11.8 C
Ludwigsburg
Dienstag, 28. Mai , 2024

Begehbares Herz am Marktplatz Ludwigsburg

Tag der Organspende am 1. Juni Ludwigsburg.| Nach...

1. TCL-Jugend tanzt mit Rückenwind

Kreissparkasse unterstützt zweitägiges Trainingslager des 1. Tanzclubs...

Ein strahlend schöner Maientag

Rund 25.000 Besucherinnen und Besucher sowie Umzugsteilnehmer...
StartSportStuttgart Reds fahren den ersten Doppel-Erfolg ein

Stuttgart Reds fahren den ersten Doppel-Erfolg ein

SportStuttgart Reds fahren den ersten Doppel-Erfolg ein

Mit zwei beeindruckenden Siegen haben die Stuttgart Reds am Sonntag im hessischen Hünstetten eine „englische Woche“ in der 1. Baseball-Bundesliga abgeschlossen: Auf einen 12:2-Abbruchsieg im ersten Spiel folgte ein 5:0 „Shutout“.

Nur drei Tage nach dem Aufeinandertreffen im heimischen Ballpark auf dem Schnarrenberg, bei dem je ein Spiel gewonnen bzw. verloren wurde, mussten die Erstliga-Baseballer des TV Cannstatt erneut zweimal gegen Hünstetten Storm antreten.

Bereits das 1. Inning von Spiel 1 war ein Statement: Fünf Hits, darunter ein Homerun durch Jack Barrie, sowie zwei Walks sorgten für eine komfortable 6:0-Führung. Zwar gab auch Reds-Starter Kevin Riello im Gegenzug zwei Runs ab, doch die Reds legten bereits im dritten Inning nach. Für Hünstetten warf inzwischen der Ex-Stuttgarter José Pimentel. Er war keine hohe Hürde: Durch fünf weitere Hits bauten die Stuttgarter ihre Führung auf 11:2 aus. Während die Reds ihren Gegner defensiv überzeugend im Griff hatten, reichte ein weiterer Punkt im 4. Inning aus, um das Spiel frühzeitig – auf Grund eines 10-Punkte-Vorsprungs – beenden zu können. Der „Win“ ging an Kevin Riello, der fünf Strikeouts warf, aber keinen Walk zuließ. Herausragend in der Offensive war Jack Barrie mit drei Hits und vier Runs-batted-in. Je zwei der insgesamt 13 Hits gingen außerdem auf das Konto von Austin Bull, Moritz van Bergen, Jannik Denz, Moritz Köhler und Jonathan Schäffer.

Spiel 2 startete Yaferson Lopez auf dem Pitchers Mound und lieferte sich mit Hünstettens Jesse Remington vier Innings lang ein Pitcher-Duell. Im fünften Inning schließlich fanden die Reds die richtigen Schwünge gegen den US-Amerikaner: Fünf Hits durch Danilo Weber, Yannick Witt, Benedikt Schäffer, Austin Bull und Moritz van Bergen brachten eine 3:0-Führung. Ein Homerun durch Danilo Weber führte im 6. Inning zum 4:0 bevor Moritz van Bergen im 7. Spieldurchgang den 5:0-Endstand erzielte.

Yaferson Lopez warf mit nur 49 Pitches in 7 Innings ein „Complete Game Shutout“ und fuhr damit seinen zweiten „Win“ der Saison ein. Moritz van Bergen hatte drei der zehn Hits seines Teams sowie zwei RBI. Danilo Weber sorgte für zwei Hits wie auch Austin Bull, der damit seinen Schlagdurchschnitt auf imposante 0.511 schraubte.

Mit jetzt 6 Siegen und 8 Niederlagen haben die Stuttgart Reds wieder Anschluss an die Teams aus Mainz und München-Haar gefunden, die mit je 6 Siegen und 6 Niederlagen Platz 3 und 4 der Tabelle belegen. Was die Siege gegen Hünstetten wert sind, wird sich am übernächsten Wochenende zeigen, wenn die Stuttgart Reds zweimal auf den Deutschen Meister Heidenheim Heideköpfe treffen – am Freitag, 24. Mai, in Heidenheim und dann am Sonntag, 26 Mai, ab 13 Uhr im TVC-Ballpark in Cannstatt.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel