22.2 C
Ludwigsburg
Dienstag, 5. Juli , 2022

Ludwigsburg hat jetzt ein Stadtnavi

Anwendung zeigt den schnellsten und umweltfreundlichsten Weg Ludwigsburg...

Dürr AG feiert 125-jähriges Jubiläum

Bietigheim-Bissingen, 30. Juni 2022.| Nur wenige Unternehmen...

„Ludwigsburg bringt’s mit“ statt Einwegverpackungen

Mehrwegsystem von „Local to go“ für Einzelhandel...
StartPolizeiRegion Rems-MurrPolizei-Report Rems-Murr-Kreis | Woche 21

Polizei-Report Rems-Murr-Kreis | Woche 21

PolizeiRegion Rems-MurrPolizei-Report Rems-Murr-Kreis | Woche 21

Quelle: ots

Weinstadt-Endersbach: Zeugen gesucht nach Sachbeschädigung an Pkw
Im Zeitraum zwischen Freitag, 27.05.2022, 16:30 Und 18:30 Uhr wurde von der dortigen Schlosserei ein parkender Opel Meriva beschädigt. Bei diesem wurde die hintere rechte Seitenscheibe eingeschlagen. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Waiblingen unter 07151 950422 zu melden.

Weinstadt: Unfall beim Überholen
Am Samstagnachmittag, 28.05.2022, gegen 17:05 Uhr kam es auf der Kreisstraße zwischen Schnait und Beutelsbach zu einem gefährlichen Überholmanöver. Eine 79-jährige Mercedes-Fahrerin setzte in Fahrtrichtung Beutelsbach trotz Kurve zum Überholen zweier landwirtschaftlicher Zugmaschinen an. Beim Überholvorgang im Kurvenbereich kam nun eine Pkw-Lenkerin entgegen, erkannte glücklicherweise den Überholvorgang und vollzog eine Gefahrenbremsung bis zum Stillstand. Die Mercedes-Fahrerin lenkte hierbei auf ihre Spur zurück, drängte dabei aber eine Zugmaschine von der Fahrbahn und kollidierte mit dieser. Der Mercedes geriet ins Schleudern und kam ebenfalls von der Fahrbahn ab. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, der Sachschaden belief sich auf ca. 15.000 Euro.

Großerlach: Unfallflucht mit Quad
Am Freitag gegen 14:15 Uhr fuhr eine Autofahrerin mit ihrem Alfa Romeo auf der K1813 von Oberfischbach in Richtung Großerlach. An der Einmündung Mittelfischbach fuhr ein Quad nach links in Richtung Oberfischbach auf die K1813 ein und missachtete dabei die Vorfahrt der Autofahrerin. Die Autofahrerin versuchte noch nach links auszuweichen. Ihr Auto wurde jedoch von dem Quad gestreift. Sie kam in der Folge nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Holzmasten der Telefonleitung, der abbrach. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Der/die Quadlenkende entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Das unfallverursachende Fahrzeug wurde kurze Zeit später aufgefunden. Es konnte bislang noch nicht ermittelt werden, wer das Quad zum Zeitpunkt des Unfalls lenkte. Zeugen, die hierzu Angaben machen können, werden gebeten, sich unter Tel. 07191 9090 beim Polizeirevier Backnang zu melden.

Backnang: Wohnungsbrand
Am Freitag kam es in einer Dachgeschosswohnung im Akazienweg zu einem Wohnungsbrand. Gegen 11:30 Uhr wurden die Rettungskräfte darüber informiert, dass Rauch aus der Wohnung zu sehen ist. Die Feuerwehren Backnang, Aspach und Schwäbisch Hall kamen mit insgesamt zehn Fahrzeugen und 50 Einsatzkräften vor Ort und konnten ein Übergreifen des Feuers auf andere Wohnungen verhindern. Die Dachgeschosswohnung selbst brannte nahezu vollständig aus, der entstandene Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf etwa 300.000 Euro. Ein Bewohner erlitt leichte Verletzungen. Die anderen Wohnungen des Mehrfamilienhauses sind aufgrund des Löscheinsatzes sowie des Rauches teilweise unbewohnbar. Das Polizeirevier Backnang hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Winnenden: Stromverteilerkasten beschädigt
In der Nacht zum Donnerstag beschädigten bisher unbekannte Vandalen in der Marbacher Straße einen Stromverteilerkasten. Ein Anwohner bemerkte gegen 1:30 Uhr lautes Geschrei und entsprechende Geräusche und beobachtete zwei ca. 18 Jahre alte Männer, die mit Rucksack und Bierflaschen die Straße entlanggingen. Ob es sich hierbei auch um die Täter handelt, ist bislang unklar. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Winnenden unter der Telefonnummer 07195 6940 entgegen.

