14.6 C
Ludwigsburg
Sonntag, 23. Juni , 2024

Verkehrshinweise zum Spiel Schottland – Ungarn am Sonntag

Stuttgart.| Am Sonntag sind in der Stadt...

Traumstart: 5:1 gegen Schottland im Eröffnungsspiel

Die deutsche Nationalmannschaft ist nach Maß ins...
StartLokalesLudwigsburgStadtbibliothek Schlösslesfeld in Interimsräumen wieder geöffnet

Stadtbibliothek Schlösslesfeld in Interimsräumen wieder geöffnet

LokalesLudwigsburgStadtbibliothek Schlösslesfeld in Interimsräumen wieder geöffnet

Ludwigsburg.| Die Zweigstelle der Stadtbibliothek in Schlösslesfeld hat wieder geöffnet – in Interimsräumlichkeiten im Erdgeschoss der Schlösslesfeldschule, Eingang Corneliusstraße 36. Die eigentlichen Räume der Stadtbibliothek im Brahmsweg werden saniert und umgebaut. Während der Sommerferien wurden die Medien in die Interimsräumlichkeiten gebracht. Am neuen Standort ist nun die Nutzung der Stadtbibliothek wieder mit einem uneingeschränkten Medienangebot und zu den gewohnten Zeiten möglich: dienstags von 14 bis 18 Uhr, mittwochs von 10 bis 13 Uhr und donnerstags von 10 bis 13 sowie von 14 bis 18 Uhr. „Wir freuen uns sehr, dass wir die Räume in der Schlösslesfeldschule als Ausweichquartier nutzen können und wir somit trotz der Sanierung unser Angebot aufrechterhalten können“, so Oliver Altmann, Leiter der Stadtbibliothek.

Voraussichtlich bis zum Sommer 2024 wird die Stadtbibliothek Schlösslesfeld in den Interimsräumlichkeiten bleiben. Dann wird sie im Brahmsweg wiedereröffnen. Im Jahr 2018 hatte sich die Stadtbibliothek im Bundesprogramm „hochdrei – Stadtbibliotheken verändern“ durchgesetzt. Im Jahr 2020 fand ein mehrtägiger Workshop mit dem niederländischen Architekten Aat Vos statt, in dem ein neues Raum- und Nutzungskonzept erarbeitet wurde. Die Zweigstelle im Schlösslesfeld wird nun anhand des Konzepts zu einem offenen Ort der Begegnung und zum Quartierstreffpunkt weiterentwickelt – mit Kinder-, Lese-, Arbeits- und Begegnungsbereichen und einem Lesegarten. Dank digitaler Zugangsmöglichkeit wird die Bibliothek im Sinne einer „Open Library“ ihre Öffnungszeiten deutlich erweitern und auch zu Zeiten nutzbar sein, in denen kein Personal vor Ort ist.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel