18.5 C
Stuttgart
Dienstag, 5. Juli , 2022

Der beliebte Kinder- und Familientag des Mercedes-Benz Museums

Am Sonntag, 10. Juli 2022, von 11 bis...

Gemeinderat stimmt für Martin Körner als neuer Referatsleiter

Stuttgart.| Der Gemeinderat hat am Donnerstag, 30....

Dürr AG feiert 125-jähriges Jubiläum

Bietigheim-Bissingen, 30. Juni 2022.| Nur wenige Unternehmen...
StartAktuellBereits erster Waldbrand in Stuttgart

Bereits erster Waldbrand in Stuttgart

AktuellBereits erster Waldbrand in Stuttgart
Feuerwehr warnt vor hoher Waldbrandgefahr
  • Feuerwehr Stuttgart bei Waldbrand im Bereich Vogelrainklinge gefordert
  • Zahlreiche Notrufe melden Rauchentwicklung
  • Zur Lokalisierung des Brandortes kommt ein Polizeihubschrauber zum Einsatz
  • Neues Tanklöschfahrzeug-Waldbrand eingesetzt
  • Feuerwehr warnt vor hoher Waldbrandgefahr in den kommenden Tagen

Stuttgart.| Am Freitagabend meldeten gegen 20 Uhr zahlreiche Anrufer über den europaweiten Notruf 112 eine starke Rauchentwicklung in einem Waldgebiet im Bereich Vogelrainklinge. Da die Brandstelle trotz umfangreicher bodengebundener Erkundungen nicht ausfindig gemacht werden konnte, unterstützte ein Polizeihubschrauber die Suche nach der Brandstelle. Durch den Polizeihubschrauber konnten die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei schnell zur Einsatzstelle geleitet werden.

Foto: Feuerwehr Stuttgart

Neben weiteren Fahrzeugen der Feuerwehr, fuhr auch das erst kürzlich in Dienst gestellte und für Waldbrände spezialisierte Tanklöschfahrzeug-Waldbrand die Einsatzstelle an.

Die Brandstelle erstreckte sich über eine Fläche von ca. 40 Quadratmetern. Die Brandbekämpfung erfolgte mit vier Löschrucksäcken und zwei Löschrohren, welche speziell für die Waldbrandbekämpfung vorgehalten werden. Der Brand war gegen 22:00 Uhr unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich schwierig, da der Boden zum Teil aufgebrochen werden musste, um letzte Glutnester zu löschen. Gegen 23:30 Uhr konnte der Einsatz der Feuerwehr beendet werden und die Einsatzstelle für weitere Ermittlungen an die Kriminalpolizei übergeben werden.

Hohe Waldbrandgefahr in den kommenden Tagen

Die Feuerwehr Stuttgart weist auf die hohe Wald- und Flächenbrandgefahr in den kommenden Tagen hin. Laut dem Deutschen Wetterdienst besteht in den kommenden Tagen eine hohe bis sehr hohe Gefahr von Wald- und Flächenbränden in Stuttgart:
Die Feuerwehr Stuttgart gibt daher die folgenden Sicherheitshinweise

  • Vom 1. März bis 31. Oktober gilt im Wald ein grundsätzliches Rauchverbot.
  • Feuermachen ist nur an den offiziellen, fest eingerichteten Feuerstellen auf den
    Grillplätzen erlaubt.

Aufgrund der hohen Brandgefahr sind bis auf weiteres alle Feuerstellen im Stadtgebiet Stuttgart gesperrt!

  • Das Grillen im Wald auf mitgebrachten Grillgeräten ist nicht gestattet. Was tun, wenn Sie einen Brand bemerken?
  • Wenn Sie einen Wald- oder Flächenbrand –auch wenn er noch so klein ist– bemerken, alarmieren Sie bitte sofort die Feuerwehr über den Notruf 112.
  • Beschreiben Sie den Ort und den Anfahrtsweg so gut wie möglich, damit die Einsatzkräfte schnellstmöglich mit den Löscharbeiten beginnen können.
  • Hilfreich ist es auch, wenn Sie sich als Lotse an markanten Punkten oder Kreuzungen aufstellen und den Einsatzkräften den Weg zur Einsatzstelle weisen
  • Rufen Sie auf jeden Fall die Feuerwehr zur Nachkontrolle, wenn Sie den Brand selbstständig gelöscht haben!

Aktuelle Hinweise des Garten-, Friedhofs-, und Forstamtes vom 15.06.2022

Die Waldbrandgefahr in Stuttgart ist innerhalb kurzer Zeit stark angestiegen. Grund dafür sind die hohen Temperaturen und die extrem wenigen Niederschläge in den vergangenen Wochen. In den kommenden Tagen wird die Waldbrandstufe 4 erwartet: Das bedeutet „hohe Gefahr“. Infolgedessen sperrt das Garten-, Friedhofs- und Forstamt (GFF) bis auf Weiteres alle öffentlichen Grillstellen der Stadt Stuttgart. Sobald der Witterungsverlauf es zulässt, werden die Grillstellen wieder geöffnet.

Das GFF warnt davor, dass ein Feuer im Wald schon durch die Glasscherben einer weggeworfenen Flasche verursacht werden kann. Ebenso verheerend wirken unachtsam weggeworfene Zigaretten, aber auch Funkenflug kann schnell ein Feuer verursachen. Im Wald gilt deshalb ein generelles Rauchverbot von März bis einschließlich Oktober. Auch das Feuermachen im Wald ist grundsätzlich verboten. Eine Ausnahme bilden normalerweise die offiziellen, eingefassten Feuerstellen auf den Grillplätzen der Stadt Stuttgart – im Stadtwald und in den Grünanlagen.

Eine Sperrung dieser öffentlichen Grillstellen ist aufgrund der hohen Brandgefahr zwingend erforderlich.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel