21.5 C
Ludwigsburg
Montag, 17. Juni , 2024

Verkehrshinweise zum Spiel Deutschland – Ungarn am Mittwoch

Stuttgart.| Das Team der deutschen Nationalmannschaft steht...

Traumstart: 5:1 gegen Schottland im Eröffnungsspiel

Die deutsche Nationalmannschaft ist nach Maß ins...
StartLokalesLudwigsburgUmgestaltung des Arsenalplatzes offiziell gestartet

Umgestaltung des Arsenalplatzes offiziell gestartet

LokalesLudwigsburgUmgestaltung des Arsenalplatzes offiziell gestartet

Parkplatz wird zu einer grünen Oase

Ludwigsburg.| Mit dem Baggerbiss durch Oberbürgermeister Dr. Matthias Knecht sind die offiziellen Baumaßnahmen zur Umgestaltung des Arsenalplatzes gestartet. Der seitherige Parkplatz wird zu einer grünen Oase. „So entsteht in der Ludwigsburger Innenstadt ein weiterer Platz mit einer hohen Aufenthaltsqualität: ein Ort für alle Menschen, zum Verweilen, zum Ausruhen und zum Gespräch mit anderen“, freut sich OB Knecht. „Gleichzeitig bietet die Fläche tolle Möglichkeiten für Veranstaltungen. Mit der Umgestaltung realisieren wir einen weiteren Baustein zur Lebensqualität in unserer Stadt, wobei wir auch das Thema Sicherheit nicht außer Acht lassen. Dazu werden wir mit unseren Fachbereichen ein entsprechendes Konzept umsetzen: Soziale Kontrolle sorgt für sichere Stadträume.“

Die Fertigstellung des Arsenalplatzes ist spätestens für den Herbst 2025 geplant. Zentrales Element auf der 8.000 Quadratmeter großen Fläche wird ein Hain mit 60 Bäumen. In deren Schatten laden verschiedene Sitzgelegenheiten zum Entspannen ein – zum Beispiel nach dem Einkaufsbummel oder in der Mittagspause. Auch Veranstaltungen wie Weinfeste oder Märkte können unter dem Blätterdach stattfinden.

Ebenfalls für Veranstaltungen wird im nördlichen Bereich an der Wilhelmstraße eine 700 Quadratmeter große Multifunktionsfläche zur Verfügung stehen. Wenn keine Veranstaltungen stattfinden, sprudelt dort Wasser aus mehreren Fontänen. Das sorgt für Abkühlung und bietet Spielmöglichkeiten für Kinder. Für Jugendliche und Junggebliebene werden Tischtennisplatten aufgestellt und in der Nähe des Wasserspiels ist ein Gastro-Pavillon mit Toilettenanlage geplant.

„Die Umgestaltung des Arsenalplatzes ist die bedeutendste Klima-Anpassungsmaßnahme in der zentralen Innenstadt von Ludwigsburg. Er wird in den heißen Monaten ein wichtiger Trittstein sein auf dem Weg vom Bahnhof zum Marktplatz“, betont Baubürgermeisterin Andrea Schwarz. „Die Bäume auf dem Platz sorgen für Schatten und Abkühlung. In Zisternen sammeln wir das Regenwasser von den Dachflächen des Arsenalgebäudes, um damit in Zeiten von Hitze und Trockenheit die Bäume zu gießen.“

Ein besonderes Augenmerk hat die Stadt auf das Beleuchtungskonzept gelegt, damit sich alle auf dem Platz sicher fühlen: Es ist eine dauerhafte, gute Ausleuchtung aller Flächen vorgesehen, die auch die Einsehbarkeit des Platzes von der Straße aus gewährleistet. Einige Bereiche werden heller, andere weniger hell beleuchtet. Jede einzelne Leuchte kann gesteuert werden, das heißt, die Helligkeit, die Dauer beziehungsweise der Zeitpunkt der Beleuchtung kann programmiert und je nach Anforderung angepasst werden. Zum Beispiel kann Freitag- und Samstagabend länger und heller beleuchtet oder wichtige Wegeverbindungen stärker ausgeleuchtet werden. Da die Beleuchtung nur nach unten abstrahlt, bleibt die Lichtverschmutzung gering.

Als Ersatz für die entfallenen Parkplätze am Arsenalplatz dienen die Stellplätze in der neuen Sparkassengarage Schiller-/Gartenstraße. Für die Herstellung dieser Tiefgarage hat die Kreissparkasse 2,275 Millionen Euro Städtebaufördermittel erhalten. 60 Prozent davon finanzieren Bund und Land, 40 Prozent die Stadt. Insgesamt gehört die Aufwertung des Arsenalplatzes zur wichtigsten Maßnahme im Sanierungsgebiet ZIEL (Zentrale Innenstadt-Entwicklung Ludwigsburg). Bund und Land fördern das Projekt mit 1,2 Millionen Euro, die Stadt Ludwigsburg selbst trägt 3,3 Millionen Euro. Vom Verband Region Stuttgart erhält das Projekt außerdem eine weitere finanzielle Unterstützung in Höhe von 340.000 Euro. Diese Mittel sind für die Umsetzung der Vegetationsflächen, der Baumpflanzungen und der Wasseranlagen bestimmt.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel