Foto: Allianz MTV Stuttgart
  • Allianz MTV Stuttgart startet mit einem öffentlichen Testspiel gegen Münster und Straubing am 12. September 2020 in die neue Saison
  • bis zu 500 Zuschauer in der SCHARRena zugelassen
  • Umfangreiches Hygienekonzept erarbeitet
 
Samstag.| 2.106 Zuschauer jubeln in der rappelvollen SCHARRena der späteren MVP Simone Lee beim 3:0 gegen die Roten Raben Vilsbiburg zu. Danach Lockdown. Seit dieser Zeit konnte kein Zuschauer mehr Profi-Volleyballspiele live erleben. Null Spiele. Null Zuschauer.
Am 12. September 2020 startet der amtierende Deutsche Meister 2019 Allianz MTV Stuttgart in die neue Saison der 1. Volleyball-Bundesliga der Frauen. Mit einem Testspiel. Mit bis zu 500 Zuschauern. Gegen die Bundesliga-Kollegen des USC Münster und NawaRo Straubing. Live in der SCHARRena Stuttgart.
Stuttgarts sportliche Leiterin Kim Renkema: „Ich freue mich sehr, dass wir erstmals wieder vor Fans spielen können. Die Sehnsucht ist riesengroß. Wir haben eine sehr gute Truppe zusammengestellt und die ersten Testspiele haben das Potential bereits gezeigt. Auch die Harmonie abseits des Feldes ist sehr gut.“
Seit heute liegt die Genehmigung der Stadt Stuttgart vor. Vorausgegangen waren intensive Absprachen und Abstimmungen mit den lokalen Behörden. Im Mittelpunkt: ein rund 50-seitiges Konzept mit diversen Anlagen, welches „Stuttgarts schönster Sport“ erarbeitet hat, in dem sehr präzise Regelungen getroffen wurden, die eines garantieren sollen: größtmöglicher Schutz aller Beteiligten vor den Gefahren und Risiken des Coronavirus, denn die Gesundheit hat höchste Priorität. Das Konzept beinhaltet umfangreiche Hygienemaßgaben, aber auch zur An- und Abreise der Fans, zu personalisierten Tickets und insbesondere zur Kontaktverfolgung oder Fragen zum Gesundheitszustand. Zum Konzept gehören auch diverse Abstandsregeln. Viele Plätze und Reihen sind daher frei. Bewusst, um z.B. die Abstandsregel von 1,5 Meter bestmöglich einzuhalten.
„Endlich geht es wieder los. Wir haben lange auf diesen Termin hingearbeitet und uns intensiv vorbereitet, nicht nur sportlich, sondern auch organisatorisch“ erläutert Geschäftsführer Aurel Irion und führt weiter aus, „dass das Hygienekonzept für den Verein eine enorme organisatorische und finanzielle Belastung ist, die insbesondere die ehrenamtlichen Helfer an die Grenzen des machbaren bringt“. Aurel Irion appelliert auch an die Fans: „In Anbetracht der Infektionszahlen ist es wichtig, die Regelungen des Konzepts zu beachten und einzuhalten, speziell die Abstands- und Hygienevorschriften. Wir müssen weiter sehr vorsichtig sein und auf Sicht fahren. Nur mit diesen Maßnahmen ist ein Spielbetrieb mit Zuschauern überhaupt möglich“.
Gemäß der geltenden Corona-Verordnung des Landes und der Genehmigung der Landeshauptstadt Stuttgart sind für die Testspiele aktuell bis zu 500 Zuschauer zugelassen.
Fans können ab sofort unter www.stuttgarts-schoenster-sport.de die personalisierten Tickets für dieses Spiel über unseren Partner Easy Ticket Service bestellen. Es werden nur Print@Home Tickets angeboten. Erforderlich sind zudem Angaben zum Besucher sowie beim Einlass die Abgabe einer tagesaktuellen Selbsterklärung zum Gesundheitszustand, ansonsten ist kein Einlass möglich. Informationen zum Hygienekonzept für Besucher hat „Stuttgarts schönster Sport“ unter www.stuttgarts-schoenster-sport.de/saison/hygienekonzept übersichtlich zusammengestellt.