Bittenfeld.| Rückraumspieler Dominik Weiß hat beim Handball-Bundesligisten TVB Stuttgart einen weiteren Zwei-Jahres Vertrag (bis 2021) unterschrieben. Zudem hat sich der Kontrakt mit Kreisläufer Manuel Späth dank einer Option automatisch um ein weiteres Jahr (bis 2020) verlängert.

Im Jahr 2009 wechselte Dominik Weiß von der SG Schorndorf in die 2. Liga zum TVB. Mit dem 2,09 Meter großen Shooter gelang es den Wild Boys 2015 in die 1. Handball- Bundesliga aufzusteigen und sich in den Folgejahren dort zu etablieren. In der aktuellen Saison ist Weiß mit 84 Toren der erfolgreichste Torschütze des TVB Stuttgart. Der linke Rückraumspieler hat beim TVB nun seinen Vertrag um weitere zwei Jahre, bis zum 30. Juni 2021 verlängert und geht damit nächstes Jahr in seine bereits 11. Spielzeit im Trikot der Blau-Weißen.

Manuel Späth hat im Sommer 2017 bei den Wild Boys einen Zwei-Jahres Vertrag mit einer Option auf eine einjährige Verlängerung unterzeichnet. Nun sind die Bedingungen der Klausel erfüllt und der Kontrakt des 2,00 Meter großen Kreisläufers und Abwehrchefs hat sich automatisch um ein weiteres Jahr, bis zum 30. Juni 2020 verlängert.

„Es ist einfach schön, das Vertrauen des Clubs zu spüren. Ich freue mich, dass ich noch mindestens in meine 12. Saison beim TVB gehen darf und werde alles dafür geben, damit wir unsere Ziele erreichen“, so Rückraumspieler Dominik Weiß.

„Ich freue mich auf mindestens ein weiteres Jahr im blau-weißen Trikot und meine insgesamt 14. Saison in der DKB Handball-Bundesliga. Aber jetzt liegt vorerst der Fokus auf den nächsten Spielen. Wir wollen möglichst schnell weiter punkten, um auch rechnerisch den Klassenerhalt zu erreichen“, so Kreisläufer Manuel Späth.

„Dominik geht nächstes Jahr bereits in seine 11. Spielzeit beim TVB. Seine Entwicklung in diesen Jahren ist enorm und wir sind überzeugt davon, dass er in Zukunft ein noch wichtigerer Eckpfeiler sowohl in der Abwehr als auch im Angriff für uns sein wird. Die Bedingungen der Option bei Manu sind nun erfüllt und er wird uns ein weiteres Jahr sowohl auf dem Platz aber auch als Führungspersönlichkeit abseits des Platzes weiterhelfen“, freut sich TVB-Geschäftsführer Jürgen Schweikardt.