Alfdorf: Radfahrerin bei Sturz schwer verletzt
Eine 66 Jahre alte Pedelec-Fahrerin fuhr am Donnerstag gegen 11:45 Uhr die Hauptstraße entlang und kam hierbei alleinbeteiligt zu Fall. Die Frau zog sich schwere Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Murrhardt: Kupferdiebstahl
Zwischen Montag und Dienstag entwendeten bisher unbekannte Diebe von einem Vereinsheim in der Karnsberger Straße ca. 40-45 Meter Kupferdachrinne sowie vier Kupferfallrohre in einer Länge von jeweils ca. vier Meter. Zum Abtransport muss von den Tätern ein größeres Fahrzeug benutzt worden sein. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Murrhardt unter der Telefonnummer 07192 5313 entgegen.

Murrhardt: Trächtiges Reh gerissen
Bereits am 18.05.2022 entdeckte der zuständige Revierinhaber im Trauzenbach zwischen Trauzenbachtal und Hördtermühle ein verendetes Reh, das deutliche Verletzungen aufwies. Entsprechende Untersuchungen ergaben, dass das Tier, das mit zwei Kitzen trächtig gewesen war, aller Wahrscheinlichkeit nach von einem Hund gerissen wurde. Die Tatzeit dürfte nur wenige Tage vor dem 18.05.2022 liegen.
Der Polizeiposten Murrhardt hat die Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Landesjagdgesetz aufgenommen und bittet evtl. Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07192 5313 zu melden.

Schorndorf: E-Bike-Fahrer wegen Hund gestürzt
Am Mittwoch gegen 18:20 Uhr befuhr ein 49-Jähriger einen Feldweg von Schorndorf-Weiler in Richtung Tuscaloosa-Platz mit seinem E-Bike. Ihm kam eine 34-Jährige mit ihrem angeleinten Hund entgegen, der unerwartet die Seite wechselte und dadurch vor das E-Bike des 49-Jährigen lief. Es kam zur Kollision, bei der der 49-Jährige stürzte und leichte Verletzungen erlitt.

Weinstadt-Schnait: Bügeleisen löst Schwelbrand aus
Am Donnerstag gegen 00:20 Uhr wurde die Feuerwehr Weinstadt zu einem gemeldeten Zimmerbrand in die Silcherstraße alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein eingeschaltetes Bügeleisen offenbar vergessen wurde und einen Schwelbrand am Laminatboden ausgelöst hatte. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften ausgerückt und hatte den Schwelbrand schnell abgelöscht. Personen kamen nicht zu Schaden und es entstand nur geringer Sachschaden.

Burgstetten: Pkw gegen Haus geprallt – drei Verletzte
Am Mittwochabend, 25.05.2022, gegen 18:48 Uhr nahm eine 81-jährige BMW-Fahrerin an der Einmündung Falkenstraße / Finkenstraße zwei Mitfahrerinnen (81 und 77 Jahre) auf. Beim Anfahren fuhr sie erst rückwärts in ein Blumenbeet, dann vorwärts die abschüssige Finkenstraße hinunter. In einer Linkskurve kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr zwei Gärten und kollidierte mit einem Wohnhaus. Alle Insassen wurden verletzt, die 77-Jährige schwer. Zur Bergung und Versorgung waren neben zwei Streifenwagen auch vier Fahrzeuge des Rettungsdienstes sowie 3 Fahrzeuge der Feuerwehr vor Ort. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Der Schaden an den Gärten und am Wohnhaus lässt sich bislang nicht beziffern. Auch die Unfallursache kann bislang nicht benannt werden.

Waiblingen-Hegnach: Zeugen nach Unfall auf Supermarktparkplatz gesucht
Am Mittwochmorgen gegen 8:30 Uhr parkten ein 65 Jahre alter Mercedes-Fahrer und eine bisher unbekannte Fahrerin eines schwarzen Kombi zeitgleich auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Oeffinger Straße rückwärts aus. Der Mercedes-Fahrer bemerkte, dass sich beide Pkw sehr nahekamen, aber ging davon aus, dass es zu keiner Kollision kam, weshalb er den Parkplatz letztlich verließ. Kurze Zeit später bemerkte der Mann jedoch, dass sein Pkw im Bereich der hinteren Stoßstange beschädigt war, weshalb er sich zur Polizei begab. Die Unfallgegnerin war mittlerweile allerdings nicht mehr vor Ort. Zeugen des Vorfalls bzw. die Fahrerin des schwarzen Kombi werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07151 950422 mit dem Polizeirevier Waiblingen in Verbindung zu setzen.

Schorndorf: Auto zerkratzt – Zeugen gesucht
Am Dienstag in der Zeit zwischen 10:45 Uhr und 13:45 Uhr wurden durch eine bisher unbekannte Person mit einem spitzen Gegenstand die Worte „I Love MIA“ auf die Motorhaube eines in der Urbanstraße geparkten Pkw eingeritzt. Hinweise auf den Täter nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter der Telefonnummer 07181 2040 entgegen.

Waiblingen: Münzgeldautomat aufgebrochen
Zwischen Samstag und Dienstag wurde in der Straße An der Talaue ein Frischwasser- und Stromautomat aufgebrochen und das darin befindliche Münzgeld entnommen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 entgegen.

Plüderhausen-Walkersbach: Bäume beschädigt
Zwischen Samstag und Montag wurden durch bisher unbekannte Täter zwei Bäume am Spielplatz des Bürgerhauses in der Straße Sonnenhalde beschädigt, indem die Rinde teilweise entfernt wurde und tiefe Rillen in den Stamm eingeritzt wurden. Entsprechende Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Plüderhausen unter der Telefonnummer 07181 81344 entgegen.

Auenwald-Hohnweiler: Brand an Scheune
Die Feuerwehr rückte in der Nacht auf Mittwoch gegen 0.30 Uhr mit fünf Fahrzeugen und rund 30 Einsatzkräften in die Rathausstraße aus. Dort brannten Teile des Holzgebälks an der Außenseite einer Scheune, wobei sich das Feuer Richtung Dach ausbreitete. Eine Zeugin bemerkte den Brand frühzeitig, sodass die Feuerwehr schnell verständigt und eine weitere Ausbreitung verhindert werden konnte. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Den ersten Feststellungen nach kann nicht ausgeschlossen werden, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde. Im Zuge der ersten Ermittlungsmaßnahmen wurden zwei Verdächtige kontrolliert. Die Ermittlungen dauern an.

Sulzbach/Murr: Diebstahl von Pedelec
Zwischen Montagmorgen und Dienstagnachmittag wurde von einem Fahrradabstellplatz in der Ittenberger Straße ein scharz-hellgrau-rotes Pedelec der Marke Haibike, Modell sduro FullNine 4.0 entwendet. Der Wert des Rades wird auf rund 3900 Euro angegeben. Hinweise auf den Dieb bzw. Verbleib des Rades nimmt der Polizeiposten Sulzbach unter Telefon 07193/352 entgegen.

Waiblingen: Zwei Tatverdächtige nach versuchtem Raubdelikt auf Tankstelle festgenommen
Am Montagnachmittag gegen 14:30 Uhr betraten zwei zunächst unbekannte Personen eine Tankstelle in der Endersbacher Straße. Beide begaben sich zur Kassiererin, hielten ein Messer vor und forderten die Herausgabe von Bargeld. Als die Tankstellenmitarbeiterin dies verweigerte, ergriffen die beiden Täter ohne Beute die Flucht. Kurz darauf konnten in Tatortnähe zwei Tatverdächtige kontrolliert und festgenommen werden. Hierbei handelt es sich um einen 16-jährigen Jugendlichen und einen 18-jährigen Heranwachsenden. Auf Weisung der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurden die beiden Tatverdächtigen nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß entlassen.

Remshalden-Grunbach: Fahrräder und Rasenmäher entwendet
Zwischen Sonntagabend und Montagmittag entwendeten bisher unbekannte Diebe drei Fahrräder, die vor einem Wohnhaus in der Fellbacher Straße abgestellt und zusammengeschlossen waren. Zudem wurden drei Benzinrasenmäher, die in einem offenen Schuppen im Hinterhof lagerten und ein Navigationsgerät gestohlen. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Remshalden unter der Telefonnummer 07151 72463 entgegen.

Leutenbach: Feuerwehreinsatz
Auf dem Herd vergessenes Essen löste am Montagabend gegen 22:30 Uhr einen Feuerwehreinsatz in der Straße Kleewiesen aus. Die Freiwillige Feuerwehr kam mit insgesamt 34 Einsatzkräften vor Ort und hatte die Lage schnell unter Kontrolle. Die Bewohnerin kam mit dem Schrecken davon, Sachschaden entstand ebenfalls keiner.

Waiblingen: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall
Eine 44 Jahre alte Hyundai-Fahrerin übersah am Montagabend kurz vor 19 Uhr beim Linksabbiegen von der Neustadter Hauptstraße auf den Schneiderweg eine entgegenkommende 23-jährige Fahrerin eines Fiat Punto und verursachte hierdurch eine Kollision zwischen den beiden Pkw. Beide Autofahrerinnen zogen sich beim Unfall leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden wird auf insgesamt 21.000 Euro geschätzt.

Burgstetten: Tote Person identifiziert
Der bis dato unbekannte verstorbene Mann, der am vergangenen Mittwochabend in der Murr aufgefunden wurde, konnte mittlerweile identifiziert werden. Es handelt sich um einen 42 Jahre alten rumänischen Staatsangehörigen, der zuletzt als Erntehelfer im Rems-Murr-Kreis tätig war. Derzeit laufen weiterhin die Ermittlungen zur Todesursache bei der Kriminalpolizei in Waiblingen, Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen weiterhin nicht vor.

Schorndorf: Radfahrerin nach Kollision mit Pkw verletzt
Ein 70 Jahre alter Mercedes-Fahrer übersah am Sonntag gegen 12:10 Uhr beim Verlassen des Kreisverkehrs Feuerseestraße / Schillerstraße eine neben ihm fahrende 66-jährige Radfahrerin und streifte diese. Die Radfahrerin kam anschließend zu Fall und zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Winterbach: Streitigkeiten eskaliert
Am Sonntagabend kurz vor 20 Uhr kam es auf einem Sportplatz in der Lerchenstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Beim Eintreffen der Polizeibeamten hatten sich die beteiligten Personen bereits teilweise entfernt und die Situation somit beruhigt. Gegen 22:30 Uhr meldeten schließlich Security-Mitarbeiter der Asylbewerberunterkunft in der Fabrikstraße, dass es erneut zu einer Schlägerei zwischen den beiden Parteien, teilweise unter Einsatz von Holzlatten, gekommen sei. Mehrere Personen erlitten hierbei leichte Verletzungen. Zwei der Aggressoren wurden in polizeilichen Gewahrsam genommen. Das Polizeirevier Schorndorf hat die Ermittlungen zu den Taten und den Hintergründen aufgenommen.

Alfdorf: Fahrzeugbrand
Aufgrund eines technischen Defektes geriet am Sonntagabend gegen 20:45 Uhr ein Pkw vom Hersteller Lotus während der Fahrt auf der Kreisstraße 1887 kurz nach Tannhof in Brand. Der 53 Jahre alte Fahrer des Pkw stellte sein Fahrzeug beim Bemerken des Brandes sofort am Fahrbahnrand ab und blieb unverletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Alfdorf-Pfahlbronn kam mit insgesamt 20 Einsatzkräften vor Ort und löschte das Fahrzeug.

Aspach: Einbruch in Supermarkt
Mittels eines Steines schlug ein bislang unbekannter Einbrecher eine Scheibe direkt neben der Eingangstür eines Supermarktes in der Siemensstraße ein. Anschließend drang er durch das entstandene Loch in den Markt ein und entwendete im Kassenbereich vier Stangen Zigaretten und aus einem Getränkekühlschrank ein Getränk. Das Diebesgut im Wert von etwa 320 Euro verpackte er in eine mitgebrachte Einkaufstüte und verließ anschließend den Markt durch die Eingangstür. Der Dieb kann folgendermaßen beschrieben werden: Männlich, dunkle Haare. Bekleidet war er mit einer roten Nikolausmütze, einem roten Pullover mit zwei schwarzen Ringen auf Höhe der Ellenbogen, einem roten Schal, einem weißen Shirt, dunklen Schuhen sowie einer schwarzen Hose mit einem weißen Logo auf dem linken Oberschenkel (vermutlich Jogginghose). Zudem führte der Dieb eine weiße Einkaufstasche mit sich, auf welcher augenscheinlich ein Baum aufgedruckt ist.
Hinweise in dieser Sache nimmt das Polizeirevier Backnang unter der Rufnummer 07191 / 9090 entgegen.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel