Die „Most-Krone“ für klassischen Most und Misch-Most

Kreis Böblingen.| Der Most, das schwäbische Nationalgetränk, wird traditionell im Landkreis Böblingen im Rahmen einer kreisweiten Mostprämierung gewürdigt. Prämiert werden dabei sowohl der beste Most als auch der beste „Misch-Most“. Termin ist Freitag, 26. April 2019, um 19 Uhr in der Steinturnhalle in Leonberg (Steinstr. 5). Mitmachen können Erzeuger aus dem Landkreis Böblingen oder alle, die Mitglied in einem Obst- und Gartenbauverein im Kreisverband Böblingen sind (max. 1 Probe je Haushalt). Achtung – mindestens die Hauptfrucht muss im Landkreis Böblingen gewachsen sein!

Die Anmeldung muss bis spätestens 22. April 2019 bei Albert Kaspari vorliegen (Tel. 07152 7644336 oder Mail: 43kaspari@gmail.com). Spätere Anmeldungen werden nicht berücksichtigt. Am 26. April müssen die Moste zwischen 17 und 18.30 Uhr in der Steinturnhalle angeliefert werden. Es braucht drei grüne 1-Liter-Flaschen mit Schraubverschluss und ohne Etikett.

Mostbereitung war früher die wichtigste Verarbeitungsart von heimischem Streuobst. Noch heute leistet dieses besondere Getränk einen Beitrag zum Erhalt der ökologisch wertvollen Streuobstwiesen. Die Prämierung macht regelmäßig besonderen Spaß, denn die „Mostmacher“ sind mit dabei. Und so wird fachmännisch geschlotzt und gekonnt gefachsimpelt. Denn jeder Most sieht anders aus und schmeckt anders. Eine durch den Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine aufgestellte Fachjury und alle Anwesenden probieren und entscheiden gemeinsam. Die Prämierung und Siegerehrung findet direkt im Anschluss statt.