11.3 C
Stuttgart
Dienstag, 28. Mai , 2024

Urteil des Oberverwaltungsgerichts bestätigt Einstufung der AfD als “Verdachtsfall“

Stuttgart.| Der Landesverband der kommunalen Migrantenvertretungen Baden-Württemberg...

Bundestrainer Nagelsmann gibt Kader für Heim-EM bekannt

Bundestrainer Julian Nagelsmann hat am heutigen Donnerstag...

Grafing erneut Deutscher Meister U20

Der TSV Grafing hat bei der Deutschen...
StartLokalesStuttgartStuttgart 21: mehr als 115.000 Besucher an drei Tagen der offenen Baustelle

Stuttgart 21: mehr als 115.000 Besucher an drei Tagen der offenen Baustelle

LokalesStuttgartStuttgart 21: mehr als 115.000 Besucher an drei Tagen der offenen Baustelle

Bestmarke seit Beginn der Tage der offenen Baustelle 2016

Stuttgart.| Der Verein Bahnprojekt Stuttgart–Ulm e. V. hatte von Karsamstag (30.03.2024) bis einschließlich Ostermontag (heute) zu den drei Tagen der offenen Baustelle rund um den Stuttgarter Hauptbahnhof eingeladen. „Der Zuspruch zum Projekt der über 115.000 Besucherinnen und Besucher war sensationell. In zahlreichen Gesprächen konnten wir die Vorfreude der Menschen auf den neuen Bahnhof richtiggehend spüren“, resümiert ein sichtlich zufriedener Bernhard Bauer, Vorsitzender des Vereins Bahnprojekt Stuttgart–Ulm. „Sie kamen aus ganz Baden-Württemberg, um sich das Herzstück von Stuttgart 21, die Bauarbeiten rund um die neue Bahnsteighalle, mit eigenen Augen anzuschauen – und waren begeistert. Alle freuen sich auf die Inbetriebnahme des neuen Bahnhofs.“ Viele nutzten die Möglichkeit, sich an den über zwanzig Informationsständen mit den Expertinnen und Experten persönlich auszutauschen, so Bauer weiter. Das überwältigende und positive Feedback motiviere nochmals alle Beteiligten, die gesamte Kraft in eine baldige Fertigstellung zu stecken.

Die über 115.000 interessierten Besucherinnen und Besucher in diesem Jahr bescherten dem Verein eine Bestmarke. Trotz zeitweisem Nieselregen sowie kälteren Temperaturen im Vergleich zu den beiden Vortagen schauten sich die interessierten Gäste den Bahnhofsumbau mit den markanten Kelchstützen, die ersten Lichtaugen und Bahnsteige im Bahnhofstrog sowie den Umbau des Bonatzbaus an. Über 100 Fachleute gaben den Besucherinnen und Besucher an rund 20 Informationsständen unter anderem zum Baufortschritt, Digitalen Knoten Stuttgart und Nah- und Regionalverkehr (bwegt) sowie zur S-Bahn Stuttgart und zum geplanten Stadtteil Stuttgart Rosenstein Auskunft.

„Mein herzlicher Dank geht an die Expertinnen und Experten, die in den letzten Tagen geduldig Auskunft zu ihren jeweiligen Fachbereichen gaben. Darüber hinaus geht der Dank auch an mein Team, das gemeinsam mit den am Bau Beteiligten diese Veranstaltung erst möglich gemacht hat“, betont Bauer im Hinblick auf die organisatorische Leistung. „Diese Sonderschicht hat sich gelohnt. Schlussendlich geht mein Dank auch an die unglaublich geduldigen Gäste, die teilweise über eine Stunde auf den Einlass auf die Baustellenfläche warteten.“

Der Verein Bahnprojekt Stuttgart–Ulm e. V. organisiert zusammen mit der DB Projekt Stuttgart–Ulm GmbH und den Partnern seit 2016 die Besichtigungsmöglichkeit für Bürgerinnen und Bürger auf der Großbaustelle. Die diesjährige Veranstaltung war die achte dieser Art. Im Coronajahr 2021 war keine Besichtigung möglich.

Alle Informationen des Vereins zu den Tagen der offenen Baustelle gibt es auf der Homepage www.its-projekt.de sowie auf den Facebook- und Instagram-Kanälen (@infoturmstuttgart).


Weitere Artikel

Beliebte Artikel