Erneuerung zweier Glemsbrücken und Ausbau des Glasfasernetzes

Erneuerung der Glemsbrücken in Ditzingen
Am Montag, 16. November und Dienstag, 17. November wurden die beiden neuen Fußgängerbrücken über die Glems am Schützenhaus und im Gässle in Ditzingen auf einem Tieflader angeliefert. Der Einbau erfolgte an beiden Tagen mithilfe eines Krans und ging gut voran.

Die Brücke am Schützenhaus war anschließend bereits am Montagnachmittag wieder begehbar. Die Anschlussarbeiten an der Brücke im Gässle sind etwas aufwendiger, so dass diese – vorbehaltlich guter Wetterverhältnisse für die Bauarbeiten – voraussichtlich ab Samstag, 21. November wieder begehbar sein wird.

Die Brücken im Stadtgebiet werden regelmäßig gewartet und geprüft. Im Rahmen der Hauptprüfung wurde festgestellt, dass sich die beiden nun erneuerten Brücken in einem schlechten Zustand befanden, nur noch provisorisch gerichtet werden konnten und eine Erneuerung zwingend erforderlich war.

Ausbau des Glasfasernetzes
In dieser Woche haben die Bauarbeiten für den weiteren Ausbau des Glasfasernetzes in der Ditzinger Innenstadt begonnen. Die Tiefbaufirma ist bemüht, Beeinträchtigungen auf ein Minimum zu beschränken. Die Aufgrabungen werden in aufeinanderfolgenden Bauphasen durchgeführt. Betroffen sind unter anderem Teile der Bauernstraße, Glemsstraße, Stegstraße, Hirschlander Straße, Mittlere Straße, Gottliebstraße, Marktstraße und dem Platz Am Laien. Sukzessive zum Baufortschritt werden erforderlichenfalls Haltverbote aufgestellt. Die Aufgrabungen finden größtenteils im Gehwegbereich statt. Nach derzeitigem Stand sind keine Straßenvollsperrungen notwendig.

Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis für etwaige Beeinträchtigungen.