Ludwigsburg.| Zum gestrigen Bürgerentscheid zur Frage der Schaffung eines regionalen Gewerbeschwerpunkts in Schwieberdingen erklärt der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Ludwigsburg, Steffen Bilger: „Ich freue mich sehr über das klare Votum der Schwieberdinger. Die hohe Wahlbeteiligung und der Ausgang der Befragung sind auch ein Vertrauensbeweis für Bürgermeister Nico Lauxmann und den Gemeinderat, die die Bürger vorbildlich in die Entscheidung eingebunden haben.“

Bei der Entscheidung handele es sich um ein wichtiges Signal für die ganze Region. „Unser Interesse muss sein, dass auch die Mobilität der Zukunft bei uns in der Region entwickelt wird. Dazu gehören eben auch Gewerbeansiedlungen zur Fertigung neuer Fahrzeuge.“

Nach wie vor sei nicht nachvollziehbar, weshalb die Grünen vor Ort das Vorhaben so sehr bekämpft haben, während die Landesregierung gemeinsam mit anderen dafür gekämpft hatte, dass Porsche sein Elektroauto in der Region und nicht in Ostdeutschland oder außerhalb Deutschlands baut.

Nach dem Votum der Bürger sei noch viel zu tun. „Ich weiß, dass die klare Erwartung besteht, die Verkehrsverhältnisse im Zuge des B10-Ausbaus gut zu ordnen und dabei auf die Situation der Anwohner in Schwieberdingen besonderes Augenmerk zu legen. Darum werde ich mich im weiteren Verlauf der Planung gemeinsam mit den kommunalen Vertretern kümmern.“