13.4 C
Stuttgart
Dienstag, 28. Mai , 2024

Urteil des Oberverwaltungsgerichts bestätigt Einstufung der AfD als “Verdachtsfall“

Stuttgart.| Der Landesverband der kommunalen Migrantenvertretungen Baden-Württemberg...

Bundestrainer Nagelsmann gibt Kader für Heim-EM bekannt

Bundestrainer Julian Nagelsmann hat am heutigen Donnerstag...

Grafing erneut Deutscher Meister U20

Der TSV Grafing hat bei der Deutschen...
StartPolizeiPolizei-Report StuttgartPolizei-Report Stuttgart | Woche 15

Polizei-Report Stuttgart | Woche 15

PolizeiPolizei-Report StuttgartPolizei-Report Stuttgart | Woche 15

Quelle: ots

Stuttgart-Bad Cannstatt: Ein Leichtverletzter sowie ein Sachschaden von zirka 70.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Samstagabend (13.04.2024) in der Augsburger Straße.
Ein 26-Jähriger befuhr gegen 22.15 Uhr mit seinem Kleintransporter Renault Master die Augsburger Straße in Richtung Esslingen und verlor aufgrund zu hoher Geschwindigkeit im Bereich der Deckerstraße die Kontrolle über sein Fahrzeug. Hierbei kam er ins Schleudern, kollidierte zunächst gegen einen Ampelmast, der dadurch aus der Verankerung gerissen wurde und auf einen verkehrsbedingt wartenden Toyota fiel. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit streifte der Transporter den Toyota, prallte gegen einen Baum, entwurzelte diesen und kam an einem Oberleitungsmast zum Stehen. Der deutlich alkoholisierte Fahrer des Kleintransporters wurde eingeklemmt und durch die Feuerwehr leicht verletzt aus dem Fahrzeug geborgen. An seinem Transporter entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 50.000 Euro, der Schaden am Toyota beläuft sich auf zirka 10.000 Euro. Der Flurschaden sowie die Schäden am Ampelmast und dem Oberleitungsmast werden mit zirka 10.000 Euro beziffert. Während der Unfallaufnahme war die Augsburger Straße teilweise gesperrt, es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen. Der 26-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben. Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Stuttgart-West: Mutmaßlichen Rezeptfälscher festgenommen
Polizeibeamte haben am Freitag (12.04.2024) einen 31-Jährigen festgenommen, der im Verdacht steht, ein Rezept gefälscht zu haben. Der moldawische Staatsangehörige betrat gegen 15.55 Uhr eine Apotheke in der Rotebühlstraße und legte ein Rezept für ein Arzneimittel im Wert von zirka 1.000 Euro vor. Eine aufmerksame Mitarbeiterin schöpfte jedoch Verdacht und verständigte die Polizei. Der wohnsitzlose 31-Jährige konnte noch in der Apotheke festgenommen werden und wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt, welcher Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte.

A8/Stuttgart (AS Stuttgart-Flughafen/Messe – AS Stuttgart-Plieningen): Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss
Am Freitagabend gegen 20:40 Uhr befuhr die 46-jährige Lenkerin eines VW Golf Cabrio die Bundesautobahn 8 in Richtung München. Auf Höhe der Messe Stuttgart kollidierte der Pkw in der dortigen Baustelle alleinbeteiligt mit einer installierten Betonleitwand. Im Verlauf der Unfallaufnahme konnte durch die Einsatzkräfte festgestellt werden, dass die Fahrzeuglenkerin unter dem Einfluss von Alkohol stand. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,94 Promille. Die 46-Jährige musste sich im Anschluss einer Blutentnahme unterziehen. Verletzt wurde durch den Unfall niemand. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro. Die Ermittlungen erfolgen durch die Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg.

Stuttgart-Mitte: Räuberische Erpressung – Zeugen gesucht
Polizeibeamte haben am Freitag (12.04.2024) einen 36-jährigen Deutschen festgenommen, der im Verdacht steht, an einer Bushaltestelle am Hauptbahnhof versucht zu haben, eine 26-Jährige zu berauben. Der mutmaßlich alkoholisierte Mann soll gegen 14.15 Uhr eine 26-Jährige mit einem Messer bedroht haben, die auf ihren Bus wartete und forderte die Herausgabe ihrer Einkaufstasche. Nachdem die Geschädigte mehrere Passanten auf den Sachverhalt aufmerksam machen konnte, entfernte sich der 36-Jährige und bedrohte hierbei mutmaßlich einen weiteren, bislang unbekannten Mann, der in einen Bus einstieg. Der wohnsitzlose 36-Jährige konnte festgenommen werden und wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt, der den Haftbefehl in Vollzug setzte. Der unbekannte Mann sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 an die Kriminalpolizei zu wenden.

Stuttgart-Stammheim: 8-jähriges Kind von Auto angefahren – Zeugen gesucht
Ein leicht verletztes Kind und rund 1.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagnachmittag (12.04.2024) in Stuttgart-Stammheim ereignet hat. Ein 8-jähriges Kind rannte nach derzeitigem Ermittlungsstand gegen 17.30 Uhr einem Ball hinterher, welcher auf die Fahrbahn der Kornwestheimer Straße rollte. Dort staute sich der Verkehr in Richtung Freihofstraße. Der 8-Jährige rannte unvermittelt zwischen den wartenden Pkws durch und wurde von einem entgegenkommenden Pkw VW Golf erfasst, der von einer 26-Jährigen gelenkt wurde. Rettungskräfte kümmerten sich um den 8-Jährigen und brachten ihn in ein Krankenhaus. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Stuttgart-Heumaden: Betrunken am Steuer vor der Polizei geflüchtet – Zeugen gesucht
Ein Leichtverletzter und ca. 5.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagmorgen (13.04.2023) im Bereich der Hedelfinger Filderauffahrt auf der Flucht vor der Polizei ereignet hat. Ein Anwohner meldete gegen 01.25 Uhr, dass ein Mercedes-Benz-Fahrer eine vermeintliche Kontrollstelle umfahren wollte, indem er mit ausgeschalteter Beleuchtung in eine Nebenstraße abbog. Als eine weitere Streife den Fahrzeuglenker im Bereich Lederberg einer Verkehrskontrolle unterziehen wollte, beschleunigte dieser sein Fahrzeug stark und flüchtete über die Hedelfinger Filderauffahrt. In Folge deutlich überhöhter Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte auf Höhe Bockelstraße frontal mit einer Betonmauer. Bei der Unfallaufnahme stellten die Einsatzkräfte Alkoholgeruch fest, weshalb der leicht verletzte 40-jährige Fahrzeuglenker eine Blutprobe abgeben musste. Außerdem beschlagnahmten die Beamten seinen Führerschein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen setzten sie ihn wieder auf freien Fuß. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Stuttgart-Süd: Metallteil auf Fahrbahn beschädigt Fahrzeuge – Zeugen gesucht
Durch ein Metallteil auf der Bundesstraße 14 sind am Freitag (12.04.2024) drei Fahrzeuge beschädigt worden. Gegen 12.45 Uhr meldete eine Verkehrsteilnehmerin, dass sie kurz nach dem Viereichenhautunnel in Richtung Schattenring mit ihrem Opel über einen Gegenstand gefahren sei und nun einen platten Reifen habe. Die Beamten stellten vor Ort noch zwei weitere Fahrzeuge, einen Mercedes und einen Renault, fest, deren Fahrer ebenfalls über das Metallteil gefahren sind und dadurch beschädigt wurden. Die Polizisten holten das Metallteil von der Fahrbahn und stellten es sicher. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903300 beim Polizeirevier 3 Gutenbergstraße zu melden.

Stuttgart-Stadtgebiet: Verkehrskontrollen
Polizeibeamte haben am Donnerstag (11.04.2024) im Stadtgebiet Verkehrskontrollen durchgeführt, bei denen der Schwerpunkt auf gestohlenen Fahrrädern und Pedelecs lag. Insgesamt kontrollierten die Beamten zwischen 10.00 Uhr und 22.00 Uhr rund 350 Personen und 890 Fahrzeuge, darunter Autos, Pedelecs und E-Scooter. Dabei beschlagnahmten sie sechs Pedelecs, bei denen der Verdacht besteht, dass sie gestohlen wurden. Außerdem stellen die Polizisten bei neun Verkehrsteilnehmern fest, dass sie ohne erforderlichen Versicherungsschutz unterwegs waren. Darüber hinaus ahndeten die Beamten noch über 50 Verkehrsordnungswidrigkeiten.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Auf LKW aufgefahren- Zeugen gesucht
Ein Leichtverletzter und ein Schaden von zirka 1.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles vom Freitagvormittag (12.04.2024) in der Waiblinger Straße. Ein 47-jähriger Pedelec-Fahrer war gegen 08.40 Uhr in Richtung Wilhelmsplatz unterwegs und fuhr hinter einem Lastwagen. Als der 48-jährige Lastwagenfahrer auf Höhe der Haltestelle Uff-Kirchhof abbremste, prallte der Pedelecfahrer gegen den Lastwagen und stürzte. Rettungskräfte kümmerten sich vor Ort um den Mann und brachten ihn vorsorglich in ein Krankenhaus. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Stuttgart-Nord: 17-Jährigen mutmaßlich sexuell belästigt – Zeugen gesucht
Ein 45 Jahre alter Mann soll am Donnerstag (11.04.2024) im Bereich der Straße Am Kochenhof einen Jugendlichen sexuell belästigt haben. Der 17-Jährige beobachtete gegen 18.20 Uhr den Mann dabei, wie er in einem Gebüsch an seinem Glied manipuliert haben soll. Als er den Tatverdächtigen daraufhin ansprach, soll der Mann mit seinem E-Scooter davongefahren sein. Alarmierte Polizeibeamte trafen den Mann kurze Zeit später an seiner Wohnanschrift an. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Zeugen und mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 an die Kriminalpolizei zu wenden.

Stuttgart-Zuffenhausen: Auto contra Stadtbahn – Zeugen gesucht
Beim Zusammenstoß zwischen einem Mercedes und einer Stadtbahn der Linie U 7 ist am Donnerstagnachmittag (11.04.2024) ein Schaden von mehreren Tausend Euro entstanden. Ein 42 Jahre alter Mann war gegen 16.45 Uhr mit seiner Mercedes G-Klasse in der Ludwigsburger Straße Richtung Feuerbach unterwegs. Auf Höhe der Haltestellte Hohensteinstraße wollte er verbotswidrig nach links über die Gleise abbiegen und stieß dabei mit der Stadtbahn zusammen, die in gleicher Richtung unterwegs war. Verletzt wurde niemand. Während der Unfallaufnahme kam es zu geringen Verkehrsbehinderungen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Stuttgart-Feuerbach: Von der Fahrbahn abgekommen – Zeugen gesucht
Eine Leichtverletzte und ein Schaden von rund 50 000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls der sich am Donnerstagvormittag (11.04.2024) in der Wernerstraße ereignet hat. Eine 51-jährige Frau war gegen 11.50 Uhr mit ihrem Ford Focus aus Richtung Zuffenhausen unterwegs. Aus bislang unbekannten Gründen fuhr die Frau auf Höhe der Siegelbergstraße, in einer Kurve geradeaus in einen Zaun. Rettungskräfte versorgten die leicht verletzte Fahrerin und brachten sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903800 beim Polizeirevier 8 Kärntner Straße zu melden.

Stuttgart-Ost: Falsche Polizeibeamte erbeuten Goldmünzen – Zeugen gesucht
Skrupellose Telefontrickbetrüger haben am Dienstag (09.04.2024) in einer Wohnung an der Haußmannstraße Goldmünzen im Wert von mehreren Tausend Euro erbeutet. Ein unbekannter Mann rief am Dienstagvormittag bei einem 86 Jahre alten Mann an, gab sich als Polizeibeamter aus und gaukelte vor, dass man bei Einbrechern, die man festgenommen habe, Listen entdeckte auf denen der Name des Seniors stand. Durch geschickte Gesprächsführung brachten sie den Mann dazu, Goldmünzen bereitzulegen. Kurz nach dem Telefonat kam der mutmaßliche Komplize des Anrufers an die Wohnadresse und nahm die Münzen in Empfang. Vom Abholer ist lediglich bekannt, dass er etwa 160 bis 165 Zentimeter groß sein soll und schwarze Haare haben soll. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Ost: Autofahrerin mutmaßlich beleidigt – Zeugen gesucht
Ein unbekannter Fahrradfahrer soll am Dienstag (09.04.2024) in der Urachstraße eine 59 Jahre alte BMW-Fahrerin beleidigt haben. Die 59-Jährige fuhr gegen 15.20 Uhr in der Urachstraße Richtung Haußmannstraße. Vor ihr fuhr der Unbekannte mit seinem Fahrrad. Am Kreisverkehr musste die 59-Jährige anhalten, dabei soll der Unbekannte auf die Motorhaube geschlagen und die Frau beleidigt haben. Anschließend fuhr er weiter in die Haußmannstraße. Als die Frau den Unbekannten in der Haußmannstraße zur Rede stellen wollte, soll er sie erneut beleidigt haben, bevor er weiterfuhr. Er war etwa 30 bis 35 Jahre alt, klein und zierlich. Zeugen, insbesondere eine Fahrradfahrerin, die mit einem Fahrradanhänger und einem Kind unterwegs war, werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903500 beim Polizeirevier 5 Ostendstraße zu melden.

Stuttgart-Untertürkheim: Gegen geparkte Fahrzeuge gefahren – Zeugen gesucht
Fünf beteiligte Fahrzeuge und ein Gesamtschaden von rund 35.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles vom Mittwochnachmittag (10.04.2024) in der Augsburger Straße. Ein 39 Jahre alter Mercedes-Fahrer war mit seinem Auto gegen 16.40 Uhr in der Augsburger Straße Richtung Bad Cannstatt unterwegs. Auf Höhe der Hausnummer 197 kam er aus unbekannten Gründen nach rechts und prallte gegen einen geparkten Audi, der drei weitere geparkte Autos, einen VW, einen Mercedes und einen Mazda aufeinander schob. Der 36 Jahre alte Beifahrer im Mercedes erlitt durch den Aufprall leichte Verletzungen. Rettungskräfte kümmerten sich um den Mann und brachten ihn zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme kam es in beiden Richtungen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Stuttgart-Mitte: Bei Auseinandersetzung verletzt – Zeugen gesucht
Die Polizei sucht Zeugen zu einer Auseinandersetzung bei der am Sonntagabend (07.04.2024) in der Steinstraße zwei 21 und 23 Jahre alte Männer verletzt worden sind. Passanten meldeten gegen 21.20 Uhr eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen auf dem Pierre-Pflimlin-Platz. Alarmierte Polizeibeamte trafen zunächst keine Personen mehr an. Bei der Fahndung entdeckten die Beamten die beiden leichtverletzten Männer am Joseph-Süß-Oppenheimer-Platz an. Beide gaben an, kurz zuvor aus einer Gruppe heraus angegriffen und getreten worden zu sein. Eine Fahndung nach den Tatverdächtigen verlief ohne Ergebnis. Einer der Täter soll zirka 20 Jahre alt und 170 bis 175 Zentimeter groß sein. Er hatte schwarze Haare, eine kräftige Statur und ein Tattoo mittig auf dem rechten Ellbogen. Zur Tatzeit war er schwarz gekleidet und trug eine silberne Kette um den Hals. Ein zweiter soll etwa 175 Zentimeter groß und rund 20 Jahre alt sein. Er hatte ein rot-schwarzes Tattoo auf dem rechten Ellbogen, war schwarz gekleidet und hatte schwarze Haare. Ein dritter soll etwa 30 Jahre alt und zirka 160 bis 165 Zentimeter groß sein. Er hat ein Tattoo in Form einer Zahl auf der linken Wade, eine kräftige Figur und trug weiße Kleidung. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903100 zu melden.

Stuttgart-Mitte: Rabiaten mutmaßlichen Ladendieb festgenommen
Polizeibeamte haben am Dienstagvormittag (09.04.2024) einen 44-Jährigen festgenommen, der im Verdacht steht, in einem Lebensmittelgeschäft an der Kronenstraße alkoholische Getränke im Wert von mehreren Euro gestohlen und sich anschließend gegen das Festhalten gewehrt zu haben. Der Mann betrat gegen 08.30 Uhr den Verkaufsraum und soll mehrere Dosen alkoholischer Getränke aus dem Warenegal genommen und in seine Umhängetasche gesteckt haben. Anschließend soll er ohne zu bezahlen in Richtung Ausgang gegangen sein. Als ein Mitarbeiter den Mann ansprach, soll er sich gegen das Festhalten gewehrt haben. Nachdem eine weitere Mitarbeiterin hinzukam, gelang es, den Tatverdächtigen festzuhalten und den alarmierten Beamten zu übergeben. Der 44-Jährige mit deutscher Staatsangehörigkeit wurde am Mittwoch (10.04.2024) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte.

Stuttgart-Möhringen: Falsche Polizeibeamte erbeuten Schmuck – Zeugen gesucht
Unbekannte Trickbetrüger haben am Montagnachmittag (08.04.2024) eine 86-jährige Frau um Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro betrogen. Zwei angebliche Polizeibeamte sprachen gegen 17.00 Uhr die gerade vom Einkauf heimkehrende 86-jährige Frau an und teilten ihr mit, dass sich Einbrecher in ihrer Wohnung befinden würden. In der Folge forderten die beiden unbekannten Männer die Frau auf, ihre in der Wohnung befindlichen Wertsachen zu überprüfen. Hierbei gelang es den Tätern, unbemerkt fünf Goldketten zu stehlen. Die beiden Männer haben schwarze Haare und werden zirka 20 bis 30 Jahre alt geschätzt. Einer der Täter wird als korpulent und sein Komplize mit schlanker Statur beschrieben. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Feuerbach: Handy geraubt – Zeugen gesucht
Ein unbekannter Mann hat am Dienstagabend (08.04.2024) einer 70 Jahre alten Frau das Handy geraubt. Sie befand sich gegen 20.30 Uhr zu Fuß in der Nähe der Hohnerstraße, als sich ihr der Unbekannte von hinten näherte. Er schlug ihr ins Gesicht und riss ihr das Handy im Wert von zirka 200 Euro aus der Hand. Anschließend flüchtete er zu Fuß in unbekannte Richtung. Der Unbekannte war etwa 15 Jahre alt und etwa 170 Zentimeter groß. Er trug einen braunen Kapuzenpullover, dessen Kapuze einen weißen Rand hatte. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 an die Kriminalpolizei zu wenden.

Stuttgart-Ost: Mann belästigt Jugendlichen sexuell – Zeugen und mögliche weitere Geschädigte gesucht
Ein 69 Jahre alter Mann hat am frühen Samstagabend (06.04.2024) in einem Schwimmbad an der Straße Am Leuzebad einen 15 Jahre alten Jugendlichen sexuell belästigt. Der 15-Jährige hielt sich zwischen 17.00 Uhr und 17.45 Uhr in der Herrendusche auf, wo der 69-Jährige bereits duschte. Dieser habe sich dem Jugendlichen zugewandt und soll an seinem Glied manipuliert und dabei seine andere Hand in Richtung des Glieds des 15-Jährigen getreckt haben. Der Jugendliche flüchtete und offenbarte sich seinem Vater, welcher den Bademeister verständigte. Alarmierte Polizeibeamte nahmen den 69-Jährigen kurz darauf vorläufig fest. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Zeugen und mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 an die Kriminalpolizei zu wenden.

Stuttgart-Mitte: 19-Jährige sexuell belästigt – Zeugen gesucht
Ein Unbekannter hat in der Nacht zum Sonntag (07.04.2024) in der Leonhardstraße eine 19 Jahre alte Frau unsittlich am Gesäß berührt. Die 19-Jährige befand sich mit zwei Begleiterinnen gegen 01.15 Uhr in der Leonhardstraße auf Höhe der Hausnummer 28, als sich aus einer Personengruppe heraus ein Mann löste und sie gegen ihren Willen am Gesäß berührte. Die 19-Jährige verständigte kurz darauf eine vorbeifahrende Polizeistreife. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Der Unbekannte war etwa 170 Zentimeter groß und zirka 30 Jahre alt. Er hatte schwarze Haare und einen Vollbart. Bekleidet war er mit einer schwarzen Lederjacke mit einem auffälligen Karomuster auf dem Rücken, sowie einer schwarzen Hose. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 an die Kriminalpolizei zu wenden.


 

Weitere Artikel

Beliebte Artikel