Ludwigsburg.| Mit einer grandiosen Leistung startete das TSC Residenz A-Team beim ersten Turnier der 2. Bundesliga-Süd in das Abenteuer Relegation. Nach zwei wirklich guten Durchgängen sicherten sich die Schützlinge von Klaus und Jürgen in der Rundsporthalle vor einem fairen Publikum und der #ResidenzFamilie den 2. Platz und untermauern damit einen legitimen Anspruch auf einen der beiden Relegationsplätze zum Aufstiegsturnier zur 1. Bundesliga am 16.05. in Rüsselsheim.

In neuen Kleidern und mit einer erfolgsversprechenden und motivierten Mannschaft wurde schon beim 1.Durchgang schnell klar, dass man beim TCL nicht nur vorbeischaut, weil man Mal eben in den Linienbus 425 einsteigen und direkt vor der Halle aussteigen kann, sondern weil man hier einen Grundstein für die Relegation in Rüsselsheim legen will.

Und was soll man sagen? Es war geil…

Die zahlreichen Fans, einige sind tatsächlich mit dem Linienbus angereist, haben einmal mehr gezeigt, dass sie die Besten der Welt sind und haben die Halle einmal komplett auseinander genommen. Die Stimmung war grandios, als Nicht-Residenzler war das sicherlich auch etwas irritierend und verwirrend.

Die Wertung war mit 2-2-3-5-2 nicht so ganz klar wie man das eben mit ner rosaroten Brille auf der Nase sich gewünscht hatte, aber es reicht um am Ende auf dem Thron zu sitzen. Ganz oben durfte heute das Team vom Erlenweg (1. TCL) Platz nehmen, ihnen sei´s gegönnt…

Das nächste Turnier findet dann beim direkten Verfolger unseres Teams in Rüsselsheim am 1.2.20 statt. Auf der einen Seite wollen Klaus, Jürgen und das Team sicherlich den Thron erklimmen, auf der anderen Seite will man die FG Rhein-Main auf Abstand halten.

So oder so wird es spannend und eines ist auch klar – unser Team wird uns brauchen.