Stuttgart.| Die Ambulante Beratungs- und Behandlungsstelle für Suchtkrankheiten im Klinikum Stuttgart startet am 22. Februar 2018 einen neuen Nikotinentwöhnungskurs, der Hilfe zum Einstieg in den Ausstieg bietet.

Das verhaltenstherapeutische Entwöhnungsprogramm umfasst Einzelgespräche, Gruppensitzungen, ärztliche Begleitung – bei Bedarf auch suchtmedizinische Betreuung – sowie eine Nachbesprechung nach etwa einem halben Jahr. Zusätzliche unterstützende Maßnahmen sind die Messung der Kohlenmonoxid-Belastung der Ausatemluft, Entspannungsmethoden, Ernährungsberatung, Ohr-Akupunktur sowie Hypnose (nicht bei Schwangeren).

Kontakt und Anmeldung ab sofort
Klinikum Stuttgart, Beratungs- und Behandlungsstelle für Suchtkrankheiten des Zentrums für Seelische Gesundheit, Behandlungszentrum Stuttgart-Mitte, Türlenstraße 22 A, 70191 Stuttgart, Tel. 0711 278-29300, Fax 0711 / 278-29309, E-Mail suchtberatung@klinikum-stuttgart.de.