Quelle: ots

Frickenhausen: Auffahrunfall mit drei Beteiligten und einer leichtverletzten Person
Zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen ist es am Samstagnachmittag gegen 13.00 Uhr auf der L 1250 zwischen Frickenhausen und Linsenhofen gekommen. Ein 54 -jähriger Smartfahrer musste sein Fahrzeug vor dem Kreisverkehr auf Grund stockenden Verkehrs abbremsen. Diese Situation erkannte ein 31 -Jähriger in seiner Mercedes C-Klasse zu spät und fuhr auf den Smart auf. Kurz vor der Kollision lenkte der Mercedesfahrer noch nach links und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Mercedes Sprinter welcher von einer 50 -Jährigen gelenkt wurde. Der Smartfahrer zog sich durch den Unfall leichte Verletzungen zu und wurde durch den Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich an allen Fahrzeugen auf insgesamt circa 6.500 Euro.

Kirchheim unter Teck: Brand eines Ethanolofens
Zu einem Feuerwehreinsatz ist es am Samstagabend gegen 21.15 Uhr in der Dettinger Straße in Kirchheim gekommen. Die 27 -Jjährige Bewohnerin einer Dachgeschosswohnung befüllte ihren Ethanolofen, welcher an einer Wand befestigt war. Kurze Zeit später löste sich der Ofen von der Wand und fiel zu Boden,wodurch sich eine Rauchentwicklung bildete. Die Bewohnerin löschte den Brand selbstständig mit einem Feuerlöscher. Sie wurde im Anschluss mit einer leichten Rauchgasintoxikation in eine Klinik gebracht. Die Feuerwehr war mit insgesamt 5 Fahrzeugen und 20 Mann vor Ort. Ein nennenswerter Sachschaden entstand nicht.

Oberboihingen / Wendlingen: Diebstahl aus mehreren Pkw
Am Samstag in der Zeit zwischen 00.30 Uhr und 02.30 Uhr sind in Oberboihingen im Bereich Fasanweg und Meisenweg aus insgesamt fünf geparkten Fahrzeugen Gegenstände und teilweise auch Bargeld entwendet worden. In der Zeit zwischen Freitag, 17.00 Uhr und Samstag, 08.50 Uhr wurden gleich gelagerte Diebstähle aus zwei im Playerweg in Wendlingen geparkten Fahrzeugen gemeldet. An keinem der geparkten Pkw wurden Aufbruchspuren festgestellt, was den Schluss nahelegt, dass diese nicht verschlossen waren.

Leinfelden-Echterdingen: Brand einer Scheune
Am Samstagabend, gegen 18.30 Uhr, ist es in der Hauptstraße zu einem Gebäudebrand gekommen. Mehrere Anrufer teilten diesen Brand über Notruf mit. Aus bislang unbekannter Ursache geriet eine Backsteinscheune, in welcher Holz und Sperrmüll gelagert wurden, in Vollbrand. Eine angrenzende Scheune wurde durch die übergreifenden Flammen ebenfalls beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 120.000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. Während der Löscharbeiten war die Brandörtlichkeit weiträumig abgesperrt. Es kam hierbei lediglich zu leichten Verkehrsstörungen. Um die Glutnester auseinanderziehen zu können, ist ein Radlader zum Einsatz gekommen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Die Feuerwehr war mit 19 Fahrzeugen und 71 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit sechs Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften vor Ort.

Nürtingen: Betrunken auf Motorrad aufgefahren und abgehauen
Am Freitag, gegen 23.30 Uhr ist im Kreuzungsbereich Neuffener Straße / Werastraße zu einem Auffahrunfall gekommen. Ein 17-jähriger Fahrer eines Motorrades stand an der roten Ampel der Neuffener Straße. Der herannahende 38-jährige Fahrer eines Audi A3 konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr leicht auf das Motorrad auf, welches in der Folge nach links auf die Straße kippte. Der Fahrer des Motorrades stürzte hierbei nicht zu Boden, verletzte sich jedoch leicht am Handgelenk. Der Audi-Fahrer entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle. Da das Kennzeichen des Audi jedoch abgelesen werden konnte, wurden Fahrer und Fahrzeug an der Wohnanschrift angetroffen. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer zum Zeitpunkt des Unfalles unter dem Einfluss von Alkohol, eventuell auch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, stand, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein einbehalten wurde. An beiden Fahrzeugen ist ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 1.100 Euro entstanden.

Bissingen/Teck: Pedelec-Fahrerin weicht PKW aus und kommt zu Fall
In Bissingen, Vordere Straße, ist es am Freitag, gegen 12.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Kleinbus mit Anhänger und zwei Pedelec-Fahrern gekommen. Der 39-jährige Fahrer eines Renault Traffic mit Anhänger fuhr in Richtung Ortsmitte. Beim Passieren einer Engstelle übersah er zwei entgegenkommende Pedelec- Fahrer, eine 86-jährigen Frau und ein 87-jähriger Mann. Sie wichen dem Kleinbus daraufhin über einen abgesenkten Bordstein aus, wobei die 86-Jährige zu Fall kam und sich leichte Schürfwunden und Prellungen zuzog. Durch eine hinzugezogene Besatzung eines Rettungsdienstes wurde sie vor Ort versorgt. Zu Schäden an den Fahrzeugen ist es nicht gekommen.

Nürtingen: Unfall beim Wenden
Zwei Verletzte, zwei abgeschleppte Fahrzeuge und ein Blechschaden in Höhe von rund 10.000 Euro sind die Bilanz eines missglückten Wendemanövers am Donnerstagnachmittag in Nürtingen. Gegen 15.45 Uhr befuhr eine 56-Jährige mit einem Ford Fiesta die Metzinger Straße in Richtung Steinengrabenstraße. An der Einmündung der Straße Zementwerk wollte sie wenden und fuhr deshalb ein Stück in die Einmündung hinein, um anschließend wieder auf die Metzinger Straße zu wechseln. Dabei kam es zur Kollision mit dem Hyundai einer 64-Jährigen, die ursprünglich hinter der Ford-Lenkerin unterwegs gewesen war. Beim Zusammenstoß zogen sich die 56-Jährige und die 36 Jahre alte Beifahrerin im Hyundai leichte Verletzungen zu.

Neuffen: Nach Unfall davongefahren (Zeugenaufruf)
Das Polizeirevier Nürtingen sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagnachmittag in Neuffen ereignet hat. Gegen 14.50 Uhr verlor der Fahrer eines BMW an der Kreuzung Erlenstraße / Nürtinger Straße die Kontrolle über den Wagen und prallte gegen einen geparkten Mercedes. Nachdem der Unfallverursacher von zwei Personen angesprochen worden war, fuhr er davon. Die Ermittlungen der Polizeibeamten führten rasch auf die Spur eines 18-Jährigen, der den BMW zum Unfallzeitpunkt gelenkt haben soll. Da sich bei dem Heranwachsenden der Verdacht auf eine Drogenbeeinflussung ergab, musste er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Wie sich außerdem herausstellte, ist der junge Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die Beschädigungen an den beiden Fahrzeugen dürften sich insgesamt auf etwa 3.000 Euro belaufen. Zeugen des Unfalls, insbesondere eine noch unbekannte Seniorin, die sich zum Unfallzeitpunkt hinter dem Mercedes aufgehalten hat, werden gebeten, sich unter Telefon 07022/9224-0 zu melden.

Ostfildern: Unfall mit verletztem Radfahrer
Verletzungen noch unbekannten Ausmaßes hat sich ein 44-jähriger Radfahrer am Donnerstagmorgen bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Plochinger Straße / Forststraße zugezogen. Kurz vor acht Uhr befuhr ein 42-Jähriger mit seinem Citroen C4 die Plochinger Straße in Richtung Hedelfinger Straße. An der Kreuzung zur Forststraße hielt er zunächst an der Haltelinie an. Als er seine Fahrt fortsetzten wollte übersah er den von rechts kommenden 44-Jährigen, welcher die Forststraße in Richtung Kirchheimer Straße befuhr. Bei der nachfolgenden Kollision stürzte der Radler und wurde verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn anschließend zur Untersuchung und Behandlung in die Klinik. Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 2.500 Euro geschätzt.

Filderstadt: Kollision mit Streifenwagen auf Einsatzfahrt (Zeugenaufruf)
Zeugen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Streifenwagen auf Einsatzfahrt und einem VW Touran, der sich am Mittwochabend in Bernhausen ereignet hat, sucht die Verkehrspolizei Esslingen. Gegen 19.50 Uhr fuhr ein 51-Jähriger mit seinem Touran auf der Echterdinger Straße / L1208A aus Richtung Ortsmitte Bernhausen kommend in Fahrtrichtung Echterdingen. An der Kreuzung Gottlieb-Daimler-Straße wollte er bei grün zeigender Ampel geradeaus weiterfahren. Zur gleichen Zeit befuhr eine Polizeistreife mit ihrer Mercedes E-Klasse unter Verwendung von Blaulicht und Martinshorn die Gottlieb-Daimler-Straße geradeaus in Richtung Nordwestumfahrung. In der Kreuzungsmitte kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der VW-Fahrer und seine beiden 15 und 18 Jahre alten Mitfahrerinnen zogen sich bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen zu und wurden vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Die beiden Polizeibeamten verletzten sich ebenfalls leicht, einer davon begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils Sachschaden von rund 15.000 Euro. Der nicht mehr fahrbereite Touran musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Verkehrspolizei Esslingen bittet Zeugen des Unfalles, sich unter Telefon 0711/3990-0 zu melden.

Nürtingen: Fahrzeugbrand
Zu einem brennenden Pkw auf der B 313 sind Feuerwehr und Polizei am Mittwochabend, gegen 17.30 Uhr, auf die B 313 ausgerückt. Ein 48-jähriger Mercedesfahrer war von Wendlingen in Fahrtrichtung Nürtingen unterwegs, als sein Wagen offenbar infolge eines technischen Defekts im Motorraum Feuer fing. Nachdem andere Verkehrsteilnehmer den Fahrer auf die Rauchentwicklung aufmerksam gemacht hatten, hielt dieser sofort auf dem Standstreifen an und alarmierte die Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften vor Ort kam und den zwischenzeitlich im Vollbrand stehenden Pkw löschte. Während der Maßnahmen musste die Bundesstraße komplett gesperrt werden. Der Wagen wurde abgeschleppt.

Filderstadt: Beim Fahrstreifenwechsel kollidiert (Zeugenaufruf)
Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochnachmittag auf der B 27 im Bereich der Abfahrt zur B 312 ereignet hat, sucht das Polizeirevier Filderstadt. Den bisherigen polizeilichen Ermittlungen zufolge war ein 19-Jähriger gegen 17.20 Uhr mit seinem blauen Mercedes C-Klasse Kombi auf der Bundesstraße in Richtung Tübingen unterwegs und wollte an der Abfahrt zur B 312 von der B 27 abfahren. Dabei soll er plötzlich von der rechten der beiden Abbiegespuren auf die linke Spur gewechselt sein, wobei es zur Kollision mit dem silbernen VW-Touran einer 55-Jährigen kam. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Da beide Fahrer jeweils unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang machen, bittet das Polizeirevier Filderstadt Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 0711/70913 zu melden.

Esslingen: Schülerin verletzt
Eine siebenjährige Grundschülerin ist am Donnerstagmorgen in der Sulzgrieser Straße von einem Pkw erfasst und verletzt worden. Das Mädchen war gegen 7.40 Uhr in Begleitung von Mitschülern auf dem Gehweg der Sulzgrieser Straße in Richtung Grundschule unterwegs. Auf Höhe des Gebäudes Nummer 75 wollte sie die Fahrbahn überqueren und betrat dabei unvermittelt zwischen zwei ordnungsgemäß geparkten Fahrzeugen und ohne auf den Verkehr zu achten die Fahrbahn. Eine stadteinwärts fahrende, 62-jährige VW Käfer-Fahrerin hatte keine Chance mehr, um rechtzeitig reagieren zu können, sodass das Kind von der rechten Fahrzeugseite erfasst und zu Boden geworfen wurde. Ein Rettungswagen brachte die Siebenjährige nachfolgend zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

