Bild: MiSPics by Micha Schau

Quelle: ots

Stuttgart-Mitte: Rabiater Ladendieb festgenommen
Polizeibeamte haben am Samstag (07.05.2022) einen 18-jährigen Mann festgenommen, welcher zuvor in einem Einkaufsgeschäft in der Königstraße elf Parfüms im Gesamtwert von zirka 980 Euro entwendet haben soll. Der Mann wurde von Angestellten dabei beobachtet, als er gegen 16.55 Uhr die Parfüms in eine Tasche gesteckt haben soll und den Laden ohne zu bezahlen verließ. Er wurde daraufhin von Angestellten angesprochen und ins Büro begleitet. Auf dem Weg dorthin soll er auf der Rolltreppe mit dem Ellenbogen gegen einen 41-jährigen Angestellten geschlagen haben, konnte aber bis zum Eintreffen der Polizeibeamten festgehalten werden. Der 18-Jährige wurde vorläufig festgenommen und nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Stuttgart-Mitte: Infostand mit Farbe beschädigt
Zwei Unbekannte haben am Samstag (07.05.2022) gegen 16.15 Uhr einen in einem Einkaufscenter am Mailänder Platz aufgebauten Info-Stand der Bundeswehr mit Farbe attackiert und dadurch erheblichen Sachschaden verursacht. Die Täter hatten vom 1. 0G aus einen Farbeimer mit roter Farbe auf den darunter befindlichen Informationsstand geleert und zudem das dortige Personal beleidigt. Durch die Farbe entstand am Stand-Inventar, u.a. ein Fernseher, sowie an der Rolltreppe und am Geländer Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Auch vorbeilaufende Passanten wurden von Farbspritzern getroffen. Bislang haben sich sieben Geschädigte gemeldet. Einer der Täter war mit einem weißen Maleroverall bekleidet und trug ein graues Stofftuch über Mund und Nase. Er hatte eine schlanke Statur, war 170-180 cm groß und 20-25 Jahre alt. Von der zweiten Person liegt keine Beschreibung vor. Aufgrund der mutmaßlich politischen Motivation der Täter erfolgen die weiteren Ermittlungen durch das Staatsschutzdezernat. Zeugenhinweise erbittet die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer +4971189905778.

Stuttgart-Mitte: Rezeptfälscher festgenommen
Dank einer aufmerksamen Apothekerin konnte am Freitagabend (06.05.2022) ein vermeintlicher Rezeptfälscher festgenommen werden. Ein 21-Jähriger betrat bereits gegen 14.30 Uhr eine Apotheke an der Marktstraße und legte hierbei ein Rezept für ein verschreibungspflichtiges Medikament vor. Dabei vereinbarte er mit der anwesenden Apothekerin, dass er die Arznei später abholen wolle und verließ anschließend wieder die Örtlichkeit. Unterdessen fielen der Angestellten Unstimmigkeiten an dem Rezept auf und sie verständigte sogleich die Polizei. Als der Mann gegen 18.00 Uhr wieder in der Apotheke erschien, wurde er von den mittlerweile anwesenden Polizeibeamten vorläufig festgenommen. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnte weiteres Beweismittel aufgefunden und beschlagnahmt werden. Der mutmaßliche Betrüger wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Stuttgart-Nord: Wohnungsbrand
Aus bislang unbekannter Ursache brach am Freitagabend (06.05.2022) in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Heilbronner Straße ein Feuer aus. Ein Zeuge alarmierte gegen 19.00 Uhr die Feuerwehr, nachdem er eine Rauchentwicklung im fünften Stock des Hauses feststellte. Nachbarn begannen das Feuer, welches im Abstellraum der Wohnung ausgebrochen war, bis zum Eintreffen der Rettungskräfte zu löschen. Die mittlerweile eingetroffene Feuerwehr meldete bereits um 19.13 Uhr „Feuer aus“. Der Inhalt des Abstellraumes fiel den Flammen zum Opfer und durch die Rußentwicklung wurde auch die angrenzende Küche in Mitleidenschaft gezogen, hierbei entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Die Wohnungsmieterin, welche zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht zuhause war, konnte nach Abschluss der Löscharbeiten in ihre Wohnung zurückkehren.

Stuttgart-Gablenberg: E-Scooter-Fahrer gestürzt
Ein 43-jähriger Lenker eines E-Scooters zog sich am Freitagabend (06.05.2022) schwere Verletzungen zu. Der vermutlich unter Alkoholeinfluss stehende Rollerfahrer befuhr gegen 20.45 Uhr die abschüssige Hornbergstraße in Richtung Talstraße und wollte nach links in die Pflasteräckerstraße abbiegen. Hierbei verlor er die Kontrolle über den E-Scooter, kam zu Sturz und zog sich eine schwere Kopfverletzung sowie multiple Prellungen zu. Der Verletzte wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht, am E-Scooter entstand zudem ein Sachschaden von rund 100 Euro. Der 43-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen, des Weiteren wurde sein Führerschein beschlagnahmt.

A8 Stuttgart: Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen
Mutmaßlich da sie das Stauende übersah, fuhr eine 20 Jahre alte VW-Golf-Lenkerin am Mittwoch gegen 16:15 Uhr auf der Bundesautobahn 8 auf den VW Passat eines 55-Jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Passat auf den Opel einer 24-Jährigen und dieser auf den Seat einer 21-Jährigen aufgeschoben. Der Unfall ereignete sich zwischen dem Autobahnkreuz Stuttgart und der Anschlussstelle Stuttgart-Möhringen. Alle Fahrer wurden leicht verletzt. Die 20-Jährige und der 21-Jährige mussten vom Rettungsdienst Krankenhäuser gebracht werden. Bis auf den Opel mussten alle PKW abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 20.000 Euro.

Stuttgart-Mitte: Prüfpersonal angegriffen – Tatverdächtiger vorläufig festgenommen
Polizeibeamte haben am Mittwochmittag (04.05.2022) einen 22 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, ohne gültigen Fahrschein gefahren und sich gegen das Festhalten gewehrt zu haben. Der 22-Jährige war gegen 11.20 Uhr mit der Linie U7 in Richtung Hauptbahnhof unterwegs und stieg an der Haltestelle Schlossplatz aus, wo ihn Mitarbeiter des Prüfpersonals kontrollierten. Als der Tatverdächtige daraufhin wieder in die Bahn flüchten wollte, hielt ihn ein 23-Jähriger Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes fest. Bei dem folgenden Gerangel erlitt der 23-Jährige leichte Verletzungen. Alarmierte Polizeibeamte nahmen den 22-Jährigen daraufhin vorläufig fest. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Stuttgart-Zuffenhausen/-Süd: Nach Wohnungsbrand – Tatverdächtiger festgenommen
Polizeibeamte haben in der Nacht zum Mittwoch (04.05.2022) in der Karl-Kloß-Straße einen 38 Jahre alten Mann festgenommen, der im Verdacht steht, einen Brand in einer Wohnung an der Schäferstraße gelegt zu haben. Ermittlungen der Kriminalpolizei führten auf die Spur des Tatverdächtigen, der bislang unbekannten Aufenthalts war. Kurz vor Mitternacht kontrollierten Polizisten den Mann in der Karl-Kloß-Straße und nahmen ihn aufgrund eines bereits bestehenden Haftbefehls fest. Der türkische Staatsangehörige wurde am Mittwoch einem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der den Haftbefehl in Vollzug setzte.

Stuttgart Bad-Cannstatt: Personenunfall am Bahnhof Bad-Cannstatt
Am Bad Cannstatter Bahnhof kam es am heutigen Dienstagmittag (03.05.2022) zu einem Personenunfall am Gleis 8. Hierbei wurde eine junge Frau verletzt. Bisherigen Erkenntnissen zufolge touchierte ein auf Gleis 8 fahrender Fernzug gegen 14:15 Uhr eine sich in der Nähe der Bahnsteigkante aufhaltende Frau und verletzte diese hierbei schwer. Alarmierte Einsatzkräfte der Landes- und Bundespolizei sowie der Feuerwehr und des Rettungsdienstes versorgten die Verletzte umgehend vor Ort. Anschließend wurde sie zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Durch die vom Triebfahrzeugführer eingeleitete Schnellbremsung wurden bisherigen Informationen zufolge keine anderen Reisenden verletzt. Aufgrund des Rettungs- und Polizeieinsatzes wurde der Zugverkehr im Bahnhof zeitweise komplett eingestellt, was zu Verzögerungen im Bahnverkehr führte. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen bezüglich des Vorfalls aufgenommen. Die Bundespolizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass Aufenthalte im Gleisbereich oder nahe der Bahnsteigkante lebensgefährlich sind. Die weiße Linie an Bahnsteigen markiert den Sicherheitsabstand zum Gleis. Züge nähern sich fast lautlos und können je nach Windrichtung oft erst sehr spät wahrgenommen werden. Selbst bei einer sofort eingeleiteten Notbremsung kommen Züge erst nach mehreren hundert Metern zum Halt.
Die 22 Jahre alte Frau ist am Mittwochmorgen (04.05.2022) an den Folgen ihrer schweren Verletzungen in einem Stuttgarter Krankenhaus verstorben.

Stuttgart-Feuerbach/-Zuffenhausen: Jugendlicher Intensivtäter in Haft
Polizeibeamte haben am Dienstag (03.05.2022) einen 15 Jahre alten Jugendlichen in Feuerbach festgenommen, der im Verdacht steht, mehrere Einbrüche begangen zu haben. Der 15-Jährige soll am Morgen des 13.04.2022, gegen 07.20 Uhr zunächst versucht haben über ein Toilettenfenster in eine Gasstätte an der Elsässer Straße einzubrechen. Ein Bewohner bemerkte den Versuch, woraufhin der junge mutmaßliche Einbrecher flüchtete. Nur wenig später, gegen 08.15 Uhr, soll der junge Mann über ein gekipptes Fenster auch in eine leerstehende Wohnung an der Straßburger Straße eingestiegen sein. Offenbar verließ er die Wohnung wieder ohne Beute zu machen. Umfangreiche Ermittlungen führten nun auf die Spur des 15-Jährigen, der bereits am 14.03.2022 durch das Amtsgericht Bad Cannstatt wegen mehrerer Einbrüche zu einer Bewährungsstreife von einem Jahr verurteilt wurde. Der festgenommen Jugendliche wurde am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte.

Stuttgart-Ost: Opferstock und Staubsaugerautomaten aufgebrochen – Zeugen gesucht
Unbekannte haben am Montag oder Dienstag (02./03.05.2022) in einer Kirche an der Gablenberger Hauptstraße den Opferstock und an einer Tankstelle an der Hackstraße zwei Staubsaugerautomaten aufgebrochen. An der Gablenberger Hauptstraße hebelten die Täter am Montag zwischen 09.00 Uhr und 17.00 Uhr die Geldkassette in einer Kirche auf und stahlen daraus Bargeld in noch unbekannter Höhe. An der Hackstraße brachen unbekannte Täter zwischen 22.15 Uhr am Montag und 05.00 Uhr am Dienstag zwei Automaten auf und stahlen daraus eine geringe Menge an Bargeld. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +4971189903500 an das Polizeirevier 5 Ostendstraße zu wenden.

Stuttgart-Vaihingen: Auto nach Unfall auf Kreuzung stehen gelassen – Zeugen gesucht
Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall der sich am Montagnachmittag (02.05.2022) an der Kreuzung Glockenblumenstraße/Bachstraße ereignet hat. Ein 36 Jahre alter Mann war gegen 14.45 Uhr mit seinem Volvo in der Glockenblumenstraße unterwegs. An der Kreuzung zur Bachstraße kam es dann zur Kollision mit einem VW, der die Bachstraße entlangfuhr. Der Fahrer des VW ließ sein Auto im Anschluss auf der Kreuzung stehen und ging davon. Bei dem Flüchtigen handelt es sich um einen zirka 40 bis 45 Jahre alten und 170 Zentimeter großen Mann mit kurzen schwarzen lockigen Haaren. Er trug eine dunkle Jacke, eine dunkle Jeans und dunkle Sneakers. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 40.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 an die Verkehrspolizei zu wenden.

Stuttgart-Mitte: In Lieferantenkleidung Hausbewohnerin belästigt – Zeugen gesucht
Ein unbekannter Mann hat Montagmittag (02.05.2022) in der Urbanstraße eine 39 Jahre alte Frau belästigt. Die Hausbewohnerin wollte gegen 12.15 Uhr das Mehrfamilienhaus betreten und ließ dabei auch einen Mann eintreten, der aufgrund seiner Kleidung den Eindruck erweckte, ein Essenslieferant zu sein. Der Unbekannte sprach die Frau im weiteren Verlauf an, machte ihr Komplimente und fragte nach ihrer Telefonnummer. Als sie ihm zu verstehen gab, dass sie kein Interesse habe, öffnete er seine Hose und holte seinen erigierten Penis heraus. Erst auf mehrfache Aufforderung verließ er das Haus. Bei dem Mann soll es sich um einen 180 Zentimeter großen Mann mit dunklen Haaren handeln, der eine schwarze Jogginghose und eine orangene Jacke sowie einen Rucksack eines Lieferdienstes getragen hat. Er soll akzentfrei deutsch gesprochen haben. Ob Tatzusammenhang zu zwei Fällen Anfang April besteht (siehe auch https://t1p.de/sipe), ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Zuffenhausen: 14- und 16-jährige Jugendliche angegriffen – Zeugen gesucht
Eine unbekannte Personengruppe hat am Montagabend (02.05.2022) zwei Jugendliche in einem Hinterhof an der Bessemerstraße angegriffen. Die beiden Jungs im Alter von 14 und 16 Jahren waren gegen 20.45 Uhr im Bereich der Bessemerstraße unterwegs, als sie von einer unbekannten Gruppe angegriffen und zu Boden gebracht wurden. Sie nahmen die Tasche des 14-Jährigen an sich und flüchteten anschließend. Rettungskräfte brachten die beiden zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. Bei den sechs bis sieben Unbekannten soll es sich um Jugendliche bzw. junge Erwachsene gehandelt haben. Sie waren dunkel gekleidet und hatten ihre Gesichter mit Tüchern verdeckt. Zeugen, die sich insbesondere im Bereich des Bahnhofs Zuffenhausen aufgehalten und die beschriebene Gruppe gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart: Falsche Beamte erbeuten mit verschiedenen Maschen mehrere Tausend Euro
Telefontrickbetrüger haben am Montag (02.05.2022) zwei Frauen im Alter von 31 und 69 Jahren um mehrere Tausend Euro betrogen. Ein vermeintlicher Europol-Beamter kontaktierte gegen 12.45 Uhr die 31 Jahre alte Frau und teilte ihr mit, dass ihre Identität gestohlen worden sei und diese nun in Verbindung mit Drogendelikten und Geldwäsche stehen würde. Um ihr Vermögen vor den Kriminellen, aber auch im Falle ihrer Festnahme durch die Polizei vor dieser zu schützen, forderte er sie auf, ihr Geld in mehrere Google-Play-Karten zu investieren. Damit ihr Geld auch tatsächlich sicher sei, sollte sie ihm anschließend den Code der Giftcards durchgeben. Auf diese Weise erbeuteten die Betrüger knapp 2.000 Euro.
Bei der 69 Jahre alte Seniorin kombinierten die Telefontrickbetrüger die Maschen Schockanruf und Falscher Polizeibeamter: Als sie die Seniorin gegen 15.00 Uhr anriefen, hörte sie zunächst eine Frau weinen, woraufhin sie fragte, ob es sich um ihre Schwiegertochter handele. Daraufhin übernahm ein Mann den Hörer, gab sich als Polizeibeamter aus und sagte ihr, dass ihre Schwiegertochter einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe und nun eine Kaution fällig sei. Durch geschickte Gesprächsführung brachte er sie dazu Geld von der Bank abzuheben und dieses sowie Silber im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro an einen Abholer zu übergeben.

Stuttgart-West: Baustellengrube und Keller nach Wasserrohrbruch vollgelaufen
Im Bereich der Klopstockstraße ist am Dienstagmorgen (03.05.2022) ein Wasserrohr gebrochen. Aus bislang unbekannter Ursache brach kurz vor 06.00 Uhr im dortigen Baustellenbereich ein Wasserrohr, sodass zunächst die Baugrube volllief und anschließend das Wasser über die Kreuzung Klopstockstraße/Schwabstraße in Richtung Rosenbergstraße/-platz abfloss. Dabei lief, nach derzeitigem Stand, Wasser in zwei angrenzende Keller. Die alarmierte Feuerwehr sowie Mitarbeiter des Wassernetzbetreibers kamen vor Ort und stellten das Wasser ab. Polizeibeamte sperrten bis 7.20 Uhr den beidseitigen Verkehr von der Schwabstraße/Lerchenstraße bis zur Rosenbergstraße. Über die Schadenshöhe ist derzeit nichts bekannt.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Unbekannte beschädigen BMW – Zeugen gesucht
Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag (01.05.2022) im Veielbrunnenweg ein geparktes Fahrzeug beschädigt. Die Täter hatten zwischen 21.00 Uhr und 09.00 Uhr den auf Höhe Hausnummer 6 geparkten schwarzen BMW offenbar zerkratzt und auch mit einem unbekannten Gegenstand auf das Fahrzeug eingeschlagen. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 5.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +4971189903600 an das Polizeirevier 6 Martin-Luther-Straße zu wenden.

Stuttgart-Mitte: Rabiaten Ladendieb festgenommen
Polizeibeamte haben am Sonntagvormittag (01.05.2022) einen 24 Jahre alten Mann und einen 14 Jahre alten Jugendlichen festgenommen, die im Verdacht stehen, Waren aus einem Lebensmittelgeschäft in der Klett-Passage gestohlen zu haben, wobei sich der 24-Jährige gegen seine anschließende Festnahme gewehrt haben soll. Der 24 Jahre alte Tatverdächtige ging zunächst gegen 11.00 Uhr in das Geschäft und nahm Getränke und Lebensmittel im Wert von rund 80 Euro aus den Regalen. Anschließend verließ er das Geschäft über den Eingang, wo sein 14-jähriger mutmaßlicher Mittäter wartete, ihm die Tür aufhielt und einen Teil der Waren an sich genommen haben soll. Der 41 Jahre alte Ladenbesitzer, der den Vorfall beobachtet hatte, verfolgte den 24-Jährigen und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizeibeamten fest. Dabei soll sich der Tatverdächtige gewehrt und den Inhaber leicht verletzt haben. Als die Beamten eintrafen, erkannte der 41-Jährige auch den sich in der Nähe aufhaltenden mutmaßlichen Komplizen, woraufhin weitere Beamte den 14-Jährigen ebenfalls festnahmen. Der Jugendliche wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in die Obhut eines Erziehungsberechtigten überstellt. Der 24 Jahre alte syrische Staatsangehörige wird im Laufe des Montags (02.05.2022) einem Haftrichter vorgeführt.

Stuttgart-Mitte: 23-Jähriger ausgeraubt – Zeugen gesucht
Unbekannte haben am Montag (02.05.2022) einen 23 Jahre alten Mann in der Heusteigstraße beraubt. Der junge Mann befand sich gegen 01.15 Uhr auf dem Nachhauseweg, als ihm zwei Männer entgegenkamen und einer ihm unvermittelt seinen Rucksack aus der Hand riss. Anschließend rannten sie in Richtung Wilhelmsstraße davon. Sie erbeuteten einen schwarzen Rucksack der Marke Nike, an welchem ein Zusatzlogo der französischen Vereinsmannschaft Paris St. Germain Stadium angebracht ist. Darin befand sich unter anderem eine Ladecase für kabellose Kopfhörer. Bei den Tätern handelt es sich um zwei zirka 180 Zentimeter große Männer, die komplett schwarz gekleidet waren und ihre Kapuzen über den Kopf trugen. Zeugen werden gebeten, sich an die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu wenden.

Stuttgart-Mitte: Gegen Fahrscheinkontrolle gewehrt
Polizeibeamte haben am Sonntag (01.05.2022) einen 20-Jährigen an der Haltestelle Stadtbibliothek festgenommen, der im Verdacht steht, ohne Fahrausweis gefahren zu sein und sich gegen die Kontrolle gewehrt zu haben. Der 20 Jahre alte Mann fuhr gegen 16.15 Uhr mit der Stadtbahn von der Haltestelle Hauptbahnhof in Richtung Mönchfeld. Bei der Kontrolle durch einen Fahrausweisprüfer konnte er keinen gültigen Fahrschein vorzeigen. Als die Bahn an der Haltestelle Stadtbibliothek anhielt, versuchte der Mann aus der Bahn zu flüchten, konnte jedoch durch weiteres Prüfpersonal aufgehalten werden. Dabei schlug er mehrfach um sich und versuchte sich gegen das Festhalten zu wehren. Alarmierte Polizeibeamte nahmen ihn schließlich vorläufig fest. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 20-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt.

Stuttgart-West: E-Scooter-Fahrer schwer verletzt
Ein 30 Jahre alter E-Scooter-Fahrer hat bei einem Verkehrsunfall am Samstagvormittag (30.04.2022) in der Rötestraße schwere Verletzungen erlitten. Der mutmaßlich alkoholisierte 30-Jährige fuhr gegen 11.15 Uhr die Reinsburgstraße entlang und wollte anschließend in die Rötestraße abbiegen. Hierbei verlor er auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über den E-Scooter und prallte gegen ein parkendes Auto. Zeugen kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um den verletzten Mann, der anschließend in ein Krankenhaus gebracht wurde. Es entstand ein Schaden von zirka 1.000 Euro.