Besucherrekord bei der Venezianischen Messe

378
Foto: Tourismus & Events Ludwigsburg
55.000 Menschen feiern Doppeljubiläum der Veranstaltung

Ludwigsburg.| Die Veranstalter der Venezianischen Messe Ludwigsburg können einen Besucherrekord vermelden. Das Festival mit 1.600 Kostümträgern und einem hochkarätigen Programm aus Akrobatik, Musik, Straßentheater und Tanz hat von Freitag, 7. September, bis Sonntag, 9. September, nach Schätzung von Tourismus & Events Ludwigsburg rund 55.000 Besucherinnen und Besucher angezogen.

In diesem Jahr feierte die Venezianische Messe Doppeljubiläum: 250 Jahre ist es her, dass Herzog Carl Eugen sich und seinen Ludwigsburgern zum ersten Mal ein sprühendes venezianisches Fest auf dem Marktplatz schenkte. Und bereits 25 Jahre sind vergangen, seitdem die Idee des Herzogs wieder aufgegriffen wurde und die Venezianische Messe in ihrer heutigen Form entstand.

Um das Doppeljubiläum gebührend zu begehen, hat Tourismus & Events Ludwigsburg ein besonders hochklassiges Programm zusammengestellt. Auf neun Spielflächen waren 30 internationale und nationale Künstlergruppen zu sehen, darunter sowohl spektakuläre Performances als auch poesievolle Kleinkunst. Auf einem exquisiten Kunst- und Handwerkermarkt boten über 50 Händler ihre Waren an.

Foto: Tourismus & Events Ludwigsburg

Den farbenprächtigen Auftakt der Venezianischen Messe bildete am Freitag die Künstlerprozession vom Ludwigsburger Residenzschloss zum Veranstaltungsgelände auf dem Marktplatz. „Das Zuschauerinteresse war enorm, allein in den Schlossgarten kamen 5.000 Menschen“, so Rainer Kittel, seit 25 Jahren Künstlerischer Leiter der Venezianischen Messe. „Die Straßen waren so voll und dicht wie nie.“

„Das Konzept der Venezianischen Messe ist es, sich einfach treiben zu lassen, mal hier, mal dort zu verweilen, die fantastischen Kostüme zu bewundern und sich von den Auftritten der Künstler mitreißen zu lassen“, sagt Melanie Mitna, Leiterin der Abteilung Veranstaltungen und Märkte bei Tourismus & Events Ludwigsburg und verantwortlich für die Gesamtorganisation. „Das Konzept ist in diesem Jahr wieder voll aufgegangen. Und das fantastische Spätsommerwetter hat natürlich auch zum Gelingen beigetragen.“

Anlässlich des Doppeljubiläums der Venezianischen Messe war auch die Schlossverwaltung Ludwigsburg am Rahmenprogramm beteiligt: Zum einen haben Tourismus & Events Ludwigsburg und die Schlossverwaltung am Freitagabend einen exklusiven Maskenball für 200 Personen im Residenzschloss organisiert, zum anderen wurde am Samstagabend im Schloss bei „Living History“-Rundgängen mit dem Titel „Incognito – Der Hofstaat geht zum Maskenball“ Geschichte lebendig. „Es war ein riesiger Erfolg: Die Nachfrage war so groß, dass wir zusätzliche Führungen ins Programm genommen haben“, berichtet Stephan Hurst, Leiter der Schlossverwaltung Ludwigsburg.

Mario Kreh, Geschäftsführer von Tourismus & Events Ludwigsburg, stellt die besondere touristische Strahlkraft der Venezianischen Messe heraus. „Die Veranstaltung ist in ihrer Art einmalig und zieht deshalb Besucherinnen und Besucher aus ganz Deutschland und dem benachbarten europäischen Ausland in die Stadt.“ Die nächste Venezianische Messe findet in zwei Jahren, im September 2020, statt.