18.2 C
Stuttgart
Sonntag, 3. März , 2024

Verkehrsbehinderungen durch Streik und Demos am 1. März erwartet

ÖPNV-Streik und mehrere Demonstrationen schränken den Verkehr...

Stuttgart Reds richten die Softball EM 2027 aus

Das neue Stadion der Baseballer des TV...

Straßensperrung in der Hedelfinger Straße in Wangen

Stuttgart.| Derzeit befinden sich die Bauarbeiten für...
StartPolizeiRegion StuttgartPolizei-Report Stuttgart | Woche 21

Polizei-Report Stuttgart | Woche 21

PolizeiRegion StuttgartPolizei-Report Stuttgart | Woche 21

Quelle: ots

Stuttgart-Mitte: Wer hatte Grün? – Zeugen gesucht
Eine leichtverletzte Person und etwa 20.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagmorgen (27.05.2023) auf dem Gebhard-Müller-Platz ereignet hat. Ein 36 Jahre alter Mann befuhr mit seinem blauen VW gegen 08.10 Uhr die Konrad-Adenauer-Straße und bog nach links in die Schillerstraße ab. Hierbei stieß er mit einem schwarzen VW zusammen, der von der Schillerstraße nach links in die Willy-Brandt-Straße abbog und von einer 25-jährigen Frau gelenkt wurde. Beide Unfallbeteiligten gaben an, bei Grünlicht in den Kreuzungsbereich eingefahren zu sein. Die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst versorgt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903200 bei den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 2 Wolframstraße zu melden.

Stuttgart-Dürrlewang: Von Unfallstelle weggefahren – Zeugen gesucht
Ein unbekannter Fahrer eines Transporters ist am Freitagnachmittag (27.05.2023) nach einem Unfall mit einem 85 Jahre alten Fahrer eines Motorrads in der Herschelstraße geflüchtet. Der 85-Jährige befuhr die Herschelstraße kurz nach 17.00 Uhr in absteigende Richtung, als ihm im Kurvenbereich auf Höhe der Hausnummer 28 ein Transporter entgegenkam. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste der 85-Jährige ausweichen, kam dabei zu Fall und rutschte mit seinem Motorrad unter einen abgestellten Anhänger. Durch den Sturz verletzte sich der Motorradfahrer am Fuß und musste mit einem Krankenwagen zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. Der weiße Transporter setzte ohne anzuhalten seine Fahrt fort. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +4971189903400 an das Polizeirevier 4 Balinger Straße zu wenden.

Stuttgart-Ost: Mehrere Fahrzeuge beschädigt – Zeugen und Geschädigte gesucht
Unbekannte Täter haben am Donnerstag (25.05.2023) oder Freitag (26.05.2023) mehrere Fahrzeuge in der Hackstraße und der Straße Im Holderbusch beschädigt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand zerkratzten die Unbekannten zwischen 16.00 Uhr und 09.00 Uhr die geparkten Fahrzeuge mit einem unbekannten Gegenstand. Dabei entstand ein geschätzter Schaden von 10.000 Euro. Zeugen und weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +4971189903500 an das Polizeirevier 5 Ostendstraße zu wenden.

Stuttgart-West: Dreister Dieb erbeutet Bargeld – Zeugen gesucht
Ein unbekannter Mann hat am Donnerstagabend (25.05.2023) in einer Gaststätte an der Silberburgstraße mehrere Hundert Euro gestohlen. Der Unbekannte betrat gegen 18.25 Uhr die Gaststätte und verwickelte einen 32 Jahre alten Angestellten in ein Gespräch. Dabei lenkte er ihn so ab, dass es dem Dieb gelang, den Bediengeldbeutel mit mehreren Hundert Euro Bargeld zu stehlen. Anschließend ging er in unbekannte Richtung davon. Laut dem Zeugen soll der Mann etwa 20 bis 25 Jahre alt und etwa 160 bis 165 Zentimeter groß sein. Er war schlank, hatte gebräunte Haut und kurze dunkle Haare sowie eine dicke Nase. Zur Tatzeit trug der Unbekannte eine beige Jeansjacke, eine hellblaue Jeanshose, helle Sportschuhe sowie eine beige Mütze. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903300 beim Polizeirevier 3 Gutenbergstraße zu melden.

Stuttgart-West: Mutmaßlich unter Alkoholeinfluss andere Verkehrsteilnehmer gefährdet – Zeugen und Geschädigte gesucht
Polizeibeamte haben am Mittwochabend (24.05.2023) eine 38 Jahre alte Autofahrerin angehalten, die im Verdacht steht, unter Alkoholeinfluss gefahren zu sein und dabei andere Verkehrsteilnehmer gefährdet zu haben. Die 38-Jährige war gegen 22.00 Uhr mit ihrem roten Fiat auf der Wildparkstraße in Richtung Schattenring unterwegs. Dabei soll sie zunächst einen 28 Jahre alten VW-Fahrer auf Höhe der Ausfahrt Botnang beim Fahrstreifenwechsel übersehen haben. Der 28-Jährige musste daraufhin stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Die Fiat-Fahrerin soll dann weiter, unter anderem über die Universitätsstraße und die Rotenwaldstraße gefahren sein, wobei sie durch ihre unsichere Fahrweise auffiel. Sie soll dabei unter anderem auch ein Verkehrszeichen im Bereich der Ausfahrt Vaihingen-Universität umgefahren haben, sowie zeitweise in den Gegenverkehr gefahren und mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. Alarmierte Polizeibeamte hielten sie gegen 22.15 Uhr in der Rotenwaldstraße auf Höhe der Osianderstraße an. Im Rahmen der Kontrolle stellten sie bei ihr eine mutmaßliche alkoholische Beeinflussung fest, woraufhin sie sich einer Blutentnahme unterziehen und ihren Führerschein abgeben musste. Zeugen und insbesondere weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +4971189903400 an das Polizeirevier 4 Balinger Straße zu wenden.

Stuttgart-Weilimdorf: Zwölfjähriger Fahrradfahrer nach Unfall schwer verletzt
Ein zwölf Jahre alter Junge hat sich am Mittwochmittag (24.05.2023) bei einem Verkehrsunfall in der Stedingerstraße schwere Verletzungen zugezogen. Der Junge befuhr die Mathildenstraße gegen 13.30 Uhr in Richtung Goslarer Straße. Im Kreuzungsbereich der Stedingerstraße kam es dann zum Zusammenstoß mit dem von rechts kommenden Ford eines 40 Jahre alten Mannes, der in der Stedingerstraße in Fahrtrichtung Solitudestraße unterwegs war. Alarmierte Rettungskräfte kümmerten sich vor Ort um den schwer verletzten Jungen und brachten ihn zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus.

Stuttgart-Mitte: Fahrgäste in Stadtbahn bespuckt und getreten – Zeugen und Geschädigte gesucht
Polizeibeamte haben am Donnerstag (25.05.2023) eine 56 Jahre alte Frau vorläufig festgenommen, die im Verdacht steht, Fahrgäste in der Stadtbahn der Linie U12 belästigt zu haben. Zeugen alarmierten die Polizei, nachdem die 56-Jährige gegen 11.20 in der U12 Richtung Remseck mehrere Fahrgäste bespuckt und getreten und dabei auch ihr Hinterteil entblößte haben soll. Bahnmitarbeiter hielten die 56-Jährige beim Verlassen der Bahn am Hauptbahnhof fest und übergaben sie den hinzugerufenen Beamten. Sie wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Zeugen sowie insbesondere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +4971189903200 an das Polizeirevier 2 Wolframstraße zu wenden.

Stuttgart-Feuerbach: Wohnungsbrand
Aus bislang unbekannter Ursache ist am Mittwochnachmittag (24.05.2023) in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Wildensteinstraße ein Brand ausgebrochen. Zeugen meldeten den Brand gegen 15.00 Uhr der Feuerwehr. Alle Hausbewohner konnten das Gebäude verlassen, verletzt wurde niemand. Die betroffene Wohnung im Obergeschoss ist derzeit nicht bewohnt. Die Ermittlungen zur Brandursache hat das Branddezernat übernommen.

Stuttgart-Süd: Gegen Stadtbahn gefahren
Eine 60 Jahre alte Frau ist am Mittwoch (24.05.2023) in der Böblinger Straße mit ihrem BMW gegen eine Stadtbahn gefahren. Die 60-Jährige fuhr gegen 11.35 Uhr auf Höhe der Hausnummer 338 rückwärts aus einem Stellplatz, der quer zur Fahrbahn lag, aus und stieß dabei gegen die Stadtbahn der Linie U1, die in Richtung Vaihingen unterwegs war. Sowohl die Fahrgäste als auch die BMW-Fahrerin blieben unverletzt. Nach ersten Schätzungen beträgt der Schaden rund 5.000 Euro.

Stuttgart-Weilimdorf/-Zuffenhausen: Weltkriegsbombe entschärft
Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes haben am Mittwochvormittag (24.05.2023) im Waldgebiet zwischen Neuwirtshaus und Weilimdorf im Bereich der Straße Schützenwiesenwald eine Fliegerbombe entdeckt und entschärft. Die 250 Kilogramm schwere amerikanische Fliegerbombe wurde gegen 10.40 Uhr bei Sondierungsarbeiten entdeckt. Gegen 12.00 Uhr begannen Einsatzkräfte mit der Evakuierung des Sicherheitsbereiches von 350 Metern um den Fundort der Bombe. Acht Bewohnerinnen und Bewohner waren von der Evakuierung betroffen. Gegen 13.00 Uhr hatten die Spezialisten den Zünder entfernt und die Bombe entschärft. Anschließend konnten die Bewohnerinnen und Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen.

Stuttgart-Mitte: Mutmaßlichen Randalierer nach Bedrohung vorläufig festgenommen
Polizeibeamte haben am Dienstagabend (23.05.2023) einen 43 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, in einer Unterkunft an der Breitscheidstraße mehrere Bewohner mit einem Messer bedroht zu haben. Den Ermittlungen zufolge randalierte der Tatverdächtige gegen 22.30 Uhr in dem Gebäude. Nachdem ihn Bewohner darauf angesprochen hatten, soll er sie mit einem Messer bedroht und beleidigt haben. Als die alarmierten Beamten eintrafen, befand sich der 43-Jährige bereits außerhalb des Gebäudes. Der aggressive Mann widersetzte sich der vorläufigen Festnahme, so dass die Beamten Pfefferspray einsetzten. Zwei Beamte zogen sich bei der vorläufigen Festnahme leichte Verletzungen zu. Da sich der 43-Jährige nicht beruhigen ließ brachten ihn die Polizisten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in ein psychiatrisches Krankenhaus.

Stuttgart-West: Mit Stadtbahn kollidiert
Eine Schwerverletzte und etwa 50.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend (23.05.2023) in Stuttgart-West ereignet hat. Eine 23-jährige Frau befuhr gegen 18.00 Uhr mit ihrem Volkswagen die Bebelstraße in Richtung Schwabstraße. Auf Höhe der Kreuzung zur Scheffelstraße bog sie trotz Rotlicht nach links ab und kollidierte mit einer in gleicher Fahrtrichtung fahrenden Stadtbahn. Die Fahrzeuglenkerin erlitt schwere Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst in ein Stuttgarter Krankenhaus verbracht. Ihr Pkw VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Stuttgart-Mitte: 20-Jährige sexuell belästigt – Zeugen gesucht
Polizeibeamte haben am Montagmittag (22.05.2023) einen 41 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, eine 20 Jahre alte Frau unsittlich berührt zu haben. Die 20-Jährige wartete gegen 12.30 Uhr am unteren Ende der Rolltreppen, die von der Königsstraße in die Arnulf-Klett-Passage führen, vor einem dortigen Lebensmittelladen, wo der 41-Jährige sie am Oberschenkel berührte und ihr anschließend mit beiden Händen an die Taille gegriffen haben soll. Alarmierte Polizeibeamte kontrollierten den Mann kurze Zeit später und nahmen ihn vorläufig fest. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen setzten sie ihn wieder auf freien Fuß. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

Stuttgart-Mitte: Bus fährt auf Transporter auf – Zeugen und Geschädigte gesucht
Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall vom Montag (22.05.2023) in der Charlottenstraße, bei dem eine Frau leicht verletzt wurde und ein hoher Sachschaden entstanden ist. Die 72-jährige Fahrerin eines weißen Transporters fuhr gegen 12.15 Uhr in der Charlottenstraße in stadtauswärtiger Richtung. Sie bremste auf Höhe der Hausnummer zehn ab, woraufhin der hinter ihr fahrende 49-jährige Busfahrer der Linie 42 auf den Transporter auffuhr. Eine 33-jährige Frau im Bus erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von zirka 15.000 Euro. Zeugen sowie weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903100 bei den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 1 Theodor-Heuss-Straße zu melden.

Stuttgart-Untertürkheim: 66-jähriger Radfahrer nach Unfall verstorben
Ein 66 Jahre alter Radfahrer ist bei einem Unfall am Montag (22.05.2023) in der Augsburger Straße schwer verletzt worden. Der 66-Jährige war mit seinem Fahrrad kurz vor 19.00 Uhr in der Augsburger Straße in Richtung Bad Cannstatt auf dem gemeinsamen Geh- und Radweg unterwegs, als er auf Höhe der Hausnummer 231 mutmaßlich mit seinem Lenker gegen einen dortigen Stromkasten prallte und daraufhin die Kontrolle über sein Fahrrad verlor. Dadurch geriet er nach links auf die Fahrbahn, wurde dort von einem 61-jährigen Lenker eines Mercedes-Transporters im Frontbereich erfasst und in der Folge unter dem Fahrzeug mehrere Meter mitgeschleift. Ersthelfer vor Ort organisierten von einer nahegelegenen Firma einen Handhubwagen und befreiten den unter dem Fahrzeug eingeklemmten 66-Jährigen. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Fahrradfahrer mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Der 66-Jährige ist in der Nacht zum Dienstag (23.05.2023) in einem Stuttgarter Krankenhaus verstorben. Der Schaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Stuttgart-West: Bei Unfall schwer verletzt
Ein 64 Jahre alter Alfa Romeo-Fahrer ist am Montagnachmittag (22.05.2023) bei einem Unfall in der Straße Botnanger Steige schwer verletzt worden. Der 64-Jährige kam mit seinem Auto gegen 14.00 Uhr von der Straße ab, fuhr einen Abhang hinunter und kam auf der Terrasse eines Wohnhauses zum Stehen. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Ersten Ermittlungen zufolge könnte ein medizinischer Notfall ursächlich für das Unfallgeschehen sein. Der Schaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt.

Stuttgart-Ost: Küchenbrand
Aus bislang unbekannter Ursache ist am Sonntagvormittag (21.05.2023) in einer Wohnung an der Libanonstraße ein Brand ausgebrochen. Zeugen wählten gegen 10.00 Uhr den Notruf, nachdem sie Feuer in einer Wohnung im Obergeschoss bemerkten. Die eingesetzten Feuerwehrkräfte konnten den Brand, der ersten Ermittlungen zufolge in der Küche ausbrach, gegen 10.30 Uhr löschen. Zwei Bewohnerinnen im Alter von 20 Jahren erlitten leichte Verletzungen. Rettungskräfte versorgten sie und brachten sie in ein Krankenhaus. Der Schaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Stuttgart-Möhringen: Über 200.000 Euro Schaden nach Verkehrsunfall – Zeugen gesucht
Ein Leichtverletzter und ein Schaden von mehr als 200.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles vom Sonntag (21.05.2023) auf der Bundesstraße 27. Ein 56 Jahre alter Mann war gegen 13.00 Uhr mit seinem Ford GT, von Echterdingen kommend, auf dem mittleren Fahrstreifen der Bundesstraße in Richtung Stuttgart unterwegs. Auf Höhe der Ausfahrt Fasanenhof kam der 56-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte die Leitplanke und prallte anschließend gegen den Mercedes GLC eines 23 Jahre alten Mannes, der in dieselbe Richtung, auf dem linken Fahrstreifen fuhr. Alarmierte Rettungskräfte kümmerten sich um den 56 Jahre alten, leicht verletzten Fahrer und brachten ihn zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei ihm mutmaßlichen Alkoholgeruch fest, weshalb er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Zeugen, die insbesondere Angaben zur Fahrweise des 56-Jährigen machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 bei den Beamtinnen und Beamten der Verkehrspolizei zu melden.

Stuttgart-Untertürkheim: Geparkte Autos beschädigt – Zeugen und mögliche weitere Geschädigte gesucht
Unbekannte haben am Samstagnachmittag (20.05.2023) im Bruckwiesenweg drei geparkte Autos beschmiert und einen Schaden von mehreren Tausend Euro verursacht. Die Täter leerten zwischen 13.00 Uhr und 17.00 Uhr eine unbekannte klebrige Flüssigkeit über die Windschutzscheiben und Motorhauben der Fahrzeuge. Zeugen und mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903500 bei den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 5 Ostendstraße zu melden.

Stuttgart-Mitte: Rabiater mutmaßlicher Ladendieb in Haft – Komplizin flüchtig – Zeugen gesucht
Ein 21 Jahre alter Mann und seine bislang unbekannte Komplizin stehen im Verdacht, am Mittwochabend (17.05.2023) mehrere Kleidungsstücke und Sonnenbrillen aus einem Bekleidungsgeschäft am Mailänder Platz gestohlen zu haben. Das Pärchen betrat gegen 19.00 Uhr das Geschäft und nahm Waren im Wert von mindestens 150 Euro mit in eine Umkleidekabine, wo sie offenbar die Sicherungsetiketten abrissen und ohne zu bezahlen das Geschäft verließen. Nachdem der 53 Jahre alte Ladendetektiv die beiden ansprach und in sein Büro bat, stieß der 21-Jährige den Detektiv zu Boden. Das Duo flüchtete bis vor ein Restaurant am Mailänder Platz, wo der Detektiv und ein Zeuge den 21-Jährigen bis zum Eintreffen der alarmierten Beamten festhielten. Seine Komplizin rannte in Richtung Hauptbahnhof davon. Sie war zwischen 16 und 20 Jahre alt, schlank, hatte lange braune Haare und trug eine dunkelblaue Trainingshose sowie eine gleichfarbige Trainingsjacke mit einem weißen Streifen im Schulterbereich. Bei ihrer Flucht hatte sie zwei Einkaufstüten dabei. Der 21 Jahre alte polizeibekannte georgische Staatsangehörige wurde am Donnerstag (18.05.2023) auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Richter vorgeführt, der Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer+4971189905778 an die Kriminalpolizei zu wenden.

Stuttgart-Hedelfingen: Mutmaßlich mehrere geparkte Fahrzeuge beschädigt – Zeugen gesucht
Polizeibeamte haben in der Nacht zum Montag (21./22.05.2023) einen 33 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, in der Rohrackerstraße mehrere geparkte Fahrzeuge beschädigt zu haben. Ein Zeuge alarmierte gegen Mitternacht die Polizei, nachdem er den 33-Jährigen dabei beobachtet hatte, wie dieser gegen mehrere Fahrzeuge schlug. Nachdem die Beamten den Tatort überprüften, stellten sie eine Vielzahl an beschädigten Fahrzeugen fest. Im Rahmen der Fahndung nahmen sie den 33-jährigen Tatverdächtigen vorläufig fest und setzten ihn nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß. Ob er die Fahrzeuge beschädigte, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier 5 Ostendstraße unter der Rufnummer +4971189903500 zu melden.

Stuttgart-Vaihingen: E-Scooter gestohlen – Zeugen gesucht
Unbekannte haben im Zeitraum von Mittwoch (17.05.2023) bis Samstag (20.05.2023) aus einem Gemeinschaftskeller an der Paradiesstraße einen E-Scooter im Wert von mehreren Hundert Euro gestohlen. Der 52 Jahre alte Besitzer stellte den grünen Roller der Marke EPowerFun am Mittwoch gegen 19.00 Uhr im Keller ab. Als der 52-Jährige am Samstagabend gegen 18.00 Uhr zurückkam, war der E-Scooter mit dem Versicherungskennzeichen 403-KOE weg. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903400 bei den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 4 Balinger Straße zu melden.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel