4.7 C
Ludwigsburg
Mittwoch, 17. April , 2024

Bürgernähe und Kompetenz für den Ludwigsburger Gemeinderat

FDP stellt 40 KandidatInnen für die Wahl...

Dem Kulturerbe einen Schritt näher

Der Vaihinger Maientag hat eine weitere Hürde...

Tag der offene Tür beim THW Ludwigsburg

Ludwigsburg.| Am 21.4.2024 veranstaltet der THW Ortsverband...
StartAktuellÜber 20 Aktionen in Ludwigsburg zum Internationalen Frauentag 2024

Über 20 Aktionen in Ludwigsburg zum Internationalen Frauentag 2024

AktuellÜber 20 Aktionen in Ludwigsburg zum Internationalen Frauentag 2024

Ludwigsburg.| Frauen haben die gleichen Rechte wie Männer. So steht es im Grundgesetz der Bundesrepublik. Doch Gleichstellung ist noch lange nicht erreicht. Darin sind sich die Veranstalter*innen des Ludwigsburger Programms zum Internationalen Frauentag am 8. März einig. Mit mehr als 20 Vorträgen, Workshops, Ausstellungen und Events zwischen Februar und März wollen sie die Unterschiede sichtbar machen – alles nach dem Motto „Wir stehen auf – gemeinsam für gleiche Rechte!“

So zum Beispiel der interaktive Vortrag am Mittwoch, 6. März, um 18 Uhr zum Thema „Eltern sein – fair verteilt“. Darin sprechen Natalie Stanczak und Nicole Noller von der Plattform „Faces of Moms“ über Mutterschaft, Sorgearbeit und strukturelle Ungleichheit. Begleitet wird der Abend von Fotografien von Natalie Stanczak. Die Veranstaltung findet im Kulturzentrum in der Wilhelmstraße 9/1 in Ludwigsburg statt.

Am Sonntag, 10. März, um 11 Uhr präsentiert Kinokult e.V. in Kooperation mit dem Stadtarchiv Ludwigsburg den Film „Ihr Jahrhundert – Frauen erzählen Geschichte“. Der Film beleuchtet 100 Jahre Emanzipation aus der Perspektive von fünf Frauen aus verschiedenen Ländern. Vorab stellt der Stadtarchivar Dr. Simon Karzel drei Frauen aus Ludwigsburg vor, die sich im 19. Jahrhundert in einer von Männern dominierten Gesellschaft behauptet haben. Veranstaltungsort ist das Luna Lichtspieltheater in der Unteren Reithausstraße 32 in Ludwigsburg.

Wie Frauen durch Meditation, bewusstes Gehen und Atmen und durch Trainieren der Sinne ihre Körperwahrnehmung schulen können, zeigt Kursleiterin Manuela Senn bei der Achtsamkeitswanderung für Frauen am Sonntag, 17. März, von 14.30 bis 16.30 Uhr. Treffpunkt ist der Holzweg in Poppenweiler am Waldparkplatz bei der ehemaligen Deponie Lemberg.

Am Donnerstag, 21. März, von 19 bis 21 Uhr läuft im Scala in der Stuttgarter Straße 2 in Ludwigsburg der Kurzfilm „Störenfrieda“ aus der Reihe „Ethik im Dialog“. Der Film beschreibt, was passiert, wenn die Mehrheitsgesellschaft zur Minderheit wird. Er wurde beim Bundesfestival junger Filme 2022 „St. Ingbert filmreif“ als bester Film ausgezeichnet. Im Anschluss an die Vorführung gibt es einen Austausch mit der Regisseurin Alina Yklymova.

„Wir haben ein vielfältiges Programm zum Internationalen Frauentag auf die Beine gestellt. Es ist ermutigend zu sehen, wie viele Menschen, Initiativen und Organisationen sich in Ludwigsburg daran beteiligen“, betont Judith Raupp, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt. „Für mich steht der Internationale Frauentag 2024 symbolisch für die bisherigen Errungenschaften in unserer Demokratie. Zugleich ermahnt er uns dazu, mit Mut, Kreativität und Hartnäckigkeit weiterhin für gleiche Rechte einzustehen – und das gemeinsam!“

Am Sonntag, 24. März, startet zudem die Aktion „Orangene Bänke gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“. Dafür werden im Stadtgebiet drei orangefarbene Bänke mit Hinweisen auf Beratungsstellen aufgestellt. Die Bänke dienen als Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.

Weitere Informationen zu allen Veranstaltungen und eine Liste aller Mitwirkenden gibt es auf www.ludwigsburg.de/frauentag.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel