Stuttgart.| Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat am Donnerstag, 21. Februar, dem Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart eröffnet, dass sie ein Ermittlungsverfahren gegen Bürgermeister Werner Wölfle eingeleitet hat. Der Oberbürgermeister hat der Staatsanwaltschaft die volle Unterstützung der Verwaltung zugesichert.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurde das Verfahren wegen des Verdachts der Untreue im Zusammenhang mit dem 2014 geschlossenen Beratungsvertrag zwischen der Internationalen Abteilung beim Klinikum Stuttgart (International Unit / IU) und dem kuwaitischen Gesundheitsministerium (MOH) eingeleitet. Dazu hat die Staatsanwaltschaft Akten und Computer sichergestellt.

Bürgermeister Wölfle war von August 2011 bis Juli 2016 Krankenhausbürgermeister und ist seither Bürgermeister für Soziales und gesellschaftliche Integration.