• Landkreis und DRK bei neuem Notarztstandort Murrhardt im Zeitplan
  • Ab November werden von dort Einsätze gefahren

Der Rems-Murr-Kreis stellt dem Deutschen Roten Kreuz in Murrhardt Räume für einen neuen Notarztstandort zur Verfügung. Damit soll die Notfallrettung im Nordosten des Landkreises deutlich verbessert werden. Im Juli 2019 haben Landrat Dr. Richard Sigel und Sven Knödler, Geschäftsführer des DRK-Kreisverband Rems-Murr, den Mietvertrag für die Räume im Winterdienststützpunkt Murrhardt unterzeichnet. Direkt im Anschluss haben die umfangreichen Sanierungs- und Umbauarbeiten begonnen.

Für einen Notarztstandort gelten strenge Vorgaben bezüglich der Größe und Aufteilung der Bereitschaftsräume, der Gebäudetechnik und der Ausstattung. Auch die Garage für das Notarztfahrzeug muss sich in unmittelbarer Nähe zu den Bereitschaftsräumen befinden, um im Notfall ein schnelles Ausrücken zu gewährleisten. Diese Voraussetzungen mussten im ehemaligen Winterdienststützpunkt Murrhardt zunächst hergestellt werden. Durch eine gute Zusammenarbeit zwischen Landkreis und DRK konnten die Arbeiten im Zeitplan abgeschlossen werden. Am 1. Oktober konnte der Landkreis die Räume an das DRK übergeben.

In den kommenden vier Wochen stattet das DRK die Räume nun mit Möbeln und Kommunikationstechnik betriebsfertig aus. Am 31. Oktober wird der Notarztstandort feierlich in Betrieb genommen. Ab dem 1. November fährt das DRK dann rund um die Uhr Einsätze vom neuen Standort aus.