15.1 C
Ludwigsburg
Dienstag, 21. Mai , 2024

Ein strahlend schöner Maientag

Rund 25.000 Besucherinnen und Besucher sowie Umzugsteilnehmer...

Mit Start-Ziel-Sieg zum Aufstieg

von Bernhard Gaus Die SG BBM Bietigheim spielt...

Urteil des Oberverwaltungsgerichts bestätigt Einstufung der AfD als “Verdachtsfall“

Stuttgart.| Der Landesverband der kommunalen Migrantenvertretungen Baden-Württemberg...
StartPolizeiPolizei-Report Rems-MurrPolizei-Report Rems-Murr-Kreis | Woche 36

Polizei-Report Rems-Murr-Kreis | Woche 36

PolizeiPolizei-Report Rems-MurrPolizei-Report Rems-Murr-Kreis | Woche 36

Quelle: ots

Fellbach: Radfahrer stürzt alleinbeteiligt
Am Samstagvormittag, gegen 11:05 Uhr, musste ein 73-jähriger Radfahrer im Gotthilf-Volzer-Weg verkehrsbedingt bremsen. Durch den starken Bremsvorgang überschlug er sich. Er verletzte sich schwer und kam in ein Krankenhaus.

Waiblingen: Widerstand gegen Polizei nach Dusche in der Waschanlage
Am Freitag gegen 15:15 Uhr gingen bei der Polizei mehrere Notrufe wegen einer augenscheinlich verwirrten Person in der Ruhrstraße ein. Die eintreffende Streife traf einen 30-Jährigen an, der lediglich eine Unterhose trug und in der Waschanlage duschte. Der Mann reagierte auf die Ansprache der Beamten aggressiv. Als er aus der Waschbox geführt werden sollte, widersetzte er sich, so dass ihm Handschließen angelegt werden mussten. Weiterhin trat und spuckte er nach den eingesetzten Beamten. Erst mit Hilfe einer zweiten Streife konnte der Mann schließlich in Gewahrsam genommen werden. Nach einer Vorstellung beim Arzt wurde der 30-Jährige ins Zentrum für Psychiatrie nach Winnenden verbracht.

Welzheim: Unfall im Kreisverkehr
Eine 41-jährige Mercedes-Fahrerin befuhr am Donnerstagnachmittag kurz vor 14:30 Uhr den Kreisverkehr L 1080 / L 1150 / Rudersberger Straße, verließ diesen in Richtung Gschwend und musste aufgrund eines kreuzenden Radfahrers bremsen. Dies bemerkte der hinter ihr fahrende 30-jährige VW-Fahrer zu spät und fuhr auf den Mercedes auf. Der hinter dem VW fahrende 74 Jahre alte Opel-Fahrer konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Opel auf. An den drei Autos entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 15.000 Euro, verletzt wurde zum Glück niemand.

Fellbach: Pkw contra Kraftrad – Zeugen gesucht
Am Donnerstagabend gegen 22 Uhr kam es an der Kreuzung Rommelshauser Straße / Im Hasentanz zur Kollision zwischen einer 66-jährigen VW-Fahrerin und einem 76 Jahre alten Fahrer einer Piaggio. An den beiden Fahrzeugen entstand hierbei Sachschaden in Höhe von rund 12.000 Euro. Da sich beim 76-jährigen Kraftrad-Fahrer der Verdacht auf Alkoholbeeinflussung ergab, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs werden Zeugen des Unfalls gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711 57720 beim Polizeirevier Fellbach zu melden.

Backnang: Betrunken Unfall verursacht
Ein 40 Jahre alter VW-Fahrer befuhr in der Nacht auf Freitag gegen 3:45 Uhr die Eugen-Adolff-Straße. An der Einmündung Hasenhalde überfuhr er zunächst eine Verkehrsinsel und beschädigte zwei Verkehrszeichen. Anschließend kam er von der Fahrbahn ab und fuhr einen Treppenabgang hinab, wo das Fahrzeug letztlich zum Stehen kam. Ein Alkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von über 1,7 Promille, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt wurde. Zudem wurden im Fahrzeug des Mannes verschiedene Behältnisse mit Marihuana aufgefunden. Er muss nun mit mehreren Anzeigen rechnen.

Weissach im Tal – Unterweissach: Frau widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen
Eine 50-jährige Frau, gegen die ein Vorführungsbefehl aufgrund einer nicht bezahlten Geldbuße vorlag, wurde am Mittwochmorgen gegen 7:15 Uhr in einem Pkw sitzend angetroffen. Da sie ablehnte, die Geldbuße zu bezahlen, wurde sie festgenommen. Hiergegen wehrte sich die Frau vehement. Letztlich willigte sie doch ein, die Geldbuße zu entrichten, weshalb sie anschließend vor Ort wieder entlassen wurde. Die 50-Jährige muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.

Waiblingen: Zeugen nach Auseinandersetzung gesucht
Am Dienstagabend gegen 21 Uhr kam es im Bereich Steinbeisstraße / Zeppelinstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Zur näheren Verifizierung des Sachverhaltes werden Zeugen dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 07151 950422 beim Polizeirevier Waiblingen zu melden.

Schorndorf: Autofahrerin nach Auffahrunfall verletzt
Eine 26-jährige BMW-Fahrerin befuhr in der Nacht auf Montag gegen 1:20 Uhr die L 1150 zwischen Miedelsbach und Steinbruck und musste aufgrund von zwei Rehen, die die Fahrbahn überquerten, stark bremsen. Dies bemerkte der hinter ihr fahrende 55 Jahre alte Lkw-Fahrer zu spät und fuhr auf den BMW auf. Die BMW-Fahrerin zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 20.000 Euro.

Schorndorf: Lkw kam von Fahrbahn ab
Ein 66-jähriger Lkw-Fahrer befuhr am Dienstag gegen 10 Uhr die Göppinger Straße in Oberberken, als er infolge gesundheitlicher Probleme die Kontrolle verlor und mit seinem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn abkam. Das Fahrzeug beschädigte dabei einen Stromkasten und Einfriedungen und prallte zuletzt gegen eine Betonmauer. Der Lkw-Fahrer wurde beim Unfall leicht verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Das Unfallfahrzeug musste abgeschleppt werden, wobei es auch zu Verkehrsbeeinträchtigungen kam. Die Fahrbahn war zeitweise bis gegen 14.50 Uhr gesperrt.

Kernen-Rommelshausen: Zeugen nach Auseinandersetzung gesucht
Die Waiblinger Kriminalpolizei sucht Zeugen nach einem Vorfall am Montagabend in der Fellbacher Straße. Nach bisherigem Kenntnisstand kam es gegen 18:15 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 13-Jährigen und drei Jugendlichen. Einer der Jugendlichen soll dem 13-Jährigen einen Faustschlag verpasst und ihm anschließend dessen schwarze Bauchtasche der Marke Prada und Mütze entwendet haben. Ein weiterer habe ihm noch die Schuhe (schwarze Nike AirMax 90) ausgezogen und ebenfalls mitgenommen. Der Geschädigte erlitt hierbei leichte Verletzungen. Er beschrieb die drei Jugendlichen wie folgt: Alle zwischen 15 und 17 Jahren alt, der Haupttäter soll eine graue Jogginghose, ein schwarzes T-Shirt und weiße Schuhe getragen haben. Zudem soll er schwarze, seitlich abrasierte Haare, die hinten zu einem Zopf zusammengebunden waren, haben und südländischer Herkunft sein. Der zweite Täter soll eine kurze schwarze Hose, ein rotes T-Shirt sowie schwarze Schuhe getragen haben und mittellange, schwarze Haare haben. Die dritte Person soll blaue Jeans und weiße Schuhe getragen und schwarze Haare mit einem Mittelscheitel haben. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 07361 5800 entgegen.

Fellbach: Spendenkasse entwendet
Am Montag im Zeitraum zwischen 3 Uhr und 7 Uhr wurde eine Spendenkasse, die im Bereich des Drive-in-Schalters eines Schnellrestaurants in der Bühlstraße angebracht war, aus der Vorrichtung gerissen und aus dieser ca. 100 Euro Bargeld entwendet. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Fellbach unter der Telefonnummer 0711 57720 entgegen.

Kernen-Stetten: Kind bei Unfall verletzt – Zeugen gesucht
Ein 73 Jahre alter Skoda-Fahrer befuhr am Montagnachmittag gegen 15:10 Uhr die Kirchstraße in Richtung Frauenländerstraße und wollte nach links auf einen Parkplatz abbiegen. Hierbei übersah er einen etwa fünfjährigen Radfahrer, der den dortigen Gehweg befuhr. Dieser stürzte anschließend und zog sich eine Schürfwunde am Knie zu. Der Junge, der einen Helm trug, gab dem Autofahrer gegenüber anschließend zu verstehen, dass es ihm gut gehe und fuhr weiter. Das Polizeirevier Fellbach sucht unter der Telefonnummer 0711 57720 nun Zeugen, die Hinweise zum gestürzten Knaben geben können.

Backnang: Diesel entwendet
In der Straße Kuchengrund im Industriegebiet Süd wurden zwischen Freitag und Montag aus einem dort parkenden Lkw ca. 400 Liter Diesel abgezapft. Der Tankdeckel wurde hierzu gewaltsam geöffnet. Hinweise zum Tatgeschehen werden nun von der Polizei in Backnang unter Tel. 07191/9090 erbeten.

Backnang: Diesel entwendet
Aus einem Lkw, der im Industriegebiet Süd in der Straße Beim Erlenwäldchen geparkt war, wurde zwischen Freitag und Sonntag 1000 Liter Diesel abgezapft. Die Polizei hat zu dem Diebstahl die Ermittlungen übernommen und bittet nun um Zeugenhinweise, die unter Tel. 07191/9090 entgegengenommen werden.

Waiblingen-Beinstein: Betrunkener Mann greift Polizist an
Rettungssanitäter verständigten am Samstagabend gegen 20:30 Uhr die Polizei, da sie bei der Behandlung eines stark betrunkenen und sehr renitenten Mannes in der Endersbacher Straße Unterstützung benötigten. Auch den Polizisten gegenüber verhielt sich der 41-Jährige sehr aggressiv und griff einen der Beamten von hinten an. Als ihm in der Folge Handschließen angelegt wurden, wehrte er sich vehement und beleidigte die Beamten mehrfach. Er wurde schließlich in die Gewahrsamszelle eingeliefert und muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Winnenden-Hertmannsweiler: Firmeneinbrüche
Zwischen Freitagnachmittag und Sonntagmorgen brachen bisher unbekannte Diebe in eine Firma in der Marie-Curie-Straße ein und durchsuchten mehrere Räume nach Wertgegenständen. Hierzu wurden auch im Inneren mehrere Türen aufgebrochen. Nach bisherigem Kenntnisstand wurde ein dreistelliger Bargeldbetrag entwendet. Der beim Einbruch entstandene Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 15.000 Euro.
Ein weiterer Einbruch wurde in einer Firma in der Johannes-Giesser-Straße vermeldet. Hier brachen die Täter zwischen Freitagnachmittag und Sonntagmittag zunächst in die Gebäudehalle der Firma ein und verschafften sich von dort Zutritt zu zwei Büroräumen, die sie nach Bargeld durchsuchten. Wie bislang bekannt wurde, wurde durch die Einbrecher Bargeld aus einer Trinkgeldkasse entnommen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 8000 Euro.
Das Polizeirevier Winnenden hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft, ob die Taten in Zusammenhang zueinander stehen. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 07195 6940 entgegengenommen.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel