Kreis Esslingen.| Von Montag, 6. Dezember an werden im Landkreis Esslingen flächendeckend mobile Impfangebote gemacht. Dazu sind insgesamt zehn Mobile Impfteams im Einsatz. Der Landkreis Esslingen hatte gemeinsam mit Kommunen und dem Malteser Hilfsdienst ein Konzept für ein flächendeckendes Impfnetzwerk erarbeitet, das jetzt in Vollbetrieb geht.

Mit dem mobilen Impfangebot des Landkreises können rund 8.000 Impfungen pro Woche im Landkreis erreicht werden. „Damit können wir die Impfangebote der Ärzte und Betriebsärzte sowie die weiteren Impfaktionen von Kommunen, ehrenamtlich Engagierten und anderen Einrichtungen wirksam flankieren“, sagt der Gesundheitsdezernent Peter Freitag. Das Land hat inzwischen die vom Landkreis geforderten mobilen Impfteams bewilligt. Die Teams wurden von den Maltesern, dem Deutschen Roten Kreuz und der Johanniter Unfallhilfe besetzt, so dass von kommender Woche an insgesamt zehn Mobile Impfteams im Kreisgebiet im Einsatz sind. Seit vergangener Woche werden bereits Impfstützpunkte in den Großen Kreisstädten angefahren. Von Montag, 6. Dezember an werden weitere Impfstützpunkte im Kreisgebiet eingerichtet. Die mobilen Impfteams sind an den einzelnen Wochentagen festen Orten zugewiesen und machen an jetzt insgesamt 13 Impfstützpunkten wie folgt Station:

Impfstützpunkte in Großen Kreisstädten:

  • Montags in Ostfildern (Körschtalhalle, Körschtalstraße 30, Scharnhausen)
  • Dienstags in Kirchheim unter Teck (Stadthalle, Stuttgarter Straße 2, außer Dienstag, 7. Dezember: Jesingen, Sporthalle Lehenäcker, Holzmadener Straße 24)
  • Mittwochs in Nürtingen (Beutwanghalle, Beutwang 1, Neckarhausen)
  • Donnerstags in Leinfelden Echterdingen (Walter-Schweizer-Kulturforum, Schimmelwiesenstr. 18, Echterdingen)
  • Freitags in Filderstadt (Filharmonie, Tübinger Straße 40, Bernhausen)
  • Samstags und sonntags in Esslingen (ehemals Hotel Park Consul, Grabbrunnenstraße 19)

Die Aktionen beginnen jeweils um 12.30 Uhr und enden um 18 Uhr.

Impfstützpunkte in Raumschaften:

  • Montags in Weilheim/Teck (Limburghalle, Helfersbergweg 9)
  • Dienstags in Reichenbach/Fils (Brühlhalle, Karlstraße 30)
  • Mittwochs in Plochingen (Stadthalle, Hermannstraße 25)
  • Donnerstags in Aichtal (Firma Putzmeister, Gutenbergstraße 4, Aich)
  • Freitags in Wernau (Quadrium, Kirchheimer Straße 68)
  • Samstags in Unterlenningen (Sulzburghalle, Brunnenstraße 10)
  • Sonntags in Frickenhausen, (Erich Scherer Zentrum, Mittlere Straße 18)

Die Impfaktionen finden jeweils von 12.30 bis 18 Uhr statt.

Impfbus

Zusätzlich tourt der Impfbus weiterhin durch den Landkreis, vor allem nun in kleineren Ortschaften. Am Montag, 6. Dezember macht der Impfbus Halt in Altdorf, Gemeindehalle, Kirchstraße 5, am Dienstag, 7. Dezember in Oberboihingen, Gemeindehalle, Karlstraße 27 und am Mittwoch, 8. Dezember in Baltmannsweiler, Kulturzentrum, Baacher Straße 6. Im Impfbus wird von 12 bis 17.30 Uhr geimpft.

Terminbuchungssystem

Für die Impfaktionen an den Impfstützpunkten in den Raumschaften wird von Montag, 6. Dezember an ein Online-Terminsystem freigeschaltet. Es ist abrufbar über die Homepages des Landkreises www.landkreis-esslingen.de und der Malteser (www.malteser-neckar-alb.de). Die Termine werden zunächst begrenzt eingestellt, so dass nahezu jeden Tag weitere Termine dazukommen und gebucht werden können.

So bald wie möglich wird das Terminsystem auch um weitere Impfaktionen erweitert, beispielsweise um die Impfstützpunkte in den Großen Kreisstädten, und auch Termine bei weiteren offenen Aktionen sollen darüber buchbar sein.

An den Weihnachtsfeiertagen wird nicht geimpft. Für diese Tage wird es Ausweichtermine geben, die derzeit noch abgestimmt werden.

Rund um die Impfung

Bei den Aktionen des Landkreises können sich Kinder ab zwölf Jahren, Jugendliche und Erwachsene impfen lassen. Möglich sind Erst, Zweit- und Auffrischungsimpfungen („Booster“). Es stehen Impfstoffe von Moderna, Biontech und Johnson & Johnson zur Verfügung. Zum Termin werden der Personalausweis, wenn möglich der Impfausweis und die Krankenkassenkarte benötigt. Bei Zweit- und Auffrischungsimpfungen muss der Nachweis der bisherigen Covid-19-Impfungen mitgebracht werden. Wer einen Termin bucht, muss die Terminbestätigung vorlegen (ausgedruckt oder digital). Personen unter 16 Jahren können nur in Begleitung eines Sorgeberechtigten geimpft werden.