19.9 C
Stuttgart
Samstag, 15. Juni , 2024

Traumstart: 5:1 gegen Schottland im Eröffnungsspiel

Die deutsche Nationalmannschaft ist nach Maß ins...

Antonia Stautz wird Stuttgarterin!

Die deutsche Nationalspielerin wechselt vom Ligakonkurrenten SC...

Erfolgreicher Härtetest: Groß schießt DFB-Team zum Sieg

Genau eine Woche vor dem Start der...
StartPolizeiPolizei-Report StuttgartPolizei-Report Stuttgart | Woche 20

Polizei-Report Stuttgart | Woche 20

PolizeiPolizei-Report StuttgartPolizei-Report Stuttgart | Woche 20

Quelle: ots

Stuttgart-Mitte: Verdacht des Straßenraubs – Zeugen gesucht –
Am frühen Samstagmorgen (20.05.2023) kam es wohl zwischen 03.40 Uhr und 04.40 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern und einer zirka zehnköpfigen Gruppierung, in deren Verlauf ein Smartphone und eine Bauchtasche entwendet wurde. Die beiden Männer im Alter von 18 und 24 Jahren hielten sich zur Tatzeit im Bereich der Friedrichstraße vor einer Bar auf, als der Jüngere mit einem zunächst Unbekannten in einen verbalen Streit geriet, der im Anschluss zu einer Schlägerei ausartete, bei der der unbekannte Täter Unterstützung von mehreren Männern erhielt und diese auf den 18-Jährigen einschlugen. Als der 24-Jährige versuchte, zu schlichten und die Schlägerei zu beenden, wurde er ebenfalls von den Angreifern geschlagen. Bei der anschließenden Flucht der beiden Opfer wurde dem 24-Jährigen seine Bauchtasche entrissen. Als er diese wieder zurückerlangen wollte, wurde er von einem Aggressor mit einer Gürtelschnalle geschlagen und in die Flucht getrieben. Der 18-Jährige verlor bei der Auseinandersetzung wohl sein Smartphone, das ein Kontrahent an sich nahm und dem Opfer anschließend zudem eine Glasflasche auf den Kopf schlug. Im Anschluss flüchtete die Gruppierung in unbekannte Richtung, die beiden Opfer wurden leicht verletzt. Als die Beiden kurze Zeit später im Bereich des Königsbaus abermals Kontakt mit den Tätern hatten und die Herausgabe des vermeintlichen Raubguts forderten, wurden diese aus der Gruppe heraus aufgefordert, hierfür einen dreistelligen Geldbetrag zu übergeben. Als dies von den Opfern abgelehnt wurde, trennten sie sich von den Tätern und verständigten die Polizei. Laut den beiden Geschädigten handelte es sich bei der Tätergruppierung um 10-15 vermutlich arabisch stämmige Männer im Alter von zirka 20 Jahren, mehrere hatten wohl einen Bart. Im Rahmen der Fahndung wurde ein 17-Jähriger vorläufig festgenommen, der vermutlich in dem Streitgespräch mit dem 18-Jährigen zu Beginn der Auseinandersetzung aneinandergeraten war. Dieser wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf die Straße entlassen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich an die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer +4971189905778 zu wenden.

Stuttgart-MItte: Mutmaßlicher Rauschgifthändler vorläufig festgenommen
Polizeibeamte haben am Freitag (19.05.2023) einen 23-jährigen Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, mit Rauschgift gehandelt zu haben. Der Mann wurde gegen 16.00 Uhr in der Klettpassage von Polizeibeamten dabei beobachtet, wie er einem 31-Jährigen mutmaßlich Betäubungsmittel übergab und dafür 20 Euro Bargeld erhielt. Bei der anschließenden Personenkontrolle wurden bei dem 31-Jährigen rund 1,4 Gramm Haschisch aufgefunden, deren Kauf er auch zugab. Er wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Bei der Durchsuchung des 23-Jährigen wurden 35 Euro mutmaßliches Dealergeld und ein Mobiltelefon aufgefunden und beschlagnahmt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

Stuttgart-Hedelfingen: Mobiltelefon geraubt – Zeugen gesucht
Ein Unbekannter hat am Freitagabend (19.05.2023) in Hedelfingen das Mobiltelefon eines 27-jährigen Mannes geraubt. Der Täter entnahm gegen 21.30 Uhr im Vorbeigehen das Mobiltelefon des 27-Jährigen aus dessen offener Umhängetasche und flüchtete. Daraufhin verfolgte der 27-Jährige den Mann bis vor einen Supermarkt an der Straße Otto-Hirsch-Brücken. Als er ihn dort festhielt, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, die sich in den Supermarkt verlagerte, wobei der Unbekannte seinem Opfer auch mit einem Messer oder Pfefferspray gedroht haben soll. Anschließend flüchtete er in Richtung Hedelfinger Platz. Bei dem bislang unbekannten Täter soll es sich um einen 20 bis 30 Jahre alten Mann mit dunklem Teint gehandelt haben. Er war dunkel bekleidet und trug ein weißes Basecap. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich an die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer +4971189905778 zu wenden.

Stuttgart-Vaihingen: Rabiater Ladendieb vorläufig festgenommen
Polizeibeamte haben am Freitagvormittag (19.05.2023) einen 51-Jährigen vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, zuvor in einem am Schwabenplatz gelegenen Lebensmittelmarkt Zigaretten gestohlen zu haben. Der 51-Jährige wurde von einem 41-jährigen Ladendetektiv gegen 10.30 Uhr beobachtet, wie er eine Zigarettenpackung in seine Jacke steckte und das Lebensmittelgeschäft ohne zu bezahlen über den Eingangsbereich verlassen wollte. Als der Detektiv den Mann ansprach, versuchte er zu flüchten, konnte jedoch festgehalten werden. Hierbei packte er den Detektiv am Hals, schlug auf ihn ein, flüchtete abermals und wurde von den alarmierten Polizeibeamten vor dem Geschäft vorläufig festgenommen. Der 41-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Beschuldigte nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Stuttgart-Mitte: 28-Jährige sexuell belästigt – Tatverdächtigen vorläufig festgenommen
Polizeibeamte haben am Samstagmorgen (20.05.2023) einen 31-Jährigen vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, eine 28-jährige Frau sexuell belästigt zu haben. Die Frau hielt sich gegen 03.20 Uhr in der Geißstraße beim Hans-in-Glück-Brunnen auf, als sich ihr der 31-jährige Mann näherte und ihr mehrfach auf den Mund küsste, obwohl sie ihn von sich wegstieß. Nachdem Zeugen die Polizei riefen, flüchtete der Mann zunächst, Polizeibeamte nahmen ihn jedoch im Rahmen der Fahndung vorläufig fest. Der 31-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Stuttgart-Mitte: Frau beraubt – Zeugen gesucht
Ein unbekannter Täter hat am Freitagnachmittag (19.05.2023) eine 38-jährige Frau in der Kronenstraße beraubt. Der Mann näherte sich der Frau gegen 14.50 Uhr aus Richtung Jägerstraße und versuchte plötzlich, ihr die Handtasche zu entreißen. Da sich die 38-Jährige dagegen wehrte, stieß er sie zu Boden, wonach es ihm nach mehrfachem Ziehen gelang, die Handtasche an sich zu nehmen. Er flüchtete anschließend in Richtung Jägerstraße, wurde dabei jedoch von einem 18-jährigen Zeugen bis zur Ossietzkystraße verfolgt. Auf seiner Flucht warf der Täter die Handtasche weg und konnte schließlich entkommen. Der Unbekannte soll 30 bis 35 Jahre alt und zirka 190 Zentimeter groß sein. Er war mit einer schwarzen Jacke, einer roten Jogginghose mit weißen Streifen der Marke Adidas und roten Sportschuhen bekleidet. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Feuerbach: Brand in Reisebüro – Zeugen gesucht
Bei einem Brand in einem Reisebüro an der Mauserstraße in der Nacht zum Freitag (19.05.2023) ist ein Schaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro entstanden. Ein Zeuge bemerkte gegen 03.00 Uhr das Feuer und alarmierte die Rettungskräfte. Die eingesetzten Feuerwehrkräfte hatten die Flammen schnell unter Kontrolle und meldeten um 03.15 Uhr “Feuer aus”. In diesem Zusammenhang wurden zwei männliche Personen gesehen, die in Richtung Siemensstraße flüchteten. Einer der Männer war etwa 18 Jahre alt, zirka 160 Zentimeter groß und dunkel bekleidet. Zu der anderen Person ist keine Beschreibung bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Aufgrund der ersten Erkenntnisse ist von einer Brandstiftung auszugehen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Mitte: Raub von Mobiltelefon – Zeugen gesucht
Am Mittwochabend (17.05.2023) traten gegen 18:20 Uhr zwei bislang unbekannte Männer an einen Verkaufsstand einer 28-jährigen Frau an der Königstraße und verwickelten diese in ein Gespräch. In dessen Verlauf entriss einer der Männer ihr Smartphone, welches sie in der Hand hielt und das zudem mit einer Kordel um das Handgelenk gesichert war. Da die Kordel riss, konnten die Täter mitsamt Smartphone im Wert von 1.200 Euro in unbekannte Richtung flüchten. Der Haupttäter ist etwa 30-35 Jahre alt, 180 cm groß, hat einen dunklen Teint, schlanke Figur, dunkle leicht gelockte Haare, trug eine schwarze Baseballkappe, eine schwarze Weste mit roten Streifen und eine bunte Hose. Sein Mittäter ist etwa 40 Jahre, ca. 180-185 cm, hat ebenfalls einen dunklen Teint, Glatze, dünnen Oberlippenbart, trug einen Hut, schwarzes T-Shirt und Jeans. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Radfahrer schwer verletzt – Zeugen gesucht
Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall am Dienstag (16.05.2023) in der Nürnberger Straße, bei dem ein 49 Jahre alter Fahrradfahrer schwere Verletzungen erlitt. Ein 67-jähriger Fahrer eines VW Golf fuhr gegen 18.00 Uhr auf der Nürnberger Straße in Richtung Augsburger Platz. Auf Höhe der Einmündung zur Schorndorfer Straße wollte er nach rechts in ein Grundstück einbiegen und querte dabei den Radweg, auf dem ein 49-jähriger Radfahrer in gleicher Richtung unterwegs war. Beide Fahrzeuge kollidierten, woraufhin der Fahrradfahrer stürzte. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von zirka 1000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Stuttgart-Ost/-Bad Cannstatt: Exhibitionist vorläufig festgenommen – Zeugen und weitere Geschädigte gesucht
Polizeibeamte haben am Dienstag (16.05.2023) einen 27-jährigen Mann vorläufig festgenommen, der sich im Alfred-Lörcher-Weg vor einer Frau entblößt haben soll. Die 32-jährige Frau lief gegen 14.30 Uhr in Richtung Uhlandshöhe, als der ihr entgegenkommende 27-Jährige sie nach Sex fragte. Dies lehnte sie ab und lief weiter. Als er ihr hinterherrief, drehte sie sich um und konnte sehen, dass er sein Glied in der Hand hielt. Die alarmierten Polizeibeamten nahmen den Mann kurz darauf im Bereich des Eugensplatzes fest. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen setzten sie ihn wieder auf freien Fuß. In einem weiteren Fall saß eine 34-jährige Frau in der Taubenheimstraße auf einer Bank, als sich gegen 12.30 Uhr ein Unbekannter neben sie stellte und sein Glied aus der Hose holte. Die Frau flüchtete daraufhin. Sie beschrieb den Mann als zirka 30 Jahre alt, mit schwarzen Haaren und bekleidet mit einer Jacke sowie einer schwarzen Jogginghose. Zudem trug er eine gelbe Einkaufstüte mit sich. Ob es sich dabei um denselben Täter handelt ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Zeugen sowie weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Mitte: 18-Jährige sexuell belästigt – Zeugen und Geschädigte gesucht
Polizeibeamte haben am Montagabend (15.05.2023) einen 41 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, an der Keplerstraße eine 18-Jährige sexuell belästigt zu haben. Der Tatverdächtige saß gegen 20.10 Uhr auf einer Parkbank gegenüber der jungen Frau, als er seine Hose und Unterhose auszog und zu onanieren begann. Nachdem die 18-Jährige die Polizei rief, ging der Tatverdächtige weg. Die alarmierten Beamten nahmen ihn kurz darauf im Bereich einer Tankstelle vorläufig fest. Da der 41-Jährige äußerst aggressiv war und sich nicht beruhigen ließ, nahmen ihn die Beamten in Gewahrsam. Zeugen und weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Jugendgruppe schlägt auf 13 und 14 Jahre alte Jungen ein – Zeugen gesucht
Eine bislang unbekannte Gruppe Jugendlicher hat am Montag (15.05.2023) in der Überkinger Straße zwei Jungen im Alter von 13 und 14 Jahren geschlagen. Die beiden befanden sich gegen 13.45 Uhr auf dem oberen Parkdeck des Parkhauses Mühlgrün, als etwa zehn bis 15 Jugendliche auf sie zuliefen und einer von ihnen den 13-Jährigen aufforderte, ihm all seine Sachen auszuhändigen. Nachdem er dies verweigerte, schlug er ihm sowie weitere Jungen aus der Gruppe ins Gesicht, woraufhin der 13-Jährige zu Boden stürzte. Anschließend prügelten und traten sie weiter auf ihn ein und schlugen auch seinen 14-jährigen Freund. Sie stahlen die Mütze des 14-Jährigen und flüchteten anschließend über den Radweg am Neckarufer in verschiedene Richtungen. Alarmierte Rettungskräfte kümmerten sich um die beiden leicht verletzten Jungen und brachten sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Einer der Täter trug eine auffällige schwarz-orangene Sportjacke, auf welcher das Logo des Sportvereins Galatasaray im Brustbereich und der Schriftzug “Emre” auf dem Rücken angebracht waren. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Mutmaßlich betrunken mit E-Scooter gestürzt – 63-Jähriger schwer verletzt
Ein 63 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum Dienstag (16.05.2023) mit einem E-Scooter in der Straße Am Römerkastell gestürzt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Der 63-Jährige war kurz nach Mitternacht auf dem Gehweg der Straße Am Römerkastell in Richtung Essener Straße unterwegs. Auf Höhe der Bushaltestelle fuhr er über den Bordstein vom Gehweg auf die Straße und stürzte. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 63-Jährige mutmaßlich unter Alkohol und Drogeneinfluss stand und am Roller keine Versicherungskennzeichen vorhanden waren. Rettungskräfte kümmerten sich um den Verletzten und brachten ihn in ein Krankenhaus. Die Polizisten beschlagnahmten den Roller und veranlassten eine Blutprobe bei dem 63-Jährigen.

Stuttgart-Mühlhausen: Brand in Mehrfamilienhaus
Am Sonntagnachmittag (14.05.2023) geriet eine Küche in einer Wohnung am Eulenbühlweg in Brand. Ein Bewohner des Mehrfamilienhauses wählte gegen 15.30 Uhr den Notruf, nachdem er Flammen aus dem Fenster der Wohnung eines 27 Jahre alten Bewohners bemerkte. Die alarmierte Feuerwehr löschte daraufhin den Brand in der Küche. Alle Bewohner konnten nach Beendigung der Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Wohnung des 27-Jährigen blieb unbewohnbar. Es wurde niemand verletzt. Der Schaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf zirka Zehntausend Euro. Den ersten Ermittlungen zufolge war offenbar erhitztes Öl auf dem Herd in Brand geraten. Die Ermittlungen dauern an.

Stuttgart-Mitte: Bei Auseinandersetzung schwer verletzt – Zeugen gesucht
Polizeibeamte haben am Sonntag (14.05.2023) einen 37 Jahre alten Mann festgenommen, der im Verdacht steht, einen 30 Jahre alten Mann bei einer Auseinandersetzung im City Plaza schwer verletzt zu haben. Ersten Ermittlungen zufolge soll es zwischen den beiden Männern gegen 00.25 Uhr in der Paulinenstraße zunächst zu einem Streit gekommen sein, woraufhin der 30-Jährige den 37-Jährigen geschlagen und anschließend in das City Plaza geflüchtet sein soll. Als der 30-Jährige kurz darauf stürzte, soll der 37-Jährige den am Boden Liegenden eingeholt und ihm mehrfach in das Gesicht getreten haben. Zeugen hielten den aggressiven Tatverdächtigen fest und übergaben ihn den alarmierten Beamten. Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Der 37 Jahre alte türkische Staatsangehörige wurde am Sonntag (14.05.2023) auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Richter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +4971189905778 an die Kriminalpolizei zu wenden.

Stuttgart-Stadtgebiet: Alkoholisiert auf E-Scootern unterwegs – Polizei weist nochmals auf Promillegrenzen hin
Über ein Dutzend Personen waren in der Nacht zum Sonntag (13./14.05.2023) offenbar unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen auf E-Scootern unterwegs. Polizeibeamte führten zwischen 21.00 Uhr und 05.30 Uhr Verkehrskontrollen im Stadtgebiet durch und legten ihr Augenmerk insbesondere auf die Alkoholbeeinflussung bei Nutzern von E-Scootern. Die Beamten kontrollierten neben über 100 E-Scootern auch 58 Fahrzeuge und zehn Fahrräder oder Pecelecs. Während zehn Nutzer von E-Scootern unter Alkoholeinfluss standen stellten die Beamten bei zwei E-Scooterfahrern fest, dass sie unter Rauschgifteinfluss standen. Eine 16 Jahre alte Jugendliche war gegen 02.00 Uhr mit einem E-Scooter in der Königstraße unterwegs und stürzte. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass sie mutmaßlich unter Alkoholeinfluss stand. Die 16-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen einem Betreuer übergeben.
Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals ausdrücklich auf die bestehenden Promillegrenzen hin und fordert Verkehrsteilnehmer dazu auf, im Zweifel das Fahrzeug, sei es das Auto, Fahrrad oder E-Scooter stehen zu lassen und auf andere Verkehrsmittel, wie dem öffentlichen Nahverkehr, zurückzugreifen.

Stuttgart-Mitte: Kind sexuell belästigt – Zeugen und Geschädigte gesucht
Polizeibeamte haben am Sonntagnachmittag (14.05.2023) einen 26 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, ein Kind im mittleren Schlossgarten sexuell belästigt zu haben. Ein 29-jähriger Passant bemerkte den 26-Jährigen gegen 15.15 Uhr im Bereich des Biergartens bei der dortigen Fußgängerrampe und sah, wie er an seinem entblößten Glied manipulierte und dabei ein etwa 10-jähriges Mädchen anschaute. Das Mädchen erschrak und rannte mit der Mutter davon. Als der mutmaßliche Täter erkannte, dass der 29-Jährige die Polizei verständigte, soll er diesen geschlagen haben. Der entkleidete 26-jährige Tatverdächtige verhielt sich während seiner Festnahme durch die Polizeibeamten aggressiv und schlug einer 25 Jahre alten Beamtin in das Gesicht, die dadurch leichte Verletzungen erlitt. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden sie mutmaßliches Betäubungsmittel und beschlagnahmten es. Der Tatverdächtige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Zeugen und weiteren Geschädigten werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden.

Stuttgart-Mitte: 24-Jährige mutmaßlich sexuell belästigt – Zeugen gesucht
Polizeibeamte haben einen 32 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, am Freitagabend (12.05.2023) an der Stadtbahnhaltestelle Rathaus eine 24-jährige Passantin sexuell belästigt zu haben. Anschließend soll er versucht haben, den Tabakbeutel der Frau zu stehlen. Die 24-Jährige traf gegen 18.15 Uhr am Abgang vom Leonhardsplatz zur Stadtbahnhaltestelle Rathaus auf eine Personengruppe, in der sich auch der Tatverdächtige befand. Der 32-Jährige sprach die Frau an, drückte ihr fünf Euro in die Hand und fasste ihr an die Brust. Als sie weggehen wollte, versperrten ihr die Begleiter des Tatverdächtigen den Weg und der Tatverdächtige versuchte, ihren Tabakbeutel wegzunehmen. Polizeibeamte, die sich in der Nähe befanden, wurden auf den Sachverhalt aufmerksam und nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen setzten die Polizisten den 32-Jährigen wieder auf freien Fuß. Zeugen werden gebeten sich, unter der Rufnummer +4971189905778 bei den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei zu melden.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel