audi in der Kurt-Schumacher-Straße Richtung Bundesstraße 27 unterwegs. An der Einmündung zur Epplestraße stieß sie mit dem Citroen eines 45-Jährigen zusammen, der von der Epplestraße nach links in Richtung Plieninger Straße abbog. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903400 an das Polizeirevier 4 Balinger Straße zu wenden.

Stuttgart-Mitte: Mutmaßlicher Rauschgifthändler in Haft
Polizeibeamte haben am Montagmittag (05.12.2022) zwei Männer im Alter von 32 und 52 Jahren festgenommen, die im Verdacht stehen, in der Klett-Passage mit Rauschgift gehandelt zu haben. Der 32-Jährige soll gegen 12.30 Uhr einem 52 Jahre alten Mann mutmaßliches Haschisch zum Kauf angeboten haben. Während Polizeibeamte den 52-Jährigen daraufhin vorläufig festnahmen, ließ der 32-Jährige das mutmaßliche Rauschgift fallen und flüchtete zunächst in Richtung des Planetariums, ehe Beamte ihn schließlich im Bereich der mittleren Schlossgartenanlagen ebenfalls festnahmen. Der 52 Jahre alte mutmaßliche Käufer wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Der 32-jährige marokkanische Staatsangehörige wurde am Dienstag (06.12.2022) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der den Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Mutmaßlichen Rauschgifthändler festgenommen
Polizeibeamte haben in der Nacht zum Samstag (03.12.2022) einen 23-jährigen Mann festgenommen, dem vorgeworfen wird, mit Rauschgift gehandelt zu haben. Ein ebenfalls 23 Jahre alter Mann musste am Freitag (02.12.2022) gegen 23.10 Uhr nach dem mutmaßlichen Konsum von Rauschgift in der Spreuergasse ärztlich versorgt werden. Bei einer richterlich angeordneten Durchsuchung entdeckten die Beamten in einem Wohnhaus an der Spreuergasse, das zuvor in den Fokus der Ermittlungen rückte, unter anderem mehr als 150 Ecstasy-Tabletten, Kleinmengen verschiedener Betäubungsmittel sowie Verpackungsmaterial. Weitere Ermittlungen führten die Beamten zum Wohnort des 23 Jahre alten Tatverdächtigen, dem vorgeworfen wird, Besitzer des für den Verkauf vorgesehenen, in der Spreuergasse gelagerten Rauschgifts zu sein. Die Ermittler nahmen ihn am Samstag gegen 02.50 Uhr in seiner Wohnung an der Schwabstraße fest. Der deutsche Staatsangehörige wurde noch am Samstag einem Haftrichter vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft beantragten Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte.

Stuttgart-Feuerbach: Unstimmigkeit nach Fahrstreifenwechsel – Zeugen gesucht
Nachdem es am Sonntagnachmittag (04.12.2022) auf der Bundesstraße 295 zu Unstimmigkeiten zwischen zwei Autofahrern gekommen ist, sucht die Polizei nun nach Zeugen. Der 28-jährige Fahrer eines Audi A6 fuhr gegen 16.30 Uhr von Ditzingen kommend auf der linken Spur der Bundesstraße 295 in Richtung Feuerbach. Auf Höhe der Pforzheimer Straße wollte er vor einem VW Golf eines 41 Jahre alten Fahrers einscheren, der auf der rechten Fahrbahn fuhr. Beim Fahrstreifenwechsel kam es in der Folge zu Unstimmigkeiten. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903800 beim Polizeirevier 8 Kärntner Straße zu melden.

Stuttgart-Mitte: Duo nach Raub festgenommen – Zeugen gesucht
Polizeibeamte haben am Sonntag (04.12.2022) einen 17-jährigen Jugendlichen und einen 26 Jahre alten Mann festgenommen, die im Verdacht stehen, einen 29-Jährigen in der Friedrichstraße ausgeraubt zu haben. Der 29-Jährige hielt sich gegen 02.45 Uhr vor einer Bar auf. Dort soll ihn der 26-Jährige unvermittelt in den Schwitzkasten genommen, seine Brieftasche geraubt und diese im Anschluss an seinen 17-jährigen mutmaßlichen Komplizen übergeben haben. Alarmierte Polizeibeamte nahmen die beiden Tatverdächtigen, die sich zwischenzeitlich in die Bar begeben hatten, fest. Der 26-Jährige wehrte sich bei seiner Festnahme derart, dass ein 22 Jahre alter Polizeibeamter leichte Verletzungen erlitt. Die polizeibekannten 17 und 26 Jahre alten marokkanischen und palästinensischen Tatverdächtigen wurden am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Richter vorgeführt, der die Haftbefehle erließ und in Vollzug setzte. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +4971189905778 an die Kriminalpolizei zu wenden.

Stuttgart-Sillenbuch/-Ost: Einbrecher erbeuten Bargeld – Zeugen gesucht
Unbekannte sind am Freitag (02.12.2022) in eine Arztpraxis am Heckenrosenweg und am Montag (05.12.2022) in eine Gaststätte an der Herrenberger Straße eingebrochen. Im Heckenrosenweg gelangten die Diebe am Freitag, zwischen 13.00 Uhr und 19.30 Uhr mutmaßlich über eine Terrassentür in das Haus. Sie durchsuchten die Arztpraxis sowie weitere private Räumlichkeiten und erbeuteten über 200 Euro Bargeld. In der Herrenberger Straße versuchte ein Unbekannter am Montag, gegen 04.30 Uhr, zunächst zwei Fenster einer Gaststätte aufzuhebeln. Nachdem dies nicht gelang, brach er die Hintertür auf, öffnete gewaltsam die dortigen Geldspielautomaten und flüchtete anschließend mit mehreren Tausend Euro Bargeld. Bei dem Täter handelt es sich um einen Mann mit schmaler Statur. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover und hatte eine Taschenlampe bei sich. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Mehrere Tausend Euro Schaden nach Verkehrsunfall – Zeugen und weitere Geschädigte gesucht
Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Samstagmorgen (03.12.2022) auf der Bundesstraße 10, kurz vor dem Leuzetunnel, ereignet hat. Ein 40-jähriger Mann war gegen 06.20 Uhr mit seinem Fiat in der Neckartalstraße/Bundesstraße 10 in Fahrtrichtung Esslingen unterwegs. Kurz vor dem Leuzetunnel, auf Höhe einer dortigen Baustelleneinfahrt, kam der 40-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei Warnbaken und einem Bauzaun. Anschließend prallte er gegen einen Betonblockstein und kam im Baustellenbereich zum Stehen. Den Ermittlungen zufolge soll der Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Alarmierte Rettungskräfte kümmerten sich um den 40 Jahre alten Mann und brachten ihn für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus. Es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Zeugen, sowie mögliche weitere Geschädigte, werden gebeten, sich bei den Beamtinnen und Beamten der Verkehrspolizei unter der Rufnummer +4971189904100 zu melden.

Stuttgart-Ost: Nach Gefahrenbremsung – Zeugen gesucht
Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsdelikts, das sich am Samstagabend (03.12.2022) auf der Bundesstraße 10 ereignet hat. Derzeitigen Ermittlungen zufolge soll ein 23 Jahre alter Fahrer eines schwarzen Smarts gegen 18.45 Uhr, zwischen Wangen und Hedelfingen, den schwarzen Audi eines 34-Jährigen überholt und anschließend derart ausgebremst haben, dass dieser eine Gefahrenbremsung einleiten musste. Auch ein dahinterfahrendes Fahrzeug musste offenbar stark abbremsen, um einen Unfall zu vermeiden. Alarmierte Polizeibeamte kontrollierten den Smart-Fahrer kurz darauf in der Willy-Brandt-Straße. Zeugen, insbesondere die Insassen des hinter dem Audi fahrenden Fahrzeugs werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +4971189903500 an das Polizeirevier 5 Ostendstraße zu wenden.

Stuttgart-Ost: In U-Bahn gestürzt – Zeugen gesucht
Infolge einer Notbremsung einer Stadtbahn im Bereich der Ostendstraße ist eine 56-jährige Frau am Freitagabend (02.12.2022) in der Bahn gestürzt. Die Stadtbahn der Linie U4 fuhr gegen 20.25 Uhr von der Haltestelle Ostendplatz in Richtung Untertürkheim los. Kurz nach dem dortigen Kreisverkehr soll eine unbekannte Fußgängerin die Gleise überquert haben und der Stadtbahnfahrer führte infolgedessen eine Notbremsung durch. Dabei stürzte eine 56 Jahre alte Frau in der Bahn und verletzte sich leicht. Die Polizei sucht nun nach Zeugen sowie der unbekannten Fußgängerin. Diese werden gebeten, sich unter +4971189904100 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Stuttgart-Zuffenhausen: 23-Jähriger mutmaßlich durch Schuss leicht verletzt – Zeugen gesucht
Ein 23 Jahre alter Mann ist am frühen Sonntagmorgen (04.12.2022) in der Stammheimer Straße vor einer Diskothek mutmaßlich durch einen Schuss leicht verletzt worden. Zeugen alarmierten gegen 06.10 Uhr die Polizei und teilten mit, dass bereits gegen 05.40 Uhr mehrere Schüsse in der Stammheimer Straße zu hören gewesen seien, bei der auch ein junger Mann verletzt worden sei. Beim Eintreffen der alarmierten Beamten war der verletzte 23-Jährige bereits weggegangen. Die Polizisten trafen ihn kurze Zeit später am Hauptbahnhof an, Rettungskräfte kümmerten sich vor Ort um ihn. Die Hintergründe der Schussabgaben sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen, insbesondere ob sie gezielt abgegeben wurden oder ob der 23-Jährige durch einen Querschläger verletzt wurde. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Mitte: Gegen Betonmauer geprallt
Eine 20 Jahre alte Frau ist in der Nacht zum Montag (05.12.2022) in der Hauptstätter Straße gegen eine Betonmauer geprallt. Die 20-Jährige war gegen 01.15 Uhr mit ihrem Ford Focus in der Hauptstätter Straße Richtung Charlottenplatz unterwegs, als sie auf Höhe des Parkhauses frontal gegen die Betontrennwand prallte. Ersten Ermittlungen zufolge war die 20-Jährige durch die Bedienung ihres Mobiltelefons abgelenkt. Durch den Unfall entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro.

Stuttgart-Mitte/-Bad Cannstatt: Autoscheiben eingeschlagen – Zeugen gesucht
Unbekannte haben am Freitag (02.12.2022) oder Samstag (03.12.2022) die Fensterscheiben von Fahrzeugen eingeschlagen, die in der Kronenstraße und in der Tölzer Straße abgestellt waren. Einbrecher schlugen zwischen Freitag, 08.00 Uhr und Samstag, 06.30 Uhr jeweils die Fenster auf der Beifahrerseite eines schwarzen Mercedes-Benz sowie eines schwarzen VW Passat ein, die in einer öffentlichen Garage an der Kronenstraße geparkt waren. Sie durchsuchten die Fahrzeuge, stahlen nach bisherigem Stand allerdings nichts. Bei einem schwarzen Mercedes-Benz, der in der Tölzer Straße abgestellt war, schlugen Unbekannte am Sonntag, zwischen 15.00 Uhr und 16.45 Uhr ebenfalls die Scheibe auf der Beifahrerseite ein. Sie stahlen eine Umhängetasche, in der sich unter anderem mehrere Hundert Euro Bargeld befanden. Zeugen werden gebeten, sich bezüglich des Falls in der Kronenstraße beim Polizeirevier 1 Theodor-Heuss-Straße unter +4971189903100 und bezüglich des Falls in der Tölzer Straße beim Polizeirevier 6 Martin-Luther-Straße unter +4971189903600 zu melden.

Stuttgart-Mitte: Dreiste Diebinnen gaukeln Hilfsbereitschaft vor – Zeugen gesucht
Drei Unbekannte haben am Samstagnachmittag (03.12.2022) eine 83 Jahre alte Frau an der Stadtbahnhaltestelle Österreichischer Platz bestohlen. Die 83-Jährige befand sich gegen 15.00 Uhr an der Haltestelle auf dem Bahnsteig in Fahrtrichtung Rathaus, als drei unbekannte Frauen sie ansprachen. Sie boten ihr an, beim Treppenaufgang mit ihrem Rollator zu helfen. Die Seniorin klappte daraufhin den Rollator zusammen und eine der Frauen trug diesen die Treppe hoch. Offenbar gelang es den Diebinnen dabei unbemerkt den Geldbeutel aus der Handtasche der Seniorin sowie eine weitere Tasche aus dem Rollator zu stehlen. Die Frauen sollen alle etwa 160 Zentimeter groß gewesen sein. Sie waren dunkel gekleidet und trugen dunkle Wollmützen und medizinische Masken. Die Frau, die den Rollator trug, hatte eine olivgrüne Winterjacke an. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903300 bei den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 3 Gutenbergstraße zu melden.

Stuttgart-Feuerbach: 23-Jährige belästigt – Zeugen gesucht
Ein unbekannter Mann hat am Samstagmittag (03.12.2022) eine 23 Jahre alte Frau im Bereich der Stadtbahnhaltestelle Sportpark Feuerbach belästigt. Die 23-Jährige war gegen 13.20 Uhr, von der Haltestelle kommend, auf der Brücke oberhalb der Bundesstraße 295 unterwegs, als sie ein unbekannter Mann ansprach. Im Laufe dieses Gesprächs soll er die Hand der Frau ergriffen und sie auf ihre Wange geküsst haben, obwohl sie versuchte den Mann von sich zu stoßen. Im Anschluss ging der Unbekannte in Richtung der Stadtbahnhaltestelle weiter. Es soll sich dabei um einen zirka 80 Jahre alten und 170 Zentimeter großen Mann handeln. Er hatte kurze, dunkelbraune, gewellte Haare mit kahlen Stellen an der Stirn. Er trug eine Lesebrille mit kleinen, viereckigen Gläsern. Er hatte einen langsamen, nach vorne gebeugten Gang und trug eine knielange, schwarze Jacke sowie eine dunkle Hose. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei zu melden.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel