13.7 C
Ludwigsburg
Dienstag, 18. Juni , 2024

Verkehrshinweise zum Spiel Deutschland – Ungarn am Mittwoch

Stuttgart.| Das Team der deutschen Nationalmannschaft steht...

Traumstart: 5:1 gegen Schottland im Eröffnungsspiel

Die deutsche Nationalmannschaft ist nach Maß ins...
StartLokalesWinnendenMietvertrag über Mobilfunkstandort Haselstein abgeschlossen

Mietvertrag über Mobilfunkstandort Haselstein abgeschlossen

LokalesWinnendenMietvertrag über Mobilfunkstandort Haselstein abgeschlossen

Winnenden.| Lange hat sie gedauert, die Suche nach einem geeigneten Standort für einen Mobilfunkmasten zur Verbesserung des Mobilfunkempfangs der Winnender Teilorte Breuningsweiler und Hanweiler.

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom wurden verschiedene Standortalternativen geprüft und wieder verworfen. Schließlich wurde man im städtischen Forst im Gebiet Haselstein fündig. Mit dem neuen Standort will die Telekom ihr Mobilfunknetz weiter ausbauen, um dem ständigen wachsenden Bedarf nach mehr Bandbreite Rechnung zu tragen.

Mit dem Bau des Mastens wurde seitens der Telekom die Deutsche Funktum GmbH beauftragt. Als eigenständiges Unternehmen bietet sie auch anderen Mobilfunkbetreibern eine Mitnutzung des neuen Standortes an. Der hierfür erforderliche Mietvertrag konnte noch in den letzten Tagen des alten Jahres durch den Mieter, die Deutsche Funkturm GmbH, und Oberbürgermeister Hartmut Holzwarth unterzeichnet werden. Damit konnte der Vertrag zum Jahresbeginn 2024 in Kraft treten.

Die Deutsche Funkturm GmbH beabsichtigt nun, die Planungen rasch voranzutreiben und baldmöglichst ein Baugesuch zur Genehmigung einzureichen. Mit den Arbeiten zur Errichtung des Mastens soll nach Möglichkeit noch im Jahr 2024 begonnen werden.

Die zeitgemäße Anbindung der Stadtteile Breuningsweiler und Hanweiler rückt damit ein Stückchen näher. Nach der Errichtung des Mastens wird die Antennentechnik montiert und in das Mobilfunknetz der Telekom integriert. Die fertige Anlage muss dann von der Bundesnetzagentur abgenommen und freigegeben werden. Bis der neue Standort den Betrieb aufnehmen kann, wird es allerdings noch rund eineinhalb bis zwei Jahre dauern.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel