K1642 Gem. Sachsenheim – Unfall zwischen zwei Motorrädern
Am Sonntag gegen 13:45 Uhr kam es zu einem Unfall zwischen zwei Motorradfahrern auf der Kreisstraße 1642 zwischen Häfnerhaslach und Sternenfels. Der 50-jährige Fahrer einer Suzuki fuhr in Richtung Häfnerhaslach, als er aus bislang unbekannter Ursache nach rechts in den Grünstreifen fuhr und hierbei die Kontrolle über sein Motorrad verlor. Er wurde von seinem Motorrad abgeworfen und verletzte sich hierbei schwer. Sein Motorrad schleuderte über die Fahrbahn in den Gegenverkehr. Ein 60 Jahre alter Fahrer einer Yamaha, welcher in Richtung Sternenfels unterwegs war, bemerkte das Unfallgeschehen frühzeitig und bremste fast bis zum Stillstand ab, als die Suzuki seine Maschine noch touchierte. Der Suzuki-Fahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen, der Fahrer der Yamaha blieb unverletzt. Neben dem Rettungshubschrauber war zudem ein Rettungswagen vor Ort. Die Fahrbahn musste für die Dauer der Unfallaufnahme bis 16:30 Uhr in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Von den Polizeipräsidien Ludwigsburg und Heilbronn befanden sich vier Streifen im Einsatz. (ots)

Remseck am Neckar: 16-Jährige stirbt nach Sturz in den Neckar
Am Sonntagmorgen gegen 03:00 Uhr wurden Zeugen und Anwohner im Bereich des „Neckarstrandes“ im Remsecker Ortsteil Neckarrems durch Schreie auf eine Person aufmerksam, die sich offenbar im Wasser befand und im Begriff stand, zu ertrinken. Durch die Feuerwehr Remseck, die mit 8 Fahrzeugen und 46 Einsatzkräften vor Ort kam, konnte tatsächlich ein 16-jähriges Mädchen bereits leblos im Neckar treibend festgestellt und nach sofortiger Bergung durch zwei als Rettungsschwimmer ausgebildete Feuerwehrmänner ans Ufer gebracht werden. Der ursprüngliche Verdacht, es könnte sich eine weitere Person im Wasser befinden, bestätigte sich nicht. Nach zunächst erfolgreicher Reanimation wurde die Jugendliche vom Rettungsdienst, der mit 2 Rettungswägen und zwei Notärzten im Einsatz war, in ein Krankenhaus gebracht, wo sie jedoch gegen 08:30 Uhr an den Folgen des Unfalls verstarb. Die ersten Ermittlungen des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, das drei Streifen an der Unglücksstelle im Einsatz hatte, ergaben, dass sich die Jugendliche gemeinsam mit zwei weiteren Personen am dortigen Neckarstrand befunden hatte und gemeinsam Alkohol konsumiert wurde. Als sich die 16-Jährige auf einem Holzsteg am Neckarufer befand, geriet sie plötzlich unvermittelt in das Wasser und wurde sofort durch die Strömung abgetrieben. Die genauen Umstände des Unglückfalls sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, die durch die Kriminalpolizei übernommen wurden. (ots)

Sachsenheim: Brand einer Hecke
Auf Grund von Gartenarbeiten geriet am Samstagmittag gegen 12.45 Uhr eine Gartenhecke in der Straße ‚Im Gallenmichel‘ in Sachsenheim im Ortsteil Häfnerhaslach in Brand. Durch die Besitzerin des Hauses wurden Wildkräuter vor dem Haus mit einem Kartuschenbrenner abgebrannt. Hierdurch geriet die angrenzende Hecke in Brand. Die Verursacherin versuchte daraufhin die Hecke selbstständig zu löschen. Hierbei verletzte sich die Verursacherin leicht. Die freiwillige Feuerwehr Häfnerhaslach rückte mit 13 Einsatzkräften und 2 Fahrzeugen aus. Der Rettungsdienst war mit einer Rettungswagenbesatzung im Einsatz. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. (ots)

Steinheim an der Murr: Medizinischer Notfall führt zu Verkehrsunfall
Am Samstagmorgen gegen 10:30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall in Steinheim an der Murr, bei dem der 67-jährige Lenker eines Dacia die Ludwigsburger Straße in Richtung Rielingshausen befuhr. Als er nach bisherigem Ermittlungsstand aufgrund eines medizinischen Notfalls die Kontrolle über seinen Pkw verlor, fuhr er auf den an einer roten Ampel stehenden Ford eines 51-Jährigen auf. Ein geistesgegenwärtiger Verkehrsteilnehmer erkannte die Situation sofort und zog den bewusstlosen Mann aus dessen Fahrzeug, um mit Wiederbelebungsmaßnahmen zu beginnen. Der Rettungsdienst führte die Reanimationsmaßnahmen fort, jedoch konnte der mittels Rettungshubschrauber eingeflogene Notarzt nur noch den Tod des 67-Jährigen feststellen. Der Ford-Fahrer wurde durch den Aufprall nicht verletzt. Der Dacia wurde durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle abgeschleppt, der entstandene Gesamtsachschaden wird auf ca. 6000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Ludwigsburger Straße kurzzeitig gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. (ots)

Ludwigsburg: Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen und einer leichtverletzten Person
Eine 37-jährige VW-Fahrerin befuhr am Donnerstagabend gegen 18:30 Uhr die Schwieberdinger Straße in Ludwigsburg stadteinwärts. Kurz vor dem Kreuzungsbereich zur Eglosheimer Straße erkannte die 37-Jährige ein ziviles Einsatzfahrzeug, das mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn von der Eglosheimer Straße in den Kreuzungsbereich einfuhr. Trotz grünem Ampellicht hielt die VW-Fahrerin an, um dem Einsatzfahrzeug das Durchfahren zu ermöglichen. Einem 28-jährigen BMW-Lenker, der hinter der VW-Fahrerin fuhr, gelang es ebenfalls anzuhalten. Nicht aber einem 20-jährigen Opel-Fahrer, der dem BMW auffuhr und diesen wiederum auf die VW-Fahrerin schob. Die 37-jährige VW-Lenkerin wurde durch den Unfall leichtverletzt. Der Sachschaden an den drei beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 9.500 Euro. (ots)

Ludwigsburg: Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen und einer leichtverletzten Person
Eine 37-jährige VW-Fahrerin befuhr am Donnerstagabend gegen 18:30 Uhr die Schwieberdinger Straße in Ludwigsburg stadteinwärts. Kurz vor dem Kreuzungsbereich zur Eglosheimer Straße erkannte die 37-Jährige ein ziviles Einsatzfahrzeug, das mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn von der Eglosheimer Straße in den Kreuzungsbereich einfuhr. Trotz grünem Ampellicht hielt die VW-Fahrerin an, um dem Einsatzfahrzeug das Durchfahren zu ermöglichen. Einem 28-jährigen BMW-Lenker, der hinter der VW-Fahrerin fuhr, gelang es ebenfalls anzuhalten. Nicht aber einem 20-jährigen Opel-Fahrer, der dem BMW auffuhr und diesen wiederum auf die VW-Fahrerin schob. Die 37-jährige VW-Lenkerin wurde durch den Unfall leichtverletzt. Der Sachschaden an den drei beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 9.500 Euro. (ots)

Ludwigsburg: 26-Jähriger nach versuchter räuberischer Erpressung in Ludwigsburg in UntersuchungshaftWegen versuchter räuberischer Erpressung ermittelt die Kriminalpolizei Ludwigsburg gegen einen 26-jährigen Mann, der in der Nacht zum Donnerstag einen 49-Jährigen und einen 34-Jährigen berauben wollte.
Gegen 03:00 Uhr soll der erheblich alkoholisierte Tatverdächtige die beiden Männer mit einer Holzlatte in der Alleenstraße angegriffen haben und die Herausgabe des kurz zuvor an einem Spielautomaten in einer Gaststätte erlangten Bargeldes gefordert haben.
Die beiden Männer wehrten sich erfolgreich gegen den Angriff und schlugen den Täter in die Flucht. Anschließend verständigten sie die Polizei. Diese konnte den Tatverdächtigen im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung vorläufig festnehmen.
Die beiden Opfer wurden durch die Schläge mit der Holzlatte leicht verletzt und mussten ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart erließ der zuständige Richter gegen den rumänischen Tatverdächtigen einen Haftbefehl und wies ihn in eine Justizvollzugsanstalt ein. (ots)

Vaihingen/Enz: Brand des Schützenhauses zwischen Riet und Nussdorf
Am Donnerstagabend geriet gegen 21 Uhr das Schützenhaus des Schützenvereins Stuttgart – Weilimdorf, zwischen Riet und Nussdorf, aus bislang unbekannter Ursache in Brand. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Dach bereits im Vollbrand. Das Feuer brach nach ersten Erkenntnissen im 1. OG aus. Der Sachschaden am Schützenhaus kann bislang nicht abschließend beziffert werden. Die Feuerwehr war mit 91 Wehrleuten und 13 Fahrzeugen im Einsatz. Für den Zeitraum der Löscharbeiten war die Kreisstraße 1688 teilweise gesperrt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an und wurden federführend durch das Polizeirevier Vaihingen/ Enz übernommen. (ots)

Ludwigsburg: Fenster mit Bierflasche eingeworfen
Zwischen Mittwoch, 23:00 Uhr und Donnerstag, 08:00 Uhr trieb ein bislang unbekannter Täter in der Solitudestraße in Ludwigsburg sein Unwesen. Der Unbekannte warf mit einer leeren Bierflasche das Schaufenster eines Schreibwarengeschäfts ein. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 1.000 Euro geschätzt. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/18-5353, in Verbindung zu setzen. (ots)

Kirchheim am Neckar: Verkehrsteilnehmer nötigt Fahrschülerin
Für gewöhnlich nehmen Verkehrsteilnehmer auf Fahrschüler Rücksicht. Ein 23-jähriger Renault-Fahrer tat am Mittwochabend gegen 19:05 Uhr in Kirchheim am Neckar jedoch genau das Gegenteil. Eine Fahrschülerin fuhr während ihrer Fahrstunde die Schillerstraße in Fahrtrichtung Bahnhof, als sie von dem Renault-Fahrer überholt wurde. Doch anstatt am Fahrschulauto vorbeizufahren, fuhr der 23-Jährige etwa 300 Meter links neben der Fahrschülerin her und verunsicherte diese hierdurch erheblich. Als sich die mit dieser ungewöhnlichen Situation überforderte Fahrschülerin parkenden Fahrzeugen näherte, musste der Fahrlehrer schließlich eingreifen und das Fahrschulauto abbremsen. Der 23-Jährige bremste seinen Renault ebenfalls bis zum Stillstand ab, blickte grinsend zum Fahrschulauto hinüber und fuhr schließlich mit quietschenden Reifen davon. Die Polizei ist nun auf der auf der Suche nach Zeugen. Insbesondere wird der Führer eines entgegenkommenden Fahrzeuges gesucht, der durch die Fahrweise des Renaults behindert oder gar gefährdet wurde. Hinweisgeber werden gebeten, sich an den Polizeiposten Kirchheim am Neckar, Tel. 07143 891060 zu wenden. (ots)

Kirchheim / B 27: Überholer gefährdet Gegenverkehr
Ein rücksichtsloser Autofahrer war am Dienstagnachmittag gegen 16:00 Uhr auf der Bundesstraße 27 von Walheim in Richtung Kirchheim am Neckar unterwegs. Bei mehreren waghalsigen Überholmanövern des Audis mussten entgegenkommende Fahrzeugführer stark abbremsen, um einen Unfall zu vermeiden. Mehrfache Lichtzeichen des Gegenverkehrs vermochte den Mann nicht von seiner Fahrweise abzuhalten. Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer, die selbst durch den überholenden Audi gefährdet wurden sowie Personen, die Hinweise zu Fahrer und Fahrzeug geben können, sich beim Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142/405-0 zu melden. (ots)

Ludwigsburg: Widerstand gegen Polizeibeamte
Am Mittwochabend gegen 19:35 Uhr sollte ein 27-Jähriger am Ludwigsburger Bahnhof einer Personenkontrolle unterzogen werden. Der stark alkoholisierte Mann verhielt sich gegenüber den kontrollierenden Polizeibeamten von Anfang an aggressiv und respektlos. Die Aushändigung seines Ausweises verweigerte er zunächst. Im Verlauf der Kontrolle wurde der Mann aggressiver und fing an, wild mit den Armen in Richtung der Polizeibeamten zu gestikulieren. Als dies durch die Beamten unterbunden werden sollte, setzte sich der Mann körperlich zur Wehr. Er musste zu Boden gebracht und dort gefesselt werden. Während des anschließenden Transports zum Polizeirevier Ludwigsburg verhielt sich der Mann weiterhin aggressiv, biss einen Beamten in die Hand, spukte die Beamten an und beleidigte diese. Bei der Durchsuchung des Tatverdächtigen wurden Substanzen aufgefunden, bei denen es sich vermutlich um Betäubungsmittel handelt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 27-Jährige auf freien Fuß gesetzt. Ein Polizeibeamter wurde durch den Einsatz leichtverletzt. Der Tatverdächtige erlitt ebenfalls leichte Blessuren. Er muss nun mit einer Strafanzeige wegen Widerstandes, Körperverletzung, Beleidigung sowie wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen. (ots)

K1611, Gem. Steinheim: MurrUnfall mit Personenschaden auf der
Am Mittwochabend, gegen 17:15 Uhr, war ein 21 jähriger Fahrer eines VW Caddy auf der K1611 vom Neckar kommend in Richtung Höpfigheim unterwegs. Kurz vor der Autobahnunterführung kam er aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr eine Böschung hinunter auf einen dortigen Baum. Durch den Aufprall wurde der Baum entwurzelt. Der Fahrer des VW Caddy verletzte sich durch den Unfall schwer und wurde von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 16000 Euro. An der Unfallstelle waren 3 Polizeistreifen, ein Rettungs- und ein Notarztwagen, sowie 3 Fahrzeuge der Feuerwehr Steinheim im Einsatz. Der VW Caddy musste durch einen Abschleppwagen von der Unfallstelle geborgen werden. (ots)

Eberdingen-Nußdorf: Tatverdächter nach Diebstahl von Solarpaneelen in Untersuchungshaft
Am Dienstag gelang es Beamten des Polizeipostens Schwieberdingen einen 51-jährigen rumänischen Tatverdächtigen des Diebstahls von 30 Solarpaneelen im Wert von etwa 12.000 Euro zu überführen. Am Montagabend beobachtete ein Zeugen den 51-jährigen Erntehelfer beim Umladen zahlreicher Solarpaneele in einen Fahrzeuganhänger. Da der Sachverhalt dem Zeugen komisch vorkam, verständigte dieser am Dienstagmorgen die Polizei. Aufgrund der guten Orts- und Personenkenntnis war den Beamten bekannt, dass in Eberdingen-Nußdorf momentan eine Reiterhalle erbaut wird und das Dach mit Solarpaneelen ausgestattet werden soll. Im Verlauf weiterer Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass die Solarpaneelen auf dem Anhänger des 51-Jährigen aus dem Baustellenbereich der nahegelegenen Reiterhalle entwendet wurden. Aufgrund dieser Erkenntnisse wurde von der Staatsanwaltschaft Heilbronn Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen beantragt, der am Mittwoch durch den Haftrichter erlassen und in Vollzug gesetzt wurde. Der 51-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. (ots)

Besigheim: Fahrradfahrerin bei Unfall schwer verletzt
Das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142 / 405-0, sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstag gegen 11:50 Uhr in Besigheim auf der Hauptstraße ereignet hat. Dort wollte eine 51-jährige Radfahrerin fahrender Weise die Straße auf einem Zebrastreifen überqueren. Ein 38-jähriger Renault-Fahrer übersah die vor ihm querende Radfahrerin, so dass es zur Berührung zwischen der Radfahrerin und seinem Fahrzeug kam. Beim Sturz zog sich die Radfahrerin, die keinen Helm trug, so schwere Verletzungen zur, dass sie stationär im Krankenhaus aufgenommen werden musste. Am Renault entstand Sachschaden von ca. 1.500 Euro, der Schaden am Fahrrad beläuft sich auf rund 200 Euro. (ots)

Asperg: Kind angefahren
Am Dienstag gegen 16:30 Uhr kam in der Eglosheimer Straße in Asperg zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 8-jähriges Kind verletzt wurde. Das Mädchen war zunächst auf dem Gehweg in Richtung Innenstadt gelaufen und überquerte in der Folge die Fahrbahn zwischen dort im stockenden Verkehr stehenden Fahrzeugen. Auf der Gegenfahrbahn lief das Kind seitlich gegen einen Ford, der von einer 78-Jährigen gelenkt wurde. Das Kind wurde hierbei schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. (ots)

Sachsenheim: Verkehrsunfallflucht nach Alkoholfahrt
Für einen 38 Jahre alten Skoda-Fahrer endete seine Fahrt unter Alkoholeinfluss mit einem Unfall und anschließender Blutentnahme. Der Mann war gegen Mitternacht in Sachsenheim auf dem Seepfad in Richtung Oberriexinger Straße unterwegs. Um in die Querstraße abzubiegen, setzte er sein Fahrzeug zurück. Dabei stieß er mit seinem PKW gegen den Pfosten einer Gabionenwand sowie einen Randstein und beschädigte diese. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 800 Euro zu kümmern, machte sich der Mann aus dem Staub. Kurze Zeit später wurde der 38-Jährige an seiner nahegelegenen Wohnadresse angetroffen, wo bei ihm Alkoholgeruch festgestellt werden konnte. Nach einem Atemalkoholtest musste er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Am Skoda entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. (ots)

Ludwigsburg-Eglosheim: Jugendliche nach Diebstahl vorläufig festgenommen
Zwei 14 und 15 Jahre alte Jugendliche wurden am Dienstagnachmittag gegen 17:30 Uhr in der Hirschbergstraße in Ludwigsburg-Eglosheim festgenommen. Zuvor entwendeten sie einer 70-jährigen Frau auf einem Spielplatz im Rosenackerweg einen Sportbeutel, in dem sich der Geldbeutel der Dame befand. Der Diebstahl konnte durch einen aufmerksamen Anwohner beobachtet werden, der die Polizei verständigte. Die sofort eingeleitete Fahndung machte sich bezahlt, sodass die beiden Jugendlichen nur kurze Zeit später geschnappt werden konnten. Bei der Durchsuchung der beiden Täter konnte lediglich Bargeld aufgefunden werden. Dem Sport- und Geldbeutel entledigten sie sich an einem nahegelegenen Friedhof, wie einer der beiden Jugendlichen zugab. Somit konnten der 70-jährigen Geschädigten im Anschluss an den Einsatz alle entwendeten Gegenstände – bis auf einen geringen Bargeldbetrag, der nicht mehr aufgefunden werden konnte – wieder übergeben werden. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde einer der Tatverdächtigen nach Rücksprache mit einem Erziehungsberechtigten auf freien Fuß entlassen. Der andere Jugendliche wurde nach Rücksprache mit dem Jungendamt in einer Jugendeinrichtung untergebracht. (ots)

Remseck: Ausstellungspontons von Hochwasser weggetrieben
Am Dienstag, 21.05.2019 rissen sich gegen 18:30 Uhr mehrere in die Rems bei Remseck eingebrachte und schwimmfähige Ausstellungspontons los und trieben über die Rems in den Neckar. Aufgrund der starken Regenfälle führten die beiden Flüsse so viel Wasser, dass die Vertäuung am Ufer nicht hielt. Trotz beherzten Befestigungsversuchen der örtlichen Feuerwehren Remseck und Ludwigsburg gelang es nicht, die sogenannten „Schwimmenden Gärten“ wieder zu befestigen und ein Abtreiben zu verhindern. Die Pontons wurden mitgerissen und zum Teil mehrere Kilometer weiter an verschiedenen Stellen des Neckars wieder angespült. Da eine Bergung aufgrund der zu starken Fliessgeschwindigkeit des Neckars für die Einsatzkräfte bislang noch zu gefährlich war, wird das weitere behördliche Vorgehen am Mittwoch, 22.05.2019 geprüft. Bislang kam es glücklicherweise zu keinen Sach- oder Personenschäden. Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung, die Feuerwehren und die Wasserschutzpolizeistation Stuttgart sind tätig. (ots)

Sachsenheim: Unfall mit einer verletzten Person
Eine Verletzte und einen Schaden von etwa 10.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Dienstag gegen 19.30 Uhr auf der K 1635 zwischen Metterzimmern und Kleinsachsenheim ereignete. Die 60-jährige Fahrerin eines VW Golf kam, vermutlich wegen eines gesundheitlichen Problems, alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr etwa 50 Meter durch den angrenzenden Grünstreifen und kam unmittelbar vor einem Baum zum Stillstand. Entgegen ersten Meldungen war es nicht zu einem Zusammenstoß mit dem Baum gekommen. Die PKW-Lenkerin wurde durch die vor Ort befindlichen Feuerwehrkräfte aus ihrem Fahrzeug geborgen. Die Feuerwehr Bietigheim-Bissingen war mit 7 Fahrzeugen und 29 Einsatzkräften vor Ort. Die Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine umliegende Klinik geflogen, wo sei stationär aufgenommen wurde. Aufgrund des unfallursächlichen, gesundheitlichen Problems schwebt die 60-Jährige aktuell in Lebensgefahr. Außer den Kräften der Feuerwehr und des Rettungsdienstes, der neben dem Hubschrauber mit einem Rettungs- und einem Notarztwagen vor Ort war, wurden seitens der Polizei insgesamt 4 Streifenwagen eingesetzt. Ferner musste für die Straßenreinigung noch die Straßenmeisterei Besigheim angefordert werden. Am PKW entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Bis zur Bergung des verunfallten Fahrzeuges war die K 1635 voll gesperrt und der Verkehr wurde durch ein angrenzendes Wohngebiet örtlich umgeleitet. (ots)

A 81 zwischen Ludwigsburg Süd und Zuffenhausen: Herzinfarkt am Steuer
Gesundheitliche Probleme waren Auslöser für einen Verkehrsunfall, der sich gegen 10:25 Uhr auf der A81 zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg Süd und Zuffenhausen ereignet hat. Dem 63jährigen Fahrer eines Fiat war es aufgrund von massiven Kreislaufproblemen schlecht geworden. Hierdurch verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und zog von rechts über alle drei Fahrstreifen nach links. Dort stieß er seitlich mit einem auf dem linken Fahrstreifen in gleiche Richtung fahrenden Audi zusammen und drückte diesen in die Leitplanke. Der Unfallverursacher zog seinen Wagen daraufhin wieder nach rechts, prallte in die rechte Leitplanke und konnte seinen Fiat schließlich auf dem Standstreifen zum Stillstand bringen. Er brach neben seinem Fahrzeug bewusstlos zusammen und musste von Ersthelfern bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes reanimiert werden. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. An seinem Fiat entstand Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro, am Audi beläuft sich der Schaden auf ca. 10.000 Euro. Der Audi-Fahrer blieb unverletzt. Die A81 musste für die Landung des Rettungshubschraubers kurzfristig gesperrt werden. Es bildete sich ein mehrere Kilometer langer Stau. Zur Reinigung der Fahrbahn sowie zur Absicherung der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Asperg und Möglingen mit sieben Fahrzeugen und 34 Helfern vor Ort. Zur Versorgung des Unfallverursachers war der Rettungsdienst mit insgesamt drei Fahrzeugen sowie dem Rettungshubschrauber an der Unfallstelle. (ots)

Ludwigsburg: 20-Jähriger nach räuberischem Diebstahl dingfest gemacht
Mit einem aggressiven Dieb bekam es am Montag kurz nach 19.00 Uhr ein 49 Jahre alter Ladendetektiv in der Ludwigsburger Innenstadt zu tun. Nachdem ein 20-jähriger Tatverdächtiger zwei Flaschen Parfum im Wert von etwa 100 Euro aus einer Drogerie entwendet hatte und sich davon machen wollte, wurde der 49-Jährige von einem Zeugen auf den Flüchtenden aufmerksam gemacht. Am Ausgang des Einkaufszentrums, in dem sich die Drogerie befindet, konnte der Ladendetektiv den 20-Jährigen einholen und versuchte ihn festzuhalten. Hiergegen wehrte sich der Tatverdächtige, so dass es zu einem Gerangel zwischen den beiden Männern kam. Der 49-Jährige erlitt hierbei leichte Verletzungen. Das Diebesgut verlor der 20-Jährige während der Auseinandersetzung mit dem Detektiv, der den Mann jedoch dingfest machen konnte. Beamte des Polizeireviers Ludwigsburg nahmen den Tatverdächtigen schließlich in der Körnerstraße vorläufig fest. Der Mann wird sich nun wegen räuberischen Diebstahls verantworten müssen. (ots)