Freiberg a. N.| Am 16. November 2019 veranstaltet die Turnabteilung zum 12. Mal ihren traditionellen Familienturntag, der dieses Jahr unter dem Motto „Kinder stark machen“ steht. Neben Waffeln, Kaffee und Kuchen werden wir ein schnelles Mittagessen mit Würstchen und Salaten zu humanen Preisen anbieten. Die Tombola-Station wartet ebenfalls auf viele Spendenwillige. Alle Einnahmen kommen der Turnabteilung zu Gute.

Wer das bunte Treiben der 2-6jährigen Turnkinder (in Begleitung) beobachten will, darf uns ab 10 Uhr in der Stadthalle in Freiberg besuchen. Die „Tanzmäuse“ werden unsere Veranstaltung eröffnen. Am Nachmittag ab 13 Uhr finden die Vereinsmeisterschaften der Gerätturnkinder statt, die sich ebenfalls auf zahlreiche Besucher freuen würden. Die Vereinsmeisterschaften werden von unseren Tanzgruppen „Butterflies“ und „FitKids“ um ca. 12:30 Uhr eröffnet.

Alle Turnabteilungsmitglieder, die am Parcours oder den Wettkämpfen teilnehmen möchten, können sich während der wöchentlichen Turnstunden bei ihrem Übungsleiter anmelden, der auch bei Fragen gerne zur Verfügung steht.

Mit dieser Veranstaltung beteiligt sich der TuS Freiberg an der bundesweiten Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Sie richtet sich an Erwachsene, die Verantwortung für Kinder und Jugendliche tragen. Ziel ist eine frühe Suchtvorbeugung. Durch die Stärkung des Selbstvertrauens und die Förderung ihrer Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit sollen Kinder und Jugendliche lernen, auch gegen Gruppendruck „Nein“ zu Suchtmitteln aller Art sagen zu können.

Neben dem Elternhaus und der Schule können Sportvereine dabei einen wichtigen Beitrag leisten. Denn Trainerinnen und Trainer sind häufig Vorbilder und Vertrauenspersonen. Im Sportverein lernen Kinder und Jugendliche, ihre Fähigkeiten und Grenzen auszuloten, mit Erfolg und Misserfolg umzugehen, anderen zu vertrauen und gemeinsam Konflikte zu lösen. All das trägt dazu bei, Kinder stark zu machen.

Weitere Informationen unter www.kinderstarkmachen.de.