14.4 C
Ludwigsburg
Dienstag, 21. Mai , 2024

Ein strahlend schöner Maientag

Rund 25.000 Besucherinnen und Besucher sowie Umzugsteilnehmer...

Mit Start-Ziel-Sieg zum Aufstieg

von Bernhard Gaus Die SG BBM Bietigheim spielt...

Urteil des Oberverwaltungsgerichts bestätigt Einstufung der AfD als “Verdachtsfall“

Stuttgart.| Der Landesverband der kommunalen Migrantenvertretungen Baden-Württemberg...
StartRegionKreis LudwigsburgKleider helfen Leute

Kleider helfen Leute

RegionKreis LudwigsburgKleider helfen Leute

Kreissparkassenstiftung „Jugendförderung, Arbeit und Soziales“ spendet 5.000 Euro an „carima“, den „etwas anderen Kleiderladen“ in Markgröningen

Markgröningen.|  Bettina Krickl und ihr Helferteam gehören zur vielköpfigen Elternschaft von „carima“. Ihre schöne Tochter ist dies natürlich nur im übertragenen Sinn. Denn „carima“ ist ein Kleiderladen. Nicht irgendeiner, sondern ein „ganz besonderer“. Ins Leben gerufen hat „carima“ die Katholische Kirchengemeinde Heilig Geist Markgröningen. Dutzende von Ehrenamtlichen helfen seit über 20 Jahren dabei mit, „carima“ zu mehr zu machen, als nur zu einer günstigen Einkaufsmöglichkeit für Bedürftige.

Umständehalber musste ‚carima‘ umziehen, in den neuen Räumlichkeiten gab es Renovierungsbedarf. Es war viel Arbeit für alle Beteiligten“, betonte Thomas Betzel, der Vorsitzende des Kirchengemeinderats, am Tag der Neueröffnung. „Wir sind froh und dankbar, dass uns die Kreissparkassenstiftung finanziell so großzügig unterstützt.“ Seine Mithelferin Bettina Krickl, die Leiterin des Kleiderladens, unterstreicht die Wichtigkeit der Förderung und sagt: „Bei ‚carima‘ geht es darum, bedürftigen Menschen etwa mit günstiger Second-Hand-Kleidung zu helfen. Zudem verwenden wir die erzielten Erlöse für weitere karitative Zwecke hier vor Ort. Wir sprechen also von direkter Hilfe für die Menschen. Insofern ist die finanzielle Hilfe der Kreissparkasse soziales Engagement in Reinkultur!“

Bettina Krickl und ihr Team freuten sich darum über die symbolische Spendenscheck-Übergabe am Eröffnungstag. Kreissparkassen-Mitarbeiterin Svenja Schenk hatte als Vertreterin der Regionaldirektion den Scheck zum Eröffnungstag mitgebracht und bei der Übergabe gesagt: „Gemeinnütziges Engagement gehört zur Unternehmensphilosophie der Kreissparkasse. Wir tun dies aus tiefer Überzeugung.“

Und das in großem Umfang. Allein im Jahr 2022 haben die Kreissparkasse und ihre insgesamt fünf Stiftungen fast 550 Projekte gefördert. Rechnet man die Zustiftungen in Höhe von zwei Millionen Euro zu den Spendengeldern hinzu, ergibt sich eine Gesamtsumme von knapp vier Millionen Euro, die gemeinnützigen Zwecken nur im Jahr 2022 zugeflossen sind. „Kein anderer Finanzdienstleister im Landkreis engagiert sich in diesem Umfang für die Menschen“, betonte Svenja Schenk.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel