3.2 C
Ludwigsburg
Freitag, 1. März , 2024

Über 20 Aktionen in Ludwigsburg zum Internationalen Frauentag 2024

Ludwigsburg.| Frauen haben die gleichen Rechte wie...

CDU: Kreismitgliederversammlung und Kreisparteitag

Der CDU Kreisverband Ludwigsburg lädt herzlich ein ...

Orange Bänke machen auf Gewalt an Frauen aufmerksam

Schüler der Oscar-Walcker-Schule beteiligen sich an Kampagne...
StartPolizeiRegion Rems-MurrPolizei-Report Rems-Murr-Kreis | Woche 42

Polizei-Report Rems-Murr-Kreis | Woche 42

PolizeiRegion Rems-MurrPolizei-Report Rems-Murr-Kreis | Woche 42

Quelle: ots

Fellbach: Israelische Flagge gestohlen
Erneut ist eine Israelische Flagge durch bislang unbekannte Täter vom Fahnenmast auf dem Kirchplatz vor der Lutherkirche entwendet worden. Der Tatzeitraum liegt zwischen Samstag 19:00 Uhr und Sonntag 08:00 Uhr. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Fellbach unter der Rufnummer 0711/57720 erbeten.

Waiblingen-Bittenfeld: Feuerwehreinsatz
Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes im Abzug des Kamins zog der Rauch eines Kachelofens in einer Wohnung in der Schwaikheimer Straße nicht richtig ab, weshalb am Donnerstagnachmittag gegen 15:45 Uhr die Wohnung verrauchte und in der Folge die Rauchwarnmelder auslösten. Die Freiwillige Feuerwehr kam mit insgesamt vier Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort und reinigte den Kamin und lüftete das Gebäude. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Weinstadt-Beutelsbach: Hochpreisiger Pkw entwendet
Im Zeitraum zwischen Mittwoch, 17 Uhr und Donnerstag, 9:30 Uhr wurde ein in der Ulrichstraße am Straßenrand geparkter bordeauxroter Jeep Grand Cherokee SRT entwendet. Am etwa drei Jahre alten Pkw waren die Kennzeichen WN-MC 1703 angebracht, das Fahrzeug hat einen Wert von rund 80.000 Euro. Zeugen, die im Tatzeitraum entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder denen der Pkw seither aufgefallen ist, werden dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 07151 65061 mit dem Polizeiposten Weinstadt in Verbindung zu setzen.

Waiblingen: Brand einer Hecke
Aus bislang unbekannter Ursache kam es am Donnerstagvormittag gegen 9:45 Uhr in der Karolingerstraße zum Brand einer Hecke sowie eines Gartenzaunes. Die Freiwillige Feuerwehr Waiblingen kam vor Ort und löschte das Feuer. Das Polizeirevier Waiblingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07151 950422 zu melden.

Waiblingen: Israel-Flagge entwendet
Am Donnerstagabend wurde in der Straße Haldenäcker eine an einem Fahnenmast angebrachte Israel-Flagge entwendet und der Fahnenmast beschädigt. Der Täter wurde hierbei vom Geschädigten beobachtet, dieser verfolgte den bislang unbekannten Mann anschließend, dem aber letztlich die Flucht gelang. Er wird als ca. 180 cm groß mit sportlicher Statur beschrieben, er trug zur Tatzeit einen schwarzen Kapuzenpullover und war vermummt. An der selben Örtlichkeit wurde bereits am Sonntag, 15.10.2023 eine Israel-Flagge entwendet (siehe Pressemeldung vom 16.10.2023). Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 entgegen.

Waiblingen: Zeugen nach Vorfall in Postfiliale gesucht
Am Donnerstagvormittag gegen 10:30 Uhr begab sich ein maskierter Mann in eine Postfiliale in der Salierstraße und forderte die Mitarbeiterin der Post mehrfach auf, ihr sämtliches Bargeld auszuhändigen. Als die Frau wiederholt erwiderte, dass in der Filiale kein Bargeld zurückgehalten wird, flüchtete der Täter schließlich. Er wurde als ca. 170 cm großer Mann mit kräftiger Statur beschrieben. Zur Tatzeit trug er eine braune Jogginghose und eine schwarze Sportjacke. Den Gesichtsbereich hatte er mit einer dunklen Sonnenbrille, einem grauen Schal sowie einer schwarzen Kapuze verdeckt. Zeugenhinweise nimmt die Waiblinger Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 07361 5800 entgegen.

Sulzbach an der Murr: Autofahrer verletzt Fußgängerinnen und flüchtet
In der Märchenstraße im Ortsteil Bartenbach ereignete sich am Donnerstagmorgen ein Verkehrsunfall, bei dem sich zwei Fußgängerinnen leicht verletzten. Ein bislang unbekannter Autofahrer missachtete dort gegen 7.30 Uhr das Rotlicht einer dortigen Fußgängerbedarfsampel und streifte die beiden Fußgängerinnen, die zeitgleich die Straße gequert hatten. Die Verletzungen der beiden Fußgängerinnen mussten vom Rettungsdienst medizinisch versorgt werden, wobei eine 18-Jährige zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der unbekannte Unfallverursacher war nach dem Vorfall geflüchtet. Unfallzeugen werden gebeten sich zur Klärung der Verkehrsunfallflucht unter Tel. 07191/9090 zu melden. Insbesondere von Bedeutung sind auch Hinweise auf das geflüchtete Fahrzeug, das auf der linken Fahrzeugseite beschädigt ist. Der Außenspiegel des Autos wurde an der Unfallstelle aufgefunden.

Fellbach: Geplante Gewalttat – 25-Jährige in Haft
Aufgrund von Streitigkeiten mit der Nachbarschaft sollte eine 25-jährige Bewohnerin einer Sozialunterkunft in eine andere Unterkunft innerhalb Fellbachs verlegt werden. Im Zuge der Umzugsmaßnahmen, die am Dienstag durch eine Dienstleistungsgesellschaft unterstützt wurden, wurden diverse verdächtige Unterlagen und Gegenstände aufgefunden, weshalb die Polizei verständigt wurde.
Die bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung aufgefundenen Beweismittel begründen den Verdacht, dass die Beschuldigte einen Anschlag auf das Fellbacher Rathaus einschließlich Tötung zumindest von dortigen Mitarbeitern plante.
Die Tatverdächtige wurde am Dienstag festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl und setzte diesen sogleich in Vollzug. Die 25-jährige deutsche Staatsangehörige wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart sowie die Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zum Vorfall aufgenommen. Diese dauern an.

Waiblingen: Drei Verletzte nach Frontalzusammenstoß
Ein 33-jähriger BMW-Fahrer befuhr am Mittwochabend gegen 19:40 Uhr die Kreisstraße 1858 in Fahrtrichtung Korb und wollte nach links auf die B 14 in Richtung Stuttgart abbiegen. Hierbei übersah er eine entgegenkommende 28 Jahre alte BMW-Fahrerin und kollidierte mit dieser. Sowohl der Unfallverursacher, als auch die 28-jährige BMW-Fahrerin und deren 28-jährige Mitfahrerin erlitten beim Unfall leichte Verletzungen. Beide Pkw mussten mit Totalschaden abgeschleppt werden, die Schadenshöhe beläuft sich auf ungefähr 20.000 Euro. Die Straße musste während der Unfallaufnahme kurzzeitig gesperrt werden.

Schorndorf: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt
Am Mittwochvormittag gegen 11:50 befuhr ein 30-jähriger Lkw-Fahrer die L1225 von Schorndorf nach Oberberken. Als er hier nach links in Richtung Adelberg abbiegen wollte, übersah er einen entgegenkommenden 56-jährigen Motorradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei wurde der Motorradfahrer schwer verletzt. Er kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik. Durch den Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10 000 Euro. Die Fahrbahn musste während der Unfallaufnahme einseitig gesperrt werden.

Berglen-Bretzenacker: Feuerwehreinsatz
Am Mittwochmorgen gegen 6:40 Uhr kam es in der Straße Volkhardtsmühle zum Brandausbruch in einer Scheune. Hierbei wurde neben einer Restmülltonne und einem E-Bike die Fassade leicht beschädigt. Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Berglen hatte ein Anwohner das Feuer bereits selbstständig gelöscht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3000 Euro. Brandursächlich war vermutlich ein technischer Defekt an einem Kompressor.

Sulzbach an der Murr: Motorradfahrer zu flott unterwegs
Ein 66 Jahre alter Motorradfahrer war am Mittwochmorgen im Bereich der Sulzbacher Steige zu flott unterwegs. Im Bereich einer Kurve verlor er in der Folge die Kontrolle über seine BMW und prallte gegen die Schutzplanken. Im weiteren Verlauf rutschte er auf die Gegenfahrspur, wo er mit dem BMW einer 46-Jährigen zusammenstieß. Es entstand rund 6500 Euro Schaden. Die Beteiligten blieben beide unverletzt.

Welzheim: Diebstahl aus Wohnwagen
Ein bislang unbekannter Dieb brach am Dienstagabend zwischen 18 Uhr und 20:10 Uhr in einen Wohnwagen, der auf dem Campingplatz Aichstrutsee in der Leinhalde abgestellt ist, ein und entwendete aus diesem einen Fernseher sowie zwei Powerbanks. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Welzheim unter der Telefonnummer 07182 92810 entgegen.

Rudersberg: 50.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall
Eine 18-jährige Mercedes-Fahrerin befuhr am frühen Dienstagmorgen gegen 4:15 Uhr die L1080 von Rudersberg kommend in Richtung Allmersbach im Tal. Hierbei kam sie kurz nach Seelach alleinbeteiligt nach rechts von der Straße ab. Die 18-Jährige zog sich beim Unfall leichte Verletzungen zu, sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Ihr Auto musste mit Totalschaden abgeschleppt werden, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 50.000 Euro.

Fellbach/Waiblingen: Israel-Flaggen entwendet und beschädigt
In der Nacht von Freitag zum Samstag wurde eine 4 mal 1 Meter große Israel-Flagge abgerissen, die in Fellbach bei der Schwabenlandhalle gehisst war. Diese Flagge wurde in der Folge im Bereich des Kirchplatzes der Lutherkirche angezündet und danach mit den verursachten Brandschäden bei der U-Bahn Endhaltestelle wieder an einen Laternenmast gehängt.
Eine weitere Israel-Flagge wurde am Sonntagmorgen in der Zeit zwischen 5 Uhr und 7 Uhr in der Straße Haldenäcker in Hegnach entwendet. Die unbekannten Täter haben hier zur Ausführung der Tat die Bodenhülse des Fahnenmasten demontiert.
Der Fachdienst Staatsschutz der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Vorfällen übernommen und bittet zur Klärung der Taten um Zeugenhinweise, die unter Tel. 07361/5800 entgegengenommen werden.

Weinstadt-Beutelsbach: Polizisten angegriffen
In der Nacht zum Montag gegen 2:15 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass es in einer Wohnung in der Weinsteige zu heftigen Ehestreitigkeiten gekommen sein soll. Während der Sachverhaltsaufklärung vor Ort wurden die anwesenden Polizeibeamten vom 35 Jahre alten Bewohner körperlich angegriffen. Als dem Mann, der mit knapp zwei Promille erheblich betrunken war, Handschließen angelegt werden sollten, leistete er massiven Widerstand. Drei Polizisten wurden dabei verletzt. Der Mann wurde anschließend in die Gewahrsamszelle eingeliefert, er muss nun mit einem Strafverfahren rechnen.


 

Weitere Artikel

Beliebte Artikel