Ludwigsburg.| Die Bibliothekszweigstelle Schlösslesfeld soll im Jahr 2020 eine neue Konzeption erhalten. Die Bürgerinnen und Bürger im Einzugsgebiet der Zweigstelle im Brahmsweg 30 sind am Donnerstag, 27. Juni, eingeladen, zwischen 14.30 und 17 Uhr an Thementischen Entwicklungsideen von Mitarbeitenden der Stadtbibliothek kennenzulernen und zu diskutieren.

Konkret geht es um drei Bereiche, zu denen das Bibliotheksteam mit Hilfe von Interviews mit Bürgerinnen und Bürgern erste Ideen entwickelt hat: die Nutzbarkeit des Außenbereichs vor der Zweigstelle, die Unterstützung ehrenamtlich Tätiger im Quartier sowie die geeignete Form, Information und Austausch zum Stadtteil in der Bibliothek sichtbar zu machen.

Hintergrund ist ein Entwicklungsprojekt mit dem Namen „Bibliothek neu denken – machen Sie mit!“, das das Ziel verfolgt, die Stadtbibliothek als offenen und attraktiven Begegnungsort weiter zu stärken und so den Zusammenhalt der Menschen im Stadtteil zu fördern. Die Belegschaft der Stadtbibliothek eignet sich im Laufe des Projekts neue Methoden zum Dialog mit der Bürgerschaft und zur Erarbeitung kundenorientierter Lösungen an. Das Entwicklungsprojekt hat im April 2019 begonnen und wird zwei Jahre lang über das Programm  „hochdrei – Stadtbibliotheken verändern“ der Kulturstiftung des Bundes mit insgesamt 186.000 Euro gefördert.