4.1 C
Stuttgart
Samstag, 24. Februar , 2024

Straßensperrung in der Hedelfinger Straße in Wangen

Stuttgart.| Derzeit befinden sich die Bauarbeiten für...

Polizei setzt beim Festumzug des Pferdemarkts Drohne ein

Leonberg.| Während des Festumzugs beim Leonberger Pferdemarkt...

Manuel Späth als Interimslösung am Kreis

Der TVB Stuttgart hat aufgrund der aktuellen...
StartLokalesStuttgartRichtfest beim Neubau Bildungshaus NeckarPark

Richtfest beim Neubau Bildungshaus NeckarPark

LokalesStuttgartRichtfest beim Neubau Bildungshaus NeckarPark

Stuttgart.| Nach nur 16 Monaten Bauzeit ist der Rohbau für das neue Bildungshaus NeckarPark fertiggestellt und damit ein wichtiger Meilenstein erreicht. Firmen, Handwerker sowie Projektbeteiligte des Generalübernehmers Wolff & Müller und der Landeshauptstadt Stuttgart haben am 26. Februar mit dem Richtfest den erfolgreichen Abschluss dieser Etappe gefeiert. Den Auftakt auf dem Marga-von-Etzdorf-Platz vor dem künftigen Haupteingang zur Schule machte der Oberpolier von Wolff & Müller, Harald Kurz, mit dem traditionellen Richtspruch.

Die Bürgermeisterin für Jugend und Bildung, Isabel Fezer, hob die Bedeutung des Projekts für das Quartier hervor: „Das Bildungshaus ist ein zentrales und wichtiges Element im Herzen des neuen Stadtquartiers ‚NeckarPark‘, das mit all seinen verschiedenen Nutzungen und Funktionen zu einem Ort für lebenslanges Lernen werden und damit wesentlich zur Identifikation der künftigen Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers beitragen kann.“

Der Neubau des Bildungshauses NeckarPark auf dem Grundstück Q10 im gleichnamigen Stadtteil in Bad Cannstatt vereint eine vierzügige Ganztagsgrundschule, eine Kindertagesstätte mit sieben Gruppen für Kinder von null bis sechs Jahren, eine Zweifeld-Sporthalle mit 150 Sitzplätzen und Multifunktionsraum sowie das Mittelzentrum Bad Cannstatt der Volkshochschule Stuttgart mit einer Gesamtprogrammfläche von rund 7.500 Quadratmeter unter einem Dach.

Generalübernehmer ist das seit Generationen in Stuttgart verwurzelte Bauunternehmen Wolff & Müller. „Als Bauunternehmen sind wir natürlich stolz, das erste öffentliche Holzhybrid‐ Schulgebäude seiner Art in Stuttgart zu errichten – und das unter anspruchsvollen Baubedingungen“, sagte Dr. Albert Dürr, Geschäftsführender Gesellschafter der Wolff & Müller-Gruppe. „Die Holzhybrid- Bauweise ist besonders nachhaltig und zukunftsfähig. Sie passt damit sehr gut zu unserer Nachhaltigkeitsstrategie – dem Gottlob-Müller-Prinzip.“

Moderner Hybridbau in bisher einzigartiger Dimension

Ein besonderes Merkmal des Gebäudes ist die Konstruktion: Das Untergeschoss wird als Stahlbetonsockel, alle darüber liegenden Geschosse werden in Holzhybridbauweise ausgeführt. Es ist in Stuttgart das erste öffentliche und bislang26. Januar 2024 einzige Holzhybridgebäude in dieser Größenordnung – der höchsten Gebäudeklasse 5.

Die Gebäudehülle wird geprägt durch eine Holzfassade aus Eiche sowie einer markanten Fassadenbegrünung, bestehend aus horizontal angeordneten Pflanztrögen mit vertikalen Rankstrukturen aus Edelstahlseilen. Die umlaufenden Laubengänge dienen als Flucht- und Rettungswege.

Innovatives pädagogisches Konzept

Eine weitere Besonderheit des Bildungshauses NeckarPark ist das innovative pädagogische Konzept. Die enge Verzahnung der Ganztagsgrundschule mit der Kindertagesstätte in räumlich idealer Weise wird geschickt umgesetzt. Es soll den Kindern einen fließenden Übergang vom Kita- zum Grundschulalltag und Kooperationen zwischen Kindertagesstätte und Ganztagsschule ermöglichen. Eine Vielzahl gemeinsam genutzter Bereiche wie die „Mitten“ in den sogenannten Lernhäusern, die Ganztagsräume, sowie die zentral gelegene Sitzstufenanlage, die zusammen mit dem Foyer als Zuschauertribüne und kommunikativer Aufenthaltsbereich dienen, sind räumliche Elemente, die die Umsetzung dieses modernen und innovativen pädagogischen Konzepts ermöglichen.

Dagmar Mikasch-Köthner, Direktorin der vhs: „Mit der Zweifeld-Sporthalle und der Volkshochschule werden zwei weitere Nutzungen auf dem Grundstück platziert – der Sport und die Erwachsenenbildung. Zu den Räumlichkeiten der vhs Stuttgart im neuen Bildungszentrum zählen unter anderem ein flexibler Veranstaltungssaal mit 240 Sitzplätzen, Seminar-, EDV- und Multifunktionsräume, mehrere Ateliers und Bewegungsräume sowie eine Lehrküche. Damit bieten wir den Besucherinnen und Besuchern der Volkshochschule – ergänzend zum zentralen Veranstaltungsort Treffpunkt Rotebühlplatz – einen weiteren attraktiven Begegnungs- und Lernort in den Stadtbezirken.“

„Bildungsmagistrale“ als verbindendes architektonisches Element

Räumlich erlebbar ist auch jetzt schon ein weiteres besonderes architektonisches Element im Bildungshaus, die sogenannte „Bildungsmagistrale“. Sie zieht sich visuell und baulich wie ein „roter Faden“ von Norden nach Süden durch das Bildungshaus und verbindet die zentralen Erschließungsbereiche aller vier Nutzungen miteinander.

Durch die U-förmige Anordnung der Baukörper entsteht ein nach Westen geöffneter Innenhof, der den Außenbereich für die Kita, Grundschule und Volkshochschule bildet. Das Dach der Sporthalle, erreichbar über eine Freitreppe, wird ebenfalls als Pausenhof mit großer Pergola, einem Kleinspielfeld, Schulgarten und Spielgeräten genutzt. Die 244 Fahrrad- und 30 Rollerabstellplätze stehen den Nutzern des Bildungshauses am Eingangsbereich der Volkshochschule und entlang des Laubengangs, der den Innenhof räumlich einfasst, zur Verfügung.

Das Gebäude ist teilweise mit einer Tiefgarage unterbaut, die für eine öffentliche Nutzung vorgesehen ist. Von den 80 Pkw-Stellplätzen sind acht mit E-Ladestationen ausgestattet und 20 weitere für E-Ladeinfrastruktur vorgerüstet.

Das Gesamtprojektbudget für die Umsetzung des Bildungshauses NeckarPark beläuft sich auf 93,6 Millionen Euro.

Im Frühjahr 2025 soll die Abnahme- und Inbetriebnahme starten und zu Beginn des Schuljahres 2025/2026 werden dann Kita-Kinder, Grundschulkinder, Besucherinnen und Besucher der Volkshochschule sowie Sportvereine das Bildungshaus nutzen können.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel