Foto: SGV Freiberg Fußball

Freiberg a. N.| Der 26-jährige, 1,73 große Rechtsverteidiger wurde bei der TSG 1899 Hoffenheim ausgebildet, durchlief dort ab der U14 alle Jugendmannschaften, spielte insgesamt 64 Mal (U17 und U19) in der Junioren-Bundesliga und kam 2013 zu einem U19-Junioren-Länderspiel. Im selben Jahr gab Thermann sein Debüt für die U23 der Hoffenheimer in der Regionalliga Südwest und absolvierte bis 2016 insgesamt 78 Spiele für die Regionalligamannschaft der Sinzheimer. Im Juli 2016 wechselte er zu den gerade in die Regionalliga abgestiegenen Stuttgarter Kickers. Hier kam er in der Saison 2016/17 auf insgesamt 25 Ligaeinsätze. Zur Saison 2017/18 wechselte der Hannoveraner zum Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach, wo er bis Juni 2019 unter Vertrag stand und in 37 Drittligaspielen eingesetzt wurde. 2019/20 trainierte er vertragslos, beim Regionalligisten TSG Hoffenheim II und konnte daher ablösefrei an den Freiberger Wasen wechseln.

SGV Sportdirektor Christian Werner: Unsere Außenverteidiger sind in unserer taktischen Ausrichtung von immenser Bedeutung. Wir benötigten hier besonders spielstarke, technisch versierte und intelligente Spieler. Yannick passt hervorragend in dieses Profil. Zusätzlich hat er in der 3. Liga schon bewiesen, dass er die Außenverteidigerposition auch gegen den Ball, sehr gut ausfüllt. Wir freuen uns sehr, dass wir Yannick von unserem Projekt überzeugen konnten“.

Yannick Thermann: „Ich sehe das Freiberger Projekt als sehr spannende Aufgabe und freue mich auf die Saison“.