Quelle: ots

Fellbach/Schmiden: Parkendes Auto gestreift und weggefahren
Zwischen Freitag, 15:30 Uhr, und Samstag, 18:15 Uhr, wurde in der Stettiner Straße in Schmiden ein ordnungsgemäß parkendes Auto beschädigt. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß vermutlich beim Wenden gegen den hinteren rechten Kotflügel des Pkw. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen, die Angaben zum Verursacher machen können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Fellbach unter Tel.: 0711 57720 zu melden.

Fellbach: Unfall in der Waschanlage
Am Samstag ereignete sich gegen 14:25 Uhr ein Unfall in einer Waschanlage in der Max-Planck-Straße. Ein Pkw befand sich bereits in einer Waschbox und ein 15-jähriger Mitfahrer putzte die Heckscheibe. Ein 76-Jähriger wollte dahinter anhalten, um als nächster in die Waschbox einfahren zu können. Dabei verwechselte er wohl das Gaspedal mit der Bremse und fuhr auf den stehenden Pkw auf. Der 15-Jährige wurde zwischen den Fahrzeugen eingeklemmt. Er wurde schwer an den Beinen verletzt.

Alfdorf/Brech: Carport abgebrannt
Am Samstagabend brannte gegen 20:45 Uhr ein Carport in der Riedstraße ab. Laut Zeugenangaben waren kurz zuvor drei bis vier Jugendliche in der Straße unterwegs, die einige Feuerwerkskörper zündeten. Kurz darauf stand der Carport in Flammen. Die Feuerwehr Alfdorf, die mit 24 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen vor Ort war, konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Zeugen, die nähere Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Fellbach unter Tel.: 0711 57720 zu melden.

Welzheim: Beim Baden verletzt
Gegen 12:20 Uhr ereignete sich am Aichstrutsee ein Unfall beim Baden. Ein 12-Jähriger sprang im Nichtschwimmerbereich kopfüber ins Wasser. Auf Grund der geringen Wassertiefe von maximal 20 Zentimetern schlug er mit dem Kopf am Boden auf. Er trieb einen kurzen Moment mit dem Gesicht nach unten im Wasser, bevor er von aufmerksamen Ersthelfern aus dem Wasser gezogen wurde. Am Ufer war er wieder ansprechbar. Bei dem Aufprall am Grund des Sees zog er sich aber so schwere Verletzungen zu, dass er mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Weinstadt: Radfahrer gestürzt
Am Samstag gegen 17:30 Uhr wurde auf der L1021 durch andere Verkehrsteilnehmer ein 81-Jähriger entdeckt, der blutend sein Rennrad den Berg hoch in Richtung Schanbach schob. Es stellte sich heraus, dass er bei der Bergabfahrt im Bereich einer Kurve gestürzt war. Dabei hatte er sich schwere Verletzungen zugezogen und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht werden.

Backnang/Waldrems: Fehler beim Anfahren
Gegen 14:45 Uhr ereignete sich am Samstag auf der Backnanger Straße ein Verkehrsunfall mit einem Motorradfahrer. Der 47-Jährige stand an der roten Ampel und fuhr los, als die Ampel auf Grün wechselte. Beim Anfahren verschaltete er sich, wodurch er zu stark beschleunigte und sich sein Vorderrad von der Fahrbahn abhob. Dadurch stürzte er und zog sich schwere Verletzungen zu.

Rommelshausen: Pkw übersieht Motorrad
Am Freitag um 16:00 Uhr wollte eine 28 -jährige mit ihrem Pkw VW in der Lortzingstraße vom rechten Fahrbahnrand ausparken und übersah einen auf der Straße fahrenden Motorradfahrer. Es kam zu einer Kollision und der 21 -jährige Suzuki-Fahrer sowie seine 16 -jährige Sozia stürzten auf die Straße. Durch den Sturz erlitten der Motorradfahrer und seine Mitfahrerin leichte Verletzungen. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro.

Waiblingen: 10 Pkw-Aufbrüche an Bahnhöfe
In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden jeweils im Bereich der Bahnhöfe in den Ortsteilen Remshalden-Geradstetten, Remshalden-Grunbach und Weinstadt-Endersbach an insgesamt 10 geparkten Fahrzeuge eine Seitenscheibe eingeschlagen und verschieden Gegenstände entwendet. Der Sachschaden wird auf 12.000 Euro beziffert. Das Polizeirevier bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer: 07151/950422.

Murrhardt: Bushaltestelle mutwillig beschädigt – Zeugen gesucht
Im Zeitraum zwischen Dienstagvormittag und Mittwochvormittag trat ein bisher unbekannter Täter gegen die Scheibe der Bushaltestelle am Bahnhof. Hierdurch wurde das Glas beschädigt, der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 700 Euro geschätzt. Hinweise auf den Täter werden vom Polizeiposten Murrhardt unter der Telefonnummer 07192 5313 entgegengenommen.

Waiblingen: Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall
Eine 41 Jahre alte Fiat-Fahrerin fuhr am Donnerstagabend, kurz nach 18 Uhr den Bühlweg entlang und missachtete an der Kreuzung zur Seestraße die Vorfahrt einer von rechts kommenden 34-jährigen Seat-Fahrerin. Bei der anschließenden Kollision zogen sich sowohl die Seat-Fahrerin, als auch ihre ebenfalls 34-jährige Beifahrerin leichte Verletzungen zu. Der Seat war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt rund 15.000 Euro geschätzt.

Rems-Murr-Kreis / Backnang: Vorsicht vor Haustürgeschäften
In den letzten Tagen gingen mehrere Meldungen von Bürgern im Raum Backnang ein, denen an der Haustüre Handwerkerleistungen oder Waren zum Kauf angeboten wurden. Es wurden mitunter spontane Malerarbeiten, Dachsanierungen, der Austausch von Fenstern oder Reinigungsarbeiten angeboten. In der Regel werden Häuser von lebensälteren Bewohnern aufgesucht, die Bezahlung soll regelmäßig bar und in Vorkasse erfolgen. Die Polizei warnt ausdrücklich vor solchen Geschäften. Die Erfahrung zeigt, dass an der Haustüre angebotene Handwerkerleistungen oftmals in schlechter Qualität, unvollständig, mit minderwertigen Materialien oder überteuert ausgeführt werden. Ebenso handelt es sich bei den zum Kauf angebotenen Waren meist um Plagiate oder minderwertige Produkte zu völlig überzogenen Preisen.
Die Polizei rät von Haustürgeschäften und Handwerkerleistungen, die an Haustüren angeboten werden, daher dringend ab. Oftmals handelt es sich auch um Betrüger, die in die Wohnung gelangen wollen. Lassen Sie daher nur Handwerker in Ihre Wohnung, die Sie selbst bestellt haben oder von der Hausverwaltung angekündigt sind. Zahlen Sie niemals in bar oder Vorauskasse. Lassen Sie sich immer einen Kostenvoranschlag sowie eine Rechnung ausstellen. Im Zweifelsfall verständigen Sie die Polizei!

Kernen im Remstal: Fahrradfahrer bei Sturz verletzt
Ein 24 Jahre alter Mann war in der Nacht zum Freitag gegen 2 Uhr mit seinem Pedelec auf der Kelterstraße in Fahrtrichtung Ortsmitte unterwegs. Hierbei stürzte er alleinbeteiligt und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Mann wurde vor Ort behandelt und musste in eine Klinik eingeliefert werden. Da sich Anhaltspunkte dafür ergaben, dass der Mann alkoholisiert war, wurde ihm zudem eine Blutprobe entnommen.

Backnang: Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall im Murrtalviadukt
Zwei Leichtverletzte, rund 40.000 Euro Sachschaden sowie zwei nicht mehr fahrbereite Pkw sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstagmorgen gegen 09:30 auf der B14 im Bereich des Murrtalviaduktes. Eine 35 Jahre alte BMW-Fahrerin befuhr die B14 auf Richtung Stuttgart kommend in Fahrtrichtung Sulzbach an der Murr. Im Bereich einer Kurve kam sie ins Schlingern und kollidierte mit dem entgegenkommenden VW eines 62-Jährigen. Beide Fahrer wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. An den beiden Autos entstand Totalschaden, sie mussten abgeschleppt werden.

Plüderhausen: Mann belästigt Frauen an Badesee – weitere Geschädigte gesucht
Im Zeitraum zwischen 12 Uhr und 14:45 Uhr hat ein 29 Jahre alter Mann am Mittwoch am Plüderhausener Badesee in der Wilhelm-Bahnmüller-Straße mehrere Frauen belästigt. Als er von der Badeaufsicht gebeten wurde, den See zu verlassen und dies verweigerte, wurde die Polizei verständigt. Da der alkoholisierte Mann auch einem polizeilichen Platzverweis nicht nachkam, wurde er schließlich in Gewahrsam genommen. Nach bisherigem Kenntnisstand sprach er mehrere Frauen zunächst auf plumpe Art und Weise an und fasste sie anschließend auch teilweise an. Zudem soll er mit seiner Hand „Onanierbewegungen“ in Richtung der Frauen gemacht und eine Frau auch beleidigt haben. Da davon auszugehen ist, dass der Mann neben den bereits von der Polizei befragten Frauen noch weitere Frauen belästigt haben könnte, werden diese gebeten, sich unter der Telefonnummer 07181 81344 beim Polizeiposten Plüderhausen zu melden.

Sulzbach an der Murr: Autofahrerin bei Unfall leicht verletzt
Eine 67 Jahre alte Autofahrerin war am Mittwochvormittag gegen 10:40 Uhr in Fahrtrichtung Murrhardt unterwegs. Im Kreuzungsbereich Friedhofstraße / Murrhardter Straße kam sie im Bereich einer langgezogenen Linkskurve zu weit nach links und fuhr auf einen 76-jährigen Ford-Fahrer auf, der auf der Linksabbiegespur verkehrsbedingt wartete. Die Unfallverursacherin selbst wurde hierbei leicht verletzt. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, der entstandene Sachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

Fellbach: Frau beleidigt Polizisten
In der Nacht zum Donnerstag gegen 3 Uhr meldeten mehrere Anwohner der Endersbacher Straße, dass sich auf der Straße ein Mann und eine Frau lautstark streiten würden. Als die Personalien der beiden Personen erhoben werden sollten, beleidigte die 22 Jahre alte Frau die Polizisten mehrfach aufs Übelste. Da sie einem Platzverweis nicht nachkam, wurde sie in Gewahrsam genommen und letztlich einem Familienangehörigen übergeben. Auch auf der Fahrt dorthin beleidigte sie die Ordnungshüter fortlaufend. Die junge Frau muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.

Winnenden: Autofahrer beschädigt Motorräder und flüchtet
Ein bisher unbekannter Autofahrer streifte am Mittwochvormittag beim Ausparken in der Tiefgarage des Lessing-Gymnasiums in der Albertviller Straße zwei Motorräder. Diese fielen hierdurch auf ein weiteres geparktes Motorrad. Alle drei Zweiräder wurden hierdurch leicht beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Laut Zeugenhinweisen soll es sich beim Verursacherfahrzeug um einen schwarzen Opel mit dem Teilkennzeichen WN-RA handeln, Fahrer sei ein junger Mann mit lockigen Haaren gewesen. Zeugenhinweise auf den Unfallverursacher werden erbeten an das Polizeirevier Winnenden unter der Telefonnummer 07195 6940.

Waiblingen: Jugendlicher beleidigt Polizeibeamte
Am Dienstagabend gegen 21:00 Uhr wurde mehreren Jugendlichen, die sich unberechtigt auf einem Spielplatz in der Salierstraße aufhielten, ein Platzverweis erteilt. Ein 15-Jähriger war mit dieser Maßnahme nicht einverstanden und beleidigte die eingesetzten Polizeibeamten. Gegen den ihn wurde ein Strafverfahren wegen Beleidigung eingeleitet.

Murrhardt: Aufmerksame Taxifahrerin vereitelt Enkeltrickbetrug – Tatverdächtige in Untersuchungshaft
Einer besonders aufmerksamen Taxifahrerin ist es zu verdanken, dass am Dienstag gegen 19:00 Uhr eine Enkeltrickbetrügerin in Murrhardt festgenommen werden konnte und damit eine Seniorin vor größerem Schaden bewahrt wurde.
Die 19-jährige polnische Tatverdächtige war mit dem Taxi von Heilbronn nach Murrhardt unterwegs. Während der Taxifahrt schöpfte die Taxifahrerin Verdacht und verständigte die Polizei.
Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, hatte ein bislang unbekannter Mittäter bei der 83-jährigen Geschädigten angerufen, sich als Enkel ausgegeben und eine finanzielle Notlage vorgetäuscht. Weiter wurde zwischen dem Anrufer und der Geschädigten eine Bargeldübergabe vereinbart. Deshalb begab sich die Tatverdächtige nach Murrhardt um dort einen Bargeldbetrag von mehreren Tausend Euro von der Geschädigten entgegenzunehmen.
Glücklicherweise konnte die Geldübergabe dann durch die zwischenzeitlich eingetroffene Schwiegertochter der Geschädigten verhindert werden. Aufgrund der schnellen Verständigung der Polizei konnte die Tatverdächtige kurze Zeit später festgenommen werden.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde diese am Mittwochnachmittag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der den beantragten Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte. Die 19-Jährige wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Winterbach: Mann bei Verkehrsunfall tödlich verletzt
Ein 73 Jahre alter Mann wurde bei einem schweren Verkehrsunfall am Mittwochmorgen gegen 08:35 Uhr auf der Winterbacher Straße zwischen Winterbach und Hebsack tödlich verletzt. Zeugenaussagen zufolge stellte der Mann seinen Pkw aus bislang unbekanntem Grund am Fahrbahnrand ab und betrat unmittelbar die Fahrbahn. Ein 56-jähriger Fahrer eines Seat Leon, der in Richtung Hebsack unterwegs war, konnte einen Zusammenprall mit dem Mann nicht mehr verhindern und erfasste ihn frontal. Der 73-Jährige erlitt schwerste Verletzungen, er wurde zunächst vor Ort von einem Notarzt reanimiert, verstarb aber kurze Zeit später an der Unfallstelle. Der Seat-Fahrer erlitt einen Schock und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Schaden am Seat wird auf etwa 7000 Euro geschätzt. Die Straße ist derzeit noch auf unabsehbare Zeit vollgesperrt.

Oppenweiler: Raser gestoppt – Zeugen gesucht
Ein 24-jähriger Fahrer eines Audi Q3 war am Dienstagabend gegen 22:35 Uhr aus Richtung Sulzbach kommend in Richtung Backnang unterwegs. In Oppenweiler überholte er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit einen Polizeibeamten, der zu diesem Zeitpunkt mit seinem privaten Pkw unterwegs war und sich daraufhin in den Dienst versetzte, um die Verfolgung aufzunehmen. Sowohl innerorts als auch außerorts war der Audi-Fahrer teilweise mit bis zu 100 km/h zu schnell unterwegs. Neben den massiven Geschwindigkeitsverstößen überfuhr der Mann auch eine rote Ampel und startete zahlreiche, teils gefährliche Überholmanöver. Er konnte letztlich von einer hinzugerufenen Streife in Waldrems gestoppt und einer Kontrolle unterzogen werden. Das Polizeirevier Backnang sucht nun Zeugen, die evtl. von dem Mann überholt wurden oder andere Angaben zur Sache machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07191 9090 zu melden.

Winnenden: Pkw contra Linienbus
Beim Fahrstreifenwechsel verursachte ein 91-jähriger Fahrer eines VW Touran am Dienstag einen Verkehrsunfall mit einem Linienbus.
Der Senior fuhr kurz nach 11 Uhr die Südumgehung in Richtung Henry-Dujol-Kreisel entlang. Hierbei befand er sich auf dem Linksabbiegestreifen in Richtung Wohngebiet „Lange Weiden“. Als er bemerkte, dass er sich auf dem falschen Fahrstreifen befindet, wechselte er nach rechts auf die Geradeausspur. Dabei kollidierte er mit dem rechts neben ihm fahrenden Linienbus eines 35-jährigen Busfahrers. Im Bus befanden sich zum Unfallzeitpunkt keine Fahrgäste. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 4000 Euro geschätzt.

Fellbach: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt
Eine 32 Jahre alte Fahrerin eines VW Polo wollte am Montagmorgen gegen 7:20 auf Höhe der Sportanlagen auf die Tournonstraße auffahren und übersah hierbei einen 50 Jahre alten Motorradfahrer, der die Tournonstraße in Richtung Neugereut entlangfuhr. Es kam zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Der Motorradfahrer zog sich hierbei schwere, die Autofahrerin leichte Verletzungen zu. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 6000 Euro.

Althütte-Waldenweiler: Unter Drogeneinfluss Unfall verursacht und geflüchtet
Eine 61 Jahre alte Frau befuhr am Montagabend kurz vor 21 Uhr mit einem Mofa den Holunderweg in Richtung Wiesenstraße. In einer Kurve kam sie von der Straße ab und kollidierte mit einem Wohnwagen, der auf einem Grundstück abgestellt war. Anschließend entfernte sie sich unerlaubt vom Unfallort. Anhand von Zeugenaussagen konnte die Frau schnell ermittelt werden. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest ergab, dass die Frau unter dem Einfluss verschiedener Betäubungsmittel sowie Medikamente stand. Sie musste sich anschließend einer Blutprobe unterziehen und muss nun mit mehreren Strafanzeigen rechnen.

Backnang: Auto überschlagen
Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit verlor ein 20 Jahre alter Peugeot-Fahrer am Montagnachmittag die Kontrolle über seinen Pkw und kam von der Fahrbahn ab.
Der junge Autofahrer befuhr gegen 16:10 Uhr den Ortsteil Seehof von Strümpfelbach kommend. Nach einem Überholmanöver kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte zunächst gegen den Mast einer Bushaltestelle. Anschließend kollidierte er mit einem Baum und eine Straßenlaterne, woraufhin sich das Fahrzeug überschlug und zum Liegen kam. Der Fahrer wurde beim Unfall leicht verletzt, an seinem Pkw entstand Totalschaden, er musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 6000 Euro geschätzt.

Plüderhausen: Küchenbrand
Mehrere zehntausend Euro Sachschaden entstanden bei einem Küchenbrand am Montag in einer Wohnung im Amselweg. Eine Nachbarin bemerkte am Nachmittag, dass Rauch aus der Wohnung dringt. Trotz mehrfachem Klingeln öffnete niemand, weshalb die Frau letztlich die Feuerwehr verständigte. Die Freiwillige Feuerwehr Remshalden kam mit drei Fahrzeugen und 26 Mann vor Ort. Nachdem die Wohnung geöffnet wurde, stellten die Einsatzkräfte fest, dass die Küche in Brand steht. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, die Küche wurde allerdings stark beschädigt. Aufgrund des Rauches in der gesamten Wohnung ist diese mindestens für eine Nacht unbewohnbar, die Bewohner wurden anderweitig untergebracht. Da sich niemand in der Wohnung befand, wurde zum Glück auch niemand verletzt.

Schwaikheim: Unfallflucht
Eine 50 Jahre alte Mercedes-Fahrerin war am Montagmorgen gegen 8:20 Uhr auf der Hauptstraße in Richtung Ortsmitte unterwegs. An der Einmündung zur Schulstraße missachtete ein bisher unbekannter Autofahrer die Vorfahrt der Frau. Um einen Unfall zu verhindern, wich diese nach links aus, prallte hierbei allerdings gegen die Bordsteinkante der dortigen Verkehrsinsel. Dabei wurden beide linken Reifen samt Felgen an ihrem Pkw beschädigt, der Sachschaden beträgt rund 1000 Euro. Beim Verursacherfahrzeug soll es sich um einen schwarz-weißen Pkw handeln. Hinweise auf den Unfallverursacher werden erbeten an das Polizeirevier Winnenden unter der Telefonnummer 07195 6940.

Murrhardt: Reifen zerstochen
Im Zeitraum zwischen Samstag, 13:30 Uhr und Montag, 7 Uhr zerstach ein bisher unbekannter Täter beide linken Reifen eines in der Friedensstraße geparkten VW Caddy. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 200 Euro. Zeugenhinweise auf den Täter nimmt der Polizeiposten Murrhardt unter der Telefonnummer 07192 5313 entgegen.

Winnenden: Nach versuchtem Tötungsdelikt – Tatverdächtiger in Untersuchungshaft
Auf einem Schulhof in der Albertviller Straße traf am Donnerstag gegen 21:30 Uhr ein 35-Jähriger auf seine von ihm getrenntlebende 33-jährige Ehefrau. Bereits in der Vergangenheit war es wiederholt zu Auseinandersetzungen und Straftaten seitens des Mannes gegen die 33-Jährige gekommen.
Am Donnerstagabend griff er seine Noch-Ehefrau mit einer Flasche an. Dabei schlug er zunächst mit einer Flasche auf sein Opfer ein. Durch die Schläge zerbrach die Bierflasche. Daraufhin stach der Angreifer mehrfach auf die Frau ein. Glücklicherweise gingen Passanten dazwischen, so dass der Angreifer von der Frau abließ. Der irakische Staatsangehörige konnte kurz vor 2:00 Uhr in der Nacht an seiner Wohnanschrift festgenommen werden.
Am Freitagnachmittag wurde der Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, woraufhin der Tatverdächtige für die Untersuchungshaft in eine Justizvollzugsanstalt verbracht wurde.

Backnang: 19-Jähriger beleidigt Polizisten und leistet Widerstand
In der Nacht zum Sonntag kam es im Bereich Bleichwiese zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Im Rahmen des Polizeieinsatzes beleidigte ein 19-Jähriger die Ordnungshüter mehrfach. Als schließlich dessen Personalien festgestellt werden sollten, versuchte der junge Mann zu flüchten. Bei seiner Festnahme leistete er Widerstand und beleidigte die eingesetzten Beamten erneut aufs Übelste. Umstehende Personen solidarisierten sich mit dem Mann und mussten von weiteren Beamten von der Örtlichkeit ferngehalten werden. Der 19-Jährige wurde schließlich in Gewahrsam genommen und verbrachte die Nacht in der Gewahrsamszelle. Ihn erwartet eine Strafanzeige.

Weinstadt: Auto kommt von Fahrbahn ab
Kurz nach 22:00 Uhr am Sonntag war ein 23-jähriger Seat-Fahrer auf der L1199 in Richtung Anschlussstelle B29 Endersbach unterwegs. In einer langgezogenen Rechtskurve kam der Wagen dabei nach rechts von der Fahrbahn ab, rutschte in den Straßengraben, kollidierte mit einem Erdwall und überschlug sich anschließend. Der junge Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An seinem Fahrzeug entstand Totalschaden, es musste abgeschleppt werden.

Berglen: Quad vs. PKW
Am Samstagabend gegen 19:30 Uhr befuhr ein 25 Jahre alter Quad-Fahrer die K1873 aus Richtung Rudersberg in Fahrtrichtung K1917. An der Kreuzung wurde der Fahrer des Dinli-Quads so stark von der Sonne geblendet, dass er den Kreuzungsbereich übersehen hat und hier mit einem von links kommenden VW Golf eines 32-Jährigen kollidierte. Der Quad-Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt und musste von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 20.000 Euro.

Berglen-Vorderweißbuch: Rennradfahrer fährt auf Auto auf
Ein 51 Jahre alter Rennradfahrer war am Sonntag kurz nach 6:00 Uhr mit seinem Rennrad auf der Belchenstraße in Richtung Ortsmitte unterwegs. Dabei übersah er einen am Fahrbahnrand geparkten PKW der Marke VW. Der Rennradfahrer fuhr auf das Heck des Fahrzeuges auf. Dabei kam er zu Fall und wurde leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 3.500 Euro.