28.8 C
Ludwigsburg
Freitag, 19. Juli , 2024

Vorsicht Zecken! Richtige Maßnahmen schützen.

Wenn Zecken stechen, können sie Krankheiten wie...

14. AOK-Firmenlauf durch die Talaue – Jetzt gleich anmelden

„BW-Running“ – Laufserie der Baden-Württembergischen Leichtathletik-Verbände Waiblingen.| In...

Sperrungen und Umleitungen für den BarockLauf

Ludwigsburg.| Wegen des Ludwigsburger BarockLaufs sind am...
StartRegionKreis LudwigsburgSchulträger Landkreis erhält 120.000 Euro aus ungebundenen Restmitteln

Schulträger Landkreis erhält 120.000 Euro aus ungebundenen Restmitteln

RegionKreis LudwigsburgSchulträger Landkreis erhält 120.000 Euro aus ungebundenen Restmitteln

Kreis Ludwigsburg.| Der Landkreis Ludwigsburg erhält 120.100 Euro aus ungebundenen Restmitteln des Digital-Pakts 2019-2024. Das hat das Landesministerium für Kultus, Jugend und Sport dem Landkreis kürzlich in einem Brief mitgeteilt. Der Landkreis hatte als Schulträger für Berufliche Schulen und Förderschulen den Antrag gestellt, sein bewilligtes Budget erhöhen zu können. Durch die Zusatzmittel erhöht sich das Gesamtbudget auf rund 4,64 Millionen Euro. Die Mittel können bis Ende 2024 abgerufen werden.

Die Antragsfrist für den DigitalPakt endete am 30. April 2022. Insgesamt 98 Prozent des zur Verfügung stehenden Fördervolumens sind durch Bewilligungen gebunden. Zur Verteilung der ungebundenen Restmittel von 11 Millionen Euro hatte das Ministerium für die Schulträger die Möglichkeit geschaffen, das bisherige Budget aus dem DigitalPakt zu erhöhen.

Das Schulträgerbudget ist nicht schulgebunden. Für jede Schule, für die ein Antrag gestellt wird, muss ein zertifizierter Medienentwicklungsplan vorgelegt werden. Abgerechnet werden dürfen Maßnahmen im Förderzeitraum vom 17. Mai 2019 bis 31. Dezember 2024.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel