19.9 C
Ludwigsburg
Samstag, 15. Juni , 2024

Traumstart: 5:1 gegen Schottland im Eröffnungsspiel

Die deutsche Nationalmannschaft ist nach Maß ins...

Fast 100.000 Euro an Spenden für Hochwasser-Geschädigte eingegangen

Landrat Allgaier: „Enorme Solidarität und Großzügigkeit“ Landkreis Ludwigsburg.|...

Informationsveranstaltungen für Hochwasser-Betroffene

Die Veranstaltungen finden in Rudersberg und Schorndorf...
StartLokalesBietigheim-BissingenDas schlagende Herz vieler Stücke

Das schlagende Herz vieler Stücke

LokalesBietigheim-BissingenDas schlagende Herz vieler Stücke

Kreissparkassen-Stiftung Kunst, Kultur und Bildung spendet 5.000 Euro an die Musikschule der Stadt Bietigheim-Bissingen. Mit dem Geld wurde der Kauf neuer Kesselpauken möglich. Davon profitieren zahlreiche Kinder und Jugendliche.

Bietigheim-Bissingen.| „Die Spende macht eine große Zahl musizierender Kinder und Jugendlicher glücklich, und mich gleich mit“, sagte Barbara Hernández, die Leiterin der Musikschule im Schloss bei der symbolischen Spendenscheck-Übergabe durch Markus Zimmermann, der als Regionaldirektor bei der Kreissparkasse Ludwigsburg tätig ist. Mit der Spendensumme war es der Musikschule nämlich möglich geworden, neue Kesselpauken anzuschaffen.

„Von den Einsatzmöglichkeiten der Kesselpauke wird so mancher Laie eine limitierte Vorstellung haben“, erläuterte Ralf Janßen beim Spendentermin, „doch allein die Bandbreite der Musikbereiche, in denen das imposant wirkende Instrument Verwendung findet, ist beeindruckend.“ In erstes Linie finden Pauken im orchestralen Bereich Verwendung, und zwar sowohl in Sinfonieorchestern als auch in Blasorchestern. Aber auch in der Kammermusik oder der Folk- und Popmusik werden sie eingesetzt. Seine Begeisterung für die neuen Kesselpauken, die „das schlagende Herz vieler Stücke“ seien, hat ihren Grund: Janßen ist als „Fachbereichsleiter Bläser/Schlagzeug“ in der Musikschule im Bietigheimer Schloss tätig und als solcher von Berufs wegen von den musikalischen Möglichkeiten der Kesselpauken ganz hingerissen.

„In der Musikschule geht es ja vor allem darum, jungen Menschen musikalische Ausbildung zu ermöglichen“, ergänzt Hernández. Knapp 2.800 Schülerinnen und Schüler werden derzeit von 65 Lehrkräften unterrichtet. Das zeige die Dimension der Musikschule. „Wir sind daher für die Unterstützung der Kreissparkassen-Stiftung sehr dankbar“, betonte Hernández, die erst vor wenigen Wochen, konkret im vergangenen März, die Leitung der Musikschule übernommen hat. Sie kennt die Institution gut, denn sie hat 2012 dort in der musikalischen Früherziehung begonnen zu arbeiten. „Deshalb weiß ich“, so Hernández, „wie wichtig es ist, Kinder früh mit Musik zusammenzubringen.“

Jungen Menschen zu helfen sei das Kernanliegen des gemeinnützigen Engagements der Kreissparkasse und ihrer Stiftungen, unterstreicht Regionaldirektor Markus Zimmermann. Diese Hilfe werde, so Zimmermann weiter, auf ganz unterschiedlichen Gebieten geleistet. Kunst und Kultur wären hierbei zentral. Ohne diese umfassende gemeinnützige Hilfe wäre Vieles im Landkreis nicht möglich, sagte Zimmermann, nahm den Schlägel und brachte, natürlich nur hörprobeweise, eine Kesselpauke einfach so zur Freude aller zum Klingen.


Weitere Artikel

Ausstellung Rainer Renz

Sonntagsspaziergang

Beliebte Artikel