Plochingen: Gegenverkehr übersehen
Auf etwa 18.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen an der Einmündung Esslinger Straße / Karlstraße entstanden ist. Ein 28-Jähriger war gegen sieben Uhr mit seinem Hyundai auf der Esslinger Straße in Richtung Altbach unterwegs. An der Einmündung wollte er nach links in die Karlstraße abbiegen, obwohl er aufgrund eines von der Karlstraße nach rechts einbiegenden Lkw den weiteren Fahrbahnverlauf nicht einsehen konnte. Dadurch übersah er einen entgegenkommenden Mercedes Vito, dessen 35 Jahre alter Fahrer keinerlei Chancen mehr hatte. um rechtzeitig reagieren zu können. Beide Fahrzeuge krachten im Einmündungsbereich frontal aufeinander. Verletzt wurde zum Glück niemand, allerdings waren beide Autos nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Durch die verunfallten Fahrzeuge war die Esslinger Straße in Richtung Altbach komplett blockiert, was zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr geführt hat.

Holzmaden: Kind unter Auto gerutscht
Nach derzeitigen Erkenntnissen zum Glück nur leicht verletzt wurde ein siebenjähriger Bub bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagabend im Bereich der Einmündung Blumenstraße / Brühlstraße ereignet hat. Das Kind befuhr kurz nach 17.30 Uhr mit seinem Tretroller die Brühlstraße abwärts. Offenbar hatte der Siebenjährige dabei einen entgegenkommenden Opel eines 79-Jährigen zu spät gesehen, erschrak als er den Wagen erkannte und stürzte auf die Fahrbahn. Nachfolgend rutschte das Kind, das einen Helm getragen hatte, samt Roller unter den Wagen, der sofort stoppte, und wurde mit dem Fuß unter dem Hinterrad eingeklemmt. Ersthelfer hoben den Wagen anschließend an, um den Fuß des Kindes zu befreien. Ein Rettungswagen brachte den Jungen anschließend zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Dettingen/Teck: Mit Autotransporter verunglückt
Auf etwa 70.000 Euro wird der Gesamtschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall mit einem Autotransporter am Mittwochmorgen, kurz vor 6.30 Uhr, in der Kirchheimer Straße entstanden ist. Der 42-jährige Fahrer des mit mehreren Fahrzeugen beladenen Transporters war in Fahrtrichtung Kirchheim unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache mit seiner rechten Fahrzeugfront mit dem Heck eines ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellten Lkw-Anhänger kollidierte. An den beiden Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von jeweils 25.000 Euro. Durch die Wucht des Aufpralls wurden zusätzlich bei insgesamt drei auf dem Autotransporter geladenen Pkw die Spanngurte aus der Verankerung gerissen, sodass zwei Neufahrzeuge und ein Gebrauchtwagen beschädigt wurden. Der an der Ladung entstandene Schaden wird mit rund 20.000 Euro beziffert. Der noch fahrbereite Autotransporter konnte von der Polizei zum Unternehmenssitz begleitet werden, der Einsatz eines Abschleppunternehmens war nicht erforderlich. Wegen ausgelaufener Betriebsstoffe war die Feuerwehr Dettingen mit zwei Fahrzeugen und fünf Feuerwehrleuten im Einsatz. Die Kirchheimer Straße war während der Unfallaufnahme gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Köngen: Warnbaken auf Fahrbahn geschleudert
Ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen hat sich in der Nacht zum Dienstag auf der B313 ereignet. Gegen 0.50 Uhr befuhr ein 22-Jähriger mit seinem Audi A5 die Bundesstraße aus Plochingen kommend in Richtung Nürtingen. Auf Höhe der Anschlussstelle Wendlingen kam er aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen mehrere Warnbaken einer Baustellenabsicherung. Diese schleuderten daraufhin auf die Fahrstreifen der B313. Einem nachfolgenden 20-Jährigen mit seinem Fiat Punto und einem 43-Jährigen mit seinem VW Polo war es nicht mehr möglich, den Warnbaken auszuweichen und sie kollidierten mit diesen. Glücklicherweise blieben alle Unfallbeteiligten unverletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Esslingen: Unter Drogen von der Fahrbahn abgekommen
Möglicherweise unter dem Einfluss illegaler Drogen stand ein 49-Jähriger, der am Montagabend auf der K 1215 mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen ist. Der VW Golf des Mannes war gegen 21.40 Uhr einer Streifenwagenbesatzung auf der Konrad-Adenauer-Brücke entgegengekommen und durch seine hohe Geschwindigkeit, sowie ein riskantes Überholmanöver aufgefallen. Bis die Polizeibeamten gewendet hatten, war der 49-Jährige in Richtung Sirnau weitergefahren, wobei er in der Linkskurve aufgrund seiner zu hohen Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen verloren hatte und gegen die dortige Verkehrsinsel geprallt war. Verletzt wurde zum Glück niemand. Im Verlauf der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise auf den Konsum illegaler Drogen, weshalb sich der Unfallverursacher nachfolgend einer Blutentnahme unterziehen lassen musste. Sein Golf war so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 6.000 Euro geschätzt.

