21.5 C
Ludwigsburg
Montag, 17. Juni , 2024

Verkehrshinweise zum Spiel Deutschland – Ungarn am Mittwoch

Stuttgart.| Das Team der deutschen Nationalmannschaft steht...

Traumstart: 5:1 gegen Schottland im Eröffnungsspiel

Die deutsche Nationalmannschaft ist nach Maß ins...

Fast 100.000 Euro an Spenden für Hochwasser-Geschädigte eingegangen

Landrat Allgaier: „Enorme Solidarität und Großzügigkeit“ Landkreis Ludwigsburg.|...
StartLokalesMarbach a. N.Marbach baggert für die Tafel

Marbach baggert für die Tafel

LokalesMarbach a. N.Marbach baggert für die Tafel

Große Familienaktion in der Marbacher Altstadt zugunsten der Marbacher Tafel

Marbach a. N.| Träume können am 13. Mai zwischen 10 und 13 Uhr in der Marbacher Marktstraße wahr werden – endlich mal auf dem Bagger sitzen und ihn steuern oder an einem Bobbycar-Rennen teilnehmen und beim Glücksrad gewinnen. All das ist bei der Citymanagement-Veranstaltung „Marbach baggert“ möglich.

Carsten Rüb, Polier der Albert Amos GmbH & Co. KG aus Brackenheim und das Gesicht der Marbacher Innenstadtbaustelle, hatte die Idee, die Bagger, die längst buddelnd zum Stadtbild gehören, zu einem Spendenzweck einzusetzen. Daraus wurde eine Veranstaltung geboren, bei der nicht nur die Herzen von Kindern höherschlagen werden. Am Samstag, 13. Mai, wird auf dem großen Platz zwischen den Rathäusern und der Bäckerei Mildenberger bzw. dem Schillerhof schweres AMOS-Gerät auffahren. Diesmal werden aber keine Gruben aufgerissen, sondern die Marbacherinnen und Marbacher jeden Alters sind herzlich dazu eingeladen, endlich einmal selbst am langen Hebel zu sitzen und unter Anleitung zum Beispiel Bälle an die richtige Stelle zu befördern. Zudem werden beim Glücksrad jede Menge attraktiver Preise ausgespielt. Den Erlös aus den Aktionen spendet AMOS an die Marbacher Tafel.

Auch die an der Innenstadtsanierung beteiligte I·S·T·W PLANUNGSGESELLSCHAFT MBH aus Ludwigsburg ist bei dem Familienspaß dabei. Sie lädt mit fünf Gefährten auf einen „Bobbycar“-Parcours zum Rennen ein. Die Teilnahme ist kostenlos, I·S·T·W spendet pro Fahrt 2 Euro, die ebenfalls an die Tafel gehen.

Damit eine eventuelle Wartezeit verkürzt wird, lädt Alina Iftime vom Atelier Sophilia auf bewährte Weise zum Malen ein – Baufahrzeuge, Baustellen, Bauarbeiter, alles, was den Kindern zu diesem Thema einfällt, kann zu Papier gebracht werden. Zudem werden I·S·T·W und AMOS vor Ort über ihre Arbeit und offene Stellen informieren. Da beide Firmen ausbilden, sind auch Jugendliche hier am richtigen Platz – wobei die Liebe zu Baggern und Bobbycars ja sowieso keine Altersgrenzen kennt.

Die Veranstaltung „Marbach erwächst“ wird innerhalb der Reihe „Marbach er.leben“ vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg gefördert.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel