Burgstetten: Fotovoltaikanlage fing Feuer
Wegen eines Gebäudebrandes in Erbstetten musste die örtliche Feuerwehr am Mittwochnachmittag in die Schulstraße ausrücken. Gegen 13.30 Uhr kam es an einer Fotovoltaikanlage auf dem Gebäudedach zu einem Brand. Weil durch die Geruchbildung die Bewohner frühzeitig auf die Gefahrenlage aufmerksam geworden sind, konnten sie unversehrt das Gebäude verlassen. Die örtliche Feuerwehr, die von der Feuerwehr Backnang unterstützt wurde und mit insgesamt 25 Mann im Einsatz war, konnte das Feuer rasch löschen. Hierzu war auch eine Drehleiter im Einsatz. Zur Beseitigung der Glutnester musste das Dach teilweise geöffnet werden. Der entstandene Gebäudeschaden wurde noch nicht beziffert. Derzeit gilt ein technischer Defekt als Brandursache als sehr wahrscheinlich. Die Ermittlungen hierzu dauern jedoch noch an. (ots)

Backnang: Betrunken am Steuer
Ein 49-jähriger Autofahrer befuhr am Dienstag gegen 17 Uhr die Straße Am Schillerplatz. Bei einer dortigen Bushaltstelle musste er verkehrsbedingt anhalten und rollte aus unbekannten Gründen etwas zurück. Er stieß dabei mit einem dahinter stehenden Auto zusammen und verursachte hierbei geringen Schaden. Bei der Unfallaufnahme wurde bemerkt, dass der Autofahrer alkoholisiert war. Weil ein Test einen Alkoholwert von über 1,1 Promille aufwies, wurde der Führerschein des 49-Jährigen beschlagnahmt und eine Blutuntersuchung veranlasst. (ots)

Winnenden: VW-Golf Lenker flüchtete vor Polizeistreife
Ein bislang unbekannter Golf-Lenker hat am Dienstagabend die Anhaltezeichen, sowie Blaulicht und Sondersignal einer Streifenbesatzung missachtet und ist mit einer sehr riskanten Fahrweise geflüchtet. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Ebenso werden gefährdete Verkehrsteilnehmer gebeten sich zu melden. Gegen 21:30 Uhr wollte eine Streifenbesatzung den VW-Lenker in der Leutenbacher Straße einer Verkehrskontrolle unterziehen und gab diesem Anhaltezeichen. Daraufhin verlangsamte er kurz seine Geschwindigkeit, ehe er beschleunigte und mit hoher Geschwindigkeit davon fuhr. Der Golf-Fahrer flüchtete über Im Mühlrain, Seestraße, Ringstraße, Bahnhofstraße, Leutenbacher Straße und fuhr kreuz und quer durch die Innenstadt. Hierbei hatte er unter anderem das Rotlicht der Ampelanlage in der Bahnhofstraße / Leutenbacher Straße missachtet, andere Verkehrszeichen missachtet, sowie ein Auto gefährlich überholt. Aufgrund der äußerst gefährlichen Fahrweise gelang ihm schließlich den Abstand zu der Streife zu vergrößern. Im Rahmen einer Fahndung mit mehreren Streifen konnte der VW durch einen Zeugenhinweis auf einem Parkplatz geparkt festgestellt werden. Die Ermittlungen zu dem Fahrer dauern noch an. Der Fahrer war circa 40 Jahre alt, kräftig, hatte eine Glatze oder Halbglatze und war mit einer dunklen Jacke und Jeans bekleidet. Ferner trug er einen Bart. Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Winnenden, Telefon 07195/694-0. (ots)

Kernen im Remstal: Klein-Lkw prallt führerlos gegen Auto
Ein geparkter Mercedes Sprinter hat sich am Dienstag, kurz nach 16:00 Uhr selbständig gemacht und ist führerlos den Zeisigweg hinabgerollt. Dabei prallte er gegen einen Peugeot, welcher durch die Aufprallwucht gegen eine Hauswand gedrückt wurde. Bei dem Unfall war ein Sachschaden von mindestens 4.000 Euro entstanden. Der Grund des unfreiwilligen Fahrmanövers dürfte in einer unzureichend angezogenen Feststellbremse zu suchen sein. (ots)

Weinstadt: Fußgängerin auf Zebrastreifen leicht verletzt
Eine Fußgängerin hat sich am Dienstagabend bei einem Unfall leichte Verletzungen zugezogen. Die 54-Jährige wollte um 18:42 Uhr einen Fußgängerüberweg in der Strümpfelbacher Straße überqueren, als sie von einem Pkw Opel Corsa einer 44-Jährigen erfasst wurde, deren Fahrerin langsam auf den Überweg gefahren war. Die Fußgängerin wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. (ots)

Schorndorf: Radfahrerin leicht verletzt
Ein 66-jähriger Autofahrer befuhr am Montagabend gegen 19.30 Uhr die Arnoldstraße in Richtung Karlstraße. Beim Einbiegen streifte der Autofahrer eine vorfahrtsberechtigte Radfahrerin, die daraufhin stürzte. Die 53-jährige Frau wurde leicht verletzt. (ots)

Kernen im Remstal: Drogendealer in Haft
Im Zuge eines Ermittlungsverfahrens wegen Körperverletzung erließ das Amtsgericht Stuttgart gegen einen 21-jährigen Mann einen Durchsuchungsbeschluss. Dieser wurde am 12. März vollstreckt. In der Wohnung des Tatverdächtigen konnten Polizeibeamte entsprechende Beweismittel auffinden. Zudem wurden ca. 100 Gramm Cannabisprodukte, über 50 Gramm Amphetamin, 360 Euro vermeintliches Dealergeld und weitere drogenspezifische Utensilien beschlagnahmt. Der 21-Jährige wurde daraufhin festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ tags darauf einen Haftbefehl und setzte diesen in Vollzug. Der 21-jährige Tatverdächtige befindet sich nun wegen Drogenhandel in nicht geringer Menge in einer Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. (ots)

Waiblingen: Kellerbrand
Die Waiblinger Feuerwehr rückte am Montagnachmittag mit 7 Fahrzeugen zu einem Kellerbrand in die Ulrichstraße aus. Dort in einem Wohnhaus war gegen 15.30 Uhr ein Wäschtrockner in Brand geraten. Personen kamen den vorliegenden Informationen zufolge nicht zu Schaden. Die Polizei Waiblingen hat die Ermittlungen zu der Brandursache übernommen. Ob ein Gebäudeschaden entstand, ist noch nicht bekannt. (ots)

Waiblingen: Feuerwehreinsatz
Ein Brandmelder löste am Montagmorgen in einem Abfallverwertungsbetrieb in der Eisentalstraße aus. Dort war gegen 8 Uhr in ein einer Aktenzerkleinerungsanlage vermutlich durch einen Funkenflug ein Feuer entstanden. Die Flammen, die aus der Zerschredderungsmaschine schlugen, wurden umgehend von Mitarbeitern des Betriebs noch vor dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehr gelöscht. Es entstand kein Sachschaden. Auch die Beschäftigten blieben unverletzt. (ots)

Rems-Murr-Kreis: Zahlreiche Anrufe falscher Polizeibeamter
Am Sonntag gingen erneut in einigen Haushalten im Rems-Murr-Kreis, insbesondere auch im Raum Winnenden, Anrufe falscher Polizeibeamter ein. Die Betrüger versuchten in bekannter Art die Bewohner über Vermögenswerte auszufragen. Im Gespräch sollte insbesondere auch vermittelt werden, dass die Wohnungen stark einbruchsgefährdet wären und deshalb das Hab und Gut der Angerufenen nicht mehr sicher sei. Die Anrufer erkannten die Betrugsmasche und beendeten die Gespräche. (ots)