Ostfildern: Hochwertige Baumaschinen gestohlen (Zeugenaufruf)
Baumaschinen im Wert von rund 10.000 Euro sind im Laufe des Wochenendes von einer Baustelle in der Nelly-Sachs-Straße im Scharnhauser Park entwendet worden. In der Zeit von Freitag, 14 Uhr, bis Montag, 7.30 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter über eine aufgehebelte Tür in den Materialraum einer Firma ein. Aus diesem ließen sie mehrere Hilti Baumaschinen und eine der Marke Würth sowie diverse Elektrokleinteile mitgehen. Der Polizeiposten Ostfildern bittet unter Telefon 0711/341698300 um sachdienliche Hinweise.

Notzingen: Während Fahrt in Brand geraten
Wohl aufgrund eines technischen Defekts ist am Sonntagnachmittag der Motorraum eines Peugeot 307 während der Fahrt in Brand geraten. Die 63 Jahre alte Lenkerin des Wagens und ihr Beifahrer bemerkten gegen 14.30 Uhr in Wellingen zunächst Plastikgeruch und sahen dann Rauch aus dem Motorraum aufsteigen. Nachdem sie den Pkw abgestellt hatten, begannen sie mit einem Feuerlöscher die Brandbekämpfung. Durch die alarmierte Feuerwehr wurde der Motorraum schließlich vollends abgelöscht. Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Nürtingen: Frau nach tragischen Verkehrsunfall schwer verletzt
Schwere Verletzungen hat eine 49-Jährige am Sonntagabend bei einem tragischen Verkehrsunfall in einer Hofeinfahrt in Reudern erlitten. Gegen 19.15 Uhr stieg die 49-Jährige als Beifahrerin aus einem BMW aus und öffnete die hintere Fahrertür, um noch etwas vom Rücksitz herauszuholen. Ohne zu bemerken, dass die Frau noch an der offenen Fahrzeugtür stand, fuhr der gleichaltrige Fahrer an. Als der Reifen den Fuß der Frau touchierte, hielt der 49-Jährige sofort an und stieg aus, um sich um sie zu kümmern. Hierbei betätigte er ersten Erkenntnissen zufolge die Parktaste des Pkw nicht richtig, woraufhin der BMW langsam rückwärts aus der abschüssigen Hofeinfahrt rollte. Die 49-Jährige kam hierdurch zu Fall und zog sich schwere Verletzungen zu. Sie wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Wernau: Alleinbeteiligt von Kraftrad gestürzt
Schwere Verletzungen hat sich ein 59-Jähriger beim Sturz von seinem Kraftrad am Sonntagnachmittag zugezogen. Er befuhr gegen 16.20 Uhr mit seiner Piaggio die Adlerstraße ortseinwärts und wollte anschließend nach links in die Kirchheimer Straße einbiegen. Hierbei bremste er offenbar zu stark und stürzte über den Lenker auf den Asphalt. Zur Behandlung seiner Verletzungen wurde er vom Rettungsdienst in eine Klinik verbracht.