13.7 C
Ludwigsburg
Dienstag, 18. Juni , 2024

Verkehrshinweise zum Spiel Deutschland – Ungarn am Mittwoch

Stuttgart.| Das Team der deutschen Nationalmannschaft steht...

Traumstart: 5:1 gegen Schottland im Eröffnungsspiel

Die deutsche Nationalmannschaft ist nach Maß ins...
StartPolizeiPolizei-Report Rems-MurrPolizei-Report Rems-Murr-Kreis | Woche 10

Polizei-Report Rems-Murr-Kreis | Woche 10

PolizeiPolizei-Report Rems-MurrPolizei-Report Rems-Murr-Kreis | Woche 10

Quelle: ots

Kernen im Remstal: Motorradfahrer im Kreisverkehr die Vorfahrt genommen
Am Samstagnachmittag gegen 15:20 Uhr befuhr ein 60 -jähriger Mercedes-Fahrer die Landesstraße 1199 von Weinstadt in Richtung Kernen. Am Ortseingang von Stetten wollte er er in den dortigen Kreisverkehr einfahren. Er übersah den dort bereits fahrenden Motorradfahrer mit seiner Yamaha und kollidierte mit diesem. Der 21 -jährige Motorradfahrer stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro.

Korb: Motorradfahrer die Vorfahrt genommen
Am Samstagabend gegen 18:50 Uhr wollte eine 47 -jährige Toyota-Fahrerin mit ihrem PKW vom Erbachhof kommend nach links in die K1911 in Richtung Winnenden einfahren. Dabei übersah sie den von links kommenden und vorfahrtsberechtigten Fahrer eines Kleinkraftrades, welcher die K1911 von Winnenden in Richtung Waiblingen fuhr. Der 17 -jährige Kleinkraftradfahrer prallte mit seiner Suzuki frontal gegen die hintere linke Fahrerzeugseite des Pkw und wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt 10.000 Euro.

Kaisersbach: Tödlicher Verkehrsunfall
Ein 28-jähriger VW-Fahrer befuhr am Samstagmorgen gegen 01:30 Uhr die Landstraße 1120 vom Ebniseekreisel in Richtung Murrhardt. In einer Rechtskurve kam er mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Hierbei zog sich der VW-Fahrer tödliche Verletzungen zu. Die Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergung des stark beschädigten Pkws bis 04:30 Uhr komplett gesperrt. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Die Feuerwehr Murrhardt war mit vier Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften im Einsatz. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Backnang unter der Telefonnummer 07191 9090 entgegen.

Kirchberg an der Murr: Heckenbrand
Aus bislang unbekannter Ursache geriet in den frühen Morgenstunden am 09.03.2024 in der Marienburger Straße eine Hecke in Brand. Die örtliche Feuerwehr konnte mit 13 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen eine Ausbreitung des Brandes verhindern. Es entstand ein geringer Sachschaden.

Murrhardt: Pkw mutwillig beschädigt
Am Donnerstag, den 07.03.2024 wurde ein geparkter Ford Focus in der Bahnhofstraße zwischen 08:00 und 17:00 Uhr durch Unbekannte mutwillig zerkratzt. Es entstand hierbei ein Sachschaden von ca. 4.500 Euro. Hinweise auf die unbekannten Täter nimmt das Polizeirevier Backnang unter 07191 9090 entgegen.

Waiblingen-Hohenacker: Vermisstensuche mit Polizeihubschrauber
Die Polizei sucht aktuell (08.03.2024) eine 88-jährige Dame, welche seit 14:00 Uhr vermisst wird. Zur Suche ist auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Die Dame ist ca. 158 cm groß und trägt eine rot-schwarz karierte Jacke und eine beige Hose. Sie hat vermutlich eine beige Handtasche dabei. Sie könnte sich in einer hilflosen Lage befinden.

Spraitbach Winnenden: Mutmaßliche “Geldabholer” in Haft
Bereits im April 2023 ergab sich der Verdacht gegen zwei männliche Jugendliche, in Spraitbach als sogenannte “Geldabholer” in der bekannten Masche der falschen Polizeibeamten tätig gewesen zu sein (wir berichteten). Im Rahmen der Ermittlungen ergab sich der Verdacht, dass die beiden mittlerweile 16 und 17 Jahre alten Tatverdächtigen bei diversen weiteren ähnlich gelagerten Taten als Geldabholer fungiert haben könnten. Aus diesem Grund erließ das Amtsgericht Stuttgart auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart Haftbefehl gegen die beiden Tatverdächtigen aus dem Raum Winnenden. Beide wurden am Donnerstag (08.03.2024) an ihrer Wohnanschrift festgenommen und anschließend einem Haftrichter vorgeführt. Dieser setzte die Haftbefehle wegen des dringenden Tatverdachts des Betrugs in Vollzug. Anschließend wurden beide Tatverdächtige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Weinstadt: Reifen zerstochen
Zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen wurde der hintere rechte Reifen eines VW, der in der Pfahlbühlstraße geparkt war, zerstochen. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Weinstadt unter der Telefonnummer 07151 65061 entgegen.

Weinstadt-Strümpfelbach: Auto zerkratzt
In der Zeit zwischen Donnerstag, 22:30 Uhr und Freitag, 9 Uhr wurde ein Seat, der in der Endersbacher Straße geparkt war, auf der rechten Fahrzeugseite zerkratzt. Zeugenhinwiese nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter der Telefonnummer 07181 2040 entgegen.

Fellbach: Mit Zigarette eingeschlafen?
Der Rettungsdienst sowie die örtliche Feuerwehr war am Freitagmorgen gegen 4 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Meißenstraße im Einsatz. In einer dortigen Wohnung wurde ein Handtuch in Brand gesetzt, woraufhin ein Brandmelder auslöste. Der Verursacher, der mutmaßlich mit einer glimmenden Zigarette eingeschlafen war, löschte das Feuer noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr. Der verursachte Schaden blieb gering und der Bewohner blieb vorliegenden Informationen nach unverletzt. Neben einer Rettungswagenbesatzung war die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen im Einsatz.

Winterbach-Manolzweiler: In Rohbau eingebrochen
Im Zeitraum zwischen Mittwoch, 18 Uhr und Donnerstag, 9 Uhr begaben sich bisher unbekannte Diebe in einen Rohbau in der Straße Lange Gärten und entwendeten von diesem eine 500 Meter Bau-Kabeltrommel, einen Akkuschrauber sowie einen Bohrhammer, jeweils vom Hersteller Bosch. Zudem verursachten sie auf der Baustelle Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter der Telefonnummer 07181 2040 entgegen.

Backnang: Auto beschädigt
In der Kitzbühler Straße wurde ein Pkw Audi A5 mutwillig beschädigt. Während des Tatzeitraums zwischen Mittwoch, 23 Uhr und Donnerstag, 13.45 Uhr wurde die Lackierung des Autos sowohl auf der linken wie auch auf der rechten Fahrzeugseite mit einem spitzen Gegenstand erheblich beschädigt. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 900 Euro. Zeugen zum Vorfall wird nun von der Polizei Backnang unter Tel. 07191/9090 erbeten.

Welzheim: Heckscheibe eingeworfen
Zwischen Dienstag, 11:45 Uhr und Mittwoch, 12:30 Uhr wurde die Heckscheibe eines Mercedes, der in der Silcherstraße geparkt war, eingeworfen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 800 Euro. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Welzheim unter der Telefonnummer 07182 92810 entgegen.

Waiblingen-Hegnach: Versuchte Brandstiftung – Zeugen gesucht
Am Mittwochnachmittag gegen 16:45 Uhr wurde durch einen bisher unbekannten Täter versucht, einen Mammutbaum im Hartwald im Bereich der Waldwegekreuzung Langer Weg / Aldinger Sträßle zu entzünden. Durch den Täter wurde Laub und sonstiges brennbares Material um den Baum herum angezündet, wodurch die Rinde angekohlt wurde. Glücklicherweise wurde die Rauchentwicklung rechtzeitig durch mehrere Zeugen entdeckt, die anschließend das Feuer austraten, noch bevor die Freiwillige Feuerwehr Hegnach am Brandort eintraf. Nach aktuellem Kenntnisstand ist kein Sachschaden entstanden. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 entgegen.

Weinstadt-Beutelsbach: Zeugen nach Raub auf Kiosk gesucht
Am Mittwochabend gegen 19:40 Uhr betraten zwei maskierte Männer einen Kiosk in der Buhlstraße. Einer der Täter habe eine Schreckschusswaffe in der Hand gehalten, einmal in die Luft geschossen und die Pistole anschließend auf den Mitarbeiter des Kiosks gerichtet. Diesem gelang es schließlich, seinem Gegenüber im Gerangel die Waffe zu entreißen. Hierbei wurde der Kiosk-Mitarbeiter leicht verletzt. Zeitgleich soll der zweite Täter einen dreistelligen Bargeldbetrag aus der Kasse entnommen haben. Anschließend flohen die beiden bisher unbekannten Männer in unbekannte Richtung. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ.
Die beiden Männer wurden wie folgt beschrieben:
Der erste Täter, der die Schreckschusswaffe mitführte, soll einen dunklen Teint haben, ca. 178-180 cm groß, etwa 25-30 Jahre alt und schlank sein. Zur Tatzeit soll er schwarze Kleidung getragen und sein Gesicht mit Kapuze und Schal bedeckt haben.
Der zweite Täter, der das Geld aus der Kasse entnahm, soll ca. 165-168 cm groß, etwa 20-25 Jahre alt und ebenfalls schlank sein. Zur Tatzeit soll er eine schwarze, glänzende Jacke getragen haben.
Zeugenhinweise nimmt die Waiblinger Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 07361 5800 entgegen.

Schwaikheim: Zwei mutmaßliche Drogendealer in Haft
Gegen zwei Beschuldigte ergab sich aufgrund von Ermittlungen der Verdacht, dass diese mindestens seit Januar 2023 jeweils für sich und teilweise auch gemeinschaftlich mit Betäubungsmitteln handeln. Bei einer am Montag (04.03.2024) auf Grund eines richterlichen Beschlusses durchgeführten Durchsuchung der Zimmer der beiden 27 & 36 Jahre alten gambischen Tatverdächtigen wurden Betäubungsmittel und Bargeld aufgefunden. Sie wurden anschließend festgenommen und am Dienstag (05.03.2024) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart beim Amtsgericht Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ die Haftbefehle gegen die beiden mutmaßlichen Drogendealer und setzte sie in Vollzug. Anschließend wurden sie in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Winnenden: Körperliche Auseinandersetzung in Asylunterkunft
Mit mehreren Streifen rückte die Polizei am Dienstag kurz vor 14 Uhr aufgrund einer gemeldeten Schlägerei in die Asylunterkunft in der Albertviller Straße aus. Nachdem es zunächst zwischen Kindern zu Streitigkeiten kam, kamen mehrere erwachsene Verwandte hinzu und trugen den Streit für ihre Kinder weiter aus. Hierbei kam es zu wechselseitigen Körperverletzungen, mehrere Personen wurden leicht verletzt. Das Polizeirevier Winnenden hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rudersberg: Eingangstüre durch Eierwurf beschädigt
Zwischen Freitagabend und Montagmorgen wurde die Eingangstüre einer Firma in der Straße Im Fuchshau durch einen Eierwurf beschädigt. An der Türe entstand ein Lackschaden, der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Rudersberg unter der Telefonnummer 07183 929316 entgegen.

Waiblingen: 11.000 Euro Schaden bei Verkehrsunfall
Ein 30-jähriger Iveco-Fahrer beschädigte am Montagabend gegen 19:20 Uhr beim Rangieren in der Eisentalstraße einen geparkten BMW. Der BMW war nach dem Unfall so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste, der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 11.000 Euro.

Kernen im Remstal: Radfahrer schwer verletzt
Ein 15-jähriger Radfahrer wurde am Montagnachmittag gegen 13.45 Uhr ohne Bewusstsein auf dem Radweg zwischen Fellbach und Rommelshausen vorgefunden. Nach vorliegenden Informationen kam er dort aus unbekannten Gründen zum Sturz und verletzte sich dabei schwer. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus verbracht. Zeugen des Unfallhergangs werden gebeten, sich mit der Polizei in Fellbach unter Tel. 0711/57720 in Verbindung zu setzen.

Weissach im Tal: Werbetafeln zerstört
Am Samstagmorgen wurden in der Stuttgarter Straße Werbetafeln mutwillig zerstört. Gegen 9 Uhr wurde eine Person wahrgenommen, die auf die Werbetafeln eintrat, welche an einem Gartenzaun befestigt waren. Sachdienliche Hinweise auf den unbekannten Tatverdächtigen wird nun von der Polizei in Weissach im Tal unter Tel. 07191/35260 erbeten.

Aspach: Geld aus Auto entwendet
Ein unbekannter Tatverdächtiger wurde am Montag gegen 3.45 Uhr wahrgenommen, wie er sich an einem geparkten Pkw in der Kerner Straße zu schaffen machte. Die Eigentümer des Wagens sind durch Geräusche auf die Tat aufmerksam geworden und haben den Tatverdächtigen angesprochen, der zu diesem Zeitpunkt mutmaßlich das Auto nach Wertgegenständen durchsuchte. Die Person flüchtete daraufhin und hatte aus dem Auto aufgefundenes Bargeld entwendet. Weitere sachdienliche Hinweise auf den geflüchteten Tatverdächtigen nimmt die Polizei in Backnang unter Tel. 07191/9090 entgegen.

Rudersberg-Schlechtbach: Hausfassade mit Eiern beworfen
Zwischen Sonntagabend und Montagmittag wurden eine Hausfassade sowie ein geparkter Pkw in der Straße Oberer Weiler mit rohen Eiern beworfen und hierdurch Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro verursacht. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Rudersberg unter der Telefonnummer 07183 929316 entgegen.

Schwaikheim: Feuerwehreinsatz wegen Gasgeruch
Die Freiwillige Feuerwehr Schwaikheim rückte am Montagmittag gegen 12:20 Uhr aufgrund eines eventuellen Gasaustrittes mit drei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften zu einem Wohnhaus in der Sudetenstraße aus. Die Messungen vor Ort ergaben keinerlei Auffälligkeiten. Wodurch es zum kurzzeitigen Gasgeruch kam, ist unklar.

Backnang: Wohnungseinbruch
In der Langenbachstraße in Waldrems wurde zwischen Donnerstag- und Samstagnachmittag in ein Wohnhaus eingebrochen. Um ins Gebäude eindringen zu können, haben die unbekannten Tätern ein Fenster aufgebrochen. Das Wohnhaus wurde von ihnen nach Wertgegenständen durchsucht, wobei noch unklar ist, ob welche erbeutet wurden. Die Polizei Backnang bittet zur Klärung des Tatgeschehens unter Tel. 07191/9090 um Zeugenhinweise.

Sulzbach: Motorradunfall
Ein 21-jähriger Motorradfahrer befuhr am Sonntag gegen 16.30 Uhr den Streckenabschnitt zwischen Berwinkel und Sulzbach, als er bei nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle verlor und auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort prallte er gegen eine Leitschutzplanke und schleuderte anschließend über die Fahrbahn. Ein entgegenfahrender Motorradfahrer musste ausweichen und stürzte auch. Beide Motorradfahrer sowie ein Sozius wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der 21-Jährige wurde vom Rettungsdienst medizinisch versorgt und in ein Krankenhaus verbracht. Die Fahrbahn musste wegen ausgelaufenen Betriebsstoffen gereinigt werden.

Fellbach: “Blitzeranhänger” mit Farbe besprüht
Der Enforcement-Trailer (Geschwindigkeitsmessanlage) der Stadt Fellbach wurde in zurückliegender Zeit zwei Mal mit Farbe besprüht. Der Anhänger stand in der Geschwister-Scholl-Straße, als er im Zeitraum zwischen 19. Februar und 27. Februar sowie am vergangenen Wochenende zwischen Freitagabend und Samstagmorgen besprüht wurde. Es entstand hierbei jeweils Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise die zur Klärung des Geschehens beitragen könnten, nimmt die Polizei in Fellbach unter Tel. 0711/57720 entgegen.

Winnenden: Betrunkener geriet auf Gegenfahrbahn
Ein 28-jähriger Autofahrer befuhr am Samstag gegen 2.30 Uhr die Wiesenstraße und lenkte dabei sein Fahrzeug auf die Gegenfahrspur. Ein entgegenfahrender Streifenwagen der Polizei musste ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Bei der späteren Kontrolle wurde festgestellt, dass der Betrunkene mit über 1,5 Promille am Steuer saß. Dem Autofahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und gegen ihn ein Strafverfahren eingeleitet, wobei auch seine Fahrerlaubnis vorläufig entzogen wurde.

Schwaikheim: Radfahrerin nach Sturz schwer verletzt
Eine 55 Jahre alte Radfahrerin befuhr am Sonntag kurz vor 14 Uhr den Kreisverkehr K 1911 / K 1850 und wollte diesen in Richtung Winnenden verlassen. Hierbei kam sie mit dem Vorderrad gegen den Bordstein und stürzte anschließend, wobei sie sich schwere Verletzungen zuzog. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Remshalden: Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt
Eine 37-jährige Ford-Fahrerin befuhr am Samstag gegen 12:45 Uhr die Schorndorfer Straße und wollte nach links in die Stauferstraße abbiegen. Hierbei übersah sie einen entgegenkommenden 25-jährigen Motorradfahrer und kollidierte mit diesem. Der Motorradfahrer erlitt beim Unfall schwere Verletzungen, er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Pkw sowie und die Kawasaki des 25-Jährigen mussten abgeschleppt werden, der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 13.000 Euro.

Plüderhausen: Pkw vs. Motorrad – Motorradfahrer schwer verletzt
Ein 20-jähriger Motorradfahrer befuhr am Samstagnachmittag gegen 17:30 Uhr mit seiner Yamaha die Kreisstraße 1880 von Waldhausen kommend in Richtung Plüderhausen. Hierbei kam er in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrspur und kollidierte mit einer entgegenkommenden 77 Jahre alten Suzuki-Fahrerin. Der Motorradfahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Das Motorrad und der Pkw wurden abgeschleppt, der Gesamtsachschaden wird auf 35.000 Euro geschätzt.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel