22 C
Stuttgart
Sonntag, 21. Juli , 2024

Vorsicht Zecken! Richtige Maßnahmen schützen.

Wenn Zecken stechen, können sie Krankheiten wie...

Lebensmittel nutzen statt verschwenden

Stadt Stuttgart fördert das Einrichten von Lebensmittel‐Fairteilern...

Letztes Fußballspiel in der Stuttgart-Arena

Polizei zufrieden mit dem Einsatzverlauf Stuttgart.| Das letzte...
StartSportStuttgart Reds fahren ersten Heimsieg ein, verlieren aber Spiel 2

Stuttgart Reds fahren ersten Heimsieg ein, verlieren aber Spiel 2

SportStuttgart Reds fahren ersten Heimsieg ein, verlieren aber Spiel 2

Vor gut gefüllten Rängen und bei perfektem Baseball-Wetter konnten die Stuttgart Reds am Samstag, 27. April 2024, den ersten Heimsieg der Saison verbuchen: Nach einer wahren „Hit-Parade“ gelang dem Team des TV Cannstatt ein 16:5-Abbruchsieg gegen die München-Haar Disciples. Das zweite Spiel des Doubleheaders konnten dann die Gäste mit 4:8 für sich entscheiden.

Zunächst sah es auch in Spiel 1 nach einer engen Partie aus: Nach einem Run im ersten Inning und der zwischenzeitlichen Führung für die Gäste, packten die Reds im zweiten Spieldurchgang vier weitere Runs drauf – nur um zu erleben, dass die Disciples postwendend gegen Reds-Starting-Pitcher Kevin Riello auf 5:5 ausglichen. Doch ab diesem Punkt jubelten nur noch die „Roten“: ein um andere Mal brachten die Hausherren den Ball ins Spiel, der stets die Lücken in der Defensive fand. Und so hieß es schon nach dem 3. Inning 10:5 für die Reds. Im 5. Inning schlugen Yaferson Lopez und Moritz van Bergen ihre jeweils ersten Home Runs der Saison, denen Moritz van Bergen ein Inning später seinen zweiten folgen ließ. Dieser viel umjubelte Schlag über den Zaun bedeutete das 16:5 und damit den sofortigen Sieg der Reds im 6. Inning per „10-Run-Rule“.

Von den imponierenden 21 Hits der Stuttgart Reds schlug Austin Bull allein fünf – bei fünf Plate Appearances. Damit hatte der US-Amerikaner einen perfekten Tag. Moritz Köhler, Jannik Denz und Frido Fink verbuchen je drei Hits. Bei der Effizienz ragten Moritz van Bergen und Jannik Denz mit vier bzw. drei Runs-batted-in aus einer insgesamt sehr homogenen Offensive heraus. Den „Win“ für das Spiel erhielt Eduardo Peluso, der seine drei Relief-Innings „zu null“ absolvierte.

Im zweiten Spiel sahen sich die Reds dann Ryan Bollinger als Starting Pitcher der Disciples gegenüber, der nach Profi-Jahren in den USA, Australien und Taiwan wieder in der Bundesliga zurück ist. Anfangs waren die Reds noch gegen seine Würfe erfolgreich. Die kurze 3:0-Führung der Gäste konterten die Stuttgarter durch 3 Hits ihrerseits, unter anderem ein schönes Double von Moritz Köhler, und gingen so 4:3 in Führung. Dieser Spielstand hielt bis in 5. Inning. Sowohl Bollinger wie auch Reds-Starter Robert Blesing ließen keine Runs zu. Doch dann benötigten die Disciples nur drei Hits in Folge, zwei Doubles und einen Home Run, um das Spiel zu drehen: 4:6 Der 33-jährige Routinier Bollinger gab den Reds nun eins ums andere Mal das Nachsehen. Während seine Disciples noch zwei Runs draufpackten, konnten die Reds nur im Schlussabschnitt noch einmal Runner auf Base bringen, ohne allerdings zu punkten.

Robert Blesing kassierte den „Loss“ für das Spiel. Moritz van Bergen, der auch zwei Innings pitchte, sowie Jannik Denz hatten je zwei der insgesamt sechs Hits der Reds.

Am kommenden Samstag, 4. Mai 2024, müssen die Reds zu einem Double Header bei den Mainz Athletics antreten. Dann können die Stuttgarter wieder mit dem zuletzt gesperrten Jack Barrie auflaufen – und hoffentlich auch mit Yaferson Lopez als Pitcher, der gegen München-Haar nur als Designated Hitter eingesetzt wurde.

Bereits am darauffolgenden Donnerstag, 9. Mai 2024 (Feiertag Christi Himmelfahrt), ist Hünstetten Storm zu Gast im TVC-Ballpark auf dem Cannstatter Schnarrenberg. Diese beiden Spiele sind für 13 bzw. 16:30 Uhr terminiert